Herbstbepflanzung von Balkonkästen: 20 dankbare Blumen für Balkone

Herbstbepflanzung für Balkonkästen

Mit einer geschmackvollen Herbstbepflanzung kommt frischer Wind in die Balkongestaltung. Geranien, Petunien und andere Sommerblumen haben ihre Schönheit eingebüßt, sodass sich eine florale Wachablösung förmlich aufdrängt. Ein bunter Reigen pflegeleichter Blumen lässt Balkonkästen erstrahlen in warmen, herbstlichen Farbtönen. Statt leuchtendem Sonnengelb, feurigem Rot und knalligem Pink, geben jetzt dunkles Orange, elegantes Bordeauxrot und stilvolles Brombeerviolett den Ton an. Diese handverlesene Auswahl präsentiert 20 dankbare Blumen für sonnige und schattige Balkone im herbstlichen Gewand.

Herbstbepflanzung

Südbalkon

Herbstliche Blütenpracht bis zum ersten Frost – Ideen für den Südbalkon

Ein Balkon auf der Südseite des Hauses ist die favorisierte Variante für Hobbygärtner. Hier können die Pflanzen vom Vormittag bis in die späten Nachmittagsstunden die Sonne genießen. Das eröffnet mannigfaltige Optionen für die prächtige Herbstbepflanzung, die Ihre Balkonkästen in ein Blütenmeer verwandelt. Mittagshitze und pralle Sonneneinstrahlung stellen indes in den ersten Herbstmonaten besondere Herausforderungen dar, denen nicht alle Arten und Sorten gewachsen sind. Die folgende Liste stellt Ihnen empfehlenswerte Zierpflanzen vor für den herbstlichen Südbalkon.

Kissen-Aster (Aster dumosus)

Die Sonnenanbeter innerhalb der Familie der Astern verharren unterhalb einer Wuchshöhe von 50 cm und gedeihen in halbkugeliger Form. Diesen Eigenschaften machen Kissen-Astern zum Paradebeispiel für eine furiose Herbstbepflanzung. Mannigfaltige Sorten stellen Sie vor die Qual der Wahl. Von ‚Blaue Lagune‘ mit blau-violetten Blüten über ‚Jenny‘ mit halbgefüllten, purpurroten Blüten bis hin zu ‚Apollo‘ mit margeritenähnlichen Blüten erstreckt sich das Angebot.

  • Wuchshöhe: 25 bis 50 cm
  • Blütezeit: Ende August bis Ende Oktober und länger
Kissen-Aster, Aster dumosus
Kissen-Aster, Aster dumosus

Blumen-Dost (Origanum laevigatum ‚Hopley‘)

Mit rotvioletten Blütentrauben, einem buschigen Wachstum und verführerischem Duft setzt sich der dankbare Dauerblüher auf dem Südbalkon in Szene. Die dekorativen Attribute von Blumen-Dost lassen verschmerzen, dass diese Pflanze lediglich der Zierde dient und nicht als Küchenkraut geeignet ist. Die hübschen Blüten sind lange haltbar, sodass findige Hausfrauen sie gerne für Duftsäckchen im Wäscheschrank verwenden.

  • Wuchshöhe: 30 bis 45 cm
  • Blütezeit: August bis zum ersten Frost
Blumen-Dost, Origanum laevigatum
Blumen-Dost, Origanum laevigatum

Alpen-Skabiose (Scabiosa lucida)

Die Alpen-Skabiose erbringt den überzeugenden Beweis, dass Wildblumen eine Bereicherung sind für herbstliche Balkonkästen. Im Fokus steht die Skabiosenart aus den mitteleuropäischen Gebirgen, weil sie deutlich kleiner bleibt, als ihre Artgenossen und deren Cultivare. Die blau-violetten Blütenköpfchen sind eine Augenweide und ziehen zugleich Heerscharen von Schmetterlingen und Insekten magisch an. Da die naturnahen Schmuckstücke mehrjährig gedeihen, empfehlen wir eine Umsiedlung in den sonnigen Steingarten am Ende der Blütezeit.

  • Wuchshöhe: 20 bis 30 cm
  • Blütezeit: August bis Oktober
Alpen-Skabiose, Scabiosa lucida
Alpen-Skabiose, Scabiosa lucida

Fetthenne, Fettblatt (Sedum)

Die umfangreiche Familie der Dickblattgewächse beschert uns mit Sedum-Arten ein breit gefächertes Angebot für die kreative Herbstbepflanzung. Die sukkulenten Zierpflanzen legen im Herbst ein verschwenderisches Kleid aus Sternenblüten an, das alle Blicke auf sich zieht. Das Prächtige Fettblatt (Sedum spectabile ‚Brillant‘) ist ein leuchtendes Beispiel für die große Bandbreite an Gestaltungsvarianten. Um in den Genuss der bis zu 10 cm großen, purpurroten Blütendolden zu kommen, bedarf es vornehmlich einer vollsonnigen Lage und regelmäßiger Wassergaben. Am Ende der Blütezeit bilden alle Sedum-Arten attraktive Samenstände aus, die Süd-Balkone bis in den Herbst verschönern.

  • Wuchshöhe: 25 bis 45 cm
  • Blütezeit: August und September
Fetthennen, Sedum
Fetthennen, Sedum

Perlkörbchen (Anaphalis triplinervis ‚Silberregen‘)

Das Perlkörbchen ‚Silberregen‘ macht seinem Namen alle Ehre. Wenn weiße Blütenfülle als wichtige Komponente auf der Wunschliste Ihrer Herbstbepflanzung steht, ist der Spätblüher eine ausgezeichnete Wahl. Am vollsonnigen Standort bilden sich dichte Blütenbüschel, sodass die silbrig behaarten Blätter kaum zu sehen sind. Schneiden Sie den einen oder anderen Blütenstängel als herbstlichen Vasenschmuck ab, fällt der Schnitt im silbrig-weißen Blütenmeer nicht weiter auf. Das bescheidene Pflegeprogramm beschränkt sich auf Gießen bei Trockenheit, denn Perlkörbchen lieben magere Erde.

  • Wuchshöhe: 20 bis 30 cm
  • Blütezeit: August bis zum ersten Frost
Perlkörbchen, Anaphalis triplinervis
Perlkörbchen, Anaphalis triplinervis

Herbst-Storchschnabel (Geranium Sanguineum-Hybride ‚Dilys‘)

Die am spätesten blühende Geranium-Sorte darf in dieser Selektion für die Herbstbepflanzung nicht fehlen. Die Sorte ‚Dilys‘ benötigt Sonne satt, um ihre purpur-karminrosa Blüten zu entfalten. Das Wachstum als Spreizklimmer eröffnet die Möglichkeit einer Kultivierung in Balkonkästen mit integriertem Spalier. Somit erhält der sonnige Balkon einen blütenreichen Sichtschutz bis zum ersten Frost.

  • Wuchshöhe: 20 bis 50 cm
  • Blütezeit: August bis November
Herbst-Storchschnabel, Geranium sanguineum
Herbst-Storchschnabel, Geranium sanguineum

Herbst-Leimkraut (Silene schafta ‚Splendens‘)

Diese Herbstblüher haben alles zu bieten, was wir uns von dankbaren Blumen für sonnige Balkonkästen wünschen. Herbst-Leimkraut ist nahezu unverwüstlich, benötigt keinen Schnitt und wird nicht gedüngt. Ohne viel Aufhebens blüht die Pflanze überreich. Die Sorte ‚Splendens‘ legt ein tief-rosa Blütenkleid an, das sich wie ein bunter Teppich im Blumenkasten ausbreitet. Die dunkelgrünen, lanzettlichen Blätter bilden einen hübschen Kontrast zum herbstlichen Blütenmeer.

  • Wuchshöhe: 10 bis 15 cm
  • Blütezeit: August bis Oktober
Herbst-Leimkraut, Silene schafta
Herbst-Leimkraut, Silene schafta

Grönland-Margerite (Arctanthemum arcticum)

Fehlt Ihnen noch eine Bienenweide für die gelungene Herbstbepflanzung? Dann rückt die hinreißende Grönland-Margerite in den Blickpunkt. Beheimatet ist die Zierpflanze in arktischen Regionen, sodass sie über eine robuste Konstitution verfügt. Ihre weißen Strahlenblüten mit gelbem Auge sind ein beliebtes Ausflugsziel für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge, wenn sich die Saison dem Ende zuneigt. Fetthenne und Kissen-Aster sind die idealen Pflanznachbarn.

  • Wuchshöhe: 20 bis 30 cm
  • Blütezeit: Oktober bis November
Grönland-Margerite, Arctanthemum arcticum
Grönland-Margerite, Arctanthemum arcticum

Herbst-Enzian (Gentiana sino-ornata)

Die urige Stimmung der Alpen hält Einzug auf Ihrem sonnigen Balkon, wenn Sie Herbst-Enzian in die Herbstbepflanzung integrieren. Dunkelblaue Kelchblüten und kissenförmiger Wuchs zeichnen den pflegeleichten Herbstblüher aus. Neben den sonnigen Rahmenbedingungen ist ein saures, mageres Substrat die Grundvoraussetzung für ein vitales Wachstum und eine lange Blütezeit. Vergesellschaftet mit einheimischen Sonnentau-Arten formiert sich Herbst-Enzian zu einem einzigartigen Erscheinungsbild, denn beide Pflanzenarten ziehen hinsichtlich ihrer genügsamen Pflegeansprüche an einem Strang.

  • Wuchshöhe: 10 bis 15 cm
  • Blütezeit: September und Oktober
Herbst-Enzian, Gentiana sino-ornata
Herbst-Enzian, Gentiana sino-ornata

Winter-Aster (Chrysanthemum x hortorum ‚Schneewolke‘)

Die meisten Chrysanthemen-Arten gedeihen zu groß und raumgreifend für die Kultivierung in Balkonkästen. Wie gut, dass sich die Winter-Aster ‚Schneewolke‘ eine Ausnahme macht. Je mehr Sonnenstrahlen die Blumen erreichen, desto opulenter entfaltet sich die Blütenfülle. Die weißen Blüten sind halb gefüllt und nehmen Richtung Mitte einen hellgelben Farbton an. Putzen Sie verwelkte Blütenstände regelmäßig aus, halten die Blumen durch bis zum ersten Frost.

  • Wuchshöhe: 25 bis 35 cm
  • Blütezeit: September bis November und länger

Tipp: Mit der passenden Herbstdekoration verleihen Sie Ihren Blumenkästen den letzten Schliff. Arrangieren Sie bunte Zierkürbisse und Zieräpfelchen zwischen den Blumen. Getrocknete Maiskolben mit farbenfrohen Bändern verziert, runden jede naturnahe Herbstbepflanzung stilvoll ab.

Winter-Aster, Hortorum
Winter-Aster, Hortorum

Halbschatten

Blumenschmuck für den Ost- und Westbalkon – Tipps für halbschattige Lagen

Milder Sonnenschein auf dem Ostbalkon lädt im Herbst zum zünftigen Frühstück ein inmitten bereits erwachter Blütenpracht. Auf dem Balkon mit Westausrichtung lässt sich am späteren Nachmittag der wohlverdiente Feierabend genießen mit Blick auf eine geschmackvolle Herbstbepflanzung. In diesen halbschattigen Lagen ist die Auswahl an Arten und Sorten am größten. Stöbern Sie hier in unserer Bestenliste.

Teppich-Myrten-Aster (Aster ericoides ‚Snowflurry‘)

Wenn Blumenkästen im Herbst ein Wasserfall aus weißen Blüten ziert, vollbringt die dankbare Teppich-Myrten-Aster ‚Snowflurry‘ ihr dekoratives Werk. Die auf dem Boden kriechenden Triebe sind über und über bedeckt mit weißen Blüten. Als Herbstbepflanzung in Balkonkästen baumeln die Ranken anmutig herab. Die Blumen sind nicht nur ausgesprochen pflegeleicht, sondern sehr robust. Nach den ersten nächtlichen Frösten setzen sie ihr Blütenspektakel unbeeindruckt fort.

  • Wuchslänge: 15 bis 30 cm
  • Blütezeit: ab September
Teppich-Myrten-Aster, Aster ericoides
Teppich-Myrten-Aster, Aster ericoides

Studentenblume (Tagetes)

Die Studentenblume ist der Inbegriff einer dankbaren Blütenschönheit für herbstlichen Blumenschmuck. In warmen orangen, gelbbraunen bis dunkelroten Farbnuancen trumpfen die Zierpflanzen auf, die sich im Handumdrehen zu dicken Blütenbüschen versammeln. Hoch im Kurs steht die neue Sorte ‚Chasca‘, deren goldgelbe Blütenbällchen mit der Herbstsonne um die Wette strahlen. Nach dem ersten Frost sterben die einjährigen Tagetes ab, sodass keine Vorkehrungen für die Überwinterung zu treffen sind.

  • Wuchshöhe: 20 bis 30 cm
  • Blütezeit: August bis November/Dezember
Studentenblume, Tagetes
Studentenblume, Tagetes

Herbst-Anemone (Anemone japonica ‚Wild Swan‘)

Weiße Schalenblüten mit rosafarbener Unterseite prägen das Erscheinungsbild der Herbst-Anemone ‚Wild Swan‘. Die eleganten Blumen wünschen sich einen Platz im Halbschatten, wie sie es von ihren asiatischen Standorten entlang der Wälder gewohnt sind. Als weitere Prämisse ist eine windgeschützte Lage zu beachten, damit die filigranen Schönheiten nicht umkippen. Sind diese Wünsche erfüllt, beschränkt sich die Pflege auf regelmäßiges Gießen und monatliches Düngen.

  • Wuchshöhe: 30 bis 40 cm
  • Blütezeit: Juli bis November
Herbstanemone, Anemone japonica
Herbstanemone, Anemone japonica

Bergenie (Bergenia cordifolia ‚Herbstblüte‘)

Halten Sie hier Ausschau nach einer Bepflanzung für Balkonkästen mit herbstlicher Blüte und winterlichem Blattschmuck, kommt die Bergenie ‚Herbstblüte‘ gerade recht. Im Anschluss an die dunkelrosa Blüte nehmen die wintergrünen Blätter eine rötliche Nuance an, was während der dunklen Jahreszeit hübsche Farbtupfer kreiert. West- und Ost-Balkone bieten der dankbaren Bergenien-Sorte die idealen Rahmenbedingungen, denn unter praller Sonneneinstrahlung könnte das schmucke Laub verschmachten.

  • Wuchshöhe: 25 bis 35 cm
  • Blütezeit: September und Oktober
Bergenien, Bergenia
Bergenien, Bergenia

Herbst-Alpenveilchen (Cyclamen hederifolium)

Ein Klassiker für die Herbstbepflanzung kommt mit apartem Charme und gutmütiger Gelassenheit daher. Das Herbst-Alpenveilchen macht sich nicht im halbschattigen Staudenbeet mit blütenreichen Beständen nützlich. Der rosafarbene Blütenreigen ist für halbschattige Balkone ebenso berufen. Einziger Wermutstropfen ist der Giftgehalt, sodass im Familienhaushalt die Kultivierung von Cyclamen nicht zu empfehlen ist.

  • Wuchshöhe: 10 bis 15 cm
  • Blütezeit: August bis Oktober

Tipp: Umhüllen Sie Ihre Balkonkästen rechtzeitig mit einem wärmenden Herbstmantel. Dekorativ und praktisch sind für diesen Zweck Jutebänder in typischen Herbstfarben. Kreativ und schützend zugleich ist eine Hülle aus grünem Gartenvlies, fixiert mit roten, geflochtenen Schnüren.

Herbst-Alpenveilchen, Cyclamen hederifolium
Herbst-Alpenveilchen, Cyclamen hederifolium

Nordbalkon

Blattschmuck für den herbstlichen Balkon – Inspirationen für Nord-Balkone

Balkone auf der Nordseite liegen zu jeder Jahreszeit im Schatten, sodass Blumen mit verschwenderischer Blütenpracht das Nachsehen haben. Die folgenden Arten und Sorten glänzen in herbstlichen Balkonkästen mit einer schattenverträglichen Kombination aus zierlichen Blüten und opulentem Blattschmuck.

Purpurglöckchen (Heuchera)

Die kurze Blütezeit im Sommer markiert lediglich die florale Ouvertüre. Purpurglöckchen zeigen sich erst im Herbst von ihrer schönsten Seite, wenn sich ihre spektakulären Schmuckblätter in Szene setzen. Stellvertretend für die unübersehbare Sortenvielfalt sei Ihnen hier das dankbare Silberblatt-Purpurglöckchen ans Herz gelegt. Die Sorte mit dem vielversprechenden Namen ‚Mint Frost‘ trumpft auf mit mintgrünem Laub, das durchzogen ist mit einem Netz aus dunkelgrünen Adern. Wenn die Temperaturen fallen, nehmen die wohlgeformten Blätter eine zartrosa Farbe an, die mit den rötlichen Stielen ausgezeichnet harmoniert.

  • Blütezeit: im Sommer
  • Wuchshöhe: 25 bis 40 cm
Purpurglöckchen, Heuchera
Purpurglöckchen, Heuchera

Zwerg-Funkie (Hosta x tardiana ‚El Nino‘)

Zweifarbige Schmuckblätter und hellviolette Blüten zeichnen die schattenverträgliche Premium-Funkie aus. Im Gegensatz zu ihren majestätischen Artgenossen im Staudenbeet, beschränkt sich die Blattschmuckpflanze auf eine für Balkonkästen geeignete Wuchshöhe. Die grau-blau-grünen Blätter mit cremefarbener Umrandung sind immergrün, sodass ein Nordbalkon dank ‚El Nino‘ zu keiner Jahreszeit ohne florale Dekoration dasteht.

  • Wuchshöhe: 25 bis 40 cm
  • Blütezeit: August und September
Zwerg-Funkie, Hosta tardiana
Zwerg-Funkie, Hosta tardiana

Wald-Aster, Sperrige Aster (Aster divaricatus ‚Tradescant‘)

Aus der vielseitigen Astern-Familie entstammt eine Sorte, die uns in lichtarmen Lagen mit weißen Blüten erfreut. Da sich die natürlichen Vorkommen von Aster divaricatus auf halbschattige bis schattige Waldstandorte erstrecken, sind die Blumen in Sachen Lichtversorgung Kummer gewöhnt. Für Balkone auf Ausrichtung nach Norden bietet sich vornehmlich die kompakte Sorte ‚Tradescant‘ an. Nach der Blütezeit lassen die hübschen, fedrigen Samenstände bis in den Winter hinein auf dem schattigen Balkon keine Tristesse aufkommen.

  • Wuchshöhe: 30 bis 40 cm
  • Blütezeit: August bis Oktober
Weisse-Waldaster, Aster divaricatus
Weisse-Waldaster, Aster divaricatus

Lilientraube (Liriope muscari)

Die straff aufrechten Blütenstängel von Lilientrauben sind eingebettet in einen grasartigen Blätterschopf. Dieser Habitus qualifiziert die asiatischen Knollenblumen für ein Leben im Beet und Blumenkasten gleichermaßen. In puncto Lichtverhältnisse sind die malerischen Schönheiten nicht wählerisch, sodass sie für nahezu alle Balkone in Betracht kommen. Lediglich die direkte Sonneneinstrahlung auf der Südseite des Hauses können Lilientrauben nicht leiden.

  • Wuchshöhe: 20 bis 30 cm
  • Blütezeit: August bis Oktober
Lilientraube, Liriope muscari
Lilientraube, Liriope muscari

Herbst-Steinbrech (Saxifraga cortusifolia var. fortunei)

Das ganze Jahr hindurch zieht Herbst-Steinbrech mit grün-glänzenden Blättern die Blicke auf sich. Zum Ausklang der Saison folgt das dekorative Sahnehäubchen in Form einer weißen Schleierblüte, die hauchzart über den kräftigen Schmuckblättern schwebt. Die Sorte ‚Rubrifolia‘ besticht mit roten Blütenstielen, die mit den weißen Blüten und hellgrünen Blätter eindrucksvoll kontrastieren. Nord-Balkone sind das bevorzugte Refugium für die dankbaren Zierpflanzen aus den schattigen Wäldern Asiens.

  • Wuchshöhe: 15 bis 30 cm
  • Blütezeit: September bis November
Herbst-Steinbrech, Saxifraga cortusifolia
Herbst-Steinbrech, Saxifraga cortusifolia
Rating: 5.0/5. From 1 vote.
Please wait...