Herbstblumen: die 50 schönsten Blumen für die Herbstbepflanzung

Wenn der Sommer ausklingt und der Winter immer näher rückt, verabschieden sich die Blüten zahlreicher Pflanzen, die seit Frühlingsbeginn die Gemüter verzückten. Dennoch müssen Sie spät im Jahr nicht auf schmucke und duftende Blumen verzichten. Es finden sich zahlreiche Herbstblumen für Ihre Herbstbepflanzung im Blumenbeet oder auf dem Balkon, die dem tristen Herbstwetter entgegenwirken und sich in den unterschiedlichsten Farben und Formen attraktiv präsentieren.

Herbstblumen

50 schöne Blumen für die Herbstbepflanzung

Sie suchen nach Herbstblumen, durch die Ihr Garten über die Herbstzeit noch einmal so richtig erstrahlt, Vögel und die letzten tapferen Bienen und Schmetterlinge anlockt, die sich zu dieser Zeit noch aus der Kolonie wagen? Dann sollten Sie eine Kombination aus den weiter unten folgenden Herbstblumen für ihre Herbstbepflanzung wählen, um Ihren Garten vom Sommer in einen bunten Herbst zu führen. Der Großteil der aufgeführten Herbstblumen wächst als Blumen, doch finden sich einige Arten, die als Strauch oder Gehölz auf sich aufmerksam machen. Die Auswahl ist groß, was für eine Herbstbepflanzung ganz nach Ihrem Geschmack sorgt. Folgend führen wir Ihnen 50 wunderschöne Herbstblumen auf.

Pflanzen von B bis D

Bergenie ‚Herbstblüte‘ (bot. Bergenia cordifolia ‚Herbstblüte‘): diese Bergenia bietet sich hervorragend für Ihre Herbstbepflanzung an, denn im Gegensatz zu den anderen Sorten blüht diese noch einmal im Frühherbst. Die purpurrosa Blüten präsentieren sich dann stolz als Glocke im Garten.

Bergenie 'Herbstblüte', Bergenia cordifolia
Bergenie ‚Herbstblüte‘, Bergenia cordifolia

Blaue Passionsblume (bot. Passiflora caerulea): intensives Blau, eine Blütezeit bis in den Spätherbst und die einzigartigen Blüten, die charakteristisch für diese Gattung sind, machen die Blaue Passionsblume aus.

Blaue Passionsblume, Passiflora caerulea
Blaue Passionsblume, Passiflora caerulea

Busch-Malve ‚Red Rum‘ (bot. Lavatera clementii ‚Red Rum‘): diese wunderschönen rosa Blüten mit dunkler Aderung präsentieren sich Juni bis Oktober.

Busch-Malve, Lavatera clementii 'Red Rum'
Busch-Malve, Lavatera clementii ‚Red Rum‘

Chrysanthemen (bot. Chrysanthemum): Chrysanthemen sind immer eine wahre Zierde und je nach Sorte reicht die Blütezeit bis in den November. Besonders gut geeignet hierfür sind die ‚Bienchen‘, ‚Citronella‘ und ‚Schweizerland.

Chrysanthemen, Chrysanthemum
Chrysanthemen, Chrysanthemum

Clandon-Bartblume (bot. Caryopteris clandonensis): dieser Spätblüher, August bis Oktober, verbreitet einen einzigartigen Charme und ist am besten für mediterrane Gartenkonzepte geeignet. Die tiefe, blaue Farbe macht die Bienenweide beliebt bei Gärtnern in ganz Deutschland.

Clandon-Bartblume, Caryopteris clandonensis
Clandon-Bartblume, Caryopteris clandonensis

Dahlien (bot. Dahlia): Dahlien sind klassische Herbstblumen, die bis in den Oktober blühen und sogar die ersten Frosttage überstehen. Hier haben Sie die Auswahl an vielerlei Farbtönen, die vom reinem Weiß über gelb und rosa bis rot und dunklem Violett reichen.

Dahlien, Dahlia
Dahlien, Dahlia

Pflanzen von E bis H

Echtes Tausendgüldenkraut (bot. Centaurium erythraea): trägt von Mitte Juni bis Mitte September sternförmige Blüten in rosa, selten weiß. Ein echter Hingucker.

Echtes Tausendgüldenkraut, Centaurium erythraea
Echtes Tausendgüldenkraut, Centaurium erythraea

Efeublättriges Alpenveilchen (bot. Cyclamen hederifolium): das Efeublättrige Alpenveilchen beginnt erst im August zu blühen und präsentiert sich mit den Blüten bis in den Oktober. Das Gewächs mit den Blüten in hellem oder dunklem Rosa stammt aus dem Norden des mediterranen Raums und lockt mit einem sanften Duft.

Efeublättriges Alpenveilchen, Cyclamen hederifolium
Efeublättriges Alpenveilchen, Cyclamen hederifolium

Garteneibisch ‚Helene‘ (bot. Hibiscus Syriacus ‚Helene‘): ein klassischer Hibiskus, der von Juli bis September blüht und Gärtner mit den großen, rosa-weißen Blüten begeistert.

Garteneibisch, Roseneibisch, Hibiscus syriacus
Garteneibisch, Roseneibisch, Hibiscus syriacus

Garten-Gladiole (bot. Gladiolus hortulanus): die Garten-Gladiolen eignen sich hervorragend als Herbstblumen im September und Oktober. Sie gibt es in allerlei Farben und die zahlreichen Sorten blühen alle zu unterschiedlichen Zeitpunkten, was eine Kombination unterschiedlichster Gladiolen ermöglicht.

Gladiolen in verschiedenen Farbnuancen im Beet
Gladiolen in verschiedenen Farbnuancen im Beet

Garten-Stiefmütterchen (bot. Viola tricolor var. hortensis): wer kennt es nicht, das Stiefmütterchen. Sie werden in zahlreichen Farben angeboten und blühen im Oktober und November, solange sie im Sommer ausgesät wurden. Ein Klassiker unter den Blumen schlechthin.

Stiefmütterchen, Veilchen, Viola tricolor
Stiefmütterchen, Veilchen, Viola tricolor

Großblättrige Waldrebe (bot. Clematis heracleifolia): dieser Langzeitblüher präsentiert seine Blüten von März bis Oktober. Die kleinen dunkelvioletten Blüten mit der charakteristischen Form werden alle Blicke auf sich ziehen.

Großblättrige Waldrebe, Clematis heracleifolia
Großblättrige Waldrebe, Clematis heracleifolia

Heidekräuter (bot. Erica): Die Blütezeit der Heidekräuter unterscheidet sich je nach Art. Zu empfehlen sind hier die Glocken-Heide (bot. Erica tetralix) mit rosa Blüten im September und die Besenheide (bot. Calluna vulgaris) mit rosa- bis purpurfarbenen Blüten bis in den November hinein.

Heidekrautgewächse, Ericaceae
Heidekrautgewächse, Ericaceae

Herbst-Anemone (bot. Anemone hupehensis): die Anemone hupehensis reiht sich zu den Blumen mit weißen bis roten, hauptsächlich rosafarbenen, Blüten ein und blüht von Juli bis Oktober. Sie stammt eigentlich aus dem ostasiatischen Raum, wurde aber schon früh kultiviert.

Herbst-Anemone, Anemone hupehensis
Herbst-Anemone, Anemone hupehensis

Herbstastern (bot. Symphyotrichum): schon der Name deutet darauf hin, dass diese Astern perfekt für Ihre Herbstbepflanzung geeignet sind. Sie blühen bis in den Oktober mit vielen Blüten in weiß, rosa, violett oder blau und werden gerne von Insekten, allen voran Schmetterlingen, besucht.

Herbstaster, Symphyotrichum
Herbstaster, Symphyotrichum

Herbst-Blaustern (bot. Scilla autumnalis): dieser Blaustern ist eine Freude für die Augen und zeigt sich in prachtvoller violetter oder rosa Färbung über den gesamten September.

Herbst Blaustern, Scilla autumnalis
Herbst Blaustern, Scilla autumnalis

Herbst-Eisenhut (bot. Aconitum carmichaelii): Aconitum carmichaelii ist trotz seiner Giftigkeit, typisch für die Gattung, eines der absoluten Highlights jeder Herbstbepflanzung. Die Herbstblumen zeigen ihre großen, markanten Blütenhüte besonders im Oktober und sorgen somit für einen dekorativen Aspekt im Garten.

Herbst-Eisenhut, Aconitum carmichaelii
Herbst-Eisenhut, Aconitum carmichaelii

Herbst-Goldbecher (bot. Sternbergia lutea): diese Blumen stammen ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und begeistern mit ihrer knalligen Gelbfärbung. Die Blüten sind bis zu 1,5 Zentimeter breit und präsentieren sich von Mitte September bis Mitte Oktober.

Herbst Goldbecher, Sternbergia lutea
Herbst Goldbecher, Sternbergia lutea

Herbstzeitlose (bot. Colchicum autumnale): die giftigen Herbstzeitlosen werden trotz ihrer gefährlichen Inhaltsstoffe aufgrund der violetten, seltener weißen, Blüten gerne angebaut. Die Blütezeit reicht von Anfang September bis Ende Oktober.

Herbstzeitlose, Colchicum autumnale
Herbstzeitlose, Colchicum autumnale

Hohe Fetthenne (bot. Sedum telephium): diese besonders robusten Pflanzen dürfen unter den Herbstblumen nicht fehlen. Vor allem der Hybride ‚Herbstfreude‘ ist hier zu nennen, die erst Mitte August beginnt zu blühen und bis Ende September braunroten Blüten präsentiert.

Hohe Fetthenne, Garten-Fettblatt, Sedum telephium Xenox
Hohe Fetthenne, Garten-Fettblatt, Sedum telephium Xenox

Hohe Gold-Garbe ‚Credo‘ (bot. Achillea filipendulina ‚Credo‘): diese Blumen blühen lange bis in den Oktober und verführen dabei mit ihren goldgelben Blütendolden.

Hohe-Gold-Garbe, Achillea filipendulina
Hohe-Gold-Garbe, Achillea filipendulina

Hornveilchen (bot. Viola cornuta): das Hornveilchen gehört ebenfalls zur Gattung Viola und präsentiert sich mit hell- bis dunkelvioletten Blüten, abhängig von der Sorte. Der Großteil der Sorten blüht von Mai bis Mitte September, spätblühende Sorten dagegen verzücken mit einer zweiten Blüte im Oktober.

Hornveilchen, Viola cornuta
Hornveilchen, Viola cornuta

Hortensien (bot. Hydrangea): Hortensien sind ebenfalls in vielen Gärten zu finden und halten locker bis Mitte oder Ende September durch. Jedoch sind sie äußerst empfindlich auf Frost.

Hortensien, Bauernhortensien, Hydrangea
Hortensien, Bauernhortensien, Hydrangea

Pflanzen von I bis L

Indisches Blumenrohr (bot. Canna indica): eine Herbstblume, die in sattem Weiß, Orange oder Rot von Juni bis Mitte Oktober aufgrund der Blüten in Form einer Ährentraube besonders auffällt.

Indisches Blumenrohr, Canna indica
Indisches Blumenrohr, Canna indica

Inkalilien (bot. Alstroemeria): die Inkalilien bieten atemberaubende Farbspiele, die die Herkunft aus Südamerika verdeutlichen. Sie blüht von Juni bis Oktober.

Inkalilien, Alstroemeria
Inkalilien, Alstroemeria

Japan-Schiefblatt (bot. Begonia grandis ssp. evansiana): das Japan-Schiefblatt ist eine Begonie, die sogar bis in den November hinein mit ihren exotisch anmutenden Blüten verzaubert. Diese sind in einem attraktiven weiß oder zartrosa gehalten.

Japan-Schiefblatt, Begonia grandis
Japan-Schiefblatt, Begonia grandis

Kaukasus-Gamander ‚Paradise Delight‘ (bot. Teucrium hyrcanicum ‚Paradise Delight‘): mit dieser Kaukasus-Gamander können Sie sich über eine Staude mit viel Charakter freuen. Die intensiv purpurroten machen sich gut in Kombination mit anderen Pflanzen die Ähren tragen. Die Blütezeit ist von Mai bis in den späten Oktober.

Salbei-Gamander, Teucrium scorodonia
Salbei-Gamander, Teucrium scorodonia

Kleinblütige Bergminze ‚Triumphator‘ (bot. Calamintha nepeta ‚Triumphator‘): die kleinen Blüten in hellem Weiß oder Violett sind in Ähren angeordnet. Sie verfügt über einen lieblichen Duft, der während der Blütezeit von Juni bis Ende September genossen werden kann.

Kleinblütige Bergminze, Calamintha nepeta
Kleinblütige Bergminze, Calamintha nepeta

Knopfbusch (bot. Cephalanthus occidentalis): der Knopfbusch ist ein einzigartiger Anblick von Mitte Juli bis Ende September. Die großen, weißen Blütenbälle werden gerne von Schmetterlingen aufgesucht.

Knopfbusch, Cephalanthus occidentalis
Knopfbusch, Cephalanthus occidentalis

Lampionblume (bot. Physalis alkekengi): die Physalis ist meist für ihre Früchte bekannt, doch sind die kleinen, lieblichen Blüten in weiß in ihrer Schönheit nicht zu unterschätzen. Sie blüht locker bis in den September hinein und trägt anschließend Früchte.

Lampionblume, Kapstachelbeere, Physalis alkekengi
Lampionblume, Kapstachelbeere, Physalis alkekengi

Pflanzen von M bis P

Monats-Erdbeere ‚Alexandria‘ (bot. Fragaria vesca var. semperflorens): die Monats-Erdbeere verfügt über lieblich anzuschauende weiße Blüten, die von Mai bis Ende September immer wieder nachwachsen und zudem süße Erdbeerfrüchte ausbilden.

Wald-Erdbeere, Fragaria vesca
Wald-Erdbeere, Fragaria vesca

Mönchspfeffer (bot. Vitex agnus-castus): der Mönchspfeffer ist ein wahrer Star unter den Herbstblumen und blüht so viel wie kaum ein anderes Gewächs. Seine Lippenblüten in hellviolett zeigen sich gesund über September und Oktober.

Mönchspfeffer, Vitex agnus-castus
Mönchspfeffer, Vitex agnus-castus

Oktober-Steinbrech (bot. Saxifraga cortusifolia var. fortunei): wie der Name schon sagt, blüht vor allem im Oktober, obwohl die Blüte des Steinbrechergewächses schon im September auftauchen kann. Die eleganten, rosa-weißen Blüten sind eine wahre Augenweide.

Oktober-Steinbrech, Herbst-Steinbrech, Saxifraga cortusifolia
Oktober-Steinbrech, Herbst-Steinbrech, Saxifraga cortusifolia

Purpurglöckchen (bot. Heuchera): das Purpurglöckchen präsentiert sich in einem intensiven Purpur und blüht bis in den September mit kleinen Blüten. Diese Herbstblumen verlieren selbst im Winter die Farbe ihrer Blätter nicht, was gegen das triste Grau der kalten Jahreszeit wirkt.

Purpurglöckchen, Heuchera
Purpurglöckchen, Heuchera

Pracht-Herbst-Krokus (bot. Crocus speciosus): Crocus speciosus ist ebenfalls ein ansprechender Krokus und ebenfalls in einer anderen Farbe vorhanden: ein blaues Lila. Die Blütezeit reicht von September bis November.

Pracht-Herbst-Krokus, Crocus speciosus
Pracht-Herbst-Krokus, Crocus speciosus

Pflanzen von R bis S

Rosen-Herbst-Krokus (bot. Crocus pulchellus): dieser Krokus blüht von Mitte September bis tief in den November hinein. Dabei begeistert die Farbe der Blüte, die an Lavendel erinnert.

Rosen-Herbst-Krokus, Crocus pulchellus
Rosen-Herbst-Krokus, Crocus pulchellus

Rundblättrige Glockenblume (bot. Campanula rotundifolia): die eleganten, fast feenhaften Kelche in violettem Blau präsentieren sich zu Beginn der Blütezeit im Juni noch aufrecht, knicken dann aber im September nach unten. Ein märchenhafter Anblick.

Rundblättrige Glockenblume, Campanula rotundifolia
Rundblättrige Glockenblume, Campanula rotundifolia

Safran-Krokus (bot. Crocus sativus): eine der Krokusarten, die sich im Herbst, vor allem im September, präsentieren. Mit den fliederfarbenen Blüten fallen sie sofort auf. Aus dieser Pflanze wird das gleichnamige Gewürz gewonnen, das das teuerste auf der Welt ist.

Safran-Krokus, Crocus sativus
Safran-Krokus, Crocus sativus

Scheinähriger Garten-Ehrenpreis ‚Ulster Blue Dwarf‘ (bot. Veronica spicata ‚Ulster Blue Dwarf‘): blüht von Juni bis Ende Oktober. Der kompakte Wuchs stellt die blauen Ähren so richtig zur Schau.

Scheinähriger Garten-Ehrenpreis, Veronica spicata 'Red Fox'
Scheinähriger Garten-Ehrenpreis, Veronica spicata ‚Red Fox‘

Sieben-Söhne-des-Himmels-Strauch (bot. Heptacodium miconioides): dieser Strauch blüht von August bis Oktober mit kleinen, weißen Blüten und gilt zudem als Bienentrachtpflanze. Das heißt, Bienen und Hummeln werden diese Herbstblumen auf jeden Fall besuchen.

Sieben-Söhne-des-Himmels-Strauch, Heptacodium miconioides
Sieben-Söhne-des-Himmels-Strauch, Heptacodium miconioides

Sonnenblume (bot. Helianthus annuus): ein weiterer Klassiker. Die Sonnenblume gehört zu den Lieblingen unter den großen Pflanzen und benötigt recht viel Platz. Jedoch begeistern ihre sonnengelben Blüten von Juli bis Ende September.

Sonnenblume, Helianthus annuus
Sonnenblume, Helianthus annuus

Sonnenhüte (bot. Echinacea): die typische Blütezeit der Sonnenhüte reicht von Juli bis Mitte September, doch wenn es warm genug ist, blüht das Korbblütengewächs bis Oktober weiter. Sie fallen durch die Igelköpfe auf, die Blumenkörbe, die sich der letzten Sonne zur Herbstzeit entgegenstrecken zu scheinen.

Sonnenhut, Echinacea
Sonnenhut, Echinacea

Spätherbst-Salbei (bot. Salvia azurea var.grandiflora): ein klassischer Salbei, der in leuchtendem Blau von September bis Oktober blüht und sogar duftet.

Spätherbst-Salbei, Salvia azurea
Spätherbst-Salbei, Salvia azurea

Storchschnabel ‚Patricia‘ (bot. Geranium psilostemon ‚Patricia‘): diese Herbstblumen sind bekannt für ihre Blüten in hellem Purpur, die von Juni bis Mitte September zu sehen sind.

Storchschnabel, Geranium psilostemon
Storchschnabel, Geranium psilostemon

Strauchige Nachtkerze (bot. Calylophus serrulatus): blüht lange bis in den Oktober und ist reichblühend mit schalenförmigen Blüten in einem intensiven Gelb.

Strauchige Nachtkerze, Calylophus serrulatus
Strauchige Nachtkerze, Calylophus serrulatus

Studentenblumen (bot. Tagetes): Tagetes sind zur Herbstzeit sehr beliebt und blühen problemlos im September wenn die Pflege stimmt. Die Blühfreudige begeistert mit Blüten in kräftigem orangerot.

Studentenblume, Tagetes mit leuchtenden Blüten
Studentenblume, Tagetes mit leuchtenden Blüten

Sumpf-Ziest (bot. Stachys palustris): der Sumpf-Ziest blüht bis in den späten September. Die rot-violetten Blüten sind vor allem in direkter Nähe zu anderen Pflanzen zu bewundern.

Sumpf-Ziest, Stachys palustris
Sumpf-Ziest, Stachys palustris

Pflanzen von W bis Z

Weißes Leinkraut (bot. Linaria purpurea ‚Alba‘): die Blüten des Weißen Leinkrauts sind in einem atemberaubendem Reinweiß gehalten und filigran geformt. Bei guter Pflege können Sie die Blüten bis in den November genießen.

Weißes Leinkraut, Linaria purpurea
Weißes Leinkraut, Linaria purpurea

Wilde Malve (bot. Malva sylvestris): von dieser Art gibt es unterschiedliche Sorten mit verschiedenen Farben. Eines haben sie aber gemeinsam: die Blütezeit von Mai bis September.

Wilde Malve, Malva sylvestris
Wilde Malve, Malva sylvestris

Zinnie (bot. Zinnia elegans): wunderbar ansprechende Blumen, die in Farbtönen von weiß über rot und gelb bis violett reichen. Sie blühen den gesamten Sommer über bis Oktober in voller Pracht.

Zinnie, Zinnia elegans
Zinnie, Zinnia elegans

Gerade die Kombinationsfreude ist es, die den Einsatz der Herbstblumen für die eigene Herbstbepflanzung so beliebt macht. Die einzelnen Blumen eignen sich hervorragend für die unterschiedlichen Gärten und Balkone, egal ob Sie einen romantischen, englischen Garten bevorzugen oder eher auf einen gepflegten Wildwuchs setzen. Die Möglichkeiten sind mit den 50 Herbstblumen einzigartig vielfältig und bei der Auswahl der Herbstblumen werden Sie bestimmt auf Ideen kommen, wie Sie diese integrieren können. Vor allem Farbverläufe sind gerne gesehen, da die Anzahl der blauen, rosa und violetten Blüten über die Herbstzeit überwiegt.

Tipp: Bei bestimmten Gattungen, wie zum Beispiel den Heidekräutern, finden sich mehrere Arten, die über die gesamte Herbstzeit verteilt anfangen zu blühen oder noch mit ihren Blüten aus dem Sommer geschmückt sind. Sie können dann zum Beispiel eine der Arten nehmen, die gegen Spätsommer blüht, eine Art, die zu Herbstbeginn und eine gegen Herbstende oder sogar bis in den Winter blüht, um fast das gesamte Jahr über eine attraktive Blütenpracht im eigenen Garten oder auf dem Balkon zu haben.

Rating: 5.0/5. From 1 vote.
Please wait...