Liebesperlenstrauch schneiden

Im Herbst bildet der Liebesperlenstrauch, auch Schönfrucht genannt, seine dekorativen lilafarbenen Steinfrüchte aus. Damit diese auch zahlreich am Strauch erscheinen, benötigt er den passenden Schnitt. Mit dieser Anleitung schneiden Sie den Liebesperlenstrauch problemlos.

Auf den Punkt gebracht

  • Liebesperlenstrauch blüht immer nur an den zweijährigen Trieben
  • benötigt keinen Schnitt, um Blüten zu bilden oder optimal zu wachsen
  • Triebe, die wenig Blüten tragen, im Sommer an der Basis kappen, um ein Vergreisen von Innen zu verhindern
  • Schnitt nach dem Winter empfehlenswert, um eventuell erfrorene Zweige zu entfernen
  • Radikalschnitt alle drei Jahre im späten Winter wird empfohlen, damit die Pflanze verjüngt wird

Schnitt nicht erforderlich

Eigentlich wächst der Liebesperlenstrauch gut, ohne dass er zwischendurch einen Schnitt benötigt. Auch für eine reichhaltige Blüte ist kein Extraschnitt notwendig. Dennoch gibt es Situationen, in denen ein Schnitt dennoch notwendig wird:

  • zu dichter Wuchs
  • viele alte, kaputte Triebe
  • Triebe, die sich kreuzen
  • eventueller Krankheitsbefall
  • Strauch insgesamt zu breit und zu groß
  • sehr viele Zweige ohne oder nur mit wenigen Blüten
  • beginnende Verkahlung von unten
Liebesperlenstrauch Blüte

Hinweis: Achten Sie immer darauf, keine Zweige zu schneiden, die viele Blüten tragen. Denn dann werden im Herbst auch die dekorativen lilafarbenen Früchte nicht ausgebildet.

Idealer Zeitpunkt

Für den Schnitt der Schönfrucht gibt es verschiedene Zeitpunkte, zu denen der Strauch geschnitten werden kann, wenn doch einmal einer der oben genannten Fälle eintritt:

  • Sommer
  • Herbst
  • später Winter
  • Tag muss frostfrei sein
  • sonst werden Frostschäden begünstigt
  • trocken
  • Regen dringt in Schnittstellen ein
  • kann so Eindringen von Bakterien oder Pilzen begünstigen
  • idealerweise ein bedeckter Tag im Sommer
  • Sonne trocknet die Schnittstellen aus

Auslichten im Sommer

Um ein Vergreisen von Innen zu vermeiden, benötigt das Gehölz einen regelmäßigen Auslichtungsschnitt im Sommer. Hierbei handelt es sich um den passenden Zeitpunkt, da die Tage warm sind und zudem gut erkannt werden kann, welche Triebe entfernt werden sollten:

  • Blüte im Sommer
  • Strauch blüht immer an zweijährigen Trieben
  • Triebe ganz ohne Blüten stehen lassen
  • hierbei handelt es sich um einjährige neue Triebe
  • Zweige mit wenigen Blüten schneiden
  • haben nicht genügend Kraft
  • direkt an Basis am Boden kappen
  • hier wachsen weitere neue Triebe nach
Liebesperlenstrauch - Callicarpa giraldii

Später Winter-/Frühjahrsschnitt

Im späten Winter oder den ersten Tagen des Frühlings sollte der Strauch auf Schäden überprüft und eventuell geschnitten werden:

  • im Winter erfrorene Äste entfernen
  • passiert bei der Schönfrucht oft
  • alle kaputten Äste und Zweige direkt an Basis kappen
  • Schnitt vor neuem Austrieb durchführen

Empfohlener Radikalschnitt

Auch wenn der Liebesperlenstrauch in der Regel keinen Schnitt benötigt um gut zu wachsen, wird empfohlen, im Februar einen Radikalschnitt gemäß der Anleitung durchzuführen, damit das Gehölz verjüngt wird und wieder dekorativ mit vielen Früchten neu nachwächst:

  • Radikalschnitt idealerweise alle drei Jahre
  • Gehölz auf Stock setzen
  • das heißt, bis auf etwa 30 Zentimeter einkürzen
  • alle Äste und Zweige
  • immer mindestens ein Auge stehen lassen
  • aus Wurzel direkt kommen neue Triebe
  • aus Augen bilden sich neue Verzweigungen
Liebesperlenstrauch ohne Blüten und Früchte

Hinweis: In dem Jahr, in dem Sie den Radikalschnitt durchführen, wird der Strauch weder blühen noch die dekorativen Früchte tragen, weil diese immer an den zweijährigen Trieben gebildet werden.

Schnitt für die Vermehrung

Der Liebesperlenstrauch kann gut vermehrt werden. Hierzu werden geeignete Stecklinge geschnitten:

  • Stecklinge im Juni oder August entnehmen
  • ein einjähriger Trieb ist wünschenswert
  • sollte lang und gesund sein
  • zwischen 10 und 15 Zentimetern
  • am unteren Ende ein Knospenpaar
  • hieraus entwickeln sich dann neue Wurzeln

Werkzeug

Wenn ein Schnitt gemäß der Anleitung durchgeführt werden soll, dann muss auch das passende Werkzeug zurecht gelegt werden. Denn je nachdem werden dünne Triebe oder dicke Äste entfernt:

  • Astsäge oder Astschere bei Radikalschnitt
  • Gartenschere bei Entfernung von einzelnen Trieben
  • auch für Gewinnung von Stecklingen
  • Werkzeug muss sauber sein
  • vor Schneiden desinfizieren
  • mit reinem Alkohol aus der Apotheke
  • alternativ Desinfektionsmittel aus dem Gartenfachhandel
  • sonst haften Bakterien, Viren oder Pilze an Klinge
  • dringen über Schnittstelle direkt ins Gehölz
  • unscharfes Werkzeug vermeiden
  • verletzt Pflanze unnötig
Gartenschere schärfen

Hinweis: Auch wenn Sie vermeintlich sauberes Schneidewerkzeug aus dem Schuppen nutzen wollen, sollten Sie dieses vor dem Schneiden reinigen und desinfizieren. Bei der Lagerung können sich hierauf Bakterien, Pilze oder Viren festgesetzt haben, die der Pflanze dann schaden. Vergessen Sie auch das Nachschärfen nicht, um Verletzungen an den Schnittschnellen zu vermeiden!

Häufig gestellte Fragen

Wann darf ich meine Hecke aus Liebesperlensträuchern schneiden?

Bei einem Heckenschnitt muss auf zwei Dinge geachtet werden. Einmal sollte der ideale Zeitpunkt für den Schnitt des kultivierten Gewächses gewählt werden. Aber auch die gesetzliche Vorgabe, dass Hecken nur in der Zeit vom 01. Oktober bis zum letzten Tag im Februar aus Vogelschutzgründen radikal eingekürzt werden dürfen, muss hier beachtet werden.

Warum sollte ein regelmäßiger Verjüngungsschnitt durchgeführt werden?

Wie viele andere Sträucher auch, ist auch die Schönfrucht in ihrer natürlich gewachsenen Form sehr dekorativ. Bei einem Radikalschnitt, der hier für die Verjüngung empfohlen wird, wird dem dicht wachsenden Strauch die Möglichkeit gegeben, sich noch einmal ganz neu zu entwickeln und wächst nochmals breiter und dichter. Entsprechend werden im Folgejahr mehr Blüten und Früchte ausgebildet.

Ist der Liebesperlenstrauch eigentlich giftig?

Wenn kleine Kinder zum Haushalt gehören, sollte auf die Kultivierung verzichtet werden. Denn die lila Beeren sehen schmackhaft aus und sind schnell im kleinen Mund gelandet. Doch der Strauch wird als schwach giftig eingestuft. Wollen Sie dennoch in den ersten Jahren mit Kindern nicht auf den Strauch verzichten, sollten Sie diesen regelmäßig vor der Beerenbildung einfach zurückschneiden.

Warum muss das gewählte Werkzeug scharf sein?

Wenn Sie mit unscharfem Werkzeug arbeiten, dann gelingt kein glatter Schnitt, die Schnittstelle franst aus. Diese Grundlage bietet aber Pilzen und verschiedenen anderen Krankheiten wiederum ein leichteres Eindringen in das Gehölz, um es von Innen zu zerstören. Um zu erkennen, ob die gewählte Schere scharf genug ist, können Sie einen Test an einem oder zwei Trieben durchführen und dann eventuell noch nachschärfen und den bereits durchgeführt Schnitt nochmals begradigen.