Go to Homepage » Tiere im Garten » Insekten » Bernsteinschabe erkennen und bekämpfen

Bernsteinschabe erkennen und bekämpfen

Bernsteinschabe erkennen und bekämpfen - Titel
Quelle: By Rude - Own work, GFDL, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11520979

Wenn man eine Bernsteinschabe im Haus entdeckt, ist das Erschrecken groß. Doch keine Angst, sie ist ungefährlich. Wir zeigen, wie Sie die Schabenart erkennen und aus der Wohnung vertreiben können.

Auf den Punkt gebracht

  • Bernsteinschaben stammen aus dem Mittelmeerraum
  • ungefährlich für Menschen
  • keine Vorratsschädlinge
  • vermehrtes Auftreten im Sommer bei hohen Temperaturen
  • mit Fallen und Duftstoffen aus der Wohnung zu vertreiben

Die Bernsteinschabe

Die Bernsteinschabe (Ectobius vittiventris) stammt aus Südeuropa. Sie gehört zur Familie der Waldschaben und ernährt sich ausschließlich von sich zersetzendem pflanzlichen Material. In der Wohnung kann sie nicht lange überleben. In den vergangenen Jahren beobachten Wissenschaftler eine Zunahme der Waldschabenart. Als Grund für die Vermehrung wird die Klimaveränderung und die Zunahme der Anzahl der heißen Sommertage vermutet. Warme Temperaturen sind für die Fortpflanzung der Schabenart erforderlich.

Bernsteinschabe (ectobius vittiventris)
Quelle: Friedensfurz, Photography of Ectobius vittiventris, bearbeitet von Plantopedia, CC BY-SA 4.0

Bernsteinschaben erkennen

Merkmale:

  • schlanker Körperbau
  • Farbe hellbraun
  • 10 bis 14 Millimeter lang
  • Fühler körperlang
  • Beine bedornt
  • Halsschild transparent
  • Flügel leicht gepunktet

Lebensraum:

  • Gärten
  • Rasenflächen
  • Waldränder mit niedrigem Gebüsch
  • Parks

Hinweis: Warme, trockene Sommer können zu einer explosionsartigen Vermehrung der Bernsteinschaben führen. Hin und wieder dringen sie in Wohnungen ein.

Bernsteinschaben loswerden

Auch wenn die Bernsteinschaben nicht gefährlich sind, sind sie in der Wohnung nicht willkommen. Wir haben Maßnahmen zusammengestellt, mit denen es gelingt, die Wohnung von den Insekten freizuhalten. Nutzen Sie unsere Tipps:

Einfangen

Fangen Sie die Bernsteinschaben ein. Stülpen Sie den Insekten dazu ein Glas über und schieben Sie ein Blatt Papier darunter. Bringen Sie die Schaben dann einfach ins Freie.

Hinweis: Die Bernsteinschabe ist nützlich für die Natur. Sie hilft bei der Zersetzung pflanzlichen Materials und unterstützt die Bildung von Humus. Bekämpfen Sie die Insekten nicht mit chemischen Mitteln!

Abwehren

Fliegenfenster

Bernsteinschaben kommen durch geöffnete Fenster und Türen in die Wohnung. Schützen Sie diese im Sommer mit Fliegengittern. Halten Sie die Türen nicht dauerhaft geöffnet. Schließen Sie die Fenster bei eingeschaltetem Licht. Achten Sie auf einzelne Eindringlinge. Bei hohen Temperaturen vermehren Sie sich sehr stark.

Vertreiben

Viele Insekten, so auch die Bernsteinschaben, mögen die Gerüche verschiedener Kräuter nicht. Pflanzen Sie Lavendel, Zitronenmelisse, Rosmarin, Katzenminze und Salbei in der Nähe des Hauseingangs. Alternativ können Sie mit Kräutern bepflanzte Kübel im Eingangsbereich aufstellen.

Sauberkeit

Entfernen Sie Biomüll regelmäßig aus der Wohnung. Lassen Sie Obst- und Gemüse nicht ohne Abdeckung im Zimmer stehen. Kontrollieren Sie Ihre Zimmerpflanzen regelmäßig auf Schädlingsbefall.
Nutzen Sie Essigreiniger zum Putzen der Wohnung. Den Essiggeruch mögen die meisten Insekten nicht. Reinigen Sie Schränke und Schubladen regelmäßig. Sauberkeit ist der beste Weg, um Insekten in der Wohnung zu bekämpfen.

Vorbeugen

Stellen Sie Behälter für Biomüll nicht in der Nähe von Türen und Fenstern auf. Platzieren Sie den Komposthaufen weit vom Haus entfernt.

Eine Falle bauen

Spezielle Fallen für Bernsteinschaben gibt es nicht. Basteln Sie die Falle mit wenigen Handgriffen selbst.

PET Flasche zusammenkleben
  1. Schneiden Sie das obere Drittel einer Plastikflasche mit einem scharfen Messer ab.
  2. Füllen Sie Gras und Blätter in den unteren Teil der Flasche.
  3. Stecken Sie das Oberteil umgekehrt in den unteren Teil hinein.
  4. Verteilen Sie die Fallen in der Wohnung.
  5. Die Schaben werden von den Pflanzenresten angelockt und finden nicht wieder hinaus.
  6. Bringen Sie die eingefangenen Insekten ins Freie.

Häufig gestellte Fragen

Wie unterscheiden sich Bernsteinschaben von Küchenschaben?

Die als Vorratsschädling gefürchtete Deutsche Schabe (Blattella germanica) unterscheidet sich hauptsächlich in der Körperfärbung von der Bernsteinschabe. Diese ist insgesamt heller. Das Halsschild der Deutschen Schabe enthält zwei dunkle Längsstreifen. Deutsche Schaben sind nachtaktiv und nicht flugfähig. Bernsteinschaben hingegen können gut fliegen und sind tagaktiv. Beim Erkennen der Schabenart hilft ein Trick: Schalten Sie das Licht an. Die deutsche Schabe ergreift sofort die Flucht. Bernsteinschaben haben diesen Fluchtinstinkt nicht.

Können Bernsteinschaben beißen oder stechen?

Nein, die Bernsteinschabe beißt oder sticht weder Menschen noch Haustiere.

Können Bernsteinschaben Krankheiten übertragen?

Wie alle Küchenschaben können auch Bernsteinschaben Krankheiten übertragen, denn es ist nicht auszuschließen, dass sie auf der Suche nach Futter mit Viren und Bakterien in Kontakt kommen. Bei empfindlichen Menschen kann der Hautkontakt oder der Kontakt mit den Exkrementen der Schaben allergische Reaktionen auslösen.

Maria liebt die exotische Pflanzenwelt. Neben ihrem Zitronenbaum "John Lemon" findet man bei ihr Zuhause unter anderem auch ein Avocado-Bäumchen und eine Ananas-Pflanze.

Scroll Up