Gehe zur Startseite » Gartenpflanzen » Gräser » Pampasgras winterfest machen in 3 Schritten
Pampasgras winterfest machen: in drei Schritten

Pampasgras winterfest machen in 3 Schritten

Das eigentlich kälteunempfindliche Gras reagiert im Winter auf zu viel Nässe. Daher sollten Sie das Pampasgras winterfest machen. Befolgen Sie die Schritte zur Überwinterung, dann kann der dekorativen Pflanze auch im Freien nichts passieren.

Video-Tipp

Auf den Punkt gebracht

  • Nässe im Winter kann es schädigen
  • Zur Überwinterung im Beet und im Kübel wird Pampasgras zusammen gebunden
  • Reisig und Laub auf Erde über den Wurzeln schützen zusätzlich
  • Pampasgras erst im späten Frühjahr verschneiden

Zeitpunkt

Da das Gras Kälte von bis zu -17°C aushalten kann, ist es nicht entscheidend, wie kalt es im Herbst bereits ist, sondern wie nass. So ist ein ausreichender Zeitpunkt für die Maßnahmen zum Schutz vor Nässe Ende Oktober bis Mitte November. Maßnahmen sollten jedoch unbedingt vor dem ersten Nachtfrösten geschehen.

Pampasgras im Winter

Hinweis: Falls Sie Ihr Pampasgras in einem Topf kultiviert haben, sollten Sie es zum gleichen Zeit an einen geschützten Ort stellen. Dafür eignet sich außerhalb ein Ort an dem es vor Regen geschützt ist aber auch eine helle Garage oder ein unbeheiztes Gewächshaus sind ideal.

Utensilien

Um Ihr Pampasgras auf den Winter vorzubereiten benötigen Sie folgende Utensilien:

  • Handschuhe
  • Gartenschere
  • genügend langen Strick
  • Reisig und Laub zur Abdeckung
  • bei Bedarf auch Pflanzenvlies
Gartenschere mit Strick und Gartenhandschuhen

Zusammenbinden

Um das Pampasgras winterfest zu machen, wird die gesamte Pflanze in einen Schopf zusammen gebunden. Hierbei ist es ratsam, wie folgt vorzugehen:

  1. Das gesamte Gras vorsichtig mit Handschuhen umgreifen und die erste Schnürung in etwa Kniehöhe vom Beet aus beginnen. Dabei den Strick mehrmals herumziehen und vorn fest verknoten.
  2. Diesen Vorgang ca. aller 40cm wiederholen. Nach oben hin können Sie den Abstand ruhig etwas verringern. Wichtig ist, das die Wedel am Ende eine Spitze bilden, damit Flüssigkeit an der Seite ablaufen kann.
  3. Eventuell zu lange Stricke abschneiden oder mehrmals verknoten. Während des Zusammenbindens überprüfen ob kurze Halme herausstehen. Beides bilden Schwachstellen für die Überwinterung.
Pampasgras zusammenbinden Anleitung

Hinweis: Idealerweise arbeiten Sie, gerade auch bei größeren Pflanzen, zu zweit. Dann geht das Zusammenbinden einfacher. Tragen Sie lange Kleidung und Gartenhandschuhe, um sich vor den spitzen Halmen zu schützen.

Weitere Maßnahmen

Da die Flüssigkeiten von oben allein nicht das einzige Risiko für die Überwinterung des Pampasgrases sind, sollten sie es auch am Boden ausreichend schützen.

  • mit Laub mulchen
  • alternativ mit Reisig abdecken
Reisig zur Abdeckung des Pampasgrases
Reisig zur Abdeckung des Pampasgrases

Pampasgras im Kübel

Falls Sie das Pampasgras in einem Kübel unter einem Dach überwintern möchten. Ist es zwar vor Nässe geschützt aber Sie sollten auch die Wurzeln der Pflanze vor zu starker Kälte sichern. Denn bei in Gefäßen kultivierten Pflanzen sind die Wurzeln immer mehr Frost ausgesetzt, da sie von weniger Erde umgeben werden. Damit auch Ihr Pampasgras im Kübel winterfest wird, empfehlen wir Ihnen eine Ummantelung mit Gartenvlies, Jute oder Kokosmatten.

Grafik Pampasgras im Kübel überwintern

Tipp: Für den extra Schutz, ist es empfehlenswert das Pampasgras im Kübel auf Styropor oder Holz zu stellen, damit die Kälte nicht von unten eindringen kann.

Pflege

Wenn das Pampasgras im Winter im Gartenbeet verbleibt, ist in der Regel keine Pflege notwendig. Dennoch ist einiges zu beachten:

  • regelmäßig die Schnürung überprüfen
  • das hochgebundene Gras kann durch den Wind locker werden
  • zu viel Nässe kann die Stricke lösen

Häufig gestellte Fragen

Wird Pampasgras vor oder nach dem Winter geschnitten?

Damit die zusammengeschnürten Pampasgräser nach dem Winter wieder dekorativ werden, werden sie im Frühjahr von den Seilen befreit und leicht zurückgeschnitten. Es sollten etwa 15 bis 20 Zentimeter der nicht mehr ansehnlichen Blütenhalme über dem Boden stehen bleiben. Mit einer Kralle können Sie die dekorativen noch grün gebliebenen Wedel dann zusätzlich auskämmen.

Muss das kultivierte Pampasgras im Topf im Winter gegossen werden?

Wird der Kübel mit dem Pampasgras an einen vor Nässe geschützten Ort gestellt, dann ist es wichtig das Sie darauf achten, dass die Pflanze nicht austrocknet. Das Substrat sollte immer leicht feucht gehalten werden. Auch in sehr trockenen Wintern sollten die Beetpflanzen von unten an die Wurzeln ein wenig Wasser bekommen. Denn Pampasgras verdunstet auch über den Winter das Wasser und kann daher austrocknen, wenn es nicht regnet oder der Kübel im Trockenen steht.

Kann das Pampasgras auch ohne zusammenbinden überwintern?

Je nachdem in welcher Region Sie wohnen besteht die Möglichkeit für eine Überwinterung ohne Zusammenbinden. Die Temperaturen sollten nicht unter -17°C fallen und bei zu viel Nässe von oben muss sie geschützt werden. Dies gilt allerdings nur für erwachsene Exemplare.

Gibt es weitere Möglichkeiten das Gras zu überwintern?

Ja, in den letzten Jahren wurde das flechten des Pampasgrases zu einem neuen Gartentrend. Dabei flechten Sie von unten nach oben und ersetzen damit den Strick den sie sonst verwenden würden. Wie gut hierbei das Wasser seitlich abläuft, kann nicht genau sichergestellt werden.


Scroll Up