Go to Homepage » Gartenpflanzen » Gehölze » Laubgehölze » Laubabwerfende Gehölze » Hortensien » Hortensien kombinieren: 27 ideale Begleitpflanzen

Hortensien kombinieren: 27 ideale Begleitpflanzen

Begleitpflanzen für Hortensien

Als Solitärpflanzen sind Hortensien ein richtiger Hingucker in jedem Garten. Mit den passenden Begleitpflanzen kommt ihre Schönheit in einem Staudenbeet allerdings noch mehr zur Geltung. Beim Kombinieren mit Hortensien ist jedoch einiges zu beachten.

Auf den Punkt gebracht

  • beim Kombinieren Standort beachten
  • Hortensien lieben sonnigen bis halbschattigen Platz
  • Begleitpflanzen dürfen nicht zum alleinigen Blickfang werden
  • Kombination Ton in Ton oder bunt gemischt

Hingucker im Garten

Hortensien (Hydrangea) sind schon als Solitärpflanze oder unter sich gepflanzt in kleinen Gruppen der Hingucker im Garten. Allerdings kann diese Wirkung mit den passenden Begleitpflanzen noch weitaus erhöht werden. Dabei ist das Kombinieren der Hortensien mit ihren Pflanzpartnern Ton in Ton oder einfach bunt gemischt möglich. Jedoch muss einiges beachtet werden, so sollten die Begleitpflanzen stets dezenter im „Hintergrund“ bleiben. Mit anderen Worten sie dürfen den Hortensien nicht die Schau stehlen. Bei der Auswahl ist ebenfalls darauf zu achten, dass nicht alle Hortensien die volle Sonne lieben, sondern die meisten Sorten sich eher im Halbschatten wohlfühlen.

Rispenhortensie liebt Sonne

Die Rispenhortensie (H. paniculata) mit ihren cremeweißen Blüten ist verrückt nach Sonne. Aus diesem Grund passen zu ihr die verschiedensten Pflanzpartner wie

Duftnessel (Agastache)

Duftnessel - Agastache
  • Wuchshöhe: 30 bis 250 cm
  • Wuchs: buschig, aufrecht, horstbildend
  • Blütenfarbe: weiß, blau, orange, rot
  • Blütezeit: Juni bis September

Rittersporn (Delphinium)

Rittersporn - Delphinium
  • Wuchshöhe: 120 bis 180 cm
  • Wuchs: aufrecht, horstbildend
  • Blütenfarbe: blau, violett, weiß, rosa, cremefarben
  • Blütezeit: Juni bis September

Roter Perückenstrauch (Cotinus coggygria „Royal Purple“)

Roter Perückenstrauch (Cotinus coggygria Royal Purple)
  • Wuchshöhe: 200 bis 300 cm
  • Wuchs: locker, breit buschig
  • Blütenfarbe: gelbliche Rispen
  • Blütezeit: Juni bis Juli

Schwertlilien (Iris)

Iris - Schwertlilie
  • Wuchshöhe: 60 bis 110 cm
  • Wuchs: aufrecht, rhizombildend
  • Blütenfarbe: weiß, blau, violett, gelb, mehrfarbig
  • Blütezeit: Februar bis Juni

Sonnenhut (Rudbeckia)

Sonnenhut (Rudbeckia), Hortensien kombinieren
  • Wuchshöhe: 60 bis 100 cm
  • Wuchs: aufrecht, buschig, horstbildend
  • Blütenfarbe: gelb
  • Blütezeit: August bis Oktober

Weicher Frauenmantel (Alchemilla mollis)

Weicher Frauenmantel (Alchemilla mollis), Begleitpflanzen
Quelle: Daderot, Alchemilla mollis – Coastal Maine Botanical Gardens – DSC03315, Bearbeitet von Plantopedia, CC0 1.0
  • Wuchshöhe: 40 bis 60 cm
  • Wuchs: horstbildend, buschig, ausladend
  • Blütenfarbe: grün, gelb
  • Blütezeit: Juni bis August

Tipp: Gut zur Rispenhortensien passen auch Eibe (Taxus baccata) und Buchsbaum (Buxus sempervirens).

Bauernhortensien (H. macrophylla)

Besonders imposant sind die großen Blütenbälle in den unterschiedlichsten Farben. Diese Pflanzen fühlen sich im Halbschatten sehr wohl. Zum Kombinieren sollten für diese Hortensien dezente Pflanzpartner gewählt werden wie

Funkien (Hosta)

Funkien (Hosta), Begleitpflanzen
  • Wuchshöhe: 60 bis 100 cm
  • Wuchs: buschig, fleischige Rhizome
  • Blütenfarbe: weiße bis lilafarbene Glockenblüten
  • Blütezeit: Juni bis September

Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus)

Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus), blickdichte Hecke
  • Wuchshöhe: 200 bis 400 cm
  • Wuchs: buschig, aufrecht
  • Blütenfarbe: cremeweiße Kerzen
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Besonderheit: hervorragend zur Hintergrundbepflanzung

Prachtspieren (Astilbe)

Astilbe, Prachtspiere, Begleitpflanzen
  • Wuchshöhe: 10 bis 100 cm
  • Wuchs: aufrecht, buschig
  • Blütenfarbe: weiß, zartrosa, rot
  • Blütezeit: Juni bis September

Schaublatt (Rodgersia)

Schaublatt (Rodgersia), Begleitpflanzen
  • Wuchshöhe: 70 bis 160 cm
  • Wuchs: horstbildend, ausladend, aufrecht
  • Blütenfarbe: weiß, rosa
  • Blütezeit: Mai bis August

Sterndolden (Astrantia)

Sterndolden (Astrantia), Begleitpflanzen
  • Wuchshöhe: 50 bis 70 cm
  • Wuchs: horstbildend, aufrecht
  • Blütenfarbe: rot, rosa, weiß, grün
  • Blütezeit: Juni bis August

Tipp: Auch die unterschiedlichsten Farne können hier schöne Akzente setzen.

Schneeballhortensie (H. arborescens)

Diese Hortensien lieben sonnige bis halbschattige Standorte. Ihre Blüten erscheinen rosafarben und in einem reinen Weiß. Passende Pflanzpartner sind hier

Eisenhut (Aconitum)

Eisenhut (Aconitum)
  • Wuchshöhe: 50 bis 150 cm
  • Wuchs: aufrecht, lange Pfahlwurzel
  • Blütenfarbe: violett, blauviolett, zweifarbig mit weiß
  • Blütezeit: Juni bis September

Hohe Fetthenne (Sedum-Hybriden)

Hohe Fetthenne, Sedum telephium Xenox
Hohe Fetthenne, Sedum telephium Xenox
  • Wuchshöhe: 30 bis 70 cm
  • Wuchs: aufrecht, horstbildend, Rhizome
  • Blütenfarbe: rosa, rot, weiß
  • Blütezeit: August bis Oktober

Hohe Flammenblume (Phlox paniculata)

Hohe Flammenblume (Phlox paniculata)
  • Wuchshöhe: 60 bis 120 cm
  • Wuchs: aufrecht, buschig
  • Blütenfarbe: rot, rosa, violett, weiß, mehrfarbig
  • Blütezeit: Juni bis September

Kugeldistel (Echinops)

Kugeldistel (Echinops), Begleitpflanzen
  • Wuchshöhe: 80 bis 100 cm
  • Wuchs: aufrecht, horstbildend
  • Blütenfarbe: blau
  • Blütezeit: Juli bis August

Hinweis: Auch die unterschiedlichsten Ziergräser sind hier als Nachbarn gut geeignet.

Tellerhortensie (H. serrata)

Besonders in naturnah gestalteten Gärten sind diese Hortensien ein Hingucker für sich. Bevorzugt wachsen sie an halbschattigen Plätzen. Die Blüten erstrahlen in einem blauen bis violetten Farbton. Die Tellerhortensie lässt sich gut mit folgenden Begleitpflanzen kombinieren

Blumenhartriegel (Cornus-Gruppe)

Amerikanische Blumenhartriegel (Cornus florida), Begleitpflanzen
  • Wuchshöhe: 120 bis 250 cm
  • Wuchs: strauchartig, kompakt
  • Blütenfarbe: rot, weiß, rosa
  • Blütezeit: April bis Juli

Herbstanemone (Anemone hupehensis)

Herbstanemone (Anemone hupehensis)
  • Wuchshöhe: 50 bis 130 cm
  • Wuchs: buschig, aufrecht
  • Blütenfarbe: purpurrot, rosa, weiß
  • Blütezeit: Juli bis Oktober

Purpurglöckchen (Heuchera)

Purpurglöckchen (Heuchera), Begleitpflanzen
  • Wuchshöhe: 15 bis 60 cm
  • Wuchs: aufrecht, buschig
  • Blütenfarbe: weiß, rot, rosa, cremefarben
  • Blütezeit: Mai bis August

Rhododendron (Rhododendron)

Rhododendron, Begleitpflanze
  • Wuchshöhe: 30 bis 400 cm
  • Wuchs: immergrüne Sträucher
  • Blütenfarbe: blauviolett, violett, weiß, gelb, rosa, rot
  • Blütezeit: Januar bis August

Seggen (Carex)

Schatten-Segge (Carex umbrosa)
Quelle: Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, Carex umbrosa kz02, bearbeitet von Plantopedia, CC BY-SA 4.0
  • Wuchshöhe: 5 bis 120 cm
  • Wuchs: krautig, Rhizome
  • Blütenfarbe: gelblich, grün, braun
  • Blütezeit: April bis Juni

Samthortensie (H. sargentiana)

Diese aus China stammende Wildform liebt einen absonnigen bis halbschattigen Standort. Der Kleinstrauch bringt weiße bis violette Scheinrispen hervor. Diese Hortensien lassen sich gut unterpflanzen mit

Christrosen (Helleborus niger)

Christrosen (Helleborus niger)
  • Wuchshöhe: 10 bis 30 cm
  • Wuchs: krautig, horstbildend
  • Blütenfarbe: rosa, weiß
  • Blütezeit: Januar bis März und November bis Dezember

Duftveilchen (Viola odorata)

Duftveilchen
Quelle: Jörg Hempel, Viola odorata 02, bearbeitet von Plantopedia, CC BY-SA 2.0 DE
  • Wuchshöhe: 10 bis 20 cm
  • Wuchs: rhizombildend, krautig
  • Blütenfarbe: violett
  • Blütezeit: März bis Mai

Hinweis: Gute Pflanzpartner für die Samthortensie sind auch Purpurglöckchen und Rhododendren.

Maiglöckchen (Convallaria majalis)

Maiglöckchen (Convallaria majalis)
  • Wuchshöhe: 10 bis 30 cm
  • Wuchs: krautig, rhizombildend
  • Blütenfarbe: weiß
  • Blütezeit: April bis Juni

Schaumblüte (Tiarella)

Schaumblüte (Tiarella)
  • Wuchshöhe: 10 bis 20 cm
  • Wuchs: Ausläufer, teppichbildend
  • Blütenfarbe: rosa, weiß
  • Blütezeit: April bis Mai

Eichenblatthortensie (H. quercifolia)

Die aus Nordamerika stammende Hortensie liebt ein Plätzchen im Halbschatten. Die weißen Blütenrispen können bis zu 25 cm lang werden und das Laub ähnelt dem der Amerikanischen Roteiche (Quercus rubra). Gute Nachbarn sind

Japanischer Zierahorn (Acer japonicum)

Kleinbleibende Bäume - Japanischer Fächerahorn
Acer japonicum mit Herbstlaub
  • Wuchshöhe: 100 bis 200 cm
  • Wuchs: gut verzweigt, kompakt
  • Blütenfarbe: rot, purpurrot
  • Blütezeit: Mai bis Juni

Storchschnabel (Geranium)

Storchschnabel - Geranium wallichianum
Geranium wallichianum
  • Wuchshöhe: 15 bis 80 cm
  • Wuchs: krautig
  • Blütenfarbe: weiß, violett, blau, magenta, rosa
  • Blütezeit: Juni bis Juli

Zaubernuss (Hamamelis)

Zaubernuss - Hamamelis
Hamamelis x intermedia
  • Wuchshöhe: 200 bis 400 cm
  • Wuchs: aufrecht, breitausladend
  • Blütenfarbe: dunkelrot, rotbraun, gelb, orangefarben
  • Blütezeit: Februar bis März

Tipp: Hortensien lassen sich auch gut untereinander kombinieren. Gut passt beispielsweise die Tellerhortensie zur Bauernhortensie.

Häufig gestellte Fragen

Was ist bei der Auswahl von Begleitpflanzen zu beachten?

Natürlich müssen diese Pflanzen die gleichen Ansprüche an den Standort und die Pflege haben. Dabei sind die benötigten Lichtverhältnisse ausschlaggebend. Weiterhin sollte bedacht werden, dass daher nicht jede Pflanzenart zu jeder Hortensienart passt.

Welche Ansprüche stellt eine Hortensie an den Standort?

Normal lieben sie den Halbschatten. Einige vertragen auch volle Sonne. Der Boden sollte feucht, nährstoff- und humusreich, tiefgründig sein, mit einem pH-Wert zwischen 5 und 6. Hortensien haben einen hohen Wasserbedarf.

Können Hortensien auch einfach so unterpflanzt werden?

Ja. Gut eignen sich dazu blühende Zwiebel- und Knollenpflanzen wie Tulpen, Narzissen, Schneeglöckchen oder Krokusse. Daneben machen auch Bodendecker wie Efeu (Hedera helix) und Günsel (Ajuga) eine gute Figur.


Scroll Up