Balkonpflanzen im Herbst – 30 Blumen für August, September & Oktober

Balkonpflanzen im Herbst

Im Spätsommer ist es mit der Schönheit von Geranien, Petunien und anderen Sommerblumen vorbei. Für ein stimmungsvolles Kolorit sorgen nunmehr andere Balkonpflanzen mit farbenfrohen Blüten, bunten Blättern und roten Beeren. Es dominieren warme Farbtöne in gewagten Kompositionen, vom warmen Orange und satten Rot bis zum furiosen Brombeerviolett. Mit diesen 30 Blumen und Pflanzen für August, September und Oktober treibt der Herbst es bunt auf Ihrem Balkon für einen krönenden Jahresabschluss.

Inspirationen für August und September

Das nahende Ende der Sommersaison ist kein Grund, auf dem Balkon pastorale Ruhe einkehren zu lassen. Im Gegenteil läuten Sie mit den folgenden Balkonpflanzen einen sehenswerten Übergang in den Winter ein.

Blumen

Storchschnabel (Geranium Hybride ‚Rozanne‘)

Die violettblauen Blüten mit dem dekorativen weißen Auge verwandeln den herbstlichen Balkon in ein Blütenmärchen. Die Premium-Sorte ‚Rozanne‘ repräsentiert in dieser Selektion die große Storchschnabel-Sortenfamilie. Im Gegensatz zu den optisch verwandten Pelargonien, halten Geranium problemlos durch bis zum ersten Frost.

  • Blütezeit: Mai bis November
  • Wuchshöhe: 30 bis 60 cm
Storchschnabel
Storchschnabel

Purpurglöckchen (Heuchera Hybride ‚Mocha‘)

Ideal für alle Pflanzkübel mit 5 Litern Volumen ist dieses farbenfrohe Purpurglöckchen. Wenn sich die cremeweißen Blüten über den dunkelrot-braunen Schmuckblättern erheben, sind die kurzlebigen Sommerblumen schnell vergessen. Nach der Blütezeit verweilen die bunten Blätter den ganzen Winter hindurch an der Pflanze, ohne zu verblassen.

  • Blütezeit: Ende August bis Anfang November
  • Wuchshöhe: 30 bis 50 cm
Purpurglöckchen
Purpurglöckchen

Dunkle Blaunessel (Agastache Rugosa-Hybride ‚Black Adder‘)

Die grandiose Blaunessel begeistert mit dunkel-blauvioletten Blütenkolben, die sich straff aufrecht gen Himmel strecken. Die dünn behaarten, herzförmigen Blätter unterstreichen die natürliche Schönheit der ostasiatischen Schmuck- und Duftpflanze, die ab dem Spätsommer zu den eindrucksvollsten Balkonblumen zählt.

  • Blütezeit: August bis Anfang/Mitte November
  • Wuchshöhe: 60 bis 80 cm
Dunkle Blaunessel, Duftnessel
Dunkle Blaunessel, Duftnessel

Teppich-Myrten-Aster (Aster ericoides ‚Snowflurry‘)

Die zierlichen, weißen Körbchenblüten dieser Balkonblumen muten an, wie ein vorwinterliches Schneegestöber. Eine besondere Fülle im Erscheinungsbild erzeugen die filigranen, linealen Blätter, die erst spät im Jahr abgeworfen werden. Mit ihrem kriechenden Wuchs inszenieren sich die Teppich-Myrten-Astern als hängende Balkonpflanzen für Ampeln und Kästen.

  • Blütezeit: September bis November
  • Wuchslänge: 20 bis 30 cm

Goldhaar-Aster (Aster linosyris)

Märchenhafte Blütenpracht ist nicht dem Sommer vorbehalten, wie die Goldhaar-Aster beweist. Die gold-gelben Blütenköpfchen leuchten auf dem Balkon mit der herbstlichen Sonne um die Wette und sind auch mit ihren wolligen Samenständen noch eine Augenweide. Dank einer robusten Winterhärte und den drahtigen Stängeln, bleibt der dekorative Aspekt bis zum Spätwinter erhalten.

  • Blütezeit: Juni bis November
  • Wuchshöhe: 40 bis 60 cm

Bartblume (Caryopteris x clandonensis ‚Kew Blue‘)

Blühende Halbsträucher erweisen sich als herbstliche Balkonpflanzen von besonderem Vorteil. Windige Tage und kühle Nächte können den robusten Schmuckstücken, wie dieser Bartblume, nichts anhaben. Vielmehr setzen die dichten, tief blauen Blütenbüschel an den straff aufrechten, silbrig-grauen Trieben augenfällige Akzente.

  • Blütezeit: Ende Juni bis zum ersten Frost
  • Wuchshöhe: 60 bis 80 cm
Bartblume
Bartblume

Goldkörbchen (Chrysogonum virginianum)

Wünschen Sie sich Balkonblumen mit einer langen Blütezeit und formschönen Blättern, sind Sie mit Goldkörbchen gut beraten. Die gold-gelben Schalenblüten zieren die einzigartigen Stauden ohne Unterlass vom Sommer bis in den Spätherbst und dienen als wertvolle Bienen- und Schmetterlingsweide. Die Sorte ‚Andre Viette‘ gedeiht kleiner als die reine Art und bildet dichte Blütenmatten in Kästen und Trögen.

  • Blütezeit: Mai bis November
  • Wuchshöhe: 5 bis 25 cm

Spanisches Gänseblümchen (Erigeron karvinskianus ‚Blütenmeer‘)

Diese Balkonblumen halten, was der Sortenname verspricht. Mit anmutigem Liebreiz steuern sie ihre weiß-rosafarbene Blütenpracht zur fantasievollen Herbstbepflanzung bei. Ausgezeichnet geeignet sind die kleinen Schönheiten als Unterpflanzung in Töpfen und großen Balkonkästen.

  • Blütezeit: Juni bis zum ersten Frost
  • Wuchshöhe: 20 bis 30 cm

Bartfaden (Penstemon fruticosus ‚Catherine de la Mere‘)

Wo sich auf dem herbstlichen Balkon ein Meer aus azurblauen Trompetenblumen ausbreitet, setzt sich der Bartfaden in Szene. Die mehrfach ausgezeichneten Balkonblumen begeistern mit langer Blütezeit, sofern die verwelkten Blüten regelmäßig ausgeputzt werden. Um ein kunterbuntes Erscheinungsbild zu kreieren, kombinieren Sie die Sortenmischung ‚Praecox Nanus Rondo‘ einfach hinzu, die in verschiedenen rosa und violetten Farbtönen gedeiht.

  • Blütezeit: Juni bis Oktober
  • Wuchshöhe: 30 bis 40 cm
Bartfaden
Bartfaden

Tipp: Kästen für die herbstliche Bepflanzung sollten möglichst tief und breit sein. Je größer das Volumen, desto besser sind die Wurzeln von Balkonpflanzen geschützt vor Frost. Eine Drainage aus Tonscherben beugt Staunässe nach einem Regenguss wirksam vor.

Blattschmuckpflanzen

Silbriger Wermut (Artemisia absinthium ‚Lambrook Mist‘)

Auf dem großen Balkon dienen majestätische Pflanzen im großen Kübel mit 20 Litern Volumen als Gerüstgeber. Ein ausgezeichneter Kandidat ist der Silbrige Wermut, dessen feingliedrige Blätter die Farben benachbarter, blühender Balkonpflanzen hervorheben. Dank einer gutmütigen Schnittverträglichkeit kann ein übermütiges Wachstum problemlos mit der Schere reguliert werden.

  • Blütezeit: Juli bis September
  • Wuchshöhe: 80 cm

Weißbunter Gundermann (Glechoma hederacea ‚Variegata‘)

Kaskaden weiß-bunter Schmuckblätter sind die Stärke dieser üppigen Balkonpflanzen. In Kästen, Trögen und Ampeln legt sich die Sorte gerne zu Füßen straff aufrechter Balkonblumen. Im Gegensatz zur reinen Art ist der Hybride nicht vollkommen winterhart. Dieses Manko gleich die Pflanze aus mit einem aromatischen Duft, der ihren hübschen Blättern entweicht.

  • Wuchshöhe: 15 bis 20 cm
  • Winterhärte: bis – 12 Grad Celsius
Weißbunter Gundermann
Weißbunter Gundermann

Silberblatt-Purpurglöckchen (Heuchera Hybride ‚Mint Frost‘)

Die kurze sommerliche Blütezeit steht bei diesen Balkonpflanzen nicht im Fokus. Vielmehr läuft das Silberblatt-Purpurglöckchen erst im Frühherbst auf zu seiner vollen Schönheit. Die wohlgeformten, mintgrünen Blätter sind durchzogen von dunkelgrünen Adern. Wenn im Spätherbst die Temperaturen fallen, färbt sich das Laub zart rosa, was mit den rötlichen Stängeln sehr schön harmoniert.

  • Blütezeit: Juni und Juli
  • Wuchshöhe: 25 bis 50 cm
Silberblatt-Purpurglöckchen
Silberblatt-Purpurglöckchen

Blühende Gräser

Diamantgras (Calamagrostis brachytricha)

Das Diamantgras kann getrost auf Blüten verzichten und ist dennoch eine Augenweide auf dem herbstlichen Balkon. Die hübsche Reitgras-Art punktet mit fluffig-weichen, silbrig-rosa Ähren, in denen am Morgen die Tautropfen wie Juwelen glitzern. Die elegant überhängenden Halme nehmen zum Ende des Sommers einen satten Bronzeton an, der im Kübel mit 10 Litern Volumen die kreative Herbstbepflanzung abrundet.

  • Ährenblüte: September bis November
  • Wuchshöhe: 70 bis 80 cm

Kleines Lampenputzergras (Pennisetum alopecuroides ‚Hameln‘)

Mit graziler Eleganz gesellt sich das Lampenputzergras zu Balkonblumen auf dem spätsommerlichen Balkon. Seine malerische Ährenblüte kann sich durchaus mit farbenprächtigen Stauden messen. Der halbkugelige Wuchs wird geformt von schmalen Blättern, die im Zentrum des Horstes straff aufrecht stehen und sich am Rand leicht biegen. Im Verlauf des Jahres durchlaufen die Halme einen Farbwechsel von mittelgrün nach kupferfarben.

  • Ährenblüte: September bis November
  • Wuchshöhe: 70 bis 90 cm
Lampenputzergras
Lampenputzergras

Weißbuntes Plattährengras (Chasmanthium latifolium ‚River Mist‘)

Die lockeren, lässig überhängenden Ährchen sind nicht der einzige Schmuck der formschönen Grashorste. Die gelungene Züchtung ‚River Mist‘ gedeiht mit Halmen, die mit weiß-bunten Längsstreifen verziert sind. Das reizende Ziergras bleibt im Vergleich zur reinen Art kompakter und kleiner, sodass es gerne in die herbstliche und winterliche Gestaltung von Balkon und Terrasse integriert wird. Überdies übertragen die ockerfarbenen Ähren als Vasenschmuck die Herbststimmung der Natur ins Haus.

  • Ährenblüte: August bis Oktober
  • Wuchshöhe: 60 bis 80 cm

Dekorative Optionen für Oktober

Im goldenen Oktober sollte der Balkon nicht leergefegt sein. Die folgenden Optionen für die Herbstbepflanzung stellen Ihnen Pflanzen und Blumen vor, denen selbst erste kalte Nächte nicht gleich den floralen Schneid abkaufen.

Balkonblumen

Herbst-Chrysantheme (Chrysanthemum Indicum-Hybride ‚Herbstrubin‘)

Stellvertretend für die farbenprächtige Schar von Herbst-Chrysanthemen, stellen wir Ihnen eine Premium-Züchtung vor mit rubinroten, gefüllten Blüten vor. Hervorgegangen aus russischen und asiatischen Eltern-Pflanzen, ist ‚Herbstrubin‘ gegen frostige Temperaturen bis – 10 Grad Celsius gewappnet. Bis in die Adventszeit hinein begeistert die Herbst-Chrysantheme mit ihren intensiv gefärbten Blüten an straff aufrechten und standfesten Stielen auf dem Balkon und der Terrasse, sofern ihr hier ein sonniger und geschützter Standort vergönnt ist.

  • Blütezeit: Oktober bis November/Dezember
  • Wuchshöhe: 100 bis 110 cm
Chrysantheme
Chrysantheme

Herbst-Alpenveilchen (Cyclamen hederifolium ‚Album‘)

Hinter ihrer zarten Silhouette verbirgt sich eine widerstandsfähige Konstitution. Im Gegensatz zu ihren Artgenossen auf der Fensterbank, wissen sich Herbst-Alpenveilchen als Balkonblumen gegen die Unbilden von Herbst und Winter zu behaupten. Nach einer anmutigen Blütezeit in unschuldigem Weiß, setzen die spitz-dreieckigen, dezent panaschierten Schmuckblätter dekorative Akzente im Kasten und Kübel.

  • Blütezeit: Ende Juli bis Anfang November
  • Wuchshöhe: 10 bis 15 cm

Winteraster (Chrysanthemum x hortorum ‚Bienchen‘)

Winterastern verkörpern das Idealbild blütenreicher Balkonblumen für den Pflanzkasten, die Ampel oder den Topf. Die Sorte ‚Bienchen‘ bringt mit ihren tief-gelben, gefüllten Blüten Licht in die dunklen Tage. Vergesellschaftet mit anderen Sorten dieser Blumen, zaubern Sie mit ‚Bienchen‘, dem dunkelrot blühenden Hybriden ‚Brennpunkt‘ oder der bronzenen Zwerg-Sorte ‚Kleiner Bernstein‘ Farbtupfer auf Balkon und Terrasse.

  • Blütezeit: September bis November
  • Wuchshöhe: 60 bis 80 cm

Kerzenknöterich (Polygonum amplexicaule ‚Inverleith‘)

Haben Sie ein Faible für hübsche Blütenkerzen auf dem herbstlichen Balkon, sind die klein bleibenden Sorten des Kerzenknöterichs eine gute Wahl. Die gelungene Züchtung ‚Inverleith‘ legt schon vor dem Ende des Sommers ihr Blütenkleid an und behauptet sich bis zum Spätherbst, ohne sich von ersten Frösten beeindrucken zu lassen. Setzen Sie die Blumen mit 25 cm Abstand eng nebeneinander, stützen sie sich gegenseitig. Alternativ nutzen Sie den niederliegenden Habitus für die Bepflanzung von Ampeln oder Hängekörben.

  • Blütezeit: Juli bis November
  • Wuchshöhe: 40 bis 60 cm
Kerzenknöterich
Kerzenknöterich

Tipp: Denken Sie bei der Herbstbepflanzung schon an den Frühling. Indem Sie Blumenzwiebeln für kurzstielige Frühblüher in den Kasten legen, erscheinen am Ende des Winters Krokusse, Hyazinthen und Märzenbrecher wie von Zauberhand mit ihrer grazilen Blütenpracht.

Blühende Kleinsträucher

Winterheide (Erica darleyensis)

Knospenblüher sind die perfekten Balkonpflanzen, um eine dekorative Herbstbepflanzung zu gestalten, die im Winter an Schönheit nicht einbüßt. An den Heidegewächsen erzeugen die Kelchblätter den Farbaspekt, ohne dass sich die Knospen öffnen. Das hat den Vorteil, dass keine Bestäubung stattfindet, was die Blütezeit auf viele Wochen und Monate verlängert. Ferner können nass-kalte Witterungseinflüsse den Knospenblüten keinen Schaden zufügen. Die Sorten ‚Kramer’s Rote‘ und ‚White Perfection‘ zählen zu den Kassenschlagern im Handel, weil sie mit ihren rosaroten und weißen Farben augenfällig kontrastieren.

  • Blütezeit: November/Dezember bis April/Mai
  • Wuchshöhe: 30 bis 40 cm

Schneeheide (Erica carnea ‚Golden Starlet‘)

Vorausschauend zwischen September und November im Kasten und Topf eingepflanzt, steht Ihr Balkon dank Schneeheide im Spätwinter nicht ohne Blüten da. Bis sich die zierlichen, weißen Blüten zeigen, punktet ‚Golden Starlet‘ mit unzähligen, nadelfeinen Blättern, die sich im Verlauf des Winters von grünlich-gelb nach reingelb färben. Mit ihrem kleinen Wuchs eignet sich Schneeheide ausgezeichnet als Unterpflanzung großer Balkonpflanzen, um mit ihren Polstern ein üppiges Gesamtbild zu erzeugen.

  • Blütezeit: Februar bis April
  • Wuchshöhe: 10 bis 15 cm

Lorbeer-Schneeball (Viburnum tinus ‚Gwenllian‘)

Immergrüne, blühende Balkonpflanzen für die kalte Jahreszeit haben Seltenheitswert. Der Lorbeer-Schneeball ist eine derartige Ausnahmeerscheinung. Wenn sich im Oktober die dunkelroten Knospen über dem dunkelgrünen, schimmernden Laub entwickeln, weckt ‚Gwennllian‘ die Vorfreude auf eine ungewöhnliche Blütezeit, die im November ihren Anfang nimmt. Die rosa-weißen Blüten bleiben Ihnen den ganzen Winter hindurch erhalten, was winterharten Balkonblumen in der Regel nicht gelingt. Seine malerische Schönheit bringt der kompakte Strauch sehr schön als Solitär im Kübel zur Geltung.

  • Blütezeit: November bis April
  • Wuchshöhe: 100 bis 150 cm
Lorbeer-Schneeball, lorbeerblättrige Schneeball
Lorbeer-Schneeball, lorbeerblättrige Schneeball

Fruchtschmuckpflanzen

Scheinbeere (Gaultheria procumbens)

Unter den klassischen Balkonpflanzen für die gekonnte Herbstbepflanzung hat sich die Scheinbeere einen Stammplatz verdient. Haben die rosa-weißen Blüten im August ihren floralen Charme verbreitet, verwandeln sie sich in den folgenden Wochen in verführerisch duftende Beeren. Mit dieser herrlichen Kombination aus immergrünen Blättern und rotem Fruchtschmuck, stehlen Teppichbeeren den Balkonblumen die Schau.

  • Blütezeit: Juli und August
  • Wuchshöhe: 10 bis 20 cm

Torfmyrte (Pernettya mucronata)

Das Zwerggehölz entstammt der Familie der Heidekrautgewächse. Von straff aufrechter Statur, glänzt die Torfmyrte mit großen, purpurroten oder weißen Beerenfrüchten, unter denen das immergrüne Laub nahezu verschwindet. Um halbschattige Standorte auf dem Balkon und der Terrasse zu verschönern, ist die Torfmyrte eine gute Wahl. Gerne gesellt sie sich zu Astern, Winterheide oder Ziergräsern, um mit fröhlichem Farbenspiel herbstliche Melancholie zu vertreiben.

  • Blütezeit: Mai bis Juli
  • Wuchshöhe: 50 bis 100 cm

Blattschmuckpflanzen

Steppen-Wolfsmilch (Euphorbia seguieriana ssp. niciciana)

Die facettenreiche Familie der Wolfsmilch-Pflanzen beteiligt sich mit der winterharten Steppen-Wolfsmilch gerne an der herbstlichen Dekoration von Balkon und Terrasse. Die Staude des Jahres 2013 trumpft auf mit gelben Scheinblüten und blau-grauen Blättern. Ihr hübsches Laub tragen die Balkonpflanzen den Winter hindurch, denn sie sind winterhart bis – 28 Grad Celsius.

  • Scheinblüte: ab Juni
  • Wuchshöhe: 30 bis 40 cm
Steppen-Wolfsmilch
Steppen-Wolfsmilch

Fetthenne (Sedum Telephium-Hybride ‚Karfunkelstein‘)

Mit dunkelroten Knospen, die sich zu cremeweißen, dunkelrosa und braunroten Blüten entfalten, nimmt das stimmungsvolle Farbenspiel von ‚Karfunkelstein‘ seinen Anfang. Ebenso sind die winterlichen Samenstände über dem blau-grauen Laub eine Augenweide. Im Gegensatz zu vielen anderen Balkonpflanzen gewinnen Fetthennen von Jahr zu Jahr an Schönheit und bleiben Ihnen bis zu 20 Jahre treu ergeben.

  • Blütezeit: Juli bis Oktober
  • Wuchshöhe: 40 bis 50 cm
Fetthenne
Fetthenne

Weißrand-Funkie (Hosta Hybride ‚El Nino‘)

Damit schattige Ecken auf dem herbstlichen Balkon mit grüner Lebendigkeit ausgestattet sind, steht die Weißrand-Funkie ‚El Nino‘ für Sie parat. Da sie deutlich kleiner bleibt, als die mächtigen Garten-Funkien, nimmt die Blattschmuckpflanze gerne im großen Kasten oder Topf ihren Platz ein.

  • Blütezeit: Juli
  • Wuchshöhe: 30 bis 40 cm
Weißrand-Funkie
Weißrand-Funkie

Buntlaubige Gräser

Blauschwingel (Festuca cinerea ‚Elijah Blue‘)

Eisblaue Grashalme und halbkugeliger Wuchs zeichnen das wunderschöne, winterharte Ziergras aus. Je sonniger der Standort, desto intensiver tritt die Farbe hervor. Darüber hinaus verfügen alle Blauschwingel über eine Winterhärte bis – 34 Grad Celsius, die im Pflanzgefäß freilich auf einen Wintermantel aus Jute oder Folie angewiesen ist.

  • Ährenblüte: Juli
  • Wuchshöhe: 10 bis 25 cm
Blauschwingel
Blauschwingel

Fuchsrote Segge (Carex buchananii)

Mit der Fuchsroten Segge hält spielerische Leichtigkeit Einzug auf dem herbstlichen und winterlichen Balkon. Die rotbraunen, filigranen Halme sind am Stängelende spiralförmig gedreht. Mit diesem Attribut können andere Ziergräser nicht aufwarten.

  • Ährenblüte: Juli
  • Wuchshöhe: 30 bis 50 cm

Japan-Segge (Carex morrowii ‚Icedance‘)

Winterhart, schattenverträglich und elegant verziert, wie ein Nadelstreifenanzug. Mit diesen Attributen empfiehlt sich die Japan-Segge ‚Icedance‘ als Solitär im Kübel oder vergesellschaftet sich mit Balkonblumen im großen Pflanzkasten. Da das asiatische Ziergras nicht vergrünt, leitet es im zeitigen Frühjahr mit einer hübschen Ährenblüte den Beginn der neuen Balkonsaison ein.

  • Ährenblüte: April bis Mai
  • Wuchshöhe: 30 bis 40 cm

Fazit

Auf dem sonnigen, warmen Balkon prahlen Sommerblumen mit ihren Blüten bis in den August hinein. Büßen Geranien und Petunien an Schönheit ein, übernehmen andere Balkonpflanzen das florale Zepter für eine dekorative Herbstbepflanzung. Diese Selektion stellt Ihnen 30 Pflanzen und Blumen vor für August, September und Oktober, die den besonderen Charakter dieser Jahreszeit zum Ausdruck bringen.

Rating: 3.7/5. From 3 votes.
Please wait...