Agaphantus umtopfen - Titel

Mit den Jahren wird das Wurzelwerk der Schmucklilie zu groß für den Kübel. In diesem Fall müssen Sie die Agapanthus umtopfen. Die wichtigsten Schritte werden Ihnen in diesem Ratgeber erklärt.

Auf den Punkt gebracht

  • umgetopft wird im Frühling
  • notwendig, wenn Kübel durchwurzelt ist
  • Kübelgröße muss stimmen
  • Drainage wichtig

Zeitpunkt

Damit es beim Umtopfen der Schmucklilien nicht zu Problemen durch zu kühle Temperaturen kommt, sollten Sie immer den Frühling für dieses Projekt wählen. Besonders gut geeignet ist der April, wenn die Schmucklilie neue Blätter ausbildet und sich kleine Ableger bilden. Glücklicherweise reduziert sich das Umtopfen auf alle paar Jahre, wenn der Kübel vollkommen durchwurzelt ist. Das erkennen Sie, wenn Wurzeln entweder unten aus den Abzugslöchern wachen oder über den Kübelrand ragen. In diesem Fall müssen Sie so schnell wie möglich umtopfen.

Utensilien

Neben einem passenden Kübel benötigen Sie nur wenige Utensilien zum Umtopfen. Die folgende Liste gibt Ihnen einen Überblick über die Hilfsmittel:

  • Gartenhandschuhe
  • Gartenschere
Schmucklilie (Agapanthus)
Schmucklilie (Agapanthus)

Substrat vorbereiten

Wenn Sie Ihre Agapanthus umtopfen ist die Auswahl des richtigen Substrats nicht schwierig. Die Pflanzen sind äußerst anspruchslos an ihren Boden. Sie geben sich mit den folgenden Substraten zufrieden:

  • Gartenerde
  • Kübelpflanzenerde

Bedenken Sie die Gartenerde vor der Nutzung zu sterilisieren, damit keine Krankheitserreger der Pflanze zusetzen. Düngen Sie das Kübelsubstrat mit einer Handvoll reifen Kompost. Das reicht für die Nährstoffversorgung in der ersten Saison vollkommen aus. Weiterhin empfiehlt es sich, Kies oder Quarzsand in das Pflanzsubstrat zu mischen. Dadurch verbessern Sie die Drainage und Struktur des Substrats.

Topf auswählen

Die Auswahl des richtigen Topfes für die Schmucklilien ist wichtig. Damit sie ungestört über mehrere Jahre wachsen kann, sollte die Topfgröße nicht zu klein gewählt werden. Da Schmucklilien es dennoch nicht zu freiräumig mögen, sollten Sie einen Topf wählen, der nur ein wenig größer als der bisherige Kübel ist. Maximal 15 Prozent reichen für die Pflanze vollkommen aus. Neben der Größe des Topfes muss dieser noch über Abzugslöcher verfügen. Agapanthus sind empfindlich auf Staunässe und können schnell aufgrund von zu viel Feuchtigkeit eingehen.

Hinweis: Für Schmucklilien empfiehlt sich die Nutzung von Kübeln aus Kunststoff, da diese deutlich günstiger sind. Falls eines der Agapanthus-Exemplare durchbricht, halten sich die Anschaffungskosten eines neuen Kübels gering.

Agapanthus umtopfen: Anleitung

Eine Agapanthus umtopfen ist nicht wirklich schwer, wenn Sie die notwendigen Utensilien zur Verfügung und die richtige Topfgröße ausgewählt haben. Die folgende Anleitung geht auf die einzelnen Schritte ein, mit denen Sie die Agapanthus umtopfen:

Agapanthus im Kübel
  • Lilie vorsichtig aus Topf lösen
  • Wurzelballen nicht beschädigen
  • Erde nicht entfernen
  • auf kranke, abgestorbene oder verfaulte Wurzeln überprüfen
  • betroffene Wurzeln entfernen
  • Drainage in neuem Kübel anlegen
  • Drainageschicht: 10 cm hoch
  • Drainagematerial: Kies, Blähton
  • Pflanze in Kübel setzen
  • mit Substrat auffüllen
  • leicht andrücken
  • gut angießen
  • am idealen Standort platzieren

Hinweis: Zu zweit lässt sich die Afrikanische Lilie deutlich einfacher aus dem Kübel lösen. Eine Person zieht dabei vorsichtig den Kübel vom Wurzelballen ab, während die andere die Agapanthus festhält.

Umtopfen: Pflege danach

Nach dem Umtopfen ist es wichtig, dass Sie die Schmucklilien mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen. Dadurch können die Rhizome schneller neue Wurzeln ausbilden und sich im Kübel etablieren, was sich wiederum vorteilhaft auf die Vitalität der Pflanze auswirkt. Gießen Sie die Pflanze immer nach Bedarf. Sobald die oberste Substratschicht angetrocknet ist, gießen Sie nach. Düngen müssen Sie nicht, wenn Sie das Substrat mit Kompost angereichert haben. Eine regelmäßige Düngung ist erst wieder ab der nächsten Saison notwendig, wenn langsam der Kompost verbraucht wurde.

Häufig gestellte Fragen

Kann die Schmucklilie beim Umtopfen geteilt werden?

Ja, wenn Sie keinen größeren Topf verwenden wollen, empfiehlt es sich, die Schmucklilien zu teilen. Der Termin zum Umtopfen verändert sich dadurch nicht. Geteilt wird der Wurzelballen bspw. mit einem Spaten oder Sägen direkt in der Mitte. Die Teilstücke werden danach in frisches Pflanzsubstrat und einen passenden Topf gesetzt. Kräftig angießen und Sie haben Ihre Afrikanische Lilie vermehrt.

Wie lässt sich die Lilie leichter aus dem Topf lösen?

Falls es sich um ein Exemplar mit einem ausgeprägten Wurzelsystem handelt, lässt es sich nicht immer mit reiner Muskelkraft auf dem Topf lösen. Lässt sich die Pflanze partout nicht aus dem Kübel entfernen, müssen Sie den Boden aufschneiden. Danach lässt sich die Pflanze einfacher entfernen.

Warum blüht die Schmucklilie nach dem Umtopfen nicht?

Keine Sorge, das ist ganz normal. Die Gewächse benötigen etwas Zeit zum Anwachsen, bevor sie wieder neue Blüten ausbilden können. Abhängig von der Art und Sorte der Schmuckliliengewächse kann das ein bis drei Saisons dauern. Sie müssen sich nur gedulden und das Gewächs gut pflegen, bis sich die nächste Blüte zeigt.