ideale Erde für Hortensien - Titel

Hortensien (Hydrangea) sind beliebte Gartenpflanzen. Hobby-Gärtner erfreuen sich an der Schönheit der pflegeleichten Pflanzen. Doch welche Zusammensetzung der Erde ist ideal für Hortensien?

Auf den Punkt gebracht

  • Hydrangea bevorzugen einen lockeren und durchlässigen Boden
  • Boden sollte viel Wasser aufnehmen können, da Staunässe der empfindlichen Pflanze schadet
  • je nach pH-Wert unterscheidet sich die Farbe der Blüten bei der Hydrangea
  • im Handel spezieller Boden erhältlich, der sich ideal für die Gartenpflanzen eignet
  • regelmäßiges Umtopfen gewährleistet frische und lockere Bodenverhältnisse

Die Bodeneigenschaften

Die Vorbereitung des Bodens ist für das Wachstum der Pflanzen entscheidend. Der Boden sollte indes verschiedene Eigenschaften erfüllen:

  • locker und durchlässig
  • feucht
  • leicht sauer
  • humusreich
Bauernhortensien im Garten

Staunässe vermeiden

Zunächst sollte der Boden durchlässig sein. Das Substrat kann dann große Mengen von Wasser aufnehmen, ohne dass eine Staunässe entsteht. Schließlich reagieren Hortensien sehr empfindlich auf Staunässe, wenn die Wurzeln dauerhaft in staunasser Erde stehen.

Hinweis: Hydrangea bedeutet „Wasserschlürflerin“. Folglich ist der Wasserbedarf der Pflanzen immer hoch. Mit dem richtigen Boden können Sie die Hortensien ausreichend gießen, ohne die schädliche Staunässe zu riskieren.

Saurer & durchlässiger Boden

Die beliebten Gartenpflanzen bevorzugen einen sauren Boden. Dieser sollte durchlässig sein. Allerdings gibt es unterschiedliche Pflanzen für unterschiedliche Bodenverhältnisse. Je nach pH-Wert variiert die Farbe der Hydrangea:

  • blau: pH-Wert unter 4,5
  • rosa: pH-Wert bei 5,5
  • rot: pH-Wert über 6

Substrat kaufen

Viele Jahre setzten die Gärtner auf den typischen Mutterboden in Kombination mit Torf. Der Torf sollte die Bodenverhältnisse verbessern und somit das Wachstum anregen. Heutzutage ist Torferde aus ökologischen Gründen wenig beliebt, da dieser nicht als nachhaltig gilt. Das Mittel der Wahl ist somit spezielle Erde aus dem Fachhandel, die sich für Hortensien eignet.

Hortensien in ideale Erde pflanzen

Regelmäßiges Umsetzen

Das regelmäßige Umsetzen der Hydrangea kann dabei helfen, gute Bodenverhältnisse dauerhaft zu gewährleisten. Schließlich ist das neue Substrat dann immer locker und frisch.

Tipp: Bestenfalls topfen Sie die Hydrangea alle zwei Jahre um, damit die Bodenverhältnisse stimmen.

Häufig gestellte Fragen

Welche Zeit ist für die Pflanzung ideal?

Hortensien erfreuen sich für den Garten großer Beliebtheit. Idealerweise pflanzen Sie die Gewächse zwischen März und Juli, damit diese prächtig gedeihen.

Welche Pflege ist erforderlich?

Die Hydrangea benötigen ausreichend Wasser. Insbesondere in den ersten Monaten ist das regelmäßige Wässern erforderlich. Das Wasser sollte keinen Kalk enthalten. Besser geeignet ist das aufgefangene Regenwasser.

Wie tief sollten Hortensien im Boden sein?

Bei der Pflanzung ist die richtige Tiefe entscheidend. Der Wurzelballen der Hydrangea und der Boden befinden sich dann auf einer Höhe. Gärtner sollten die Erde wieder anfüllen und vorsichtig andrücken.