Flettflecken von Steinen entfernen - Titel

Fettflecken auf Stein stellen ein großes Problem dar, da es in die Poren ziehen kann und ist danach nur schwer zu entfernen. Passende Methoden und Hausmittel stellen wir Ihnen hier vor.

Auf den Punkt gebracht

  • Fettflecken sollten so schnell wie möglich von Naturstein entfernt werden
  • keine säurehaltigen oder aggressiven Reiniger verwenden, um Steine nicht zu beschädigen
  • selbst eingewirkte Verschmutzungen lassen sich mit geeigneten Hausmitteln beseitigen


Erste Hilfe: 3 Methoden

Fettige Verschmutzungen auf der Steinterrasse müssen auf verschiedene Arten behandelt werden. Zu unterscheiden sind diese in zwei Kategorien:

  • entstehende Flecken
  • bereits eingewirkte Flecken

Für die gerade erst entstehenden Verschmutzungen bieten sich verschiedene Maßnahmen als Erste Hilfe an, damit sie sich nicht in den Steinen festsetzen können. Genau das ist nämlich das Problem mit Terrassensteinen. Da es sich bei diesen in den meisten Fällen um Natursteine handelt, sind die Poren nicht verschlossen. Fette, die zum Beispiel beim Grillen entstehen, dringen durch die Poren in die Steine und verursachen Verschmutzungen, die nicht durch den Regen ausgewaschen werden. Um das zu verhindern, sollten Sie eine Erste Hilfe-Methode nutzen, die Ihnen in den folgenden Abschnitten vorgestellt wird.

Granitplatten

Hinweis: Verzichten Sie unbedingt auf den Einsatz von säurehaltigen oder anderweitig aggressiven Reinigungsmitteln, um die fettigen Verschmutzungen zu entfernen. Naturstein ist äußerst empfindlich auf diese und selbst ein nur kurzer Kontakt kann sie dauerhaft beschädigen.

Papier und Tücher

Verschiedene Papiervarianten und Tücher bieten sich hervorragend zum Aufsaugen von Fetten an, wenn dies direkt nach dem Kontakt mit den Steinen geschieht. Sie dürfen den Fetten nicht die Chance zum Einwirken geben, damit diese Methode funktioniert. Geeignet sind für diesen Zweck die folgenden Mittel:

  • Küchentücher
  • Toilettenpapier (mehrlagig)
  • Taschentücher
  • Tücher (saugfähig)

Egal für welche Art von Material Sie sich entscheiden, die Anwendung erfolgt immer auf die gleiche Weise. Nehmen Sie eines der Tücher und legen Sie es direkt auf den Fleck. Reiben, drücken oder rubbeln Sie nicht. Ausschließlich ein sanftes Abtupfen ist erlaubt, denn ansonsten treiben Sie die Fette noch stärker in die Poren, was die gesamte Situation verschlechtert.

Küchenrolle zum Entfernen von Fettflecken

Streumaterial

Falls Sie gerade weder ein saugfähiges Tuch oder Toilettenpapier zur Verfügung haben oder die Wirkung nicht zufriedenstellend ist, sollten Sie ein Streumaterial verwenden. Trockenes Streumaterial hat die genau gleiche Wirkung wie die Tücher, bei manchen Steinen wirkt es aufgrund der Form deutlich besser. Sie können verwenden:

  • feiner Sand (Typ egal)
  • Einstreu für Kleintiere
  • Sägemehl

Die einzelnen Elemente des Streuguts sollten nicht zu groß sein. Aus diesem Grund fallen Sägespäne raus, da der Wirkungsgrad zu gering ist. Wählen Sie eines der aufgeführten Mittel und streuen Sie es auf den noch feuchten Fleck. Nach kurzer Zeit wird das Material vorsichtig entfernt und bei Bedarf erneut frisches Streumittel verwendet. Wiederholen Sie diese Schritte so lange, bis das Fett so weit wie möglich entfernt wurde.

feiner Sand zum Entfernen von Fettflecken auf Steinen

Festes Fett entfernen

Handelt es sich um Fette, die nicht als Film, sondern fest auf dem Stein aufkommen, sollten Sie sofort zum Spachtel, Löffel oder Messer greifen. Fällt Ihnen zum Beispiel ein Stück Butter auf den Steinboden der Terrasse, heben Sie dieses vorsichtig mit dem Werkzeug auf. Würden Sie anstelle von diesen ein Küchentuch verwenden, könnten Sie das feste Fettstück in die Steine drücken, was die Verschmutzungen verschlimmern würde.

Fettflecken entfernen: 5 Hausmittel

Konnten die Verschmutzungen schon länger einwirken, müssen Sie andere Mittel verwenden. In diesem Fall ist es notwendig, die Fette aus dem Stein zu ziehen und komplett zu entsorgen. Je nach Tiefe bieten sich andere Mittel an, die Sie verwenden können. Diese machen Gebrauch von den Schwächen der Fette, wodurch sie sich deutlich leichter aus den Steinen entfernen lassen. In den folgenden Abschnitten finden Sie 5 passende Mittel gegen die fettigen Verschmutzungen.

Tipp: Ein weiteres Hausmittel zur Entfernung von Fettflecken auf den Natursteinen sind klassische Lösungsmittel wie Reinigungsalkohol in moderaten Mengen. Testen Sie die Lösungsmittel vor der Anwendung an einer nicht sichtbaren Stelle oder an einem losen Stein, den Sie problemlos ersetzen können.

Schmutzradierer

Ein Klassiker unter den Hausmitteln und ebenfalls bei Fettflecken verwendbar ist der Schmutzradierer. Mit einem Schmutzradierer lassen sich leichte Fettverschmutzungen, die nicht zu tief eingedrungen sind, problemlos innerhalb weniger Augenblicke entfernen. Wenden Sie ihn einfach auf einem Fleck an und reiben Sie die Fette ab.

Fensterputzmittel

Zu den besten Mitteln gegen fettige Flecken auf der Terrasse bietet sich ein Fensterreiniger an. Setzen Sie bei der Verwendung auf ein Produkt mit neutralem pH-Wert, damit es nicht zu Beschädigungen kommt. Gehen Sie wie folgt vor:

  • Mittel auf Fleck sprühen
  • mit einer Bürste einarbeiten
  • mit feuchtem Tuch abtupfen
  • bei Bedarf wiederholen
Reinigerflasche

Diese Prozedur kann zwar eine Weile dauern, entfernt dafür aber Fette restlos, ohne den Stein zu beschädigen.

Feinwaschmittel

Feinwaschmittel funktioniert hervorragend, um Fettflecken von Steinen zu beseitigen. Glücklicherweise gelingt die Methode selbst bei hartnäckigen Fettflecken. Sobald Sie sich für ein Vollwaschmittel entschieden haben, folgen Sie dieser Anleitung:

  • Waschmittel trocken auf den Fleck geben
  • mit Bürste gut einarbeiten
  • Wasser aufkochen
  • auf das Waschmittel gießen
  • mit der Bürste die Mischung noch einmal einarbeiten
  • einige Minuten einwirken lassen
  • mit einem Tuch abtupfen
  • anschließend noch einmal gekochtes Wasser auf die Stelle geben
  • komplett abtupfen

Nun müssten die Flecken auf Ihrer Terrasse komplett weg sein. Sie können ruhig etwas mehr Kraft beim Bürsten aufwenden.

Schmierseife

Wenn Sie Schmierseife im Haus haben, können Sie diese genauso wie das Waschmittel verwenden. Geben Sie hierfür etwas von der Seife einfach auf den Fleck und arbeiten Sie diese feucht ein. Abschließend abtupfen und mit klarem Wasser nachgehen.

Hitze

Zu guter Letzt können Sie es mit Hitze versuchen. Jede Hitzeeinwirkung verflüssigt die Fette, wodurch sie deutlicher einfacher entfernt werden können. Als Gerät für diese Methode sind geeignet:

Bügeleisen
  • Fön
  • Bügeleisen (keinen Dampf verwenden)
  • Heizstrahler
  • Warmluftgebläse

Erhitzen Sie den Fleck vorsichtig. Mit der Zeit lässt sich über den Einsatz von Tüchern feststellen, ob alle Fette entfernt wurden. Tupfen Sie dafür auf den Fleck mit einem Tuch, um die Menge des Fetts zu ermitteln. Am Ende können Sie noch mit einem Reiniger den Steinen den letzten Schliff geben.

Tipp: Wenn Sie den Wärmeeffekt verstärken wollen, können Sie zuvor Löschpapier auf die Steine legen. Sobald das Fett erhitzt wird, saugt das Löschpapier dieses auf und entfernt es auf diese Weise direkt von der Terrasse.

Häufig gestellte Fragen

Wie lassen sich Fettflecken auf der Terrasse langfristig verhindern?

Wenn Sie sich regelmäßig auf der Terrasse aufhalten und mit Fett hantieren, zum Beispiel beim Grillen, sollten Sie unbedingt über eine Beschichtung oder Imprägnierung nachdenken. Offenporige Steine werden durch diese Methoden versiegelt, wodurch sie deutlich resistenter gegenüber Fettflecken sind. Zwar handelt es sich bei diesem Schritt nicht um ein Hausmittel, die Terrasse muss danach aber nicht mehr vor den Verschmutzungen bewahrt werden. Der zusätzliche Aufwand kann sich lohnen.

Können die Flecken abgeschliffen werden?

Ja, diese Methode bietet sich vor allem für alte Steine oder Terrassen an, die über einen Zeitraum von zehn Jahren nicht mehr aufgearbeitet wurden. Das Problem: Steine sollte niemals ohne professionelle Kenntnisse geschliffen werden, da die Struktur stark beansprucht wird. Eine falsche Ausführung kann zu irreparablen Schäden führen, was gerade bei Steinen nicht empfehlenswert ist, da sie sich nur noch schwer reparieren lassen. Eine Erneuerung der beschädigten Steine ist notwendig.

Welches Gerät sollte niemals zur Reinigung der Stein-Terrasse verwendet werden?

Verzichten Sie unbedingt auf den Einsatz eines Sandstrahlers. Der Grund dafür ist das verwendete Strahlmittel, denn dieses kann Material vom Stein abtragen. Dadurch werden nicht nur Teile des Flecks entfernt, sondern die Höhe oder Form der Steine oder Platten negativ beeinflusst. Ein typischer Nebeneffekt beim Einsatz eines Sandstrahlgeräts auf Steinen ist die mattierte Oberfläche. Diese lässt sich nicht mehr entfernen und erfordert den Wechsel der beschädigten Partie.