Braune Blattspitzen abschneiden

Gerade während der Wintermonate treten bei Zimmerpflanzen oder bei Pflanzen, die im Haus überwintert werden häufig braune Blattspitzen auf. Normalerweise können diese einfach abgeschnitten werden. Die Pflanzen nehmen keinen Schaden.

Auf den Punkt gebracht

  • braune Blattspitzen hauptsächlich während der Wintermonate
  • Ursache meist zu trockene Heizungsluft
  • Spitzen einfach abschneiden
  • scharfe Schere verwenden
  • nach Möglichkeit kleinen braunen Rand stehen lassen

Einfach wegschneiden

Gerade Zimmerpflanzen leiden im Winter unter der trockenen Heizungsluft, besonders wenn sie direkt über der Heizung stehen. Daneben können auch Pflanzen, welche den Sommer über im Freien verbringen und im Haus überwintern müssen, braune Blattspitzen oder auch Blattränder bekommen. Normalerweise ist es möglich, diese ganz einfach abzuschneiden, ohne dass die Pflanzen einen Schaden davon nehmen. Bei kleineren Stellen an Spitzen und Rändern, sind die Blätter noch in der Lage, durch eigene Fotosynthese Energie für die Pflanzen zu produzieren. Jedoch muss beim Abschneiden der Spitzen vorsichtig vorgegangen und einiges beachtet werden.

Grünlilie, braune Blattspitzen

Tipp: Falls bereits die halbe Fläche des Blattes oder diese zu zwei Dritteln braun gefärbt ist, kann keine Fotosynthese in dem Sinne mehr erfolgen. Das Blatt sollte dann komplett an der Stängelbasis mit einer scharfen Schere abgeschnitten werden.

Anleitung zum Abschneiden

Ganz wichtig ist die Verwendung einer Schere mit scharfen Klingen, damit die Pflanzenzellen an den Schnittstellen keine all zu großen Verletzungen davontragen. Sonst muss die Pflanze viel Energie zur Wundheilung aufwenden. Sehr gut eignet sich dazu eine stabile Küchenschere:

kranke Grünlilie
  • Schere gut mit Alkohol desinfizieren
  • dadurch Übertragung von Krankheiten verhindert
  • besonders wichtig, wenn mehrere Pflanzen beschnitten werden
  • braune Blattspitze kann einfach quer abgeschnitten werden
  • dabei braunen schmalen Rand stehen lassen
  • sonst entsteht neue Wunde und mitunter brauner Rand
  • anschließend Schere wieder desinfizieren
  • abgeschnittene Blattteile auf Komposthaufen entsorgen

Falls die Blattränder braun geworden sind, können auch sie einfach geschnitten werden. Diese sollte dabei jedoch die Blattform erhalten. Mit anderen Worten werden dabei die Ränder abgeschnitten, auch hier sollte ein kleiner brauner Saum stehen bleiben.

Nach Form schneiden

Alternativ kann beim Schneiden auch die ursprüngliche Form der Spitzen nachgeahmt werden. Allerdings wird es hier passieren, dass durch die Schnitte neue Wunden entstehen. Die Pflanzen stehen unter Stress und es kommt dort häufig zu einer Neubildung eines schmalen braunen Randes. Sollten mehrere Blätter einer Pflanze betroffen sein, ist es ratsam auf einen solchen Schnitt zu verzichten, da die Pflanzen dann viel Energie zur Wundheilung brauchen. Das bedeutet viel Stress. Folgende Anleitung noch zum „in Form schneiden“ eines langen, geraden, oben spitz zulaufenden Blattes:

Braune Blattspitzen
  • zwei schräge Schnitte an Spitze tätigen
  • Blattende/spitze sollte länglich- dreieckige Form aufweisen

Hinweis: Das Schneiden ist jedoch nicht ausreichend. Klären und beseitigen Sie die Ursachen für die Entstehung der braunen Blattspitzen wie geringe Luftfeuchtigkeit, Eisenmangel, Wassermangel, falscher Standort.

Häufig gestellte Fragen

Besteht die Gefahr, dass Pflanzen mit braunen Blattspitzen eingehen?

Nicht unbedingt. Braune Blattspitzen sind in der Regel erste Anzeichen für Pflegefehler oder eines falschen Standortes. Die Ursachen sollten daher genauestens erkundet und umgehend beseitigt werden. Sonst kann es passieren, dass die Pflanze mit der Zeit doch eingeht.

Womit sollten Pflanzen mit braunen Spitzen besprüht werden?

Meist sind solche Spitzen Anzeichen für eine geringe Luftfeuchtigkeit. Eine erste Hilfsmaßnahme ist das Besprühen der Pflanzen mit Wasser. Das sollte zu diesem Zweck abgekocht werden und abkühlen. Falls Regenwasser zur Verfügung steht, kann dieses ebenfalls genutzt werden.

Werden die Blätter beim Abschneiden der Spitzen verletzt?

Natürlich treten kleine Wunden auf, daher sollte nach Möglichkeit immer ein kleiner brauner Rand stehenbleiben. Sollte dies nicht erfolgen, würde die Pflanze aber auch nicht gleich eingehen.