Birkenpollen Kalender - Titel

Der Frühling kommt und auch die Birke treibt neu aus und bildet eine Vielzahl hübscher Blüten, den Kätzchen. Doch die vom Wind verteilten Birkenpollen aus den Blüten sind einer der häufigsten Auslöser von Allergien, wie Heuschnupfen und Co.

Auf den Punkt gebracht

  • Blütezeit von Mitte März bis Ende Mai
  • Hauptbelastung Mitte April
  • alle 2 Jahre Mastjahr mit besonders hoher Pollendichte
  • gehören zu stärksten Baumpollenallergenen

Blütezeit & Pollenflug

Birken (Betula) haben ihre Hauptblütezeit für gewöhnlich in zwei Wochen Mitte April. Je nach Witterung kann sich dieser Zeitraum jedoch verschieben. War der Winter sehr mild und steigen die Temperaturen schon früh über 15 Grad Celsius, kann der Pollenflug schon ab Ende Februar beginnen und bis in den August hinein andauern. Die Vor- und Nachblüte liegt in der Regel zwischen Mitte März und Ende Mai.

Birkenpollen Kalender

In Deutschland sind am häufigsten diese vier Birkenarten vertreten:

  • Zwergbirke (Betula nana)
  • Strauchbirke (Betula humilis)
  • Moorbirke (Betula pubescens)
  • Hänge-, Sand-, Weiß- oder Warzenbirke (Betula pendula)

Hinweis: Birken bilden bereits nach 5 Jahren Wachstum das erste Mal Blüten.

Birkenpollen

Lediglich männliche Blüten enthalten die allergenen Birkenpollen.

  • Kätzchen bis zu 10 cm lang
  • Knospen ca. 4 mm groß
  • bilden sich im Vorjahr und überwintern
  • werden nicht durch Insekten, sondern wind bestäubt
  • daher bis zu 5 Millionen Pollen pro Kätzchen möglich

Alle 2 Jahre kommt es bei Birken zu einem sogenannten Mastjahr. Dabei produzieren die Bäume besonders viele Blüten und Pollen, was die Belastung für Allergiker nochmals deutlich steigert.

Allergische Reaktionen treten besonders häufig bei folgenden Wetterlagen auf:

  • Starke Hitze
  • Regen
  • Gewitter
Birkenpollen Pollenflug

Häufig gestellte Fragen

Von was sind die Mastjahre abhängig?

Die Bildung der Blüten im Mastjahr ist genauso von der Witterung abhängig. Wenn im Frühjahr die Blüten durch Spätfrost zerstört produziert die Birke noch im selben Jahr extrem viele neue Blüten für eine erfolgreiche Verteilung der Birkenpollen. Nach der Überwinterung, im Mastjahr, ist der Pollenflug dann umso größer.

Ist der Pollenflug bei allen Birkenarten gleich?

Alle Birkenarten werden durch Wind bestäubt. Daher bilden die männlichen Kätzchen eine vergleichbare hohe Anzahl an Pollen aus. Auch die Blütezeit ist bei den verschiedenen Arten gleich.

Lösen Birkenpollen Kreuzallergien aus?

Ja, Allergien durch Birkenpollen gehen häufig mit anderen Allergien, z.B. auf Obst oder Nüsse einher. Die Immunglobulin-E-Antikörper des Immunsystems richten sich dann auch gegen andere, ähnliche Allergene.