Bettwanzenbefall - Titel

Bettwanzen sind zwar nicht gesundheitsschädlich, können aber ein ernstes und vor allem unangenehmes Problem werden, wenn es nicht gelingt, sie erfolgreich zu vernichten. Wie das geht, lesen Sie hier.

Auf den Punkt gebracht

  • Bettwanzen sind mit bloßem Auge erkennbar
  • Kotspuren, typischer Geruch, Stiche/Bisse auf der Haut deuten auf Befall hin
  • verschiedene Methoden müssen kombiniert werden, um sie loszuwerden
  • bei größerem Befall sollte ein Schädlingsbekämpfer hinzugezogen werden
  • wichtig ist Vorbeugung, besonders im Urlaub

Was gegen einen Bettwanzenbefall hilft

Hitze

Bettwanzen mögen zwar Wärme lieber als Kälte, sterben bei größerer Hitze jedoch ab oder trocknen einfach aus. Das bedeutet, dass es recht einfach ist, die Blutsauger aus Kleidung und anderen waschbaren Textilien zu entfernen. Alles was bei 60 Grad waschbar ist, ist nach der Wäsche bettwanzenfrei. Noch besser ist es, wenn die Wäsche zusätzlich im Trockner getrocknet wird. Ist im Haushalt eine Sauna vorhanden, können dort alle Gegenstände die nicht waschbar, aber hitzeverträglich sind bei etwa 50 Grad für ein paar Stunden untergebracht werden.

Hinweis: Diese Insekten bevorzugen natürliche Stoffe wie etwa Holz. Weniger beliebt als Aufenthaltsort sind glatte Kunststoffe oder Metalle.

Waschmaschine

Kälte

Unter einer bestimmten Temperatur stellen die Bettwanzen ihre Vermehrung ein, wird es noch kälter, nehmen sie keine Nahrung mehr auf. Bei Minusgraden sterben sowohl die erwachsenen Tiere als auch die Eier. Alles was nicht gewaschen werden kann, kann also in die Tiefkühltruhe. In sehr kalten Wintern können die betreffenden Gegenstände auch einige Zeit im Freien gelagert werden. Ob das Einfrieren erfolgreich war, kann an einigen der Insekten ausprobiert werden. Sie werden in einer Plastiktüte dicht verschlossen wieder aufgetaut. Wenn sie noch leben, müssen sie länger eingefroren werden.

Staubsaugen

Staubsaugen tötet die Insekten nicht. Trotzdem ist es hilfreich, besonders Ritzen und Spalten, die nur schwer zugänglich sind, gründlich auszusaugen. Das Absaugen von Flächen wie etwa Fußböden oder Matratzen dezimiert außerdem einen sehr großen Befall deutlich. Sie saugen die Wanzen ein und wenn Sie den Staubsaugerbeutel in einer Plastiktüte verschlossen entsorgen, können sie auch nicht wieder zurückkehren. Sinnvoll ist das Saugen dann, wenn sowieso bald der Müll abgeholt wird und der Staubsaugerbeutel gleich in der Mülltonne verschwindet.

Hinweis: Beutellose Staubsauger eignen sich nur, wenn Sie diese wirklich gründlich reinigen können. Oder der Staubbehälter wird einige Zeit eingefroren.

Bett absaugen

Klebefallen

Besteht das Bett aus einem Metallgestell, ist es weniger gefährdet, Bettwanzen ein zu Hause zu bieten. Tauschen Sie am besten ihre Matratze aus und suchen Sie das Lattenrost gründlich ab. Ist sicher, dass das Bett frei von Wanzen ist, können Klebefallen rund um das Bett oder an den Füßen des Bettes die Insekten an der Rückkehr ins Bett hindern. Dafür eignet sich schon normales doppelseitiges Klebeband mit hoher Klebekraft. Die Wanzen bleiben kleben, sodass Sie diese einfach entsorgen können.

Bohnenblätter

Zu den natürlichen Methoden Bettwanzen loszuwerden gehören Bohnenblätter. Auf den ersten Blick erscheint es unmöglich, die kleinen Tierchen damit erfolgreich loszuwerden. Doch unter dem Mikroskop konnte festgestellt werden, dass die Wanzen an den feinen Haaren der Bohnenblätter hängen bleiben und sich nicht mehr befreien können.
Abends vor dem Schlafengehen streuen Sie die Bohnenblätter dicht rund um das Bett. Am Morgen werden sie dann mitsamt den Wanzen eingesammelt und verbrannt.

Bohnenblätter zur Bekämpfung eines Bettwanzenbefall

Kieselgur

Auch dieser Wirkstoff ist natürlich, birgt aber aufgrund seiner Feinheit Gefahren für die Atemwege, dies gilt besonders bei Allergikern. Bei der Anwendung sollten Sie einen Staubschutz tragen. Die Wirkungsweise beruht darauf, dass das feine Mineral die Wanzen austrocknet und damit tötet. Besonders hilfreich ist es an schwer zugänglichen Stellen wie etwa kleinen Ritzen oder Spalten, in die Sie es streuen sollten.

Selbstversuche mit Insektiziden

Auch gegen Bettwanzen gibt es verschiedene chemische oder natürliche ce im entsprechenden Fachhandel zu kaufen. Die Verwendung durch Laien birgt allerdings einige Gefahren, selbst wenn sich an die Packungsanleitung gehalten wird. Nach der Behandlung müssen Sie das Zimmer in jedem Fall gründlich lüften.

Experte hinzuziehen

Ein größeres Bettwanzenproblem ist nur schwer allein in den Griff zu bekommen. Zwar ist ein Schädlingsbekämpfer nicht sehr billig, er weiß allerdings genau, was er tun muss, um den Befall zu beseitigen und alle Insekten zu vernichten.
Meist sind mehrere Behandlungen mit einem, gewissen Abstand notwendig, um alle Tiere zu beseitigen. Die verwendeten Insektizide sind in der Regel unbedenklich, dennoch müssen Haustiere und Kinder den behandelten Räumlichkeiten fernbleiben.

Bettwanzen Eier

Befall vorbeugen

Bettwanzen müssen immer von außen eingeschleppt werden. Im Gegensatz zu Fliegen, Spinnen oder Mücken gehen sie nicht aktiv über längere Strecken auf Nahrungssuche. Der häufigste Weg diese Tiere einzuschleppen ist das Urlaubsgepäck. Deshalb gilt im Urlaub:

  • Zimmer auf Bettwanzenbefall untersuchen
  • bei unklaren Stichen oder Hinweisen neues Zimmer verlangen
  • Gepäck erhöht abstellen und aufbewahren
  • vor der Abreise Wäsche und Gepäckstücke kontrollieren
  • Koffer und ähnliches nach der Heimkehr im Freien lagern
  • Wäsche gründlich waschen
  • andere Gegenstände im Gefrierfach lagern

Häufig gestellte Fragen

Erledigt sich ein Bettwanzenbefall von allein?

In der Regel nicht. In Ausnahmefällen, wenn es sich nur um eine einzige Wanze handelt, könnte es jedoch möglich sein, wenn diese gefunden wird. Ansonsten ist davon auszugehen, dass die Insekten sich solange vermehren, bis ihnen Einhalt geboten wird.

Sollte trotzdem im befallenen Schlafzimmer geschlafen werden?

Auf jeden Fall. Nur so ist es möglich, den Befall auf das Schlafzimmer zu begrenzen. Wird den Wanzen die Nahrung entzogen, gehen sie in der gesamten Wohnung auf Wanderschaft.

Können Menschen oder Tiere die Blutsauger übertragen?

Grundsätzlich halten sich diese Insekten nur zur Nahrungsaufnahme in der Nähe von Menschen oder Tieren auf. Tagsüber bevorzugen sie ein dunkles Versteck. Es ist sehr selten, dass sie durch direkten Kontakt übertragen werden.