Go to Homepage » Gartenpflanzen » Stauden » Blühstauden » Agapanthus teilen in 8 Schritten: Anleitung

Agapanthus teilen in 8 Schritten: Anleitung

Agapanthus teilen - Titel

Wenn Sie Ihre Agapanthus teilen wollen, müssen Sie bestimmte Schritte beachten. Die einzelnen Punkte sorgen dafür, dass die Schmucklilie durch die Teilung keine Schäden davonträgt und danach effektiv anwachsen kann.

Auf den Punkt gebracht

  • Schmucklilien werden im Frühjahr geteilt
  • Wurzelballen lässt sich halbieren oder vierteln
  • anspruchslos ans Pflanzsubstrat
  • benötigt Drainage
  • meist keine Blüte im Jahr nach der Teilung

Zeitpunkt

Einer der wichtigsten Schritte beim Teilen der Schmucklilien ist der richtige Zeitpunkt. Wird der falsche Termin gewählt, kann es zu starken Beschädigungen der Pflanze kommen, was wiederum die Wurzelbildung der Teilstücke negativ beeinflusst. Aus diesem Grund sollten Sie immer auf den richtigen Termin achten. Da eine Teilung entweder als Mittel zur Vermehrung oder zur Reduzierung der Wurzelballengröße verwendet wird, müssen Sie sie zur gleichen Zeit umtopfen. Das heißt, der perfekte Termin fällt auf den April, wenn die Schmucklilie neue Blätter ausbildet und langsam aus dem Winterquartier auszieht. Im Durchschnitt müssen Sie alle drei bis vier Jahre Ihre Agapanthus teilen, da sie sonst den Kübel sprengen.

Werkzeuge & Utensilien

Damit die Teilung der Agapanthus gelingt, benötigen Sie die richtige Ausrüstung. Diese lässt sich glücklicherweise schnell besorgen, denn die meisten Hilfsmittel haben Sie wahrscheinlich bereits zu Hause. Wichtig für die Teilung ist vor allem das verwendete Werkzeug. Sie benötigen eines der folgenden, um den Wurzelballen in der Mitte zu teilen:

  • Spaten
  • Handsäge
  • Messer
  • Spaltaxt
  • Meißel und Hammer
Spaten

Achten Sie darauf, dass die Schneidewerkzeuge desinfiziert und scharf sind. Dadurch vermeiden Sie das Eindringen möglicher Krankheitserreger in die Schnittstellen der Ableger. Neben diesen ist der richtige Topf wichtig. Er sollte über Abzugslöcher verfügen, damit sich keine Staunässe bildet. Der Topf sollte etwas größer als die Hälfte des Kübels der Mutterpflanze sein. Schmucklilien mögen es etwas enger. Aus diesem Grund sollten die Ableger der Schmucklilie nicht in zu große Töpfe gesetzt werden. Weiterhin sollten Sie die folgenden Hilfsmittel nutzen, wenn Sie Ihre Agapanthus teilen:

  • Gartenhandschuhe
  • festes Schuhwerk

Substrat

Um Ihre Agapanthus teilen zu können, benötigen Sie zudem noch Substrat. Frisches Pflanzsubstrat fixiert die Ableger der Schmucklilie im neuen Pflanzkübel und versorgt sie mit allen nötigen Nährstoffen über die erste Saison. Da Schmucklilien keine großen Ansprüche an die Erde stellen, können Sie eines der folgenden Substrate verwenden:

  • Kübelpflanzenerde
  • Gartenerde

Das Pflanzsubstrat wird mit einem Teil frischem Kompost und ein wenig Kies angereichert. Dadurch verbessert sich die Struktur des Substrats, was für einen besseren Halt und eine gute Versorgung mit Feuchtigkeit und Nährstoffen sorgt. Sie müssen sich dadurch keine Sorgen um eine mögliche Staunässe machen.

Kompost umgraben
Kompost reichert ihr Erde mit Nährstoffen an.

Hinweis: Die Gartenerde muss vor der Verwendung sterilisiert werden, damit sich keine Bakterien, Keime, Pilze oder Insekteneier mehr in dieser befinden.

Agapanthus teilen: Anleitung

Sobald Sie das Pflanzsubstrat und die Ausrüstung vorbereitet haben, kann es mit der Teilung losgehen. Suchen Sie sich einen Platz im Garten oder auf Ihrem Grundstück, auf dem Sie ausreichend Platz haben, wenn Sie große Schmucklilien besitzen. Der Aufwand kann je nach Größe Ihres Exemplars intensiv ausfallen. Platzmangel erschwert das Vorgehen ungemein. Die folgende Anleitung erklärt Ihnen den Ablauf der Teilung:

  1. Pflanze aus Topf lösen
    • dafür Erde im Kübel lockern
    • vorsichtig vorgehen
    • Rhizome sollten nicht beschädigt werden
    • meist viel Kraft notwendig
  2. Erde nicht von Wurzelballen entfernen
  3. in Hälften oder Viertel teilen
    • abhängig von Größe der Pflanze
  4. Teilstücke zur Seite legen
  5. Kübel mit Drainage ausstatten
    • Drainagematerial: Kies, Blähton
    • Drainageschicht: 10 cm hoch
  6. Teilstück einsetzen
    • muss gerade sitzen
  7. mit Erde auffüllen
  8. vorsichtig andrücken & angießen
Agapanthus, Schmucklilie richtig überwintern

Tipp: Spannen Sie den Wurzelballen idealerweise in einen Schraubstock ein oder bitten Sie eine Person um Hilfe, wenn es sich um ein großes Exemplar handelt. Die Rhizome sind sehr robust und es ist manchmal etwas Kraft zum Teilen notwendig.

Pflege nach Teilung

Nachdem Sie die Pflanzen geteilt und eingetopft haben, müssen Sie die Ableger auf eine bestimmte Weise pflegen. Dadurch unterstützen Sie das Anwachsen und die Etablierung der Teilstücke im Substrat. Besonders wichtig ist das richtige Gießen nach dem Teilen, damit die Teilstücke nicht sofort austrocknen. Wässern Sie die Teilstücke über die ersten Wochen nach der Pflanzung in den neuen Topf gut. Überprüfen Sie dafür die Erde regelmäßig auf Feuchtigkeit und wässern Sie nach Bedarf. Überprüft wird die Erde über die Fingerprobe. Sobald die oberste Erdschicht angetrocknet ist, wässern Sie. Es ist nicht notwendig, die Agapanthus nach der Teilung zu düngen. Die mit Nährstoffen angereicherte Erde reicht vollkommen aus.

Hinweis: Die Pflanzen werden nach dem Teilen auf die gleiche Weise wie vorher überwintert. Die Winterroutine müssen Sie nicht anpassen.

Häufig gestellte Fragen

Warum blühen die Schmucklilien nach der Teilung nicht?

Die Teilung setzt der Afrikanischen Lilie stark zu. Sie müssen damit rechnen, dass nach der Teilung mindestens eine Saison ohne Blüte vergehen kann. Je nach Empfindlichkeit der Art oder Sorte können sogar zwei bis drei Jahre vergehen, bis sich die nächste Blüte zeigt. Andere wiederum blühen noch im Jahr der Teilung, wenn Sie Glück haben.

Wie lässt sich eine festgesetzte Schmucklilie aus dem Topf lösen?

Die Rhizome der Amaryllisgewächse können abhängig vom Grad der Durchwurzelung dazu führen, dass sich die Pflanze nicht einfach so aus dem Topf lösen lässt. Ist das der Fall, müssen Sie zur Säge greifen. Schneiden Sie ein großes Loch in den Boden, ohne den unteren Rand des Kübels zu beschädigen. Danach können Sie die Lilie leichter aus dem Topf entfernen.

Welche Art von Pflanzkübel bietet sich für die Agapanthus an?

Damit sich die einzelnen Teilstücke nach dem Eintopfen entfalten können, sollten Sie auf Kübel aus Ton oder Keramik verzichten, da diese leicht beschädigt werden. Idealerweise setzen Sie aufgrund der niedrigen Anschaffungskosten auf Kunststofftöpfe. Bei diesen ist es nicht so schlimm, wenn sie gesprengt werden.

Maria liebt die exotische Pflanzenwelt. Neben ihrem Zitronenbaum "John Lemon" findet man bei ihr Zuhause unter anderem auch ein Avocado-Bäumchen und eine Ananas-Pflanze.

Scroll Up