Go to Homepage » Gartenpflanzen » Stauden » Blühstauden » Agapanthus schneiden: so gelingt es

Agapanthus schneiden: so gelingt es

Agapanthus schneiden

Die Schmucklilie ist in den hiesigen Breitengraden zu einer beliebten Kübelpflanze geworden. Deshalb stellt sich ganz besonders die Frage nach der richtigen Pflege, zu der auch der Schnitt gehört. So schneiden Sie Agapanthus richtig.

Auf den Punkt gebracht

  • es gibt sowohl immergrüne als auch sommergrüne Sorten
  • Schneiden von Verblühtem stimuliert Wachstum neuer Blütenstängel
  • bei Vermehrung durch Samen Blüten nicht schneiden, sondern ausreifen lassen
  • Entfernen verblühter Teile hat auch optischen Effekt
  • beim Schneiden vor dem Winter auf Sorte achten

Zwei verschiedene Arten

Von Agapanthus gibt es zwei verschiedene Arten. Zum einen die Schmucklilien, die im Herbst ihre Blätter verlieren und zum anderen solche, die immergrün sind:

  • eine Sorte bildet gelbe Blätter im Herbst
  • sogenannte blatteinziehende Sorten
  • im Winter verbleibt nur das unterirdische Rhizom
  • Pflanze treibt im Frühling wieder neu aus
  • andere Sorte bleibt immergrün
  • mit Blättern ins Winterquartier stellen
  • grüne Blätter sollten nicht entfernt werden

Schnittwerkzeug

Wenn verblühtes oder gelbe Blätter von den Schmucklilien entfernt werden sollen, dann wird hierfür auch das richtige Schneidematerial benötigt. Da sich sowohl Blütenstängel als auch Blätter einfach entfernen lassen, reicht in der Regel eine gute Haushaltsschere oder eine leichte Gartenschere aus. Allerdings müssen vor dem Schnitt ein paar Dinge beachtet werden:

Gartenschere schärfen
Verwenden Sie bei Schnittvorgängen jeglicher Art an Pflanzen immer sauberes und scharfes Schnittwerkzeug!
  • nur sauberes und scharfes Schnittwerkzeug nutzen
  • vor dem Schnitt nochmals reinigen
  • am besten desinfizieren
  • reiner Alkohol aus der Apotheke genügt
  • alternativ Desinfektionsmittel aus Gartenfachmarkt nutzen
  • direkt vor dem Schneiden säubern
  • auf der Schnittseite könnten sonst Bakterien oder Pilze sitzen
  • gelangten beim Schneidevorgang so direkt in Pflanze
  • Schädigung und Schwächung möglich

Verblühtes entfernen

Verblühte Blüten sehen immer unansehnlich aus. Damit die Pflanze auch nach dem Verblühen noch dekorativ erscheint, können Sie die Blütenstängel der Agapanthus komplett schneiden:

  • direkt unten an der Basis
  • hierbei handelt es sich auch um eine Pflegemaßnahme
  • regt Blütenbildung an
  • kräftigt Wachstum der Pflanze
  • Samen ausreifen lassen kostet zusätzliche Kraft
  • Energie fehlt dann für anderes

Tipp: Wenn Sie die Schmucklilie vermehren möchten, dann benötigen Sie hierfür nicht unbedingt die Samen. Die Pflanze bildet unterirdische Rhizome und kann durch Teilung ganz einfach vermehrt werden.

Blätter entfernen

Der richtige Zeitpunkt, um die Blätter zu entfernen ist immer dann, wenn diese gelb werden. Gerade auch dann, wenn es sich um eine immergrüne Lilie handelt, die plötzlich gelbe Blätter bekommt.

Gelbe Blätter an Agapanthus
Gelbe Blätter, egal aus welchen Gründen sie entstanden sind, sollten immer schnell entfernt werden.

Zu diesen Gründen zählen unter anderem:

  • zu starke Sonneneinstrahlung
  • Sonnenbrand in Form von gelben Flecken
  • Alter des Blattes
  • solche Blätter zur Vorbeugung entfernen
  • sonst Fäulnis und Schimmel möglich
  • Schwächung der Pflanze

Vor dem Winter schneiden

Nicht alle Schmucklilien werden vor dem Überwintern geschnitten. Der richtige Zeitpunkt, um die gelben Blätter bei den blättereinziehenden Sorten der Agapanthus zu schneiden, ist der Herbst vor dem Einzug ins Winterquartier:

  • alle gelben Blätter entfernen
  • Rhizome verbleiben in Erde
  • benötigen bei Überwinterung kein Licht
  • können bis zum Frühjahr in dunklen Raum gestellt werden

Hinweis: Die gelben Blätter sollten sofort entfernt werden, wenn sie sichtbar sind. Denn anders als bei Zwiebelblumen sollten diese nicht an der Pflanze verbleiben, bis sie trocken sind, da hieraus keine Kraft für die nächste Saison gezogen werden muss.

Häufig gestellte Fragen

Soll ich die alten Blütenstände auch entfernen, wenn ich die Samen benötige?

Wenn Sie die Samen der Schmucklilie benötigen um neue Pflanzen auszusäen, dann sollten Sie die Blütenstände nach dem Verblühen noch ausreifen lassen. So kann sich die Pflanze selbst über die Samen vermehren oder Sie entnehmen den getrockneten Blüten später die Samen und säen selbst aus. Im September beginnt die Samenreife, bis dahin sollten Verblühtes an der Pflanze verbleiben.

Habe ich etwas falsch gemacht, wenn ich die Blätter im Herbst nicht schneide?

Gerade, wenn Ihr Agapanthus noch neu ist und Sie nicht wissen, um welche Sorte es sich handelt, sollten Sie die Pflanze wie eine immergrüne Lilie behandeln und an einem hellen Ort mit Blättern überwintern. Werden dann immer mehr Blätter gelb, handelt es sich wahrscheinlich um eine Sorte, die die Blätter im Herbst einzieht. In dem Fall entfernen Sie alle gelben Blätter und stellen die Pflanze dunkel.

Was passiert, wenn ich vergesse, bei meinem Agapanthus die Blütenstände zu entfernen?

In diesem Fall passiert nicht viel, außer dass die Pflanze ihre ganze Kraft in das Verwelkte und die Ausbildung der Samen steckt. Diese werden nach dem Reifen rund um die Mutterpflanze verteilt und es kann passieren, dass hier dann überall neue Schmucklilien aus dem Boden schießen. Sind diese dann allerdings nicht im Topf kultiviert, werden sie den Winter nicht überleben. Die Blütenstängel können Sie dann auch im Herbst oder spätestens im Frühjahr vor dem neuen Austrieb entfernen.

Mirko ist zwar studierter Anglist, beherrscht aber auch die Sprache der Pflanzen perfekt. Er wuchs quasi im Schrebergarten seiner Großeltern auf und verbringt den Großteil seiner Freizeit in der Natur, wenn er nicht gerade schreibt.

Scroll Up