Kleine Fliegen in der Wohnung loswerden: 11 effektive Hausmittel

Kleine Fliegen in der Wohnung

Wer kennt das nicht – man versieht die Fenster mit Fliegengittern und hat alle lästigen Plagegeister endlich aus der Wohnung vertrieben. Doch immer noch finden sich hier und da kleine Fliegen, die sich trotz Gitter oder geschlossener Fenster immer wieder einfinden. Mit dem richtigen Hausmittel lassen aber auch sie sich effektiv bekämpfen und mitunter sogar dauerhaft loswerden.

Kleine Fliegen in der Wohnung

Vor dem Gedanken an das Bekämpfen der lästigen Fliegen sollte man sich zunächst damit befassen, worum es sich bei diesen Tierchen handelt und warum sie sich überhaupt in der Wohnung aufhalten. Ist das bekannt, lassen sich gezielt Hausmittel auswählen und die Plagegeister loswerden.

Trauermücke

Kleine Fliegen in der Nähe von Zimmerpflanzen sind meist Trauermücken (Sciaridae). Diese ein bis sieben Millimeter großen Tiere nutzen die feuchte und zugleich warme Umgebung der Zimmerpflanzen für die Aufzucht in ihrer Brut. Die Blumenerde in den Töpfen stellt den idealen Ablageort für die Eier dar, da das Milieu dort die Entwicklung begünstigt. Die Larven finden nach dem Schlüpfen mit den jungen Wurzeltrieben eine hervorragende Nahrungsquelle, so dass die Trauermücken letztlich nicht nur als lästig, sondern sogar als schädlich anzusehen sind. Für den Menschen treten sie vor allem dann in Erscheinung, wenn er sich den Blumentöpfen nähert und ein Luftzug oder Erschütterungen ganze Wolken dieser kleinen schwarzen Tiere von der Oberfläche der Pflanzerde aufsteigen lassen.
Hausmittel zum Bekämpfen der Trauermücke

Hausmittel gegen Trauermücken

Zündhölzer

Mit einem einfachen wie effektiven Trick lässt sich ein Befall der Trauermücke im frühen Stadium bekämpfen. Simple Zündhölzer sind der Schlüssel dazu, ihre Vermehrung dauerhaft zu unterbinden:

  • Ausführung: Mehrere Zündhölzer über den gesamten Topfquerschnitt mit dem Kopf voran in die Blumenerde stecken
  • Wirkung: Abtötung der Larven und Verhinderung einer erneuten Eiablage durch Schwefel der Zündholzköpfe
  • Sonstiges: Zündhölzer alle zwei Tage erneuern
Streichhölzer als Hausmittel
Streichhölzer als Hausmittel

Feinstrumpf

Völlig ohne Abtöten können Sie kleine Fliegen in Blumentöpfen mit einer einfachen Feinstrumpfhose oder einem Feinstrumpf loswerden:

  • Ausführung: Strumpf oder Strumpfhose von unten über Blumentopf ziehen und Bündchen um Stamm bzw. Stiel der Pflanze legen
  • Wirkung: Trennung von Fliegen und Erde, somit Entzug der Brutmöglichkeiten und Ausbleiben der schlagartigen Vermehrung; zugleich Einsperren der Larven und Verhinderung einer Ausbreitung
  • Sonstiges: bei dünnen Stielen mit Faden oder Blumendraht Feinstrumpf eng an Pflanze anlegen

Quarzsand

Feuchte Blumenerde ist nicht nur ein Paradies für die Pflanzen selbst, sondern auch für die Trauermücken und ihre Brut. Wird die Feuchtigkeit mittels Quarzsand entzogen, wird das Brutrevier unattraktiv und kleine Fliegen bleiben aus:

  • Ausführung: Blumentöpfe beim Einpflanzen nur zu zwei Dritteln mit Pflanzerde füllen, Rest mit Quarzsand auffüllen
  • Wirkung: fehlende Feuchtigkeit im Quarzsand, daher keine Eiablage, zugleich fehlende Fortbewegungsmöglichkeiten der Larven im Sand zu den Wurzeln als Nahrungsquelle
  • Sonstiges: Pflanzen nur noch von unten bzw. über Gießröhrchen gießen, da ansonsten regelmäßiger Feuchteeintrag in den Sand

Hydrokultur

Trauermücken mögen zwar feuchte Erde, mit reinem Wasser kommen sie dagegen nicht zurecht. In Hydrokultur gezogene Pflanzen sind für sie daher unattraktiv, so dass Sie die Plagegeister ganz ohne aktives Bekämpfen loswerden.

  • Ausführung: Pflanzen in Tonmineral-Substrat pflanzen, bei bestehenden Pflanzen Erde gegen Substrat austauschen, dabei Wurzeln gründlich abspülen
  • Wirkung: Entzug der Lebensgrundlage der Larven, somit ausbleibender Befall
  • Sonstiges: Wasserstandsanzeiger nicht vergessen, da Substrat an der Oberfläche sehr schnell abtrocknend

Hydrokultur durch Blähton gegen kleine Fliegen

Nematoden

Nematoden sind zwar kein echtes Hausmittel, allerdings können Sie auch mit den hilfreichen Fadenwürmern kleine Fliegen loswerden, ohne auf Chemie zurückgreifen zu müssen:

  • Ausführung: in Tonmineral befindliche Nematoden nach Herstellerangabe verabreichen, meist über Gießwasser
  • Wirkung: Fadenwürmer dringen in Fliegenlarven ein und töten sie von innen heraus ab
  • Sonstiges: Würmer mit bloßem Auge nicht sichtbar und ohne nachteilige Auswirkungen auf Menschen oder Haustiere

Vorbeugen durch Abwehrstoffe

Zuletzt biete die eigene Küche zahlreiche Stoffe, die die Trauermücke nicht mag. Zwar lässt sich mit ihnen aktiv keine Vermehrung in der Pflanzerde verhindern. Da die Tiere aber von vorn herein ferngehalten werden, sind die Stoffe gut als vorbeugende Maßnahme geeignet:

  • Lavendel- oder Teebaumöl, rund 20 Tropfen je Liter Gießwasser regelmäßig anwenden
  • Zimt, als dünne Schicht auf Erdreich streuen und Pflanze von unten gießen
  • Backpulver oder Natron, dünn über Erdoberfläche sieben und Pflanze von unten gießen
  • Knoblauchzehen, entweder ganz in die Erde stecken, oder zerkleinert auf der Erde verteilen

Fruchtfliegen

Werden kleine Fliegen nicht in den Zimmerpflanzen, sondern frei in der Luft und vor allem in der Nähe der Küche angetroffen, handelt es sich vermutlich um Fruchtfliegen (Drosophilae). Mit rund zwei bis zweieinhalb Millimetern Körperlänge sind auch sie sehr kleine Fliegen, die häufig nur als dunkler Punkt an Obst, Essensresten oder auch auf der Arbeitsplatte oder an Küchenwänden festzustellen sind. Sie ernähren sich von frei zugänglichen Lebensmitteln und nutzen vor allem offenes Obst auch zur Ablage ihrer Eier.

Hausmittel gegen Fruchtfliegen

Essig, Wein und Sekt

Der Klassiker unter den Hausmitteln gegen die Fruchtfliege sind Fallen, in denen sie beim Trinken verenden. So werden adulte Tiere sicher dezimiert und die Population spürbar verkleinert. In der Folge sinkt auch die Zahl der Nachkommen stetig bis zum Ausbleiben weiterer Tiere:

  • Ausführung: flache Schale oder Glas mit Essig, Wein oder Sekt füllen, einen Tropfen Spülmittel hinzufügen, in der Nähe des Obsts platzieren
  • Wirkung: Fruchtsäure der Flüssigkeit lockt Tiere an, Ertrinken auf Grund der durch Spülmittel reduzierten Oberflächenspannung
  • Sonstiges: statt Spülmittel auch spezielles Fliegenglas mit Labyrintheingang verwendbar

Fliegenfalle befüllen

Gebissreiniger

Handelsübliche Gebissreiniger sind eine gute Alternative zu den tötenden Fallen mit Essig oder Wein. Denn seine Inhaltsstoffe vertreiben die Tiere, ohne sie umzubringen:

  • Ausführung: Glas mit Wasser und Gebissreinigertablette in der Nähe des Obsttellers aufstellen
  • Wirkung: Tiere werden aus dem Umkreis des Glases vertrieben
  • Sonstiges: nur begrenzter Wirkungskreis, daher eventuell mehrere Gläser in der Küche nötig

Zwiebeln, Knoblauch, Rosmarin, Thymian

Die ätherischen Öle dieser Gewürzpflanzen mögen die Fruchtfliegen nicht, so dass sich mit ihnen eine wirkungsvolle Abwehr bewerkstelligen lässt:

  • Ausführung: Knolle oder Zweig im Obstkorb zwischen den Früchten platzieren
  • Wirkung: Fruchtfliegen werden durch ätherische Öle vertrieben
  • Sonstiges: Erhöhung der Wirksamkeit durch Anschneiden der Knolle oder Quetschen der Blätter, dadurch vermehrte Freisetzung der Inhaltsstoffe

Kastanien

Die Wirkweise von Kastanien gegen Fruchtfliegen ist nicht im Detail bekannt. Fest steht jedoch, dass sich mit ihnen kleine Tierchen an Obst und Gemüse zuverlässig loswerden lassen:

  • Ausführung: Kastanien im Obstkorb platzieren
  • Wirkung: nicht näher bekannt, Fliegen werden vertrieben und suchen das Weite
  • Sonstiges: trockene Kastanien des Vorjahres nochmals in Wasser legen, bis sie wieder prall und rund sind

Kastanien gegen kleine Fliegen

Abdeckungen

Die effektivste Bekämpfung der Fruchtfliege ist, ihr von vorn herein erst gar keinen Ansatzpunkt für Nahrungsquellen und Brutplätze zu bieten. Dazu gehört, alle für die Fliege interessanten Bereiche der Küche abzudecken:

  • Ausführung: Obstkorb abdecken, offenen Saft verschließen etc.
  • Wirkung: Nahrungsquelle und Brutplatz wird entzogen
  • Sonstiges: Fruchtfliegen werden durch Duft trotzdem angezogen, können aber durch Abdeckungen nicht an Futter und Brutplätze gelangen, somit keine Vermehrung

Hygiene

Eigentlich in jedem Haushalt selbstverständlich, kann auch eine Verbesserung der Hygiene dazu führen, dass die lästigen Fruchtfliegen ausbleiben. Denn neben Obst fühlen sie sich auch von Essenresten, schmutzigem Geschirr oder einem verschmutzten Herd geradezu magisch angezogen:

  • Ausführung: Lebensmittelreste entsorgen, Geschirr in den Geschirrspüler stellen, Küche allgemein regelmäßig reinigen, altes Obst entsorgen oder bei Zeiten verbrauchen
  • Wirkung: Attraktivität des Raumes für die Fruchtfliege sinkt, weniger Nahrungsquellen
  • Sonstiges: Kombination mit anderen Maßnahmen, z.B. Knoblauch im Obstteller, sehr wirksam!

Obstfliege auf Blatt