Grabbepflanzung: 26 immergrüne Bodendecker für das Grab

Bodendecker für das Grab

Als Grabbepflanzung bieten immergrüne Bodendecker die ideale Lösung, weil sie ganzjährig dekorativ aussehen, wenig Pflege in Anspruch nehmen und ein Grab selbst im Winter gepflegt aussehen lassen. Eine winterharte Bepflanzung erspart zudem die Kosten für neue Pflanzen und somit auch reichlich Zeit. Das Angebot an Bodendeckern ist umfangreich, aber für die Bepflanzung am Grab sind besonders einige Arten/Sorten geeignet, welche durch einen geringen Pflegeaufwand und Robustheit hervorstechen.

Bodendecker für das Grab

Sonniger Grab-Standort

Andenpolster „Nana“ (Azorella trifurcata „Nana“)

  • Ehemals „Minor“ genannt
  • Wachstum: sehr flach, polsterbildend, dicht wachsender Bodendecker
  • Wuchshöhe: drei bis fünf Zentimeter
  • Blüte: grünlich-gelb
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Früchte/Beeren: unscheinbar
  • Eigenschaften: ganzjährig dunkelgrünes Laub, pflegeleicht, toleriert halbschattigen Standort
  • Pflanzenmenge: 24 bis 26 Pflanzen pro Quadratmeter

Andenpolster, Azorella trifurcata

Cranberry/ Moosbeere (Vaccinium macrocarpon)

  • Wachstum: bodendeckend, sehr dicht, flächig ausbreitend, aufrechtstehende Stängel, dicht wachsender, immergrüner Bodendecker
  • Wuchshöhe: zehn bis 20 Zentimeter
  • Blüte: rosa
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Früchte/Beeren: essbare, gesundheitsfördernde Früchte (Ernte: Mitte September bis Ende Oktober)
  • Eigenschaften: ganzjährig grünes Laub, sehr dekorativ, pflegeleicht, muss sonnige Standort haben
  • Pflanzenmenge: sechs bis acht Pflanzen pro Quadratmeter

Cranberry, Moosbeere, Vaccinium macrocarpon

Fettblatt „Weihenstephaner Gold“ (Sedum floriferum „Weihenstephaner Gold“)

  • Sehr bekannt und stark verbreitet
  • Wachstum: sehr dicht, teppichartig, mattenartig, horstig
  • Wuchshöhe: zwischen zehn und 20 Zentimeter
  • Blüte: tiefes Gelb – sternenförmig
  • Blütezeit: Juli bis August
  • Früchte: Kapseln
  • Eigenschaften: winterhart, immergrün, stellt wenig Ansprüche an Boden und Pflege, kein Rückschnitt erforderlich
  • Pflanzenmenge: fünf bis acht Pflanzen pro Quadratmeter

Fettblatt "Weihenstephaner Gold" ,Sedum floriferum

Fingerkraut-Fiederteppich (Cotula potentillina)

  • Wachstum: schnell wachsend, teppichartig, bei suboptimalem Standort lichte Bodendeckung
  • Wuchshöhe: fünf bis zehn Zentimeter
  • Blüte: blasses Gelb bis grünlich-gelb
  • Blütezeit: Juli bis August
  • Früchte/Beeren: keinen Fruchtschmuck
  • Eigenschaften: wechselfarbige, fein fiederschnittige Blätter, duftet nach Honig, an optimalem Standort kaum Pflegebedarf. toleriert Halbschatten
  • Pflanzenmenge: sechs bis zehn Pflanzen pro Quadratmeter

Tipp: Es stehen mehrere Fiederteppichsorten zur Auswahl, die sich ebenfalls als Grabbepflanzung gut machen und ebenso wenig Pflege beanspruchen, wie zum Beispiel die grünen und dunklen Fiederteppiche.

Fiederpolster - Cotula potentillina

Heckenmyrte (Lonicera nitidia „Elegant“)

  • Wachstum: dichttriebig, langsam wachsend
  • Wuchshöhe: bis ein Meter ohne Rückschnitt
  • Blüte: rahmweiß, unscheinbar
  • Blütezeit: Mai
  • Früchte/Beeren: purpurrot
  • Eigenschaften: hohe Schnittfestigkeit, toleriert Halbschatten, geringer Bodenanspruch,
  • Pflanzenmenge: zwei bis fünf Pflanzen pro Quadratmeter

Heckenmyrte, Lonicera nititda

Kleinblättriges Immergrün (Vinca minor)

  • Wachstum: dicht wachsend, niedrig, teppichartig, langsam wachsend
  • Wuchshöhe: zehn bis 15 Zentimeter
  • Blüte: violett-blau oder weiß
  • Blütezeit: April bis Mai, im Herbst nachblühend
  • Früchte/Beeren: kein Fruchtschmuck
  • Eigenschaften: dunkelgrünes Laub, geeigneter Standort sonnig bis schattig, benötigt nährstoffreichen Boden
  • Pflanzenmenge: fünf bis sieben Pflanzen pro Quadratmeter

Kleines Immergrün, Vinca minor als Bodendecker für das Grab

Rotmoos-Mauerpfeffer (Sedum album)

  • Sehr beliebt und weit verbreitet als Bepflanzung von Gräbern
  • Wachstum: teppichartig, kriechend
  • Wuchshöhe: fünf bis zehn Zentimeter
  • Blüte: weiß
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Früchte/Beeren: Kapseln
  • Eigenschaften: gedeiht optimal auf kargen Grabböden, rote, dickfleischige Blätter, winterhart, geringer Humus- und Nährstoffbedarf, bevorzugt ausschließlich sonnige Standorte
  • Pflanzenmenge: sechs bis zehn Pflanzen pro Quadratmeter

Rotmoos Mauerpfeffer, Sedum album

Sommerheide (Calluna vulgaris)

  • Wachstum: polsterbildend, dichtbuschig, flach, langsam wachsend, kleinwüchsig
  • Wuchshöhe: acht bis zwölf Zentimeter
  • Blüte: grün, lila
  • Blütezeit: Mitte August bis Mitte September
  • Früchte/Beeren: nein
  • Eigenschaften: immergrün, halbschattenverträglich, pflegeleicht, sehr winterhart
  • Pflanzenmenge: sieben bis neun Pflanzen pro Quadratmeter
Besenheide, Sommerheide, Calluna vulgaris
Besenheide, Sommerheide, Calluna vulgaris

Sternmoos (Sagina subulata)

  • Moosartiger, immergrüner Bodendecker
  • Wachstum: polsterbildend, dichtbuschig, flach
  • Wuchshöhe: drei bis 18 Zentimeter
  • Blüte: weiß
  • Blütezeit: April bis Mai
  • Früchte/Beeren: unscheinbar
  • Eigenschaften: immergrün, nadelartige Blätter, pflegeleicht, sehr winterhart, mag steinreiche Böden
  • Pflanzenmenge: 15 bis 17 Pflanzen pro Quadratmeter
  • Empfohlene Sorte: „Irish Moos“

Sternmoos Sagina subulata

Storchschnabel (Geranium)

  • Wachstum: polsterbildend, dichtbuschig, starrachsig
  • Wuchshöhe: zehn bis 20 Zentimeter – je nach Sorte
  • Blüte: rosa bis violett je nach Sorte
  • Blütezeit: Juni bis Juli/August je nach Sorte
  • Früchte/Beeren: geschnäbelt
  • Eigenschaften: immergrün, je nach Sorte auch schattenverträglich, pflegeleicht, liebt trockene und humusarme Böden
  • Pflanzenmenge: 24 bis 26 Pflanzen pro Quadratmeter

Storchschnabel, Geranium wallichianum

Sündermann Silberwurz (Dryas x suendermannii)

  • Wachstum: breitflächig, polsterbildend, teppichartig, kriechend
  • Wuchshöhe: fünf bis 15 Zentimeter
  • Blüte: weiß mit gelber Mitte
  • Blütezeit: Juni bis Juli/August
  • Früchte/Beeren: Fruchtschmuck nach Blütezeit
  • Eigenschaften: immergrün, enorm langlebig, mittel- bis dunkelgrüne Blätter, sehr pflegeleicht, reiner Sonnenanbeter
  • Pflanzenmenge: zehn bis 12 Pflanzen pro Quadratmeter

Teppichmispel (Contoneaster dammeri radicans)

  • Wachstum: sehr dicht, ,mittelmäßig schnell wachsend
  • Wuchshöhe: zwischen zehn und 20 Zentimeter
  • Blüte: weiß
  • Blütezeit: Mai/Juni
  • Früchte: rot bis in den Winter hinein
  • Eigenschaften: lässt Unkraut keinen Raum
  • Pflanzenmenge: fünf bis acht Pflanzen pro Quadratmeter

Zwergmispel - Cotoneaster

Tipp: Unter den Contoneaster (Zwergmispeln) gibt es weitere immergrüne Bodendecker mit gleichen Eigenschaften, die sich für eine Grab-Bepflanzung eignen. Dazu zählen zum Beispiel „dammeri Coral Beauty“ sowie „dammerie Jürgl“.

Bodendecker für schattige, halbschattige Grab-Standorte

Dickmännchen/Schattengrün (Pachysandra terminalis)

  • Wachstum: kletternd und bodendeckend, breitet sich durch Rhizome aus, niedrig- und mattenförmig wachsend
  • Wuchshöhe: 20 bis 30 Zentimeter
  • Blüte: weiß
  • Blütezeit: April bis Mai
  • Früchte/Beeren: Kein Fruchtschmuck
  • Eigenschaften: immergrün, robust, anspruchslos, für schattige und halbschattige Standorte, ideale Grabbepflanzung unter/neben großen Bäumen
  • Pflanzenmenge: acht Pflanzen pro Quadratmeter
  • Empfohlene Sorten: „Green Carpet“ und „Compacta“

Dickmännchen, Pachysandra terminalis

Echte Rebhuhnbeere (Mitchella repens)

  • Wachstum: niedrig, mattebildend,
  • Wuchshöhe: fünf bis zehn Zentimeter
  • Blüte: weiß
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Früchte/Beeren: klein, dunkelrot, zum Verzehr geeignet
  • Eigenschaften: sehr winterhart, anspruchslos, pflegeleicht, gedeiht nur an halbschattigem oder schattigem Standort
  • Pflanzenmenge: zwölf bis 16 Pflanzen pro Quadratmeter

Echte Rebhuhnbeere, Mitchella repens

Elfenblume (Epimedium)

  • Wachstum: kissenartig, aufrechte Stängel, schwach wachsend
  • Wuchshöhe: zehn bis 40 Zentimeter – je nach Sorte
  • Blüte: weiß, rosa, orange, gelb
  • Blütezeit: April bis Mai
  • Früchte/Beeren: Kein Fruchtschmuck
  • Eigenschaften: verträgt im Winter keine Sonne, nicht immergrün, aber sommer- oder wintergrün
  • Pflanzenmenge: je nach Sorte zehn bis 17 Pflanzen pro Quadratmeter
  • Wintergrüne Sorten: Zierliche Elfenblume ‚Niveum‘, Warley Elfenblume ‚Ellen Willmott‘, Warley-Elfenblume ‚Orangekönigin‘
Elfenblume 'Frohnleiten', Epimedium perralchicum
Elfenblume ‚Frohnleiten‘, Epimedium perralchicum

Gemeiner Efeu (Hedera helix)

  • Wachstum: kletternd und bodendeckend, schnell- und dicht wachsend
  • Wuchshöhe: ungeschnitten bis zu 500 Zentimeter
  • Blüte: grün-gelb erstmals nach circa zehn Jahren
  • Blütezeit: September bis Oktober
  • Früchte/Beeren: blauschwarze Kugelfrüchte
  • Eigenschaften: immergrün, sehr anspruchslos, enorm langlebig, robusteste Sorte unter den Efeus, kommt gut im Schatten zurecht
  • Pflanzenmenge: vier bis sechs Pflanzen pro Quadratmeter
  • Weitere Efeu-Sorten für die Grab-Bepflanzung: Efeu-Ovata, Weißgrüner Efeu ‚Glacier‘, Hedera hibernica
Gemeiner Efeu, Hedera helix
Gemeiner Efeu, Hedera helix

Heimische Haselwurz (Asarum europaeum)

  • Wachstum: sehr dicht, flächig ausbreitend, kriechend, mattenartig, langsames Wachstum
  • Wuchshöhe: zehn bis 15 Zentimeter
  • Blüte: braun, einfach
  • Blütezeit: März bis April
  • Früchte/Beeren: Kapseln
  • Eigenschaften: wintergrün, bevorzugt Halbschatten, duftet nach Ingwer (Wurzel), benötigt humusreiche Erde
  • Pflanzenmenge: zwölf bis 15 Pflanzen pro Quadratmeter
Asarum europaeum, Haselwurz
Asarum europaeum, Haselwurz

Katzenpfötchen (Antennaria dioica)

  • Wachstum: sehr dicht, flächig ausbreitend, aufrechtstehende Stängel
  • Wuchshöhe: zehn bis 20 Zentimeter
  • Blüte: rosa
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Früchte/Beeren: kein Fruchtschmuck
  • Eigenschaften: immergrün beziehungsweise ganzjährig silbriges Laub, bevorzugt sonnig bis halbschattig, gut frosthart, sehr pflegeleicht
  • Pflanzenmenge: circa zehn Pflanzen pro Quadratmeter
  • Hinweis: nach der Welke Blüten und Blätterabschneiden
Gewöhnliches Katzenpfötchen, Antennaria dioica
Gewöhnliches Katzenpfötchen, Antennaria dioica

Kirschlorbeer „Mount Vernon“ (Prunus laurocerasus „Mount Vernon“)

  • Wachstum: kompakter Zwergstrauch, flach in bodendeckend
  • Wuchshöhe: 30 bis 40 Zentimeter
  • Blüte: weiß
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Früchte/Beeren: Fruchtschmuck
  • Eigenschaften: immergrün, sehr winterhart, toleriert Sonne im Sommer – im Winter nicht
  • Pflanzenmenge: drei bis vier Pflanzen pro Quadratmeter

Kirschlorbeer wächst sehr schnell

Kriech-Wacholder „Blue Carpet“ (Juniperus squamata „Blue Carpet“)

  • Wachstum: flach ausbreitender Zwergstrauch und Bodendecker, langsam und dicht wachsend
  • Wuchshöhe: ungeschnitten bis zu 50 Zentimeter
  • Blüte: unscheinbar in grünlich-gelb
  • Blütezeit: Juni/Juli
  • Früchte/Beeren: orangefarbene Samenmäntel
  • Eigenschaften: immergrünes beziehungsweise ganzjähriges stahlblaues Nadelkleid, toleriert Grabbepflanzung in Sonne oder Halbschatten, sehr winterhart und anspruchslos, schnittverträglich
  • Pflanzenmenge: eine Pflanzen pro Meter
Kriech-Wacholder, Juniperus horizontalis
Kriech-Wacholder, Juniperus horizontalis

Porzellanblümchen (Saxifraga x urbium)

  • Wachstum: teppichartig, dicht,
  • Wuchshöhe: fünf bis 20 Zentimeter
  • Blüte: weiß, einfach
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Früchte/Beeren: Kapseln
  • Eigenschaften: immergrün beziehungsweise ganzjährig graugrünes Laub, sehr winterhart, ideal für Steingräber
  • Pflanzenmenge: sechs bis acht Pflanzen pro Quadratmeter

Porzellanblümchen, Saxifraga urbium als Bepflanzung für das Grab

Rote Teppichbeere (Gaultheria procumbens)

  • Wachstum: kriechend, teppichartig, dicht
  • Wuchshöhe: zehn bis 20 Zentimeter
  • Blüte: hellrosa
  • Blütezeit: Juli bis August
  • Früchte/Beeren: rote
  • Eigenschaften: im Winter rötliches Laub, aromatisch duftende Früchte (nicht essbar), glänzendes Sommerblattgrün
  • Pflanzenmenge: acht Pflanzen pro Quadratmeter
Scheinbeere auch als Grabbepflanzung geeignet
Gaultheria procumbens

Schleifenblume/Schneekissen (Iberis sempervirens)

  • Wachstum: sehr dicht, flächig ausbreitend, aufrechtstehende Stängel, dicht wachsender Bodendecker
  • Wuchshöhe: 15 bis 30 Zentimeter
  • Blüte: weiß, reichhaltig
  • Blütezeit: April bis Mai
  • Früchte/Beeren: Schoten
  • Eigenschaften: ganzjährig grünes Laub, anspruchslos in Bezug auf Boden, bienenfreundlich, ideal zur Bepflanzung in Kiesböden
  • Pflanzenmenge: acht bis zehn Pflanzen pro Quadratmeter

Immergrüne Schleifenblume, Iberis sempervirens

Spindelstrauch (Euonymus fortunei „Darts Blanket“)

  • Wachstum: mittelmäßig schnell wachsend, polsterbildend, teppichartig, kriechend
  • Wuchshöhe: ungeschnitten bis zu 50 Zentimeter
  • Blüte: unscheinbar in grünlich-gelb
  • Blütezeit: Juni/Juli
  • Früchte/Beeren: orangefarbene Samenmäntel
  • Eigenschaften: immergrün, purpurrotes Herbstlaub, toleriert Grabbepflanzung in Sonne oder Schatten sehr winterhart und robust
  • Pflanzenmenge: drei bis fünf Pflanzen pro Quadratmeter
Spindelstrauch, Euonymus
Spindelstrauch, Euonymus

Tipp: Tolle farbliche Kontraste sind auch mit den Spindelsträucher-Sorten Gelbbunt und Weißbunt zu setzen, die alle als Bodendecker und Kletterpflanze für das Grab Einsatz finden können.

Tafeleibe (Taxus baccata „Repandens“)

  • Auch genannt Kisseneibe und Bodendeckereibe,
  • Wachstum: flach, stark ausbreitend, dicht, langsam wachsend
  • Wuchshöhe: 40 bis 60 Zentimeter
  • Blüte: hellrosa
  • Blütezeit: Juli bis August
  • Früchte/Beeren: rote
  • Eigenschaften: glänzende, leicht stachelige Blätter, ideal für schattiges Grab unter Bäumen, verträgt auch sonnigen Standort, winterhart, aber empfindlich gegen Spätfrost
  • Pflanzenmenge: eine Pflanze pro Quadratmeter
  • Vorsicht: giftig

Waldsteinie/ Dreiblatt Golderdbeere (Waldsteinia ternata)

  • Wachstum: sehr dicht, flächig ausbreitend, kriechend, teppichartig, langsames Wachstum
  • Wuchshöhe: zehn bis 15 Zentimeter
  • Blüte: goldgelb
  • Blütezeit: April bis Mai
  • Früchte/Beeren: Kein Fruchtschmuck
  • Eigenschaften: verträgt keine Sonne, immergrün, ideale Bepflanzung für schattige/absonnige Standorte, neigt zur Wucherung
  • Pflanzenmenge: acht bis zwölf Pflanzen pro Quadratmeter
Waldsteinie, Waldsteinia ternata
Golderdbeere, Waldsteinie, Waldsteinia ternata