Hortensien trocknen: Anleitung zum Konservieren von Hortensienblüten

Bauerhortensien im Garten

Hortensien sind sehr beliebte Garten- oder Kübelpflanzen, die uns mit ihren leuchtenden Farben erfreuen. Ein Genuss, den man sich gerne lange erhalten möchte. Und das geht tatsächlich mit wenigen Mitteln. Nur etwas Geduld und ein bisschen Planung sind notwendig, um Ihre Rispenhortensien haltbar zu machen. Leider verlieren Sie dabei etwas an Farbe, je nach gewählter Methode ist der Farbverlust stärker oder schwächer. Trotzdem sind sie immer noch ein Blickfang im Wohnzimmer oder in Kombination mit frischen Blumen.

Konservierungsverfahren

Für die Konsverierung von Hortensien, stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Allerdings ist bei manchen Verfahren mit einem Farbverlust zu rechnen. Deswegen schneiden Sie die Rispenhortensie an einem regenfeien Tag ab, in der Regel, wenn die Blüte die volle Farbenpracht entwickelt hat. Die hier vorgestellten Trocknungsverfahren sind:

  • in der Vase
  • mit hygroskopischem Material
  • im Backofen
  • an der Luft

Welche Methode für Ihre Hortensien die beste ist, müssen Sie ausprobieren. Denn die verschiedenen Sorten reagieren unterschiedlich auf den Trocknungsvorgang. Zudem spielt auch der Zeitpunkt des Schnitts eine Rolle. Je nach Sorten lassen sich manche Hortensien in voller Blüte und manche Sorten erst zu einem späteren Blühzeitpunkt haltbar machen.

Tipp: Hat sich eine Methode bewährt, sollten Sie sie beibehalten.

Hortensien trocknen

Trocknen in der Vase

Das Konservieren von Hortensienblüten in der Vase ist einfach, erfordert aber ein wenig Geduld. Außerdem müssen Sie mit einem Verlust der Farbe rechnen. Diesem wirken Sie entgegen, indem Sie die Hortensienblüten nach dem Schnitt in eine Vase mit Wasser und Glycerin stellen. Denn das Glycerin verhindert, dass die Farben der Blüte verloren gehen. So kann Sie bis zu drei Jahre ihre Farbe behalten. Mischen Sie Wasser und Glycerin im Verhältnis 2:1.

Tipp: Glycerin kann in der Apotheke gekauft werden.

Das Wasser-Glycerin-Gemisch wird in den nächsten Tagen von den Blütenstielen aufgenommen. Ist es vollständig aufgenommen oder verdunstet, wird es nicht mehr nachgefüllt. Auch während des Vorganges darf kein Wasser nachgegeben werden.

Tipp: Wird auf das Glycerin verzichtet, kommt es zum Verlust der Farbe der Hortensienblüten. Dann sehen immer noch hübsch aus, aber sie haben dann eine braune Farbe.

Da bei dieser Methode der Blütenstiel der Hortensien erhalten bleibt, können die getrockneten Exemplare zwischen frische Blumen gesteckt werden, wenn Sie vorher den Blütenstiel mit Wachs oder Lack gegen das Wasser in der Vase mit Frischblumen geschützt haben. Auch bleibt die Blüte durch das Glycerin weich, was die Weiterverarbeitung der Hortensie, zum Beispiel für Gestecke, vereinfacht.

Trocknen mit hygroskopischem Material

Unter hygroskopischem Material werden wasseranziehende Stoffe verstanden. Für die Konservierung bieten sich bei dieser Methode verschiedene Stoffe an, die Sie auch in Ihrem Haushalt vorfinden. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Katzenstreu
  • Waschpulver
  • Salz
  • Silikagel
  • Trockensalz

Tipp: Silikagel bekommen Sie im Bastelgeschäft.

Hortensien trocknen in der vase

Ein Vorteil dieser Methode ist, dass die Blütenfarbe erhalten bleiben soll. Außerdem können mit diesem Verfahren nicht nur ganze Blüten, sondern auch einzelne Blütenblätter getrocknet werden. Gehen Sie nach der folgenden Anleitung vor:

  • Gefäß auswählen
  • Blüte plus Waschpulver muss hineinpassen
  • am Boden des Gefäßes eine Schicht mit entsprechendem Material auslegen
  • Blüte darauf legen
  • Blüte komplett mit dem Material der untersten Schicht bedecken
  • Gefäß luftdicht verschließen
  • Nach ein paar Tagen, längstens zwei Wochen, ist die Blüte getrocknet. Entnehmen Sie sie vorsichtig dem Gefäß, damit keine Blütenblätter abbrechen.

Tipp: Sollten Sie Katzenstreu verwenden, achten Sie darauf, dass es sehr fein ist und nicht klumpt.

Trocknen im Backofen

Die Konsevierung von Hortensienblüten im Backofen ist zu empfehlen, wenn es einmal schnell gehen muss. Stellen Sie dazu den Ofen auf eine Temperatur von 80 Grad Celsius. Verschließen Sie die Tür nicht ganz, sondern blockieren Sie die Tür mit einem Kochlöffel. Nach einer halben bis einer Stunde sollten die Hortensienblüten getrocknet sein.

Sie können diese Methode auch in einem langsameren Verfahren anwenden. Dazu wird der Ofen auf 35 Grad Celsius eingestellt. So werden die Hortensienblüten im wahrsten Sinne des Wortes über Nacht getrocknet.

Tipp: Bei diesem Schnellverfahren kann es allerdings zum Verlust der Blütenfarbe kommen.

Trocknen an der Luft

Eine weitere Konservierungsart ist das Lufttrocknen. Zwar wird dieses Verfahren von manchen abgelehnt, von anderen wird es jedoch befürwortet. Dazu gehen Sie wie folgt vor:

Hortensienblüten mit Stiel abschneiden

  • Blüte mit dem Kopf nach unten an einen Kleiderbügel oder an eine Wäscheleine klemmen
  • Kleiderbügel in einem dunklen, luftigen Raum frei aufhängen

Tipp: Das Luftrocknen eignet sich für Rispenhortensien, die schon leicht verblüht sind.

Hortensien trocknen an der Luft

Vergessen Sie nicht, alle Blätter zu entfernen, bevor Sie die Blüte aufhängen.

Bei dieser Methode ist es schwierig, den passenden Raum zu finden. Denn es sollte wirklich kein Tageslicht den Trockenvorgang beeinflussen. Überlegen Sie sich am besten bevor Sie diese Methode anwenden, ob ein Raum in der Wohnung den Anforderungen entspricht, denn es sollte nicht dauernd Licht gemacht werden oder Wäsche darin getrocknet werden. Ideal ist beispielsweise der Heizungskeller.

Tipp: Ob die Rispenhortensie bei dieser Methode die Farbe einbüßt oder nicht, wird von Experten unterschiedlich bewertet.

Hortensien fixieren

Da sich die Hortensienblüten nach dem Trocknungsvorgang leicht mit den Fingern zerreiben lassen, müssen Sie vorsichtig behandelt und fixiert werden. Erst mit der Fixierung ist die Konservierung der Blüten abgeschlossen. Dazu besprühen Sie die getrocknete Blüte mit Haarspray aus der Dose oder mit einem Fixator aus dem Blumenladen. Nach dem Fixieren können Sie die getrockneten Hortensien in der Wohnung oder in einem Gesteck platzieren. Achten Sie darauf, dass die getrocknete Blüte keine direkte Sonne bekommt. Das lässt die Farbe weiter verblassen.

Tipp: Es sollten nur getrocknete Hortensienblüten mit Haarspray besprüht werden. Ist die Blüte noch nicht vertrocknet, kann die enthaltende Feuchtigkeit nicht entweichen und die Blüte vertrocknen nicht, sondern verfault von innen.

No votes yet.
Please wait...