Bananenbaum blüht - Titel

Ein Bananenbaum mir Blüten ist ein besonderes Highlight für Besitzer der tropischen Stauden. Bestimmte Punkte müssen Sie während der Blütezeit und beim Tragen der Bananenfrüchte beachten.

Auf den Punkt gebracht

  • Bananenbäume blühen frühestens nach zwei bis fünf Jahren, abhängig von der Temperatur und den Lichtverhältnissen
  • Die Pflege sollte während der Blüte nicht verändert werden
  • Blüten können je nach Standort, Wärme und verfügbarer Lichtmenge 80 bis 180 Tage blühen
  • Die Fruchtausbildung kann durch das Entfernen eines Teils der Blüte unterstützt werden
  • Eine erfolgreiche Ernte ist trotz guter Pflege in Mitteleuropa nicht garantiert

Während der Blüte

Glückwunsch. Sie haben es geschafft, eine Bananenstaude zum Blühen zu bringen. Sobald an Ihrem Exemplar (Musa) eine oder mehrere Bananenblüten in Farben von beige bis violett erkennbar sind, müssen Sie einen wichtigen Punkt beachten: Ändern Sie nicht die Pflegemaßnahmen. Bananen bilden nur Blüten, wenn sie sich am aktuellen Standort wohlfühlen. Das heißt, bis zu diesem Moment haben Sie alles richtig gemacht, was Ihnen der Bananenbaum über seine Blüte zeigt. Dennoch gibt es einige Aspekte, die Sie nun noch stärker beachten müssen, da das Gewächs mehr Energie aufwenden muss:

Blüten an einer Bananenpflanze
  • nicht austrocknen lassen
  • Düngen nicht vergessen
  • optional: Kalium verabreichen

Ansonsten sind Bananenstauden während der Blütezeit recht genügsam und sollten an sich nicht aus ihrer Routine gezogen werden. Da ein Bananenbaum zwischen zwei und fünf Jahren in den hiesigen Breiten für die Blütenbildung benötigt, würde eine plötzliche Veränderung der Gegebenheiten den Wachstumsrhythmus stören. Lehnen Sie sich also zurück und mit ein wenig mehr Glück können Sie sich über eine Frucht freuen.

Problematik: Früchte

Während die Blüte über einen längeren Zeitraum verzückt, kann es mit den Bananenfrüchten komplett anders aussehen. Das größte Problem der Stauden ist nämlich die Ungewissheit, ob der Bananenbaum nach der Blüte eine Frucht bildet. Nach der Blütenbildung muss die Bananenstaude für einen Zeitraum von bis zu 180 Tagen blühen, bevor es zur einer Fruchtbildung kommen kann. Bei gut gepflegten Exemplaren reichen 80 bis 100 Tage aus. Erkennbar ist die Fruchtbildung an kleinen Bananen, die zu Beginn eine dunkle Farbe haben. Sie garantieren aber nicht, dass die Ernte erfolgreich wird. Um zu erkennen, ob Sie die Bananen am Ende ernten können, müssen Sie die folgenden Anzeichen im Auge behalten:

  • Fruchtgröße: 10 bis 15 cm
  • heller, grünlicher Farbton
  • Pflanze schwächelt stark
  • Pflanze verliert Blätter

Viel zu häufig verfaulen die Früchte direkt an der Pflanze oder sie reifen nicht mehr aus. Aus diesem Grund sollten Sie genau überprüfen, ob es den Früchten schlechter geht. In den meisten Fällen wurden die Pflegemaßnahmen während der Reife verändert oder die Lichtmenge reduziert.

Hinweis: Wenn Sie Glück und genügend Licht zur Verfügung haben, können die Bananen im Wintergarten über den Winter sogar noch ausreifen. Ist das der Fall, verändern Sie nicht die aktuellen Pflegemaßnahmen, damit die Bananenstaude ihre Ruhe hat.

Bananenbaum überwintern

Blüten abschneiden?

Es gibt eine Methode, wie Sie Fruchtbildung bei einer Bananenstaude anregen können. Bei dieser kommt es hauptsächlich auf das Kürzen der restlichen Blüte an, sobald Sie die ersten Anzeichen einer Frucht erkennen. Da dieser Teil der Banane sehr robust ist, benötigen Sie das richtige Werkzeug. Geeignet sind:

  • Bügelsäge
  • Baumsäge
  • elektrische Astsäge

Keine Sorge. Wenn Sie vorsichtig vorgehen, beschädigen Sie weder die Staude, noch die jungen Früchte, bevor Sie diese ernten können. Die folgende Anleitung geht auf die Kürzung der Blüte ein:

  • Schutzhandschuhe anziehen
  • Baumsaft der Banane klebt an den Händen
  • Säge 1 bis 2 cm über Blüte ansetzen
  • Blüte entfernen

Schneiden Sie nicht zu weit in den Stängel, um die jungen Bananenfrüchte nicht zu beschädigen. Diese Methode ist völlig optional und sollte in Betracht gezogen werden, wenn eine größere Anzahl an Bananen gewünscht ist. Sie können die gleichen Werkzeuge zur Ernte der Bananen verwenden, da diese ebenfalls an einem robusten Stängel wachsen.

Hinweis: Achten Sie beim Abschneiden der Blüten unbedingt auf den austretenden, klaren Pflanzensatz. Gelangt dieser auf Kleidungsstücke oder andere Textilien, können sich die entstehenden Flecken in einem tiefen Rotbraun verfärben.

Bananenpflanze im Garten oder Wohnraum kultivieren

Mutterpflanze stirbt ab

Ein typisches Phänomen ist das Absterben der Mutterpflanze, nachdem der Bananenbaum Blüten oder Bananenfrüchte ausgebildet hat. Das stellt aber nicht das Ende der eigentlichen Pflanze dar. Bevor ein Bananenbaum überhaupt blühen kann, bildet er in der Regel Kindel über die Jahre aus. Mit diesen vermehrt sich das Gewächs von alleine weiter. Falls Kindel zu sehen sind, sollten Sie diese kurz vor dem Absterben der Mutterpflanze in eigene Töpfe umpflanzen, damit sie gedeihen können. Stirbt sie ab, können Sie die verblühte Bananenstaude einfach entsorgen.

Häufig gestellte Fragen

Welche Arten bilden essbare Früchte aus?

Wenn Sie sich für eine essbare Bananenart entscheiden, haben Sie eine kleine Auswahl zur Verfügung. Speziell als Zimmerpflanze ist die Zwerg-Essbanane ‚Dwarf Cavendish‘ (Musa acuminata ‚Dwarf Cavendish‘) zu nennen. Ebenso sind die Rosa Zwergbanane (Musa velutina), die winterfeste Musa nagensium oder Darjeeling-Banane (Musa sikkimensis) zu nennen. Überprüfen Sie vor der Anschaffung unbedingt, ob die Bananenstauden zu groß für Ihre Wohnräume werden könnten.

Können die Blüten verwendet werden?

Wenn keine Hoffnung auf ausreifende Früchte besteht, ernten Sie ruhig die Bananenblüten. Diese werden ein bis zwei Zentimeter über dem Blütenboden abgeschnitten und können anschließend in der Küche verwendet werden. Die asiatische Spezialität muss ähnlich wie eine Artischocke von den Blütenblättern befreit werden, denn nur der Kern ist verzehrbar. Sie werden herzhaft weiterverarbeitet, zum Beispiel in Pfannengerichten, Salaten oder als vegane Fischalternative.

Wie lange müssen geerntete Bananenfrüchte nachreifen?

Nachdem Sie eine erfolgreiche Ernte verzeichnen konnten, sollten Sie die idealerweise noch grünen Bananen nachreifen lassen. Auf diese Weise verbessert sich das Aroma. Die Dauer der Nachreife ist abhängig von der Temperatur und dem verfügbaren Licht. Ein dunkler, warmer Raum mit Temperaturen zwischen 15°C und 20°C ist ideal. Legen Sie noch einen Apfel oder eine Birne zu den Bananen. Das Ethylen unterstützt den Reifeprozess, bis sie gelb sind.