Go to Homepage » Gartenpflanzen » Gräser » 27 Gräser als Sichtschutz für Topf und Kübel

27 Gräser als Sichtschutz für Topf und Kübel

27 Gräser als Sichtschutz für Topf und Kübel - Titelbild

Um mit Gräsern und Ziergräsern in Kübeln einen Sichtschutz zu erlangen, sollten diese dicht und je nach Kübelhöhe mindestens einen Meter hochwachsen. Die beliebtesten und schönsten Exemplare sind im Folgenden aufgelistet.

Auf den Punkt gebracht

  • winter-, sommer- und immergrüne Gräser erhältlich
  • häufig im Winter kein zuverlässiger Sichtschutz
  • fast alle Exemplare benötigen Kälteschutz trotz Winterhärte

Bambusse

Schirmbambus (Fargesia rufa)

Gräser in Kübel: Schirmbambus (Fargesia rufa)
  • Wuchs: sehr dicht und breit; aufrecht
  • Wuchshöhe: zwischen 200 und 300 Zentimeter
  • Blüte: sehr selten; danach Absterben der Pflanze
  • Standort: halbschattig; toleriert Sonne, leicht saurer, durchlässiger, nährstoff- und humusreicher Boden
  • Besonderheiten: immergrün; winterhart; schnell wachsend; mindestens 40 Liter-Kübel verwenden

Zick-Zack-Bambus „Spectabilis“ (Phyllostachys aureosulcata „Spectabilis“)

Zick-Zack-Bambus Spectabilis (Phyllostachys aureosulcata Spectabilis)
  • Wuchs: kompakt; dicht; aufrecht
  • Wuchshöhe: zwischen 250 und 300 Zentimeter
  • Blüte: sehr selten; danach Absterben der Pflanze
  • Standort: halbschattig, toleriert Sonne; durchlässiger, nährstoff- und humusreicher Boden
  • Besonderheiten: immergrün; winterhart; zitronengelbes Laub; mindestens 40 Liter-Kübel (konische) verwenden

Chinaschilf

Malepartus (Miscanthus sinensis „Malepartus“)

Gräser in Kübel: Malepartus (Miscanthus sinensis Malepartus)
  • Wuchs: dicht; aufrechte Blüten; überhängende Blätter
  • Wuchshöhe: zwischen 180 und 200 Zentimeter
  • Blüte: rötlich nach silbrig-weiß wechselnd; August bis Oktober
  • Standort: Sonne; sandiger und humusreicher Boden; pH-Wert: 5.5 bis 7.5
  • Besonderheiten: rötliche Halme; gelbe Herbstfärbung, ab drittem Jahr ausgewachsen

Elefantengras/Jumbogras (Miscanthus x giganteus)

Gräser in Kübel: Elefantengras/Jumbogras (Miscanthus x giganteus)
  • Wuchs: ausladend; aufrecht; leicht überhängend
  • Wuchshöhe: zwischen 300 und 400 Zentimeter
  • Blüte: rot; Oktober
  • Standort: sonnig bis halbschattig; Substrat frisch bis mäßig feucht, sandig bis lehmig; pH-Wert: neutral
  • Besonderheiten: winterhart; kalktolerant; Herbstfärbung; nur für große Kübel geeignet

Große Fontäne (Miscanthus sinensis „Große Fontäne“)

  • Wuchs: dicht; bogig geneigt; aufrechte Blütenstängel; sehr breitwüchsig
  • Wuchshöhe: zwischen 180 und 250 Zentimeter
  • Blüte: silbrig-weiß; August bis Oktober
  • Standort: sonnig; Boden frisch bis mäßig feucht, sandig bis lehmig
  • Besonderheiten: sehr starkwüchsig; laubabwerfend; keine Ausläuferbildung

Stachelschweingras/Zebraschilf „Strictus“ (Miscanthus sinensis „Strictus“)

Gräser in Kübel: Stachelschweingras/Zebraschilf Strictus (Miscanthus sinensis Strictus)
  • Wuchs: dicht; aufrecht; schlanke Form
  • Wuchshöhe: zwischen 130 und 150 Zentimeter
  • Blüte: braun; September bis Oktober; nur in warmen, geschützten Lagen
  • Standort: sonnig; normales Substrat mit mäßiger Feuchte
  • Besonderheiten: quergestreiftes grün-gelbes Laub; ideal zur „Heckengestaltung“ in Kübeln geeignet

Pampasgräser

Amerikanisches Pampasgras/Silber-Gras (Cortaderia selloana)

Amerikanisches Pampasgras/Silber-Gras (Cortaderia selloana)
  • Wuchs: gebogen; aufrecht
  • Wuchshöhe: zwischen 90 und 250 Zentimeter
  • Blüte: silbrig-weiß; September bis Oktober
  • Standort: sonnig; frischer, durchlässiger, nährstoffreicher Boden
  • Besonderheiten: winterhart; benötigt breiten Kübel

Pampasgras „Citaro“ (Cortaderia selloana „Citaro“)

  • Wuchs: straff; aufrechte Blütenstängel
  • Wuchshöhe: zwischen 200 und 250 Zentimeter
  • Blüte: weiß-gelb; August bis November
  • Standort: sonnig; frischer, durchlässiger, nährstoffreicher Boden
  • Besonderheiten: imposantes Erscheinungsbild; winterhart

Tipp: Hochwachsende Ziergräser wie beispielsweise Pampasgras und Bambus sind zwar fast alle winterhart, aber dennoch benötigen sie meist einen Kälteschutz. Dazu binden Sie einfach das Laub zu einem Bündel locker zusammen.

Pampasgras „Rosea“ (Cortaderia selloana „Rosea“)

Pampasgras "Rosea" (Cortaderia selloana "Rosea")
Quelle: Photo by David J. Stang, Cortaderia selloana Rosea 1zz, bearbeitet von Plantopedia, CC BY-SA 4.0
  • Wuchs: gebogenes Laub; ausladend
  • Wuchshöhe: zwischen 80 und 180 Zentimeter
  • Blüte: rosa; September bis Oktober
  • Standort: sonnig; frischer, durchlässiger, sehr nährstoffreicher Boden
  • Besonderheiten: grau-grüne Laubfarbe; winterhart

Pampasgras „Weiße Feder“ (Cortaderia selloana „Weiße Feder“)

  • Wuchs: gebogen; aufrechte Blütenstängel
  • Wuchshöhe: zwischen 90 und 250 Zentimeter
  • Blüte: silber-weiß; September bis Oktober
  • Standort: Sonne; frisches, humus- und nährstoffreiches Substrat
  • Besonderheiten: winterhart mit Kälteschutz; seidige Blütenwedel Pfahlrohr/Spanisches Rohr (Arundo donax)

„Mutter“ der Pfahlrohre (Arundo donax)

"Mutter" der Pfahlrohre (Arundo donax)
  • Wuchs: rhizombildend; gebogenes Laub; aufrechte Stiele
  • Wuchshöhe: zwischen 300 und 400 Zentimeter
  • Blüte: zart-weiß; Juli bis August; selten Blüte während heißer Sommermonate
  • Standort: Sonne; frischer, durchlässiger, nährstoff- und humusreicher Boden
  • Besonderheiten: hoher Platzbedarf zwischen zwei und drei Meter, winterhart

Tipp: Die Wurzeln des Pfahlrohr wuchern enorm. Setzen Sie eine Wurzelsperre auch beim Pflanzen in Kübel ein, denn ansonsten drücken die Rhizome so stark gegen die Kübelwände, dass sie schnell brechen.

Pfahlrohr „Variegata“ (Arundo donax „Variegata“)

Pfahlrohr, buntblättrig, Variegata (Arundo donax Variegata)
  • Wuchs: aufrechtes und gebogenes Laub
  • Wuchshöhe: zwischen 200 und 300 Zentimeter
  • Blüte: braun; Juli bis August; selten Blüte während heißer Sommermonate
  • Standort: Sonne; frischer, durchlässiger, nährstoffreicher Boden
  • Besonderheiten: benötigt großen Kübel; grau-grünes, weiß längs gestreiftes Laub; ist frostempfindlicher als andere Sorten

Pfeifengräser

Hohes Pfeifengras „Windspiel“ (Molinia arundinacea „Windspiel“)

  • Wuchs: straff-aufrechte Blütenstängel
  • Wuchshöhe: zwischen 60 und 250 Zentimeter
  • Blüte: gelb-bräunlich; August bis Oktober
  • Standort: Sonne bis Halbschatten; frischer, feuchter, durchlässiger und nährstoffreicher Boden
  • Besonderheiten: gold-gelbe Herbstfärbung; winterhart

Rohr-Pfeifengras (Molinia arundinacea)

Rohr-Pfeifengras (Molinia arundinacea)
Quelle: Stefan.lefnaer, Molinia arundinacea sl13, bearbeitet von Plantopedia, CC BY-SA 4.0
  • Wuchs: grasähnlich; minimal gebogenes Laub; aufrechte Blütenstängel
  • Wuchshöhe: zwischen 90 und 250 Zentimeter
  • Blüte: gelb-bräunlich; Juli bis September
  • Standort: Sonne bis Halbschatten; frischer bis feuchter und nährstoffreicher Boden
  • Besonderheiten: attraktive Herbstfärbung; winterhart; verhältnismäßig geringe Wuchsbreite

Riesen-Pfeifengras „Transparent“ (Molinia arundinacea „Transparent“)

  • Wuchs: grasähnlich; leicht gebogenes Laub; aufrechte Blütenstängel
  • Wuchshöhe: zwischen 50 und 200 Zentimeter
  • Blüte: gelb-bräunlich; August bis September
  • Standort: Sonne bis Halbschatten; frischer bis feuchter, durchlässig und nährstoffreicher Boden
  • Besonderheiten: gold-gelbe Herbstfärbung; winterhart

Reitgras

Garten-Reitgras „Karl Foerster“ (Calamagrostis x acutiflora „Karl Foerster“)

Sandrohr "Karl Foerster" (Calamagrostis x acutiflora "Karl Foerster")
Quelle: Photo by David J. Stang, Calamagrostis x acutiflora Karl Foerster 0zz, bearbeitet von Plantopedia, CC BY-SA 4.0
  • Wuchs: aufrecht; horstbildend; dicht
  • Wuchshöhe: zwischen 80 und 120 Zentimeter
  • Blüte: gelb, rot; Juni bis August
  • Standort: Sonne bis Halbschatten; Boden sandig bis lehmig, mäßig trocken bis frisch; ph-Wert: neutral
  • Besonderheiten: winterhart

Reitgras „England“ (Calamagrostis x acutiflora „England“)

  • Wuchs: buschig; straff-aufrechte Blütenstängel, dichter Laubwuchs
  • Wuchshöhe: zwischen 100 und 150 Zentimeter
  • Blüte: gelb-bräunlich; Juni bis Juli
  • Standort: Sonne bis Halbschatten; mäßig trockener bis feuchter, lehmig-sandiger und nährstoffreicher Boden
  • Besonderheiten: winterhart

Reitgras „Overdam“ (Calamagrostis x acutiflora „Overdam“)

Reitgras "Overdam" (Calamagrostis x acutiflora "Overdam")
Quelle: F. D. Richards from Clinton, MI, Calamagrostis x acutiflora ‚Overdam‘ 6 2021 Feather Reed Grass- (51264786804), bearbeitet von Plantopedia, CC BY-SA 2.0
  • Wuchs: buschig; straff-aufrecht
  • Wuchshöhe: zwischen 80 und 130 Zentimeter
  • Blüte: gelb-bräunlich; Juli bis August
  • Standort: Sonne bis Halbschatten; mäßig trockener bis frischer, nährstoffreicher Boden
  • Besonderheiten: Laub besitzt weiße Längsstreifen; gut winterhart; sehr dekorativ im Winter

Tipp: Aufgrund der Wuchshöhen bis maximal 150 Zentimeter bieten die Reitgräser einen idealen Sichtschutz an tief liegende Orte, wie beispielsweise Sandkasten oder Planschbecken.

Seggen

Cyperngras-Segge (Carex pseudocyperus)

Gräser in Kübel: Cyperngras-Segge (Carex pseudocyperus)
Quelle: Christian Fischer, CarexPseudocyperus, bearbeitet von Plantopedia, CC BY-SA 3.0
  • Wuchs: gebogen; dicht; stark wüchsig
  • Wuchshöhe: zwischen 50 und 100 Zentimeter
  • Blüte: grün; Juni bis Juli
  • Standort: Sonne bis Halbschatten; nährstoffreicher Feuchtboden
  • Besonderheiten: winterhart; laubabwerfend; kalkintolerant

Palmwedel Segge (Carex muskingumensis)

Palmwedel Segge (Carex muskingumensis)
  • Wuchs: leicht gebogen, aufrecht, grasartig, dichte Horste
  • Wuchshöhe: zwischen 60 und 80 Zentimeter
  • Blüte: braun; Juli bis August
  • Standort: Sonne bis Halbschatten; nährstoffreicher Feuchtboden
  • Besonderheiten: winterhart; rot-braune Herbstfärbung; laubabwerfend; ideal zur Balkonkasten-Bepflanzung geeignet

Hinweis: Wenngleich die Mindest-Wuchshöhe von einem Meter für einen Sichtschutz hierbei nicht gegeben ist, so sollten Sie dennoch wissen, dass sich die Palmwedel Segge ideal als Sichtschutz für größere Balkonkästen eignet.

Riesen Wald-Segge (Carex pendula)

Gräser in Kübel: Riesen Wald-Segge (Carex pendula)
  • Wuchs: buschig; leicht gebogen; sehr dicht; stark wüchsig
  • Wuchshöhe: zwischen 40 und 120 Zentimeter
  • Blüte: grün-bräunlich; Juni bis Juli
  • Standort: Halbschatten bis Schatten; frischer, feuchter, lehmiger Boden; gern kalkhaltig
  • Besonderheiten: winterhart; wintergrün

Weitere Sichtschutz-Gräser

Federborstengras/Lampenputzergras (Pennisetum alopecuroides var. viridescens)

Gräser in Kübel: Federborstengras/Lampenputzergras (Pennisetum alopecuroides var. viridescens)
Quelle: Photo by David J. Stang, Pennisetum alopecuroides Viridescens 1zz, bearbeitet von Plantopedia, CC BY-SA 4.0
  • Wuchs: aufrecht; Laub überhängend
  • Wuchshöhe: zwischen 60 und 120 Zentimeter
  • Blüte: schwarz-braun; August bis Oktober
  • Standort: Sonne; sandig-lehmiger, humus- und nährstoffreicher Boden
  • Besonderheiten: gelbe Herbstfärbung; laubabwerfend; winterhart

Flausch-Federgras (Stipa pennata)

Flausch-Federgras (Stipa pennata)
  • Wuchs: aufrecht; leicht gebogen
  • Wuchshöhe: zwischen 25 und 100 Zentimeter
  • Blüte: silber-weiß; Juni bis Juli
  • Standort: Sonne; mäßig trockener, durchlässiger Boden
  • Besonderheiten: wintergrün; Kübel im Winter mit Vlies umwickeln; anspruchslos; ideal für hohe Kübel

Nest-Blaugras (Sesleria nitida)

Gräser in Kübel: Nest-Blaugras (Sesleria nitida)
Quelle: 阿橋 HQ, Sesleria nitida -巴黎植物園 Jardin des Plantes, Paris- (9229787096), bearbeitet von Plantopedia, CC BY-SA 2.0
  • Wuchs: nestbildend; abneigende Stiele und Blätter
  • Wuchshöhe: zwischen 50 und 80 Zentimeter
  • Blüte: hell-grün; Anfang April bis Ende Mai
  • Standort: Sonne bis Halbschatten; mäßig trockenes, humusreiches Substrat
  • Besonderheiten: sehr dekorativ durch filigrane Halme; leicht frostempfindlich; sehr beliebtes Kübelgras

Rutenhirse „Northwind“ (Panicum virgatum „Northwind“)

Gräser in Kübel: Rutenhirse "Northwind" (Panicum virgatum "Northwind")
Quelle: Photo by David J. Stang, Panicum virgatum Northwind 3zz, bearbeitet von Plantopedia, CC BY-SA 4.0
  • Wuchs: straff aufrecht; abneigende Stiele und Blätter
  • Wuchshöhe: zwischen 120 und 140 Zentimeter
  • Blüte: braun; Juli bis September
  • Standort: Sonne; durchlässiger, sandig-lehmiger Boden
  • Besonderheiten: gelbe Herbstfärbung; pflegeleicht; robust; winterhart; blau-grüne Laubfarbe; sommergrün

Wald-Rispengras (Poa chaixii)

Wald-Rispengras (Poa chaixii)
Quelle: Daderot, Poa chaixii – Berlin Botanical Garden – IMG 8535, bearbeitet von Plantopedia, CC0 1.0
  • Wuchs: bogig geneigt; aufrechte Stiele
  • Wuchshöhe: zwischen 80 und 100 Zentimeter
  • Blüte: gelb-grün; Juni bis August
  • Standort: Sonne bis Halbschatten; kalkarmer, humus- und nährstoffreicher Boden
  • Besonderheiten: wintergrün

Wald-Zwenke (Brachypodium sylvaticum)

Gräser in Kübel: Wald-Zwenke (Brachypodium sylvaticum)
Quelle: Stefan.lefnaer, Brachypodium sylvaticum (subsp. sylvaticum) sl18, bearbeitet von Plantopedia, CC BY-SA 4.0
  • Wuchs: leicht gebogen; aufrechte Blütenstängel
  • Wuchshöhe: zwischen 40 und 130 Zentimeter
  • Blüte: grün; Juni bis Oktober
  • Standort: Halbschatten; sandig-lehmiger, gut durchlässiger Boden
  • Besonderheiten: laubabwerfend; winterhart

Häufig gestellte Fragen

Warum brauchen Gräser im Kübel Kälteschutz?

Weil ihnen der Kälteschutz durch dicke Erdschichten fehlt. Die Kälte dringt schneller und leichter durch die Kübelwände. Zudem steigt Bodenfrost ungefiltert durch den Kübelboden. Damit erreicht die Kälte zügig die Wurzeln, die in der Folge Erfrierungen davontragen können.

Können mehrere Gräser-Sorten oder -Arten in einen Kübel gesetzt werden?

Das kommt darauf an, ob Sie den benötigten Pflanzabstand der Gräser einhalten können und der Kübel dementsprechend über eine ausreichende Größe verfügt.

Wie ist ein hoher Gräser-Sichtschutz ab Boden zu erreichen?

Wünschen Sie eine Art Sichtschutzwand mit Gräsern in Kübeln anzulegen, sollten Sie Kübel mit geraden Wänden wählen, die Sie ohne Zwischenräume nebeneinander stellen können. In die Kübel setzen Sie dann am besten breit-wüchsige Gräser, bei denen die Halme in die jeweils benachbarten Gräsern hineinwachsen – so wie bei einem Heckenwuchs. Wichtig ist hierbei, dass Sie die Größe der Kübel dem Platzbedarf der Gräser anpassen. Sollten sich die Halme zu sehr in die Quere kommen, können Sie diese nach Belieben abschneiden/korrigieren.

Michelle ist mit vielen Haus- und Hoftieren auf dem Bauerngut ihrer Eltern aufgewachsen. Nebenbei kümmert sich die Vegetarierin hingebungsvoll um ihre Kräuter- und Gemüsebeete. Sie notiert ihr erworbenes Wissen und teilt es gerne mit den Plantopedia-Lesern und Leserinnen.

Scroll Up