Bienen vertreiben: diese 9 Hausmittel halten Bienen fern

Bienen vertreiben

Bienen gehören zu den wichtigsten Insekten überhaupt und ohne die Lebensweise der sensiblen Tiere würde es dem Menschen schwer fallen, ausreichend Nahrung zu produzieren. Trotz ihrer Nützlichkeit verirren sie sich häufig in die Nähe menschlicher Behausungen, wirken in vielen Fällen störend oder stellen eine Gefahr für Allergiker dar. Da Bienen in Deutschland unter Naturschutz stehen, dürfen diese nicht getötet werden. Dank passender Hausmittel lassen sich die „Nützlinge“ aber problemlos vertreiben.

Vorbeugen

Bevor Sie irgendwelche Hausmittel einsetzen müssen, können Sie vorbeugende Maßnahmen einsetzen, damit die Tiere sich nicht in Ihre Nähe verirren. Bienen suchen immer nach Nahrungsquellen und werden dabei vor allem von zuckerhaltigen Speisen angelockt. Aus diesem Grund sollten Sie von Frühling bis Herbst Nahrungsmittel wie Früchte und Süßigkeiten abdecken und so lagern, dass die Tiere keine Möglichkeit haben, diese zu erreichen. Ebenso helfen die folgenden Tipps dabei, die Tiere nicht aus Versehen anzulocken.

Pflanzen umstellen

In vielen Fällen hilft es schon, wenn Ihre Garten- oder Balkonpflanzen weiter von Ihren Räumlichkeiten entfernt sind. Zum Beispiel könnten Sie Pflanzen, die gerne von den Tieren besucht werden, einige Meter entfernt pflanzen oder die Kübel entsprechend umstellen. Bei Pflanzen auf dem Fensterbrett gestaltet sich das natürlich schwieriger, doch kann das Verändern der Position wahre Wunder wirken, da die Bienen nur an den Blüten interessiert sind und nicht an Ihrer Wohnung.

Fliegengitter

Fliegengitter sind nicht nur gegen Mücken, Fliegen oder Nachtfalter effektiv, sondern auch gegen gestreifte Pollensammler. Aufgrund der Größe der Insekten reichen selbst einfache Fliegengitter hervorragend aus, um sie draußen zu halten. Diese Methode eignet sich vor allem gut für Allergiker, da keine Biene in die eigenen vier Wände gelangt. Zudem lassen sie sich leicht anbringen und über den Winter wieder entfernen.

Fliegengitter
Fliegengitter

Mit diesen Tipps haben Sie schon mal einen Vorsprung gegenüber den Tieren, der in den meisten Fällen ausreicht. Wenn Sie sich über lange Zeit in Ihrem Garten aufhalten, sind diese Maßnahmen weniger wirkungsvoll und hier kommen dann die Hausmittel zum Einsatz.

Tipp: Falls Sie den Fluginsekten in Ihrem Garten oder Ihren Räumlichkeiten begegnen, verzichten Sie unbedingt darauf, nach ihnen zu schlagen oder sie anzupusten. Bienen jeder Art sind äußerst friedliche Tiere und stechen nur, wenn sie sich von Ihnen bedroht fühlen, was durch unvorsichtige Bewegungen und Provokationen geschehen kann.

Hausmittel

9 effektive Hausmittel zum Vertreiben von Bienen

Wenn Sie nach einer Lösung zum Vertreiben der Bienen suchen, bieten sich Ihnen für diesen Zweck acht Hausmittel an. Bei diesen wird komplett auf Chemie verzichtet und viele der Mittel haben Sie sogar schon zu Hause, was die Verfügbarkeit und Anwendung besonders einfach macht. Die Mittel machen Gebrauch vom empfindlichen Geruchssinn der Insekten, der bei bestimmten Aromen anschlägt und die Tiere zurückschrecken lässt. Genau diese Reaktion können Sie sich mit den folgenden Hausmitteln zu Nutzen machen:

Kaffee

Frischer Kaffeesatz ist eine effektive Methode, um Bienen zu vertreiben und kann problemlos und innerhalb einer kurzen Zeit angewandt werden. Der starke Kaffeegeruch nach dem Aufbrühen wird von den Insekten gemieden und sie trauen sich nicht in die Nähe des Pulvers. Ebenso effektiv funktioniert trockenes Kaffeepulver, wobei dieses in höheren Mengen zum Einsatz kommen muss.

Gehen Sie bei der Anwendung wie folgt vor:

  • brühen Sie Kaffee in hohen Mengen auf
  • tropfen Sie den Kaffeesatz ab und füllen diesen in einen Behälter
  • nun verteilen Sie den frischen Kaffeesatz im Garten, am besten nahe den Stellen, die von den Tieren gemieden werden sollten
  • alternativ verwenden Sie trockenes Kaffeepulver
  • füllen Sie dieses in separate Schalen und platzieren Sie diese direkt im Garten, auf dem Balkon, der Terrasse oder dem Fensterbrett
Kaffeesatz zur Bekämpfung einsetzen
Kaffeesatz zur Bekämpfung einsetzen

Ein Nachteil an dieser Methode ist die Notwendigkeit, den Kaffee nach einiger Zeit wieder einzusammeln und zu ersetzen. Da Bienen jedoch vor allem im Frühjahr und Frühsommer unterwegs sind, wird über den Hochsommer meist weniger Kaffee benötigt. Der größte Vorteil an diesem Hausmittel ist der geringe Kostenaufwand, da selbst mehrere Kilogramm Kaffee heute sehr günstig erworben werden können. Sie müssen diesen nicht einmal aufbrühen, wenn Sie die trockene Variante wählen, wodurch Sie Wasser sparen.

Basilikum

Basilikum verfügt aufgrund der enthaltenen ätherischen Öle über einen natürlichen Abschreckmechanismus der Insekten. Da das Königskraut für Arten der Gruppe Anthophila besonders stark riecht und selbst die Blüten nicht schmackhaft für sie sind, wagen sie sich nicht in die Nähe der Pflanze. Das können Sie nutzen und einfach Basilikum anpflanzen oder in Töpfen und Kübeln auf Ihrem Balkon oder dem Fensterbrett platzieren. Dadurch haben Sie einen Schutz gegen die Tiere und gleichzeitig die Möglichkeit, zahlreiche Gerichte und Pestos mit dem Kraut zuzubereiten. Basilikum als Hausmittel ist äußerst effektiv und vertreibt sogar Wespen, da diese den Geruch ebenfalls nicht mögen.

Basilikum, Ocimum basilicum
Basilikum, Ocimum basilicum

Essig

Essig ist eines der Hausmittel, mit dem zahlreiche Schädlinge und Insekten vertrieben werden können. Der Grund ist auch hier wieder der intensive Geruch, der typisch für Essig ist. Für dieses Hausmittel müssen Sie einfach nur Baumwolltücher in Essig tränken und an verschiedenen Stellen im Garten oder auf der Fensterbank auslegen.

Essig verwenden
Essig verwenden

Zitronengras

Zitronengras funktioniert auf dieselbe Weise wie Basilikum. Wenn Sie sich ein paar Exemplare in den Garten in die Nähe Ihres Hauses pflanzen, verströmt dieses seinen für Menschen angenehmen Duft, den Bienen überhaupt nicht abkönnen. Dadurch lassen sie sich problemlos und schonend vertreiben, ohne Schaden zu nehmen. Als Alternative zur Pflanze können Sie einfach Tücher mit dem ätherischen Zitronengras-Öl tränken und diese auslegen. Da das Öl äußerst stark konzentriert ist, werden sich viele Insekten davon fernhalten und Sie in Ruhe lassen. Ebenso könnten Sie das Öl in Schalen füllen und platzieren.

Zitronengras
Zitronengras

Zucker

Mit Zucker gehen Sie den anderen Weg und locken die Bienen an. Das ist jedoch vorteilhaft, weil Sie süße Speisen, Früchte oder Zucker weit weg von Ihrem Haus platzieren können. Die Bienen suchen dann diese „Futterstellen“ auf, werden sich den Platz merken und anderen Arbeiterinnen mitteilen. Mit der Zeit fokussieren sich die Tiere mehr und mehr auf diese Stellen und vergessen Ihre Räumlichkeiten, was der ideale Fall ist. Dieses Hausmittel lässt sich sofort umsetzen und funktioniert sehr gut, solange Sie darauf achten, dass die Futterstellen nicht versiegen.

Zuckerkristalle
Zuckerkristalle

Gewürznelken

Gewürznelken haben für Bienen einen strengen Geruch, der gemieden werden. Dennoch ist der Geruch der Nelken recht schwach. Aus diesem Grund werden die Gewürznelken mit dem restlichen Stiel in das Fruchtfleisch einer halben Zitrone gesteckt und diese im Garten platziert. Durch die Zitronensäure intensiviert sich der würzige Geruch der Nelken und wirkt hervorragend gegen die gestreiften Fluginsekten. Je kühler es draußen ist, desto länger kann diese Methode genutzt werden, da die Zitronen länger feucht bleiben.

Gewürznelken
Gewürznelken

Teebaumöl

Wenn Sie Teebaumöl zur Verfügung haben, füllen Sie dieses in kleine Schälchen oder tränken Sie damit Baumwolltücher. Verteilen Sie diese wieder im Garten, denn Bienen sind ebenfalls empfindlich auf das ätherische Öl. Von diesem müssen sie eine größere Menge verteilen, damit es wirkt, aber selbst andere Insekten können Sie dadurch vertreiben.

Teebaumöl
Teebaumöl

Kerzen

Duftkerzen sind eine weitere Methode, die gut gegen die Tiere funktioniert, da sie vor den Aromen zurückschrecken und eine andere Stelle suchen, um Pollen und Futter zu finden. Wählen Sie hier am besten Duftkerzen auf Basis von Citronella oder Zitrusfrüchten aus und platzieren Sie diese in Ihren Räumen, um die Tiere zu vertreiben.

Duftkerzen
Duftkerzen

Rauch

Weihrauch ist eine gute Methode, um die Bienen von Ihren Räumlichkeiten fernzuhalten. Echter Weihrauch bietet sich hierfür natürlich sehr gut an, aber Räucherstäbchen sind ebenfalls zu empfehlen. Sie können den Weihrauch sogar im Garten anzünden und so die Bienen fernhalten.

All diese Hausmittel helfen dabei, die Tiere sanft und ohne Schaden zu vertreiben. Bitte töten Sie die Insekten nicht, denn vor allem Wildbienen stehen unter Naturschutz und es warten heftige Geldstrafen von bis zu 50.000 Euro auf Sie, wenn Sie willentlich die Tiere verletzen.

Weihrauchpflanze, Mottenkönig, Plectranthus coleoides
Weihrauchpflanze, Mottenkönig, Plectranthus coleoides

Tipp: Nicht nur Gewürznelken helfen dabei, die Honigproduzenten zu vertreiben. Verteilen Sie Nelkenöl in Schälchen auf Ihrem Grundstück, zum Beispiel der Fensterbank, um die Tiere fern zu halten.

Insekten-Spray

Sollte Insekten-Spray zum Einsatz kommen?

Auf dem Markt für die Schädlingsbekämpfung finden sich zahlreiche Sprays gegen Wespen, die ebenso effektiv gegen Honig- und Wildbienen funktionieren. Vor allem sind dabei Produkte mit dem Wirkstoff Tetramethrin zu nennen, die gegen Flöhe und Milben eingesetzt werden. Jedoch sollten Sie kein Spray anwenden, da die Tiere nicht nur unter Naturschutz stehen, sondern besonders wichtig für die Umwelt und den natürlichen Kreislauf vieler Pflanzen sind. Auf Insektensprays ist also komplett zu verzichten, wenn Sie die Bienen vertreiben wollen und stellt keine Alternative zu den Hausmitteln dar.

Insektenspray
Insektenspray

Kupfermünzen

Kupfermünzen: funktionieren Sie wirklich?

Kupfermünzen werden von vielen Menschen im deutschsprachigen Raum als Mittel gegen Anthophila vorgeschlagen. Anscheinend soll das Verteilen einiger Kupfermünzen auf einem Tisch, der Fensterbank oder sogar der Terrasse gegen den Besuch der Tiere funktionieren. Der Grund hierfür soll die Giftigkeit des Schwermetalls sein, die selbst in höheren Mengen beim Menschen wirken kann. Nach Forschern funktionieren Kupfermünzen nicht als Schutz oder zur Vertreibung von Bienen und Wespen. In vielen Fällen werden die Münzen komplett ignoriert, selbst wenn eine große Menge an einem Platz lagert. Daher können Sie ruhig auf den Einsatz dieses Hausmittels verzichten.

Kupfergeldmünzen
Kupfergeldmünzen
Rating: 5.0/5. From 1 vote.
Please wait...