Go to Homepage » Gartenpflanzen » Gehölze » Immergrüne Hochstämme: 20 winterharte Stämmchen

Immergrüne Hochstämme: 20 winterharte Stämmchen

Immergrüne Hochstämme

Ein Hochstamm im Garten sieht nicht nur dekorativ aus, er bietet auch viele Vorteile. Die Stämmchen sind platzsparend und robust. Viele immergrüne winterharte Pflanzen lassen sich zu einem Hochstämmchen erziehen.

Auf den Punkt gebracht

  • große Auswahl an winterharten Stämmchen
  • viele immergrüne Hochstämmchen wachsen nur langsam
  • regelmäßiger Rückschnitt zum Erhalt der Form unverzichtbar
  • immergrün bedeutet nicht, dass das Laub nicht bunt sein kann
  • viele Zierpflanzen als Hochstämmchen sind giftig

Immergrüne winterharte Hochstämme von B bis F

Buchsbaum (Buxus sempervirens)

Immergrüne Hochstämme - Buchsbaum
  • Höhe: 200 bis 450 cm
  • Jährlicher Zuwachs: 5 bis 20 cm
  • Blüten: unscheinbar
  • Blütezeit: März bis Mai
  • Früchte: bildet meist keine Früchte aus
  • Blätter: ledrig, eiförmig
  • Standort: sonnig bis schattig
  • Boden: normaler Gartenboden
  • laufende Schädlingskontrolle (Buchsbaumzünsler) notwendig
  • sehr frostresistent

Eibe (Taxus baccata)

Eibe - Taxus baccata
Eibenfrüchte sind ein beliebter für Vögel, denn diese scheiden den giftigen Samen einfach aus.
  • Höhe: 50 bis 150 cm
  • Jährlicher Zuwachs: 3 bis 5 cm
  • Blüten: unscheinbar
  • Blüezeit: März bis April
  • Früchte: rote Beeren
  • Blätter: weiche Nadeln, dunkelgrün
  • Standort: sonnig bis schattig
  • Boden: durchlässig, feucht, kalkliebend
  • sehr schnittverträglich
  • in allen Teilen giftig
  • zur Begrünung von schattigen Plätzen geeignet

Eissilberne Zwerg-Lockentanne (Abies koreana ‚Kohouts Icebreaker‘)

Immergrüne Hochstämme - Eissilberne Zwerglocktanne
  • Höhe: 40 bis 80 cm
  • Jährlicher Zuwachs: 2 bis 5 cm
  • Blüten: unscheinbar
  • Früchte: rot-braune Zapfen, Zapfenbildung selten
  • Blätter: silbrige Nadeln, immergrün
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: durchlässig, humos, leicht sauer
  • nur als Zwergform als Hochstamm verwendbar

Erdbeerbaum (Arbutus unedo)

Erdbeerbaum - Arbutus unedo
  • Höhe: 100 bis 200 cm
  • Jährlicher Zuwachs: 5 bis 20 cm
  • Blüten: weiß, glockenförmig
  • Blütezeit: Oktober bis Dezember
  • Früchte: rot, warzige Oberfläche
  • Blätter: dunkelgrün, glänzend
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: humos, frisch, kalkarm
  • nur bedingt winterhart
  • Früchte sind essbar
  • für Kübelkultur geeignet

Fadenzypresse (Chamaecyparis pisifera)

Fadenzypresse - Chamaecyparis pisifera
  • Höhe: 60 bis 100 cm
  • Jährlicher Zuwachs: 5 bis 10cm
  • Blüten: unscheinbar
  • Früchte: kleine Zapfen
  • Blätter: nadelartig bis schuppig
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: durchlässig, humos
  • sehr winterhart
  • überhängender Wuchs
  • für die Grabbepflanzung geeignet

Fleischbeere (Sarcococca confusa)

Fleischbeere - Sarcococca confusa
  • Höhe: 50 bis 150 cm
  • Jährlicher Zuwachs: 5 bis 15cm
  • Blüten: creme weiß
  • Blütezeit: Januar bis März
  • Früchte: rötliche längliche Beeren
  • Blätter: immergrün, ledrig, länglich, spitz zulaufend
  • Standort: halbschattig
  • Boden: frisch, humos
  • attraktiver Fruchtschmuck

Immergrüne winterharte Hochstämme von G bis K

Glanzmispel (Photinia fraseri)

Immergrüne Hochstämme - Glanzmispel
Photinia fraseri ‚Compacta‘
  • Höhe: 100 bis 180 cm
  • Jährlicher Zuwachs: 20 bis 40 cm
  • Blüten: weiß
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Früchte: rote Beeren
  • Blätter: glänzend, lanzettlich
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: frisch, humos, durchlässig
  • rötliche Rinde
  • es werden auch buntlaubige Sorten angeboten
  • besonders winterhart und pflegeleicht

Goldliguster (Ligustrum ovalifolium)

Goldliguster - Ligustrum ovalifolium
  • Höhe: 100 bis 170 cm
  • Jährlicher Zuwachs: 10 bis 20 cm
  • Blüten: weiß
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Früchte: schwarz
  • Blätter: goldgelb, spitz, eiförmig
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: feucht, frisch, humos
  • blüht als Hochstamm nur selten

Tipp: Nicht nur der Goldliguster lässt sich zu einem Hochstämmchen erziehen. Sämtliche Liguster-Arten sind mit etwas Aufwand als Hochstämmchen formbar, sind jedoch meist mit einem hohen Aufwand beim Rückschnitt verbunden, da sie einen starken Zuwachs haben.

Großblättrige Stechpalme (Ilex altaclerensis)

Großblättrige Stechpalme - Ilex altaclerensis
  • Höhe: 300 bis 500 cm
  • Jährlicher Zuwachs: 10 bis 20 cm
  • Blüten: weiß
  • Blütezeit: Mai
  • Früchte: rote Beeren
  • Blätter: dunkelgrün, ledrig, stachelig, ältere Blätter mit wenig bis keinen Stacheln
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: feucht, humos, leicht sauer
  • nur bedingt winterhart und benötigt bei tiefen Temperaturen Schutz
  • als Kübelpflanze geeignet

Himalaya-Zeder ‚Feelin‘ Blue‘ (Cedrus deodora)

Himalaya Zeder - Cedrus deodara
  • Höhe: 40 bis 100 cm
  • Jährlicher Zuwachs: 5 bis 10 cm
  • Blüten: unscheinbar
  • Früchte: rötlich-braune Zapfen
  • Blätter: weiche blau-grüne Nadeln
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: durchlässig, nährstoffreich, kalkarme Böden bevorzugt
  • wächst nur sehr langsam
  • überhängende Äste

Japanischer Spindelstrauch (Euonymus japonicus)

Immergrüne Hochstämme - Japanischer Spindelstrauch
Euonymus japonicus ‚Green Spire‘
  • Höhe: 80 bis 100 cm
  • Jährlicher Zuwachs: 15 bis 20 cm
  • Blüten: weiß-gelb, unscheinbar
  • Blütezeit: April bis August
  • Früchte: orange Beeren, Fruchtschmuck selten
  • Blätter: glänzend, oval, dunkelgrün
  • Standort: sonnig bis schattig
  • Boden: frisch, durchlässig
  • sehr schnittverträglich
  • sowohl als Formgehölz als auch als Kübelpflanze geeignet
  • buntlaubige Sorten in weiß-grün oder gelb-grün verfügbar

Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus)

Kirschlorbeer - Prunus laurocerasus
  • Höhe: 120 bis 150 cm
  • Jährlicher Zuwachs: 15 bis 40 cm
  • Blüten: weiß, traubenförmig
  • Blütezeit: April bis Juni
  • Früchte: schwarze Beeren
  • Blätter: dunkelgrün, länglich
  • Standort: sonnig bis schattig
  • Boden: humos
  • an vollsonnigem Standort regelmäßig gießen
  • alle Pflanzenteile giftig
  • Blüten bei Insekten und Früchte bei Vögeln beliebt

Kriechspindel (Euonymus fortunei)

Immergrüne Hochstämme - Kriechspindel
Euonymus fortunei ‚Emerald Gold‘
  • Höhe: 40 bis 60 cm
  • Jährlicher Zuwachs: 10 bis 25 cm
  • Blüten: grün-weiß
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Früchte: orangerote Beeren
  • Blätter: eiförmig, elliptisch, immergrün
  • Standort: sonnig bis schattig
  • Boden: frisch, feucht, humos
  • besonders attraktiv als Hochstamm sind buntlaubige Sorten
  • im Eingangsbereich oder als Mini-Allee-Bäumchen sehr dekorativ

Immergrüne winterharte Hochstämme von L bis W

Lebensbaum (Thuja occidentalis)

Lebensbaum - Thuja occidentalis
Thuja occidentalis ‚Sunkist‘
  • Höhe: 200 bis 400 cm
  • Jährlicher Zuwachs: 5 bis 20 cm
  • Blüten: unscheinbar
  • Früchte: bräunliche Zapfen
  • Blätter: grün
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: anspruchslos
  • Sorte „Rheingold“ mit gelber bis orangeroter Färbung besonders attraktiv

Mittelmeer-Feuerdorn (Pyracantha coccinea)

Immergrüne Hochstämme - Feuerdorn
Pyrantha coccinea ‚Red Column‘
  • Höhe: 200 – 300 cm
  • Jährlicher Zuwachs: 20 – 50 cm
  • Blüten: weiß, einfach
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Früchte: rötliche Früchte
  • Blätter: ledrig, oval, klein
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: normaler Gartenboden, durchlässig
  • üppiger Fruchtschmuck
  • Früchte beliebt bei Vögeln
  • sehr schnittintensiv

Muschel-Zypresse (Chamaecyparis obtusa)

Immergrüne Hochstämme - Muschelzypresse
Hinoki-Scheinzypresse (Chamaecyparis obtusa ‚Nana gracilis‘)
  • Höhe: 100 bis 300 cm
  • Jährlicher Zuwachs: 5 bis 10 cm
  • Blüten: unscheinbar
  • Früchte: bräunliche Zapfen
  • Blätter: grün, schuppenförmig, fächerartig angeordnet
  • Standort: sonnig bis schattig
  • Boden: nährstoffreiche, frisch, sandig
  • durch Wuchs der Zweige sehr abwechslungsreich
  • muss nur mäßig geschnitten werden

Schwarzkiefer (Pinus nigra)

Schwarzkiefer - Pinus nigra
  • Höhe: 70 bis 120 cm
  • Jährlicher Zuwachs: 3 bis 8 cm
  • Blüten: unscheinbar
  • Früchte: braune Zapfen
  • Blätter: lange Nadeln, die zu Büscheln zusammengefasst sind
  • Standort: sonnig
  • Boden: trocken, frisch, sandig, durchlässig
  • sehr winterhart
  • kann auch für dekorative Gestecke verwendet werden

Hinweis: Wollen Sie eine Schwarzkiefer im Garten als Hochstamm pflanzen, wählen Sie eine Sorte wie „Marie Brégeon“, die kleinwüchsig bleibt. Anderenfalls kann es passieren, dass die Schwarzkiefer mehrere Meter hoch wird.

Stechpalme (Ilex aquifolium)

Stechpalme - Ilex aquifolium
  • Höhe: 150 bis 200 cm
  • Jährlicher Zuwachs: 10 bis 20 cm
  • Blüten: weiß, unscheinbar
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Früchte: rote Beeren
  • Blätter: ledrig, intensiv grün, mit Stacheln
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: frisch, durchlässig, humos
  • neben Sorten mit grünen Blättern gibt es auch buntlaubige Stechpalmen

Waldkiefer (Pinus sylvestris)

Waldkiefer - Pinus sylvestris
  • Höhe: 400 bis 600 cm
  • Jährlicher Zuwachs: 10 bis 12 cm
  • Blüten: unscheinbar
  • Früchte: braune Zapfen
  • Blätter: lange Nadeln, silbrig
  • Standort: sonnig
  • Boden: trocken, frisch, sandig, sauer

Wintergrüne Ölweide (Elaeagnus ebbingei)

Wintergrüne Ölweide - Elaeagnus ebbingei
  • Höhe: 250 bis 300 cm
  • Jährlicher Zuwachs: 10 bis 25 cm
  • Blüten: weiß
  • Blütezeit: Oktober bis November
  • Früchte: orange-grün, länglich
  • Blätter: elliptisch, glänzend, ledrig
  • Standort: halbschattig
  • Boden: normaler Gartenboden, anspruchslos
  • hitzeresistent
  • Blüten mit intensivem Duft

Hinweis: Die Wintergrüne Ölweide ist nur in milden Regionen immergrün. In Gebieten mit starkem Frost ist wie zwar winterhart, verliert jedoch meist ihre Blätter und sollte zusätzlich vor zu tiefen Temperaturen geschützt werden.

Häufig gestellte Fragen

Ist ein Hochstamm aufwendig in der Pflege?

Bei Sträuchern bzw. Bäumen, die zu Stämmchen erzogen werden, ist ein regelmäßiger Rückschnitt unverzichtbar. Dabei ist nicht nur die konsequente Formung der Krone wichtig, sondern auch die Entfernung von Seitentrieben am Stamm.

Wie hoch werden Stämmchen?

Welche Größe ein Hochstamm erreichen kann, ist abhängig von der jeweiligen Art. Es gibt durchaus Hochstämme, die mehrere Meter erreichen können. Es gibt aber auch Hochstämmchen, wie die Himalaya-Zeder, die nur sehr langsam wächst und sehr lange braucht, bis sie ihre volle Größe erreicht hat.

Lassen sich Stämmchen im Topf oder Kübel kultivieren?

Ja, ein Hochstamm, der immergrün und winterhart ist, lässt sich auch im Kübel kultivieren. Wichtig hier ist jedoch, dass der Wurzelballen im Winter geschützt wird. Oberirdisch ist bei den winterharten Pflanzen kein Schutz notwendig, da sie den Frost gut überstehen.

Mirko ist zwar studierter Anglist, beherrscht aber auch die Sprache der Pflanzen perfekt. Er wuchs quasi im Schrebergarten seiner Großeltern auf und verbringt den Großteil seiner Freizeit in der Natur, wenn er nicht gerade schreibt.

Scroll Up