Feigenbaum blüht nicht

Ein eigener Feigenbaum stellt eine Besonderheit im Garten dar. Mit Spannung wird auf die erste Blüte gewartet. Enttäuschend ist es, wenn die Feige nicht blühen will. Die Ursachen dafür lesen Sie hier.

Feigenblüte erkennen

Im Gegensatz zu allen anderen Obstbäumen hat der Feigenbaum bei seinen Blüten eine Besonderheit, die sie so unscheinbar machen, dass sie am Baum schlicht übersehen werden können. Die Knospe öffnet sich nicht nach außen hin, sondern bleibt, bis auf eine winzige Öffnung geschlossen. Der Feigenbaum blüht damit sozusagen nach innen. Von außen ist die Blüte nur als eine Art vergrößerter Trieb wahrnehmbar.

Feigenblüte erkennen

Standortwahl und Pflege

Feigenbäume stammen aus einem warmen Klima und sind daher auch in unseren Breiten auf einen möglichst warmen, sonnigen Standort angewiesen, damit sie blühen und Früchte tragen. Sinnvoll ist eine Kübelkultur, die die Feige auch vor Frösten schützt. Ansonsten ist der Baum in jungen Jahren frostempfindlich. Zur Blütenbildung ist eine gleichmäßige Wasserversorgung ohne Staunässe unerlässlich, besonders bei Kübelpflanzen.

Hinweis: Blüht eine Feige im Kübel nicht, kann sie einfach umgestellt werden. Vielleicht hilft ein anderer Standort dem Baum schon auf die Sprünge.

Düngung

Wie andere Obstbäume auch benötigt der Feigenbaum eine angepasste Nährstoffversorgung, damit er kräftig wächst und schmackhafte Früchte ausbildet. Wird zu viel Dünger gegeben, bleibt die Feigenblüte aus. Der Baum steckt seine Kraft dann in das Triebwachstum und die Blätterbildung. Wenn Sie Ihren Baum bisher viel gedüngt haben, setzen Sie die Nährstoffversorgung vorerst aus. Es kann jedoch bis zum nächsten Jahr dauern, bis der Baum Blüten bildet.

Hornspäne
Hornspäne

Auswahl des Baumes

Haben Sie einen wilden Feigenbaum aus dem Urlaub mitgebracht und erwarten, dass dieser in ihrem Garten Früchte bildet, werden Sie enttäuscht sein. Wilde Feigenbäume können in unserem Klima nicht blühen. Möchten Sie dennoch Feigen im eigenen Garten ernten, kaufen Sie im Gartenfachmarkt eine Feige, die selbstfruchtbar ist.

Hinweis: In unseren Breiten können Feigenbäume mit männlichen und weiblichen Blüten keine Früchte ausbilden. Zur Bestäubung ist eine spezielle Wespenart notwendig, die bei uns nicht vorkommt.

Wetter

Witterungseinflüsse können den Baum davon abhalten, zu blühen. Dazu gehören:

  • längere Regenperioden
  • zu viel Kälte
  • aber auch zu viel Wärme

Die Feige blüht an einjährigen Trieben. In sehr kalten Wintern besteht die Gefahr, dass sie erfrieren, dann bleibt die Blüte im folgenden Jahr aus.

Feige bei Regen

Falscher oder zu starker Rückschnitt

Wenn die Feige beschnitten wird, muss darauf geachtet werden, dass dabei nicht zu viele junge Triebe weggeschnitten werden. Nur überaltertes Holz, an dem der Baum nicht mehr trägt und beschädigte oder tote Äste sollten entfernt werden.

Hinweis: Ältere Feigenbäume, die nicht mehr blühen, können durch einen starken Rückschnitt zu einem Neuaustrieb angeregt werden. Allerdings dauert es dann eine Weile, bis zur nächsten Feigenblüte.