Gehe zur Startseite » Kräutergarten » Frischen Liebstöckel einfrieren in 8 Schritten
Liebstöckel einfrieren - Titel

Frischen Liebstöckel einfrieren in 8 Schritten

Das aromatische Würzkraut Liebstöckel (Levisticum officinale) eignet sich zum Würzen verschiedener Speisen und lässt sich gut konservieren. Wie das Kraut eingefroren wird und was dabei zu beachten ist, erklärt dieser Artikel.

Video-Tipp

Auf den Punkt gebracht

  • Ernteüberschüsse können jederzeit eingefroren werden
  • Vorräte anlegen lohnt sich im Mai oder Juni
  • das Kraut kann im Bund oder kleingeschnitten eingefroren werden
  • es hält sich etwa ein Jahr im Gefrierfach

Ernten

Blätter zur frischen Verwendung können Sie laufen abschneiden. Für das Einfrieren oder andere Konservierungsmethoden wird der Liebstöckel im Mai oder Juni, jedenfalls vor der Blüte, geerntet. Dann ist das Kraut am aromatischsten. Der Erntetag sollte trocken und warm sein, der beste Zeitpunkt ist der späte Nachmittag.

Liebstöckel ernten

Putzen

Wenn die Blätter sofort ins Essen kommen sollen, reicht es, wenn sie auf Verunreinigungen hin untersucht werden. Zum Haltbarmachen spülen Sie die Blätter gründlich unter fließendem Wasser. Danach verlesen sie das Kraut und sortieren offensichtlich kranke, welke oder angefressene Blätter aus. Die übrigen Blätter anschließend trocknen lassen.

Gefrierbeutel und Gefrierdosen

Welche Variante Sie bevorzugen ist egal, wichtig ist nur, dass Gefrierdosen dicht schließen sollten. Möchten Sie den frischen Liebstöckel in Gefrierbeutel einfrieren, können Sie die Blätter auf einem Backblech ausgebreitet vorfrieren lassen. So lassen sie sich später leichter portionieren.

Ganze Blätter

Die Blätter können, so wie sie sind, in den Gefrierschrank. Das geht auch mit Resten, die sie nach dem Würzen noch übrighaben. Geben Sie die Blätter einfach in ein geeignetes Gefäß und verschließen sie dieses. Beschriften Sie es mit dem Inhalt und dem Einfrierdatum und legen Sie es in den Froster.

Kleingeschnitten

Damit es bei der Speisenzubereitung schneller geht, können die Liebstöckelblätter vor dem Frosten kleingeschnitten werden. Hacken Sie sie mit einem scharfen Küchenmesser in kleine Stückchen, die sich später leicht zum Würzen von Speisen eignen. Sie können die gehackten Blätter wie ganze Maggikrautblätter in Gefrierbeutel geben oder in Eiswürfelbehälter. So sind sie schon richtig portioniert. Füllen Sie die Eiswürfelbehälter mit etwas Wasser auf, dann lassen sich die Kräuter leichter entnehmen.

Liebstöckel kleingeschnitten einfrieren

Tipp: Füllen Sie die gefrorenen Eiswürfel in Gefrierbeutel um und beschriften Sie sie mit Inhalt und Datum.

Kräutermischungen

Wenn Sie schon genau wissen, mit welchen Kräutern Sie Ihre Speisen würzen, können Sie den frischen Liebstöckel auch gleich zusammen mit anderen Kräutern einfrieren. Schneiden Sie dafür alle ausgewählten Kräuter klein und geben Sie sie in Eiswürfelbehälter. Gießen Sie etwas Wasser darauf und legen Sie sie in die Tiefkühltruhe. Nachdem die Würfel fest geworden sind, können Sie sie nach Speisen getrennt in Gefrierbeutel umfüllen.

Hinweis: Vergessen Sie beim Beschriften nicht, aufzuschreiben, für welches Gericht die Kräutermischung geeignet ist.

Beispiele für Kräutermischungen:

  • mit Schnittlauch, Zwiebeln und Petersilie für Salat oder Kräuterbutter
  • mit kleingehacktem Suppengrün für Suppen
  • mit Majoran, Schnittlauch und Petersilie für Kartoffelgerichte

Haltbarkeit

Wenn es gut verschlossen aufbewahrt wird, hält sich das Küchenkraut ungefähr ein Jahr. Wenn Sie einen ausreichend großen Vorrat anlegen, reicht dieser bis zur nächsten Ernte vom frischen Liebstöckel.

Liebstöckel einfrieren

Verwendung

Eingefrorener Liebstöckel muss vor der Verwendung nicht aufgetaut werden. Sie können ihn einfach zu den warmen Speisen geben, sollten diese dann jedoch nicht mehr lange kochen lassen. Bei kalten Speisen warten Sie mit dem Servieren bis das Kraut aufgetaut ist. Dies gilt besonders bei Kräuterwürfeln mit Wasser. Achten Sie schon beim Einfrieren darauf, nicht zu viel Wasser in die Eiswürfelbehälter zu geben, damit das Essen später nicht durch die Zugabe verwässert wird.

Häufig gestellte Fragen

Gibt es andere Möglichkeiten, frischen Liebstöckel haltbar zu machen?

Neben Einfrieren gibt es noch die Möglichkeit, Maggikraut zu trocknen. Dafür wird es an einem luftigen, trockenen und mäßig warmen Ort aufgehängt. Nachdem es durchgetrocknet ist, wird es in einem dicht schließenden Gefäß aufbewahrt.

Wofür wird Maggikraut verwendet?

Mit den frischen oder konservierten Blättern werden Suppen, Salate oder Eintöpfe gewürzt. Auch Fleisch, Fisch, Kartoffeln oder Eier profitieren vom Aroma des Maggikrauts.

Wo wächst Liebstöckel am besten?

Da das Kraut sehr groß wird, ist ausreichend Platz an einer sonnigen Stelle im Garten notwendig. Es ist winterhart und braucht keinen Schutz in der kalten Jahreszeit, es ist also nicht notwendig, das Maggikraut im Kübel zu halten. Allerdings lässt es sich im Topf leichter im Zaum halten, da es zum Wuchern neigt.

Autor
Maria liebt die exotische Pflanzenwelt. Neben ihrem Zitronenbaum "John Lemon" findet man bei ihr Zuhause unter anderem auch ein Avocado-Bäumchen und eine Ananas-Pflanze.

Scroll Up