Go to Homepage » Obstgarten » Ernteprojekt: gelbes Band an Obstbaum | Bedeutung

Ernteprojekt: gelbes Band an Obstbaum | Bedeutung

Ernteprojekt: gelbes Band an Obstbaum | Bedeutung - Titelbild

Befindet sich ein gelbes Band an einem Obstbaum, handelt es sich um ein besonderes Ernteprojekt. Dieses wird beispielsweise auf Streuobstwiesen durchgeführt und hat für Sie einen großen Vorteil.

Auf den Punkt gebracht

  • bundesweites Ernteprojekt in Niedersachsen
  • gelbes Band ist ein deutliches Signal
  • soll Lebensmittelverschwendung vorbeugen
  • vielseitige Möglichkeiten der weiteren Verwertung

Definition: Gelbes Band

Aus dem Projekt „Zu gut für die Tonne“ entstand unter anderem auch das „gelbe Band“. Jährlich werden allein in Deutschland über 12 Millionen Tonnen an guten und essbaren Lebensmitteln verschwendet. Darunter beispielsweise auch Obst wie:

  • Aprikosen
  • Äpfel
  • Birnen
  • Kirschen
  • Pflaumen 

Gerade auf größeren Anlagen, die nicht mehr oder nur teilweise bewirtschaftet werden, verrottet daher ein immenser Teil der potenziellen Ernte. Auch bei Obst, das nicht den optischen Ansprüchen genügt, findet sich eine erhebliche Menge an verschwendeten Lebensmitteln.

Gelbes Band an Obstbaum

Befindet sich aber ein gelbes Band an dem Obstbaum, kann das verhindert werden. Denn derartig markierte Gewächse sind zur Ernte freigegeben. Das bedeutet, Sie können das Grundstück betreten und die Ernte direkt selbst durchführen. Dabei gilt:

  • eine Erlaubnis wird nicht benötigt
  • Erntemenge ist Ihnen überlassen
  • Rücksprache nicht erforderlich

Hierdurch wird verhindert, dass eine wertvolle und vitaminreiche Nahrungsquelle verdirbt.

Möglichkeiten

Auch wenn Sie selbst keinen hohen Bedarf an den Früchten haben, können Sie ein gelbes Band an dem Obstbaum nutzen. Informieren Sie andere darüber oder ernten Sie es und geben Sie es an Menschen weiter, bei denen Bedarf besteht. Mögliche Stellen hierfür sind beispielsweise:

  • Bahnhofsmissionen
  • Die Tafel
  • Obdachlosenunterkünfte

Tipp: Auch Ihre direkten Nachbarn können sich darüber freuen. Fragen Sie also hin und wieder nach, um den Überschuss nicht zu verschwenden.

Haltbarmachung

Haben Sie selbst zu viel geerntet? Dann nutzen Sie die Möglichkeiten der Konservierung, indem Sie das Obst haltbar machen. Dafür eignen sich beispielsweise:

  • Kompott
  • Marmelade
  • Trockenobst

Tipp: Ein Dörrautomat kann sich als ausgesprochen praktisch erweisen.

Obst haltbar machen

Häufig gestellte Fragen

Wo findet das Projekt statt?

Bisher ist es nur in Niedersachsen verbreitet. Das Projekt gelbes Band könnte sich aber auch in anderen Bundesländern durchsetzen.

Wie kann ich helfen?

Durch das Abernten und Informieren anderer Menschen. Hierdurch können Sie dem Projekt zu mehr Bekanntheit verhelfen sowie einzelne Personen und sogar ganze Familien unterstützen.

Wie funktioniert die Aufklärung?

Falls Sie selbst eine Streuobstwiese besitzen, können Sie ein entsprechendes Schild anbringen und die Bäume markieren. Haben Sie einen Garten mit Obstbäumen oder Gemüsepflanzen, können Sie das überschüssige Obst aber auch Gemüse bereits ernten und in Beuteln an den Zaun hängen. Gehen Sie mit gutem Beispiel voran.

Darf ein gelbes Band nur am Obstbaum befestigt werden?

Nein, auch Beerensträucher und andere Pflanzen dürfen eingeschlossen werden.

Michelle ist mit vielen Haus- und Hoftieren auf dem Bauerngut ihrer Eltern aufgewachsen. Nebenbei kümmert sich die Vegetarierin hingebungsvoll um ihre Kräuter- und Gemüsebeete. Sie notiert ihr erworbenes Wissen und teilt es gerne mit den Plantopedia-Lesern und Leserinnen.

Scroll Up