Cantaloupe-Melonen sind lecker und erinnern dabei an Sommer, Sonne, Meer und Strand. Sie gehören zu den Zuckermelonen. In der Regel werden die Melonen an der Obsttheke im Supermarkt gekauft. Doch die exotischen Früchte können durchaus auch im eigenen Gartenbeet gezogen werden. Von Cantaloupe-Melonen gibt es viele verschiedene Sorten, wichtig ist daher, eine Pflanze zu finden, die auch für das hiesige Klima gut geeignet ist. Wie diese dann selbst gezogen wird, wird im folgenden Artikel erklärt.

Cantaloupe-Melonen anbauen

Sorten

Im hiesigen Klima gedeihen drei Sorten besonders gut, denn diese sind für kältere Klimazonen sehr gut geeignet.

  • Eden´s Gem
  • Sarah´s Choice
  • Hale´s Best

Für einen sehr guten Geschmack und ein tolles Aroma eignen sich hingegen die Sorten:

  • Ambrosia
  • Honey Bun
  • Athena
  • Hearts of Gold

Wer sich nicht entscheiden kann, kann auch mehrere Melonen selbst ziehen und zwei oder drei verschiedene Sorten anbauen.

Zuckermelone 'Cantaloupe'

Aussaat

Samen gewinnen

Natürlich gibt es auch die Samen der Cantaloupe-Melone im Handel zu kaufen. Hier sollte jedoch auf die Reife- und Erntezeit geachtet werden. Doch auch eine Melone aus dem Supermarkt, die besonders lecker geschmeckt hat, besitzt viele Samen, die für den eigenen Anbau im nächsten Jahr gewonnen werden können. Hierbei wird wie folgt vorgegangen:

  • Samen aus der Melone nehmen
  • von Fruchtfleisch befreien
  • zwei Tage in kaltem Wasser einweichen
  • danach auf Papiertuch ausbreiten
  • gut trocknen lassen
  • letztes trockenes Fruchtfleisch entfernen
  • in Glas mit Schraubverschluss füllen
  • an dunklem, kühlen Platz aufbewahren
  • Samen können zwei Jahre gelagert werden

Zeitpunkt für die Aussaat

Melonen sollten Sie nicht direkt in das Gartenbeet säen, besser ist es, diese in kleinen Töpfchen vorzuziehen. Damit Sie dann auch beginnend mit der warmen Jahreszeit die fertigen Pflanzen an den gewünschten Standort im Garten auspflanzen können, müssen Sie den richtigen Zeitpunkt für die Aussaat wählen. Dieser sieht dabei wie folgt aus:

  • vier bis sechs Wochen vor Pflanztermin
  • im Gewächshaus im Mai auspflanzen
  • im Freien im Juni ins Gartenbeet
  • Aussaat erfolgt zwischen März und April

Pflege bei der Aussaat

Die Erde in den Töpfen für die Samen muss frisch und durchlässig sein. Eine Mischung aus Blumen- und Gartenerde ist dafür gut geeignet. Die Samen werden in die Erde etwa ein bis zwei Zentimeter eingedrückt. Bei der Pflege wird dann wie folgt vorgegangen:

  • hellen und warmen Standort wählen
  • auf Fensterbank über einer Heizung
  • Zimmergewächshaus ist optimal
  • ansonsten PET-Flasche in der Mitte schneiden
  • überstülpen
  • feucht halten
  • zwischendurch lüften
  • Erde muss Temperatur von mind. 20 °C haben
  • Lufttemperatur bis zu 30 °C
  • nach wenigen Tagen Keimlinge zu sehen

Keimlinge

Pflege nach dem Keimen

Nachdem nach ein paar Tagen die ersten Keimlinge sichtbar geworden sind, sollten diese pikiert werden. Hierzu werden die größten und stärksten Keimlinge einzeln in eigene Töpfe gesetzt, die dieselbe Erde beinhalten. Die Töpfe können nun ohne eine Abdeckung stehen. Allerdings ist es draußen für die kleinen Pflanzen noch nicht warum genug. Daher wird hier weiter wie folgt vorgegangen:

  • weiter am warmen Platz belassen
  • Wärmelampe kann nun helfen
  • weiter feucht halten
  • Staunässe vermeiden
  • im Juni ins Freiland setzen

Cantaloupe-Melone

Melonen auspflanzen

Standort

Der Standort für die kleinen Cantaloupe-Melonen muss mit Bedacht gewählt werden. Denn hier darf es am Anfang nicht zu sonnig sein. Besonders die Mittagssonne kann die kleinen Melonenpflanzen dabei durch Verbrennungen an den zarten Blättern stark schädigen. Gibt es keinen natürlichen Schatten, sollten Sie dann mit einem Sonnenschutz nachhelfen. Ansonsten wählen Sie den Platz wie folgt:

  • großes Beet
  • Melonen wachsen bis zu vier Quadratmeter breit
  • mindestens 12 °C
  • windgeschützt
  • eine Ecke vor einer weißen Hauswand
  • dabei wird die Sonneneinstrahlung reflektiert
  • es ist besonders warm
  • im Sommer Temperaturen von 25 °C bis 35 °C
  • Bodentemperatur ideal sind 20 °C bis 25 °C
  • hierfür schwarze Beetfolie auflegen

Da es sich bei Melonen nicht um Früchte sondern um eine Kürbisart handelt, muss das Beet in jedem Jahr neu gewählt werden. Die Erde ist sonst nicht mehr optimal. Gibt es im Garten keinen zweiten idealen Platz, dann muss das Substrat im nächsten Anbaujahr ausgewechselt werden.

Substrat

Für das Anbauen benötigt das gewählte Gartenbeet die ideale Erde, damit die Cantaloupe hier gut reifen können und eine reichhaltige Ernte bringen. Daher müssen Sie die Gartenerde entsprechend vorbereiten. Ideal ist es, wenn das Beet bereits drei bis vier Wochen vor dem Einpflanzen entsprechend bearbeitet wird, denn dann können die untergehobenen Nährstoffe sich zersetzen und so besser über die jungen Wurzeln an die Pflanzen gelangen. Hierbei wird wie folgt vorgegangen:

  • Substrat wasserdurchlässig und locker
  • Staunässe vermeiden
  • Beet ausheben
  • Drainage auf dem ausgehobenen Beet anlegen
  • mit Steinen oder Tonscherben füllen
  • Kompost oder Pferdemist unter Erde mischen
  • pH-Wert von 6,3 bis 6,8 ist optimal
  • Erde bis zur Pflanzung wieder einfüllen

Pflanzen

Ist es Draußen warm genug und die kleinen Melonen-Pflanzen groß genug geworden, dann können diese in das Gartenbeet eingepflanzt werden. Hierzu werden Pflanzhügel angelegt und die Melonen den Anzuchttöpfen entnommen. Die Wurzeln sind noch sehr zart, daher muss hierbei vorsichtig vorgegangen werden. Weiter wird beim Einpflanzen wie folgt gearbeitet:

  • genügend Platz zwischen den Hügeln lassen
  • mindestens 1,2 Meter in alle Richtungen
  • Cantaloupe-Melone kann auch an Spalier wachsen
  • dieses bereits beim Einpflanzen mit einsetzen
  • so finden mehr Pflanzen einen Platz
  • die Früchte bleiben nicht auf dem Boden liegen
  • kleines Loch in die Mitte der Erdhügel bohren
  • Melonenpflanzen in die Hügel setzen
  • vorsichtig andrücken
  • gut anfeuchten

Pflege

Wer seine Cantaloupe-Melonen selbst ziehen und anbauen möchte, muss dabei auch nach dem Einpflanzen noch weitere Hinweise beachten. So benötigen die Pflanzen reichlich Wasser, vor allem an sehr heißen, sonnigen Tagen. Das Gießen sollte jedoch nur in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden erfolgen. Wässern Sie dabei nur mit leicht warmem Wasser. Hierzu können Sie aufgefangenes Regenwasser oder abgestandenes Leitungswasser nutzen. Weiterhin sollte wie folgt vorgegangen werden:

  • Blätter zeigen die Gesundheit an
  • sollten immer dunkelgrün und steif sein
  • sehen am Abend jedoch oft welk aus
  • das ist üblich und nicht besorgniserregend
  • dürfen jedoch nicht gelb oder fleckig werden
  • Pflanzen mit durchsichtiger Folie abdecken
  • werden vor Insekten und Kälte geschützt
  • nach etwa zwei Wochen bilden sich Blüten
  • Folie für Bienen entfernen
  • regelmäßig Unkraut jäten

Nachdem sich die Blüten geöffnet haben, sollten Sie die Melonenpflanzen mit einem entsprechenden Dünger regelmäßig versorgen. Dieser enthält Idealerweise Stickstoff, Phosphor und Kalium. Bilden sich die ersten Früchte, sollten Sie die Wassergabe reduzieren, denn zu viel Wasser verdünnt den Zuckergehalt in der Frucht und beeinträchtigt später den Geschmack.

Spalier erstellen

Damit die Früchte der Cantaloupe nicht auf dem Boden wachsen und dabei eventuell Schaden durch Fäulnis oder Tierfraß nehmen könnten, können Sie auch ein niedriges Spalier bauen, an dem die Pflanzen hochwachsen können. Um ein Spalier zu erstellen, gehen Sie wie folgt vor:

  • in jeden Pflanzhügel ein bis zwei Meter hohe Stäbe stecken
  • diese dann mit Holzbalken, einem Faden oder Draht verbinden
  • entlang der Reihe die Melonen hoch binden
  • Früchte auf umgedrehte Eimer oder Töpfe legen
  • denn so brechen sie nicht ab

Cantaloupe-Melone

Melonen ernten

Eine Cantaloupe-Melone ist zum Ernten bereit, wenn der Stängel leicht bricht. Bei Überreife hingegen fällt die Frucht von ganz alleine ab. Auch der Geruch zeigt die Reife zum Ernten an. Dieser ist in der Nähe des Gartenbeetes, auf dem die Melonen kultiviert sind, sehr moschusartig. Wird dieser Geruch wahrgenommen, können die Früchte geerntet werden. Der Zeitpunkt für die Ernte ist dann wie folgt:

  • Melonenfrüchte sind schnellwachsend
  • etwa innerhalb von vier Wochen reif
  • daher die Blüte genau beobachten
  • wann zeigen sich hier die ersten kleinen Früchte

So kann davon ausgegangen werden, dass die ersten Früchte einer im Juni ins Gartenbeet gepflanzten Cantaloupe-Melone Ende Juli bis Anfang August geerntet werden können.

Bewertung: 5.0/5.. Aus 2 Stimmen.
Bitte warten...