Go to Homepage » Gartenpflanzen » Gräser » Pampasgras selber trocknen: das ist zu beachten

Pampasgras selber trocknen: das ist zu beachten

Pampasgras trocknen - Titel

Pampasgras hat sich als neuer Design-Trend für ein spannendes Ambiente etabliert. Die Halme lassen sich ohne Probleme selbst ernten und trocknen, wenn das Pampasgras auch als Deko zum Einsatz kommen sollen.

Auf den Punkt gebracht

  • Halme zum Trocknen nach Beginn der Blütezeit abschneiden
  • nicht zu viele Halme pro Pflanze abschneiden
  • zusammenbinden und zum Trocknen aufhängen
  • nach einigen Wochen sind sie getrocknet
  • nach dem Trocknen können sie in der Vase oder auf andere Weise dekorativ eingesetzt werden

Ernten: Zeitpunkt

Um das Pampasgras zu trocknen, müssen Sie es zuvor ernten. Cortaderia selloana ist bekannt für die zahlreichen Halme und die großen Blütenrispen, die in Büscheln auf sich aufmerksam machen. Für den Schnitt müssen Sie den richtigen Zeitpunkt abwarten, der von der Blütezeit der Gräser abhängig ist. In Mitteleuropa beginnt diese ab Mitte August und die Rispen bleiben danach bis ins nächste Jahr erhalten. Warten Sie für den Schnitt ab, bis ein Tag mit den folgenden Eigenschaften zur Verfügung steht:

Cortaderia selloana, Pampasgras
Cortaderia selloana, Pampasgras
  • trocken
  • keine Niederschlagsgefahr
  • bedeckt

Hinweis: Schneiden Sie nicht mehr nach Frosteinbruch. Das setzt den Pflanzen stark zu und könnte sie dauerhaft beschädigen.

Schnitt im Detail

Sie sollten nicht einfach so zu Gartenschere greifen, denn Pampasgras zu trocknen ist gefährlich für den hastigen Gärtner. Schnitte sollten immer nur mit der richtigen Schutzkleidung ausgeführt werden, da die Halme der Gräser äußerst scharf sind. Einige Sorten verfügen sogar über gefährliche Widerhaken. Setzen Sie auf die folgende Schutzkleidung:

  • Schutzbrille
  • Gartenhandschuhe
  • langärmlige Oberteile
  • lange Hosen
  • geschlossene Schuhe

Nutzen Sie vorsichtshalber ein robustes Material für die Kleidung aus, damit die Halme nicht durch dieses schneiden oder sich verfangen können. Eine dicke Leder- oder Outdoor-Jacke eignet sich für den Schnitt besonders gut. Neben der Schutzkleidung benötigen Sie eine große Gartenschere, die desinfiziert und geschärft wird. So verhindern Sie, dass es zu Verletzungen beim Pampasgräser trocknen kommt. Anschließend folgen Sie dieser Anleitung, um die Halme zu ernten:

Pampasgras - Cortaderia selloana
  • gewünschte Halme aussortieren
  • nur einige pro Pflanze auswählen
  • direkt am Boden abschneiden
  • niemals in der Mitte
  • das fördert das Eindringen von Krankheitserregern
  • abgeschnittene Halme zur Seite legen
  • einen nach dem anderen schneiden

Hinweis: Wenn Sie die Halme von Cortaderia selloana käuflich erwerben wollen, sind diese meist schon getrocknet.

Trocknen: Anleitung

Um das Trocknen des Pampasgras richtig ausführen zu können, müssen Sie einige Hinweise beachten. Der Prozess ist nicht wirklich kompliziert und lässt sich effektiv umsetzen. Die folgenden Schritte helfen Ihnen dabei:

  • mehrere Halme zu einem Bündel zusammenbinden
  • dafür eine robuste Schnur verwenden
  • bspw. Paketschnur
  • Halme werden in der Mitte zusammengebunden
  • kopfüber aufhängen
  • Platz im Freien wählen
  • idealerweise trocken und dunkel
  • in gut gelüfteten Innenräumen ebenfalls möglich
  • Aufhängort muss vor Niederschlägen geschützt sein
  • Trocknungszeit: 7 bis 21 Tage
Pampasgras (Cortaderia selloana)

Nachdem dem Trocknen das Pampasgras sind, können Sie die Halme wieder abhängen und für die Vase oder andere Dekormöglichkeiten vorbereiten. Schneiden Sie die Halme dafür auf die gewünschte Länge zurück. Tragen Sie dabei Handschuhe, da Pampasgräser selbst im trocknen Zustand scharf sind. Bevor sie in die Vase gestellt werden, lohnt es sich, sie mit einem passenden Mittel zu versiegeln. Dadurch wirken sie länger frisch. Geeignet sind:

  • Haarspray
  • Klarlack
  • Floristen-Konservierungsspray

Tipp: Damit die Halme des Pampasgras nach dem Trocknen nicht zu stark fusseln, schütteln Sie diese vor der Verwendung gut aus. Idealerweise im Freien.

Häufig gestellte Fragen

Wie lange können die getrockneten Halme verwendet werden?

Ein großer Vorteil an getrocknetem Pampasgras ist die lange Haltbarkeit. Sind sie komplett getrocknet, können Sie die Halme über Jahre hinweg nutzen. Achten Sie aber darauf, dass sie nicht in einen Behälter mit Wasser gestellt werden, da die Stängel sonst zu schimmeln anfangen. Ansonsten steht der langen Nutzung nichts im Weg.

Müssen die Büschel gesäubert werden?

Es ist empfehlenswert, die Büschel in regelmäßigen Abständen zu säubern. Da sie über einen äußerst langen Zeitraum genutzt werden können, sammelt sich auf ihnen Staub an. Mit einem Staubwedel oder einem Tuch entfernen Sie vorsichtig den Staub. Andere Pflegemaßnahmen für die Dekorhalme sind nicht notwendig.

Wie lässt sich die Entwicklung prachtvoller Rispen unterstützen?

Damit Sie im nächsten Jahr weitere Halme für die Trocknung ernten können, müssen die Gräser im Frühjahr gründlich geschnitten oder ausgekämmt werden. Dafür separieren Sie nach der Frostperiode die vertrockneten von den grünen Halmen. Vergessen Sie Ihre Handschuhe nicht. Entsorgen Sie die vertrockneten Gräser.

Warum haben die Rispen nach der Trocknung kein Volumen mehr?

Keine Sorge. Die Rispen benötigen ein wenig Zeit, bis sie ihre ursprüngliche Form zurück erhalten. Da ihnen Feuchtigkeit während der Trocknung entzogen wird, erschlaffen die Wedel. Nach wenigen Tagen erreichen sie wieder ihr charakteristisches Volumen und begeistern in der Vase.

Maria liebt die exotische Pflanzenwelt. Neben ihrem Zitronenbaum "John Lemon" findet man bei ihr Zuhause unter anderem auch ein Avocado-Bäumchen und eine Ananas-Pflanze.

Scroll Up