Gardena Micro-Drip winterfest - Titel

Das Bewässerungssystem Gardena Micro-Drip ermöglicht eine sparsame und punktgenaue Wasserversorgung auf dem Balkon, im Beet oder im ganzen Garten. Mit unserer Anleitung machen Sie die Micro-Drip-Anlage fit für den Winter.

Auf den Punkt gebracht

  • Gardena Micro-Drip gibt es für Topfpflanzen sowie oberirdisch und unterirdisch für den Gartenbereich
  • Entwässerungsventile sind bei unter- und oberirdisch verlegten Schläuchen zwingend notwendig
  • Wasserleitungen sind vor dem ersten Frost zu entleeren
  • Basisgerät und weiteres Zubehör sind frostfrei zu lagern
  • Ausblasen mit Kompressor ist möglich, aber nur in bestimmten Fällen notwendig

Entwässerungsventile beim Planen berücksichtigen

Es lohnt sich, bereits beim Planen der Bewässerungsanlage die kalte Jahreszeit im Blick zu behalten. Um Frostschäden zu vermeiden, soll die Leitung leer sein. Am einfachsten funktioniert die Entleerung, wenn Sie beim Verlegen der Tropfrohre eine geringe Neigung einplanen. Bereits ein Winkel von 10 Grad genügt, um das Wasser unter dem Einfluss des Eigengewichts fließen zu lassen.

Gartenbewässerung bauen

Wussten Sie, dass die Gardena Bewässerungsschläuche in einer Tiefe von 10 bis 20 Zentimetern zu verlegen sind?
Damit sich die Leitung nach jeder Bewässerung automatisch entleert, sind Entwässerungsventile bei jedem Beregnungssystem Pflicht. Gardena bietet Ventile als T-Stück und als Endstück an.

Ventile richtig einbauen

Der Einbau erfolgt nach dem patentierten System werkzeugfrei. Es sind pro Leitung ein Zwischenstück und am Ende des Schlauchs ein Endstück zu montieren. Berücksichtigen Sie, dass die Endstücke immer an der tiefsten Stelle der jeweiligen Leitung anzubringen sind.
Die Aufgabe dieser Ventile ist es, nach jedem Gießen das überschüssige Wasser aus den Tropfschläuchen zu entfernen. Die Entwässerungsventile öffnen sich beim sinkenden Wasserdruck, die Wasserreste gelangen in das umliegende Erdreich. Betten Sie die Ventile in Kies ein, um für optimale Drainage zu sorgen.

Tipp: Wenn Ihr Bewässerungssystem in Hanglage verlegt ist, dann sind Entwässerungsventile alle 2 Höhenmeter anzubringen.

Anlage entwässern, Zubehör abbauen

Vor dem ersten Frost müssen Sie die Bewässerungsanlage Gardena Micro-Drip vollständig entwässern. Dafür ist das System von der Wasserleitung zu trennen und alle Absperrventile zu öffnen. Das Wasser läuft bei einer korrekt verlegten Anlage nach einiger Zeit vollständig ab. Die Absperrventile bleiben über Winter offen.
Das Basisgerät, die Sprühdüsen und die Steuerungselektronik – falls vorhanden – sind nicht frostfest. Bauen Sie das Zubehör nach dem Ende der Gartensaison ab und lagern Sie es frostfrei und trocken.

Hinweis: Die offenen Rohrenden der Wasserleitung und die offenen Enden des Basisgeräts sind unbedingt mit speziellen Stopfen zu schließen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sich dort eine Ameisenkolonie heimisch macht oder andere Insekten einziehen.

Gardena Micro-Drip für Topfpflanzen winterfest machen

Solche Bewässerungssysteme sind kompakt und daher leicht zu handhaben. Vor dem Beginn der kalten Jahreszeit müssen Sie die Anlage von der Wasserleitung trennen, das Basisgerät abbauen und die Verlegerohre manuell durch die Veränderung des Neigungswinkels entleeren. Das offene Ende der Leitung ist mit einem Stopfen zu schließen. Den Schlauch lagern Sie frostfrei und trocken in einem Schuppen oder Keller.

Gardena Micro-Drip winterfest machen

Anleitung zum Ausblasen des Bewässerungssystems

Liegen die Rohre und Schläuche ohne einen erkennbaren Neigungswinkel, bleibt womöglich trotz des Vorhandenseins von Entwässerungsventilen noch Wasser in der Leitung. Durch das Ausblasen mit einem Kompressor stellen Sie sicher, dass die Leitung wasserfrei ist.

So gehen Sie vor:

  1. Trennen Sie die Anlage von der Wasserleitung
  2. Entfernen Sie das Basisgerät
  3. Bauen Sie die Sprinkler, Tropfer und sonstige Düsen ab
  4. Öffnen Sie die Absperrventile
  5. Verbinden Sie den Kompressor mithilfe eines Druckluftanschlusses mit dem Bewässerungssystem
  6. Stellen Sie den Luftdruck auf maximal 3,5 bar ein oder weniger
  7. Schalten Sie den Kompressor ein
  8. Lassen Sie den Kompressor so lange eingeschaltet, bis aus der Leitung kein Wasser mehr austritt

Tipp: Sogar beim Ausblasen mit minimalem Druck besteht Verletzungsgefahr. Halten Sie sich von den Rohren und allen Austrittstellen möglichst fern. Tragen Sie eine Schutzbrille.

Häufig gestellte Fragen

Wann ist das Bewässerungssystem winterfest zu machen?

Die Micro-Drip-Anlage von Gardena machen Sie vor dem ersten Frost je nach Ihrer Region winterfest. Ein oder zwei Tage mit leichtem Frost sind kein Problem. Hält der Frost länger an, können die Rohre und Schläuche bersten.

Sind die überirdisch verlegten Anlagen abzubauen?

Handelt es sich um ein kompaktes System, zum Beispiel für ein Gemüse- oder Blumenbeet, können Sie die Bewässerungsanlage gerne abbauen, entleeren und frostfrei überwintern lassen.

Sind Tropf- und Verlegerohre von Gardena frostfest?

Ja, insofern die Leitung ohne Wasser ist, sind die meisten Schläuche frostfest und UV-resistent. Genauere Informationen entnehmen Sie dem jeweiligen Produktdatenblatt.

Wie sind Schläuche zu lagern?

Wenn Sie das Bewässerungssystem abbauen und frostfrei aufbewahren möchten, dann bietet sich dafür eine Schlauchtrommel an. Dieses Zubehör zum Aufstellen oder für die Wandmontage erhalten Sie von Gardena und anderen Anbietern in unterschiedlichen Größen.