wächst Moos an Bäumen immer in die selbe Himmelsrichtung?

Aktuell gehen immer mehr Menschen in Wäldern spazieren. Was aber tun, wenn man sich einmal verlaufen hat und keine Hilfsmittel zur Verfügung stehen? Vielfach ist die Theorie verbreitet, dass Moos bei der Orientierung weiterhilft. Aber in welche Himmelsrichtung wächst Moos an Bäumen?

Auf den Punkt gebracht

  • Mooswachstum hängt von diversen Faktoren ab
  • nicht zur Orientierung geeignet
  • Moos wächst an Bäumen in verschiedene Himmelsrichtungen
  • Moos als Indiz für Wetterseite

Moos als Pflanze

Moos war die erste Pflanze an Land. Aufgrund seiner einfachen Struktur ist Moos auch heute noch weit verbreitet. Trotz seiner Affinität zu Wasser ist es auch in den lebensfeindlichsten Gegenden zu finden. Auch im Wald ist Moos zu finden. Dort wächst es:

  • an Bäumen
  • auf schattigen Wegen und Oberflächen
  • auf Steinen

Moos hilft dabei das Ökosystem des Waldes aufrecht zu erhalten, indem seine Polster Wasser speichern und dieses sukzessiv an den Waldboden abgeben. Außerdem ist Moos der Lebensraum vieler Kleinstlebewesen wie Schnecken oder Regenwürmern.

Moos über Baumwurzel
Moos ist ein wichtiger Teil des Ökosystems im Wald.

In welche Himmelsrichtung wächst Moos an Bäumen?

Moos soll zudem noch eine weitere Funktion haben. Anhand der bemoosten Seite eines Baumes erkennt man angeblich die Himmelsrichtung. Primär existieren zwei Theorien zum Wachstum des Mooses an Bäumen:

  1. Moos wächst an der Nordseite eines Baumes
  2. Moos wächst an der Westseite eines Baumes

Moos an der Nordseite von Bäumen

Die Begründung für die Theorie klingt zunächst plausibel. Da die Sonne nie im Norden steht, ist die Nordseite der Bäume immer im Schatten. Daher bietet die Seite ideale Umweltbedingungen für Moos, das kühle und feuchte Stellen bevorzugt. Die Theorie vernachlässigt allerdings die Tatsache, dass das Wachstum von mehreren Faktoren abhängt, nämlich:

  • Sonnenstand
  • (Luft-) Feuchtigkeit
  • Hauptwindrichtung
  • Windableitung
  • Baumbeschaffenheit
  • zusätzliche Feuchtigkeit durch Bachläufe oder Seen

Da Mooswachstum also nicht nur von der Sonneneinstrahlung abhängig ist, wächst Moos auch an anderen Seiten.

Moos an Bäumen im Wald
Moos wächst nicht nur an der Nordseite von Bäumen.

Moos im Westen

Die Begründung hier lautet, dass das Moos an der Wetterseite wächst. Diese ist in unseren Breitengraden im Westen. Tatsächlich ist hier Westwind dominierend, der auch viel Feuchtigkeit mit sich bringt. Allerdings kommt er auch nur aus Westen, wenn er nicht vorher abgeleitet wird. Das ist aber in einem Wald durch andere Bäume und Gehölze der Fall. Der Wind kann daher aus jeder Richtung kommen. Damit die Theorie zutrifft, müssen alle folgenden Kriterien erfüllt sein

  • gerader Baum
  • freistehend
  • ebene Fläche
  • starker, feuchter Westwind
alleinstehender Baum mit Wetterseite
An einigen Bäumen lässt sich die Wetterseite besonders gut erkennen.

Hinweis: Wenn der Baum nicht gerade ist oder eine Kerbe hat, lagert sich Moos an den Stellen ab, auch sie nicht an der Wetterseite liegen.

Wo wächst Moos an Bäumen?

Wie bereits ausgeführt ist das Wachstum von Moos von diversen Faktoren abhängig. Daher lässt sich keine pauschale Aussage darüber treffen, in welche Himmelsrichtung Moos wächst. Es wächst generell an jeder Seite des Baumes, am wahrscheinlichsten aber an der Wetterseite. Diese wiederum kann in jeder Himmelsrichtung liegen. Daher gibt es zum Beispiel in engen Tälern rundum bemooste Bäume und anderorts überhaupt kein Moos an Bäumen.

Hinweis: Verlassen Sie sich bei der Orientierung im offenen Gelände nicht auf Halbwahrheiten. Im schlimmsten Fall können diese dazu führen, dass Sie sich noch mehr verlaufen und anschließend nicht mehr die Kraft aufbringen, den richtigen Weg zu finden.

Häufig gestellte Fragen

Was ist eine Wetterseite?

Die Wetterseite ist die Seite an Bäumen, Gebäuden oder Objekten im Freien, die hauptsächlich Niederschlag und Wind ausgesetzt ist. Dort sind Verwitterungserscheinungen besonders stark.

Wie kann Moos in unwirtlichen Gegenden wachsen?

Moos kann aufgrund seines vergleichsweisen einfachen Bauplans seinen Stoffwechsel extrem weit herunterfahren. So kann Moos über einen längeren Zeitraum ohne Wasser auskommen, selbst wenn andere Pflanzen in dieser Zeit bereits gestorben wären. Bei erneutem Niederschlag blüht Moos dann einfach wieder auf.

An welchen anderen Faktoren kann ich mich dann im freien Gelände orientieren?

Zur Orientierung ist ein Kompass am besten geeignet. Alternativ können Sie sich auch am Stand der Sonne oder der Sterne orientieren. Variable Standortfaktoren und Halbwahrheiten eignen sich eher nicht zur Orientierung.