Einblatt lässt Blätter hängen: wie oft Spathiphyllum gießen?

Einblatt lässt Blätter hängen

Das Einblatt (bot. Spathiphyllum) gilt als sehr pflegeleichte, auch für Anfänger gut geeignete Zimmerpflanze. Da es außerdem eine luftreinigende Wirkung hat, ist es sehr häufig in öffentlichen Gebäuden und Büros zu sehen. Nicht zu Unrecht, denn die verschiedenen Sorten, teilweise mit panaschierten Blättern, sind alle sehr dekorativ. Lässt das Einblatt, auch als Friedenslilie oder Blattfahne bekannt, jedoch seine Blätter hängen, geht auch seine Attraktivität schnell verloren.

Ursachen

Es gibt verschiedene, sogar gegensätzliche Gründe für hängende Blätter am Einblatt, die sich auch auf unterschiedliche Weise beheben lassen. Wichtig dafür ist auch die Frage, ob Ihre Spathiphyllum schon länger in Ihrem Besitz ist oder frisch gekauft wurde. In jedem Fall sollten Sie jedoch schnell reagieren.

Gründe für hängende Blätter am Einblatt:

  • zu kleiner Pflanztopf und/oder minderwertige Blumenerde
  • zu wenig gegossen
  • zu viel gegossen
  • zu warmer Standort
  • zu dunkler Standort
  • eher selten: Befall mit Spinnmilben

Einblatt wird auch Blattfahne genannt

Pflanze retten

Aus Platz- und Kostengründen werden viele Zimmerpflanzen in zu kleinen Töpfen und/ oder minderwertiger Blumenerde verkauft. Lässt das Einblatt kurz nach dem Kauf die Blätter hängen, dann sollten Sie die Pflanze erst einmal gießen und dann so bald wie möglich umtopfen. Lockern Sie dabei die alte Blumenerde auf und entfernen Sie diese, soweit das ohne Beschädigung der Wurzeln möglich ist. Suchen Sie einen Topf aus, der groß genug ist und verwenden Sie hochwertige Erde für Topfpflanzen. Legen Sie unbedingt eine Drainageschicht aus Tonscherben oder grobem Kies am Topfboden an, dann haben Sie lange Freude an der Blattfahne.

Geben Sie Ihren Einblättern unbedingt einen hellen und warmen Standort. Die ideale Temperatur liegt zwischen 15 °C und 25 °C. Ist der Standort heißer, dann wird die Pflanze schnell schlapp. Dann lässt das Einblatt schnell die Blätter hängen. Außerdem mögen Friedenslilien eine hohe Luftfeuchtigkeit. Trockene Heizungsluft vertragen sie nicht besonders gut, vor allem, weil diese den Befall mit Spinnmilben fördert. Mit Hilfe eines Luftbefeuchters können Sie die Luftfeuchtigkeit relativ leicht an die Bedürfnisse des Einblatts anpassen. Alternativ besprühen Sie die Pflanze ab und zu mit gut temperiertem (lauwarmem) Wasser, das im Idealfall kalkfrei ist.

Was mache ich, wenn die Erde zu nass ist?

Zu nasse Erde muss ebenso ausgetauscht werden wie alte oder minderwertige. Kontrollieren Sie beim Austausch unbedingt die Wurzeln auf faule und weiche Stellen. Entfernen Sie diese konsequent. Sind noch genügend gesunde Wurzeln übrig, dann setzen Sie das Einblatt in frische Erde, drücken Sie diese vorsichtig an und gießen Sie die Pflanze nur wenig an. In den nächsten Tagen schränken Sie die Wassergaben auf ein Minimum ein, gerade so, dass das Substrat ein wenig feucht ist.

Richtig Gießen

Je wärmer das Einblatt steht, desto häufiger sollte es gegossen werden. Überprüfen Sie vorher immer das Substrat. Ist es noch leicht feucht, brauchen Sie die Pflanze noch nicht gießen. Ist die oberste Schicht leicht angetrocknet, dann ist es Zeit für eine Wassergabe, denn der Wurzelballen des Einblatts sollte niemals ganz trocken werden. Im Winter legt die Friedenslilie eine Ruhepause ein, etwa von Oktober bis Januar. In dieser Zeit sinkt der Wasserbedarf und Sie sollten Die Pflanze seltener und sparsamer gießen. Die Ruhephase verbringt die Friedenslilie außerdem gern etwas kühler, bei ca. 15 °C. Gut geeignet für diese Zeit sind viele Schlafzimmer.

Einblatt mit seiner eleganten, weißen Blüte

Tipp: Fahren Sie in den Urlaub oder haben Sie aus sonstigen Gründen keine Gelegenheit Ihr Einblatt regelmäßig zu gießen, dann stellen Sie es in einen kühleren Raum oder pflanzen Sie es in Hydrokultur.

Bewertung: 5.0/5.. Aus 2 Stimmen.
Bitte warten...