Fliegenlarven in der Wohnung bekämpfen: 8 effektive Mittel

In Haus und Wohnung tummeln sich zahlreiche ungeliebte Gäste. Einige bemerken wir erst gar nicht, andere sind dagegen nützlich. Fliegenlarven dagegen sind einfach nur lästig. Bekämpfen wir sie nicht, finden sich bald Unmengen an umherschwirrenden Fliegen wieder. Wir erklären, wie Sie der Larven Herr werden und welche Mittel wirklich helfen!

Fliegenlarven bekämpfen

Der naheliegendste Ansatz, um Laven zu beseitigen, ist sicherlich das aktive Vorgehen, nachdem man die lästigen Tiere erst einmal gesehen hat. Da die Larven ja aber lediglich ein Entwicklungsstadium auf dem Weg vom Ei zur fertigen Fliege darstellen, bieten sich letztlich viel mehr Möglichkeiten, um die Plagegeister ein für allemal aus der Wohnung zu bekommen:

Fliegengitter

Zwar schützen Fliegengitter auch gegen die Fliegenlarven, viel besser halten sie jedoch deren Ursprung ab. Kommen die adulten und zur Eiablage bereiten Fliegen nicht mehr in die Wohnung, entstehen dort aus den Gelegen auch keine lästigen Larven:

  • Fliegengitter allseitig dicht in die Fensterrahmen einkleben
  • Vor allem beim Öffnen der Fenster anschließend auf dichten Sitz prüfen
  • alternativ: Fliegengitterrollos zum dauerhaft einfachen Öffnen und Schließen verwenden

Fliegengitter

Ätherische Öle

Ebenfalls zur Abschreckung von Fliegen geeignet sind ätherische Öle. Sie wirken vor allem für die Fliegen selbst, aber auch für deren Maden. Entweder als Öl direkt eingesetzt, oder in Form von ölhaltigen Kräutern, wie Rosmarin, Lavendel und Thymian schützen sie sensible Bereiche, wie den Obstkorb oder die Küche im Allgemeinen.

  • Kräuterpflanzen aufstellen und pflegen, bei starkem Befall Zweige anschneiden für höheren Austritt der ätherischen Öle
  • Öl tropfenweise in Wasser geben und Lösung in kleinen Gläsern positionieren
  • Bei Bedarf Duftlampe einsetzen und Öl-Wasser-Gemisch für bessere Verteilung in der Luft erwärmen

Nester beseitigen

Zwar bauen Fliegen keine Nester, jedoch spricht man immer dann von einem Nest, wenn an einer Stelle durch besondere Umstände immer wieder Eier abgelegt werden. Ein gutes Nahrungsangebot für die Larven ist der Hauptverursacher solcher Nester:

  • Speisereste wegräumen
  • Hohlräume, Möbelsockel etc. auf verendete Tiere kontrollieren
  • V.a. Küche, Esstisch und andere mit Speisen verbundene Räume und Bereiche regelmäßig reinigen
  • Mülleimer regelmäßig leeren und anschließend reinigen

Hinweis: Für die Fliege können auch Dinge als Nahrung attraktiv sein, die wir zunächst gar nicht als solche erkennen. Daher hilft allgemein ein hohes Maß an Hygiene und Reinlichkeit, die Tiere in all ihren Entwicklungsstadien von vorn herein fern zu halten.

Essigessenz

Im wahrsten Sinne des Wortes bekämpfen lassen sich Fliegenlarven dagegen mit Essigessenz. Sie töten die Maden ab und unterbricht somit den Vermehrungskreislauf:

  • 1 Teil Essigessenz auf 2 Teile Wasser geben
  • Larven mit Essigwasser besprühen
  • Absterben der Tiere nach einigen Minuten
  • Tote Raupen entfernen und Fläche desinfizieren

Tipp: Streuen Sie nach dem Aufsprühen des Essigwassers Salz über die Fliegenlarven! So wird der erzielte Effekt verstärkt und die Tiere vertrocknen auf Grund des osmotischen Ungleichgewichts.

Essig

Achtung: Empfindliche Kalksteinoberflächen können durch Essig und Salz schnell angegriffen werden und ihre hochwertige Optik verlieren. Wählen Sie daher bei Arbeitsplatten oder Bodenbelägen aus diesem Material alternative Mittel!

Pfefferwasser

Einen ähnlichen Effekt wie Essigessenz hat Pfefferwasser. Auch diese Lösung ist geeignet, um die Fliegenraupen zu bekämpfen und die Wohnräume von der Fliegenplage zu befreien:

  • einen Liter Wasser mit einem Esslöffel schwarzem Pfeffer aufkochen
  • Lösung mit Sprühflasche auf Larven sprühen
  • Tod der Tiere nach einigen Minuten durch Austrocknen
  • Überreste beseitigen und Fläche desinfizieren

Hinweis: Die Desinfektion befallener Flächen nach dem Bekämpfen der Fliegenlarven ist unbedingt durchzuführen. Gerade im Todeskampf neigen Insekten dazu, Kot und Speichel abzusondern, so dass eventuell vorhandene Krankheitserreger jetzt erst recht in Ihren Lebensmittelpunkt gelangen!

Kalk/ Gesteinsmehl

Einer der wirksamsten Stoffe gegen Fliegenlarven überhaupt ist Kalk. Eigentlich wäre echter Branntkalk am wirksamsten, auf Grund seiner stark ätzenden Eigenschaften sollte er in der Wohnung aber nicht eingesetzt werden. Stattdessen können ersatzweise Kalk oder Gesteinsmehl zur Anwendung kommen:

  • Pulver über Tiere streuen
  • Nach wenigen Minuten Verenden der Tiere durch intensiven Feuchtigkeitsentzug
  • Mehl mit toten Raupen entfernen und Fläche desinfizieren

Klebefallen

Der Vollständigkeit halber sollen auch Klebefallen erwähnt werden, obwohl sie kaum mehr als zeitgemäß anzusehen sind. Über Lockmittel werden Fliegen angezogen und in einem Klebstoff bis zum Tod gefangen. Da die toten Tiere im Fliegenfänger verbleiben, bis dieser entsorgt wird, ist die Verbreitung von Krankheitserregern weiterhin gegeben. Diese Art der Beseitigung sollte nur bei enormem Befall, beispielsweise in lebensmittelverarbeitenden Betrieben eingesetzt werden:

  • Klebefallen mit Reißzwecke an der Decke aufhängen und frei im Luftzug hängen lassen
  • Regelmäßig auswechseln

Klebefalle für Fliegen

Insektizide

Schlagen alle anderen Methoden fehl, können bei einem intensiven Befall immer noch chemische Insektizide eingesetzt werden. Sie arbeiten zuverlässig und rasch. Allerdings sollten sie nur in Ausnahmefällen verwendet werden, da die chemischen Giftstoffe in der Wohnung verbleiben können und die Bewohner auf Dauer ebenfalls belasten:

  • Raupen, vor allem Raupennester, mit Insektizid besprühen
  • Tote Tiere entfernen und alle benebelten Bereiche gründlich reinigen
  • Verwendung nur nach Herstellerangaben!