Hochbeet


Bevor Sie ein Hochbeet anlegen, gilt es, die ganz individuellen Idealmaße herauszufinden. Denn schließlich soll es nicht nur rückenschonend, sondern auch stabil und leicht zu bearbeiten sein.

Die passende Höhe

Bei der Wahl der perfekten Höhe bei einem Hochbeet gibt es mehrere Faktoren zu berücksichtigen.

hochbeet

Körpergröße

Für viele Gärtner hat die Anschaffung oder der Bau eines Hochbeetes vorrangig den Grund, bequem und aufrecht die Gartenarbeit ohne Rückenschmerzen verrichten zu können. Dementsprechend muss die Höhe an die eigene Körpergröße angepasst sein. Wird die Arbeitshöhe zu niedrig oder zu hoch angesetzt, muss der Gärtner eine schlechte Haltung annehmen. Bei zu niedrigen Hochbeeten sind Sie gezwungen, sich nach vorne zu beugen, und belasten Ihre Bandscheiben. Auch eine zu hohe Arbeitshöhe ist problematisch. Sie bedingt einen hohen Kraftaufwand, belastet den Schultergürtel und überdehnt womöglich die Wirbelsäule.

Oberkante etwa auf Beckenhöhe:

  • Körpergröße um 150 cm: Beethöhe etwa 75 cm
  • Körpergröße um 160 cm: Beethöhe etwa 80 cm
  • Körpergröße um 170 cm: Beethöhe etwa 90 cm
  • Körpergröße über 180 cm: Beethöhe 95 bis 100 cm
Hochbeet Höhe

Sollen sich zwei oder mehrere Personen an der Bewirtschaftung des Hochbeetes beteiligen, die eine sehr unterschiedliche Körpergröße haben, kann es sinnvoll sein, mehrere Hochbeete mit unterschiedlichen Höhenmaßen anzulegen. Insofern Ihr Garten eine natürliche Hanglage hat, lassen sich auf zwei Seiten des Hochbeetes auch einfach zwei unterschiedliche Höhen anlegen.

Ellenbogenhöhe als Maßstab:

Während früher die optimale Arbeitshöhe anhand der Körpergröße ermittelt wurde, gilt diese Methode inzwischen als zu ungenau, da sie nicht auf die individuellen Körpermaße eingeht. Ideal ist es, die passende Höhe mithilfe der Ellenbogenhöhe zu ermitteln. Probieren Sie die ermittelte Hochbeethöhe am besten im Vorfeld bei sich im Wohnzimmer aus. Stapeln Sie dazu ein paar Bücher oder Zeitschriften auf dem Tisch und testen, ob Sie sich dabei wohlfühlen. Bedenken Sie bitte, dass das Beet nicht bis zum Rand mit Erde befüllt wird und dass zusätzlich zur Beethöhe noch die Pflanzen hinzukommen.

  • Abstand zwischen Ellenbogen und Erdoberfläche im Hochbeet: 15 bis 20 cm
  • Einfüllhöhe: etwa 5 bis 10 cm unter den Rand

Damit Sie auch über mehrere Stunden in der Woche in einer ergonomischen Körperhaltung arbeiten können, orientieren Sie sich am besten an der Höhe Ihrer Küchenzeile. Ist bei der Arbeitsflächenhöhe in der Küche längeres Arbeiten bequem und ohne Schmerzen möglich, ziehen Sie einfach 10 cm ab und übernehmen das Maß für das Hochbeet.

Tipp: Wenn Sie zu dem Menschen gehörten, die ihr Becken gerne beim Arbeiten im Stehen anlehnen, nehmen Sie Ihre Bauchnabelhöhe als Maß und füllen nicht ganz so viel Erde ein.

Hochbeete zum Sitzen

Einige Gärtner arbeiten lieber im Sitzen an Ihrem Hochbeet. In diesem Fall sollten Sie im Vorfeld ausprobieren, welche Höhe ideal ist. Mindestens 50 Zentimeter sollte der Sitzrand jedoch mindestens hoch sein, da Ihnen sonst womöglich das Aufstehen schwerfallen dürfte. Außerdem ist ein stabiler, breiter Rand zum angenehmen Sitzen eine wichtige Voraussetzung, damit Sie bequem am Beet arbeiten können.
Übrigens: Auch für Kinder sind halbhohe Hochbeete zu empfehlen, sie können im Stehen daran gärtnern.

Hochbeet

Standort

Stellen Sie das Hochbeet in den Garten, können die Maße prinzipiell frei gewählt werden. Vorsicht ist jedoch überall dort geboten, wo der Platz freischwebend ist wie beispielsweise auf einem Balkon. Ähnliches gilt, wenn der Stellplatz über einem Raum wie bei Dachterrassen liegt. In diesem Fall darf der mit Erde befüllte Kasten nicht zu schwer werden. Bedenken Sie, dass bei einer Größe von nur etwa 100 x 200 cm mit 80 cm Höhe bereits über 1600 Liter zusammenkommen. Inklusive Gießwasser wirkt dann ein Gewicht von etwa 700 bis 900 kg auf den Untergrund. Das ist für die meisten Balkone und Dachterrassen deutlich zu viel und es kann zu Rissen in der Bausubstanz kommen. Die durchschnittliche Belastbarkeit liegt bei etwa 200 bis 300 kg pro Quadratmeter. Unabhängig von der Länge ergeben sich daraus etwa folgende Maße:

  • Tiefe 100 cm: maximal 40 cm hoch
  • Tiefe 60 cm: maximal 65 cm hoch
  • Tiefe 50 cm: maximal 80 cm hoch

Tipp: Fragen Sie im Zweifelsfall bei Ihrem Bauträger oder der Hausverwaltung nach der Belastbarkeit des Balkons oder des Dachgartens nach, um auf Nummer sicher zu gehen.

Die ideale Breite

Damit Sie komfortabel arbeiten können, gilt für die Breite eines Hochbeetes folgende Regel: Die Maße sollten Ihrer doppelten Armlänge entsprechen, insofern es so platziert ist, dass Sie es von beiden Seiten begehen können. Ist das Hochbeet lediglich von einer Seite aus zu bearbeiten, weil es beispielsweise an einer Mauer oder einer Hecke steht, so liegt die maximale Breite bei einer Armlänge. Im Durchschnitt – vorausgesetzt Sie halten Ihren Rücken gerade – können Sie je nach Armlänge nur etwa 55 bis 70 cm weit greifen. Sollten Sie sehr groß oder unterdurchschnittlich klein sein, messen Sie im Vorfeld lieber ihre Armlänge aus und passen die Maße des Hochbeetes entsprechend an.

  • Breite (beidseitige Begehung): 100 bis 120 cm
  • Quermaß (einseitige Begehung): 60 bis 70 cm
  • für größere Menschen: bis maximal 140 cm Breite
  • Bearbeitung im Sitzen oder mit Rollator: max. 100 cm
Hochbeet

Die optimale Länge

Bei der Länge Ihres Hochbeetes sind sie flexibler. Prinzipiell kann es eine beliebige Länge aufweisen. Allerdings ist dabei unbedingt auf die Stabilität zu achten. Die Befüllung kann ziemlich schwer werden und mit ihrem Gewicht nicht nur nach unten drücken, sondern auch auf die Wände. Lange Kunststoff- oder Holzlatten, einfache Konstruktionen aus Paletten oder geschraubten Brettern sowie auch Hochbeete aus Stein werden auseinandergedrückt. Bei sehr langen Hochbeeten ist aus diesem Grund mit Verstärkungen zu arbeiten. Einfacher und auch stabiler ist es jedoch, das Hochbeet zu teilen und lieber zwei oder drei kürzere Varianten mit maximal 200 cm Länge aufzubauen.

  • Verhältnis von Breite zu Länge: 1 zu 2 bis 1 zu 4
  • nicht länger als 2 m

Tipp: Vergessen Sie beim Bau Ihres Hochbeetes nicht, dass es auch gut zugänglich sein muss. Auf einem etwa 80 cm breiten Weg kann auch eine Schubkarre problemlos zum Einsatz kommen.

Hochbeet für Kinder

Möchten Sie ein kleines Hochbeet für Ihre Kinder oder Enkelkinder bauen, sind die Maße für Erwachsene deutlich zu groß. Bedenken Sie jedoch, dass Kinder schnell wachsen. Idealerweise lässt sich das Beet in der Höhenabmessung anpassen, dann haben Sie alle lange Freude daran.