Eisernes Kreuz-Begonie, Begonia masoniana: Pflege

Eisernes Kreuz-Begonie (Begonia masoniana)
Steckbrief und Pflege-Infos öffnenschließen
Blütenfarbe
rosa, weiss
Standort
Halbschatten, Absonnig
Blütezeit
Juni, Juli, August, September, Oktober
Wuchsform
mehrjährig, Staude
Höhe
bis zu 50 Zentimeter
Bodenart
sandig, lehmig, tonig
Bodenfeuchte
mäßig feucht, frisch
pH-Wert
neutral, schwach sauer
Kalkverträglichkeit
Kalkintolerant
Humus
humusreich
Giftig
Ja
Pflanzenfamilien
Schiefblattgewächse, Begoniaceae
Pflanzenarten
Topfpflanzen, Zimmerpflanzen
Gartenstil
Topfgarten, Wintergarten

Begonien sind in den hiesigen Breitengraden besonders beliebte und dekorative Zimmerpflanzen. Sie müssen im Kübel kultiviert werden, da sie aufgrund ihrer Herkunft viel Wärme benötigen. Eine besonders schöne Sorte ist die Eisernes Kreuz-Begonie (Begonia masoniana), die ursprünglich aus Vietnam stammt.

Blüte und Blütezeit

Bei der Begonie, die auch als Iron-Cross-Begonie bekannt ist, kommt es nicht immer zu einer Blüte. Ihr eigentlicher Schmuck sind die hellgrünen, behaarten und strukturierten Blätter, die in der Mitte ein Muster bilden, das an ein eisernes Kreuz erinnert, wie es auch im Mittelalter bei den Kreuzzügen auf den Fahnen verwendet wurde. Dennoch kann es vereinzelt zur Bildung von Blüten kommen:

  • Blütezeit zwischen Juni und Oktober
  • kleine rosafarbene oder weiße Blüten
  • an langen Rispen hängend
Blüte der Eisernes Kreuz-Begonie
Die Blüten der Begonia masoniana bleiben eher unscheinbar.

Bodenbeschaffenheit und Standort

Beim Standort ist es wichtig darauf zu achten, dass die dekorativen Blätter nicht den ganzen Tag der vollen Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, denn das bekommt ihnen nicht. Allerdings ist ein dunkler Standort ebenfalls zu vermeiden, da auch hierunter die Blätter leiden würden und die Eisernes Kreuz-Begonie hier die dekorative Blattzeichnung verlieren würde:

  • Ost- oder Westfensterbank optimal
  • bei Südfenster über Mittagsstunden Jalousien schließen
  • optimale Temperatur: 18° bis 22° Celsius
  • im Winter kühler stellen
  • 12° Celsius ideal
  • kühles, helles Treppenhaus
  • hohe Luftfeuchtigkeit wünschenswert
  • nicht direkter Heizungsluft aussetzen
  • Boden durchlässig und humos
  • Komposterde empfehlenswert
  • alternativ Gartenerde mit Torf mischen

Tipp: Wenn Sie keinen Garten besitzen, dem Sie die Gartenerde entnehmen können, können Sie auch Komposterde aus einem gut sortierten Gartencenter oder direkt bei einer Gärtnerei erhalten. Auch Torf bekommen Sie hier.

Düngen und Gießen

Im Winter legt die Begonia masoniana eine Ruhephase ein. Aber danach ist es für die gute Pflege wieder wichtig, ab Februar oder spätestens im März mit der Düngung wieder zu beginnen. Denn dann treibt die Pflanze neu aus und benötigt für das optimale Wachstum genügend Nährstoffe:

  • Flüssigdünger für Blattschmuckpflanzen nutzen
  • bei Anwendung Herstellerangaben achten
  • in der Regel alle zwei Wochen düngen
  • nur mäßig gießen
  • Blätter mit Wasser ab und zu bespritzen
  • kalkarmes Wasser nutzen
  • sonst unschöne Kalkflecken auf Blattschmuck die Folge
  • Erde immer leicht feucht halten
  • Staunässe jedoch vermeiden
  • auch im Winter ab und zu gießen
Eisernes Kreuz-Begonie gießen

Hinweis: Damit die Pflanze nicht zu lange nach dem Gießen noch „nasse Füße“ bekommt ist es sinnvoll, den Auffangteller etwa eine halbe Stunden nach dem Gießen abzuschütten.

Krankheiten und Schädlinge

Krankheiten sind an der dekorativen Eisernes Kreuz-Begonie kaum bekannt. Dennoch gibt es verschiedene Fehler in der Pflege, die ein Schadbild und Krankheiten hervorrufen können und daher vermieden werden sollten:

  • braune und gelbe Blätter aufgrund von zu viel Wasser
  • Pflanze dem Topf entnehmen
  • Wurzeln abtrocknen lassen
  • geschädigte Wurzeln entfernen
  • in frisches Substrat setzen
  • unschöne helle Flecken auf Blättern
  • durch zu viel Sonneneinstrahlung
  • eventuell auch in Verbindung mit Sprühwasser
  • Pflanze aus der Sonne und nur hell stellen

Im Winter sollte die Eisernes Kreuz-Begonie zudem vermehrt auf Schädlinge wie Blattläuse, Thrispe oder Milben untersucht werden. Treten diese auf, bietet sich kräftiges Abduschen und eine Quarantäne von anderen Pflanzen an, damit die Schädlinge nicht überspringen können. Im schlimmsten Fall können Insektizide eingesetzt werden.

Tipp: Können Sie Ihrer Begonia masoniana nur einen Standort bieten, an dem ab und an die Sonne einfällt, sollten Sie auf das Besprühen der Blätter verzichten. Denn die kleinen Wassertropfen wirken wie eine Lupe und verbrennen die dekorativen Blätter, wenn das Sonnenlicht hier auch nur kurz einfällt.

Pflanzen

Entweder können die durch die Vermehrung gewonnen Begonien in ein neues Gefäß gepflanzt werden, oder es wird eine fertige Pflanze aus dem Handel besorgt. Diese muss allerdings auch frühzeitig dem mitgelieferten Topf entnommen werden, da hierin die Haltungsbedingungen für längere Zeit nicht gegeben sind:

  • ausreichend großen Topf wählen (15 % größer als Ursprungstopf)
  • Wurzeln sollten rundherum genügend Platz haben
  • Drainage gegen Staunässe anlegen
  • Tonkugeln oder -scherben über Abflussloch
  • darüber Pflanzenvlies
  • vorbereitete oder gekaufte Erde zur Hälfte einfüllen
  • Pflanze Topf mit Erde entnehmen
  • Wurzeln leicht lockern, zu viel Erde entfernen
  • in neuen Kübel setzen
  • restliche Erde einfüllen und leicht angießen
Drainage mit Blähtonkugeln anlegen
Eine Drainage aus Blähtonkugeln schützt die Pflanze vor Staunässe.

Schneiden

Begonia masoniana muss nicht geschnitten werden. Nur wenn sich alte Blätter zeigen, die gelb oder braun geworden sind, sollten diese direkt entfernt werden:

  • Pflege überdenken bei verfärbten Blättern
  • Pflanze könnte zu viel Wasser erhalten haben
  • Blätter für dekorativen Wert entfernen
  • auch eventuell Verblühtes direkt abtrennen
  • so kann Energie wieder auf „Lebendiges“ konzentriert werden

Überwintern

Eisernes Kreuz-Begonie ist wie alle Begonien-Arten nicht winterhart. Da es sich aber in den hiesigen Breitengraden um eine reine Zimmerpflanze handelt, ist die Pflege im Winter recht einfach:

  • Topf an kühleren Ort bringen
  • nicht unter 12° Celsius
  • Heizungsluft vermeiden
  • zu trocken für Pflanze
  • heller Platz ohne Sonneneinstrahlung
  • ab Oktober nicht mehr düngen
  • über Winter mäßig gießen
Wintergarten
Wintergarten

Tipp: Wenn Sie die Eisernes Kreuz-Begonie im Winter in ein helles Treppenhaus oder einen anderen hellen unbeheizten Raum stellen können, dann ist das optimal für die Pflanze. Auch ein unbeheizter Wintergarten ist eine gute Option. Steht so etwas nicht zur Verfügung, dann sollten Sie die Pflanze jedoch weit entfernt von einer Heizung stellen.

Umtopfen

Die Begonia masoniana bildet Rhizome. Die Wurzeln wachsen auf diese Weise sehr schnell und benötigen spätestens alle zwei Jahre einen größeren Topf. Allerdings können sie auch geteilt und in verschiedene Kübel gepflanzt werden. Auch ein Austausch der Erde ist wichtig, damit diese weiterhin gut durchlässig bleibt und sich nicht mit den Jahren verdichtet:

  • idealer Zeitpunkt im Frühjahr
  • Wurzeln können sich so schneller erholen
  • wird gesamte Pflanze umgetopft, neuen Kübel 15 % größer
  • bei Teilung kann Pflanze in Ursprungstopf zurück
  • Erde insgesamt erneuern
  • vorgehen wie unter Punkt „Pflanzen“

Vermehren

Vermehrt werden kann Begonia masoniana durch zwei verschiedene Arten. Einmal kann während des Vorgangs des Umtopfens das Rhizom in mehrere Teile geteilt werden. Dies hat unter anderem dann auch den Effekt einer Verjüngung. Und auch über die Blätter als Stecklinge kann die Pflanze vermehrt werden:

  • bei Teilung auf sauberes und scharfes Messer achten
  • Wurzel von Erde befreien
  • in zwei oder drei Stücke teilen
  • Pflanzen alle wieder in jeweils einen Topf einpflanzen
  • für Blattvermehrung ein gesundes Blatt wählen
  • in verschiedene kleine Stücke schneiden
  • schräg in Anzuchterde stecken
  • leicht feucht halten
  • bewurzelt innerhalb kurzer Zeit
Eisernes Kreuz-Begonie (Begonia masoniana)

Wird die Blattvermehrung genutzt, ist dies eine einfache Methode, da die ursprüngliche Pflanze bis auf das Entnehmen von ein oder zwei Blättern hiervon völlig unberührt bleibt. Der passende Zeitraum für beide Methoden ist das Frühjahr. Beim Teilen vor dem Blattaustrieb und bei der Blattentnahme natürlich danach.

Häufig gestellte Fragen

Kann ich meine Eisernes Kreuz-Begonie im Sommer auch draußen kultivieren?

Wenn es im Mai nach den Eisheiligen warm genug geworden ist, steht einer Verbringung der Pflanze im Topf an einen geschützten Platz nichts entgegen. Doch auch hier sollten Sie darauf achten, dass Begonia masoniana nicht zu warm steht und vor allem auch nicht der direkten Sonne ausgesetzt wird. Auch kann es für die Blattschmuckpflanze im Sommer draußen zu trocken sein.

Wie kann ich die Luftfeuchtigkeit in der Nähe der Pflanze steigern?

Hierzu gibt es verschiedene Maßnahmen, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Entweder, Sie stellen Schalen mit Wasser direkt neben der Eisernes Kreuz-Begonie auf. Das Wasser verdunstet und kommt direkt an den Blättern an. Auch ein elektrischer Luftbefeuchter ist eine gute Lösung, denn diesen können Sie genau auf die Luftfeuchte einstellen, die Sie wünschen. Alternativ können Sie die Pflanze auch auf den Blättern zwischendurch mit Wasser bestäuben.

Ist meine Begonia masoniana giftig?

Alle Arten der Begonien besitzen leider einen leicht giftigen Saft, der austritt, wenn ein Blatt entfernt wird oder ein Stil verletzt wurde. Daher sollten Sie die Pflanzen hoch genug stellen, wenn sich in Ihrer Wohnung kleine Kinder oder Haustiere befinden, die Blätter abbrechen oder im Fall von Tieren an der Pflanze knabbern könnten.

Was muss ich bei der Pflege während der Überwinterung noch beachten?

Für die Begonia masoniana ist es nicht ungewöhnlich, wenn sich diese ganz in Ihre Wurzel zurückzieht, um Winterruhe zu halten. Ist dies bei Ihrer Pflanze auch der Fall, ist die Pflege im Winter noch einfacher. Decken Sie den Topf mit durchsichtigem Plastik oder einer Haube aus Glas ab. Hierunter bleibt es genügend feucht und Sie müssen kaum gießen. Wenn sich erste Blattaustriebe im späten Winter zeigen, wird die Haube einfach wieder entfernt und die gewohnte Pflege über das Jahr beginnt.