Pflanzzeit von Knoblauch

Knoblauch ist eine alte Kulturpflanze, die seit Jahrhunderten angebaut wird. Die Pflanzzeit erstreckt sich von Frühjahr bis Herbst. Für eine üppige Ernte sollten Sie jedoch auf den richtigen Zeitpunkt achten.

Auf den Punkt gebracht

  • Knoblauch kann im Frühjahr und/oder Herbst gepflanzt werden
  • Winterknoblauch entwickelt größere Knoblauchzehen
  • Ein Standortwechsel beugt Schädlingsbefall vor

Pflanzzeit

Knoblauch, bot. Allium sativum, kann im Frühjahr und/oder im Herbst gesetzt werden. Je nach Pflanzzeitpunkt wird vom Frühlings- bzw. Winterknoblauch gesprochen. Die Erntezeit beginnt beim Frühlingsknoblauch im August. Den Winterknoblauch können Sie ab dem Frühsommer ernten. Unabhängig vom Pflanzzeitpunkt sollten Sie für den Anbau im eigenen Garten keine Knoblauchzehen aus dem Supermarkt verwenden. Diese stammen in der Regel aus milden Regionen, wie zum Beispiel Ägypten, Italien oder Frankreich, und sind nicht an die kalten Temperaturen des mitteleuropäischen Winters gewöhnt. Daher sollten Sie nur Knoblauch anbauen, der hierzulande gewachsen ist.

Knoblauch-Pflanze
Allium Sativum

Winterknoblauch

Wie die Bezeichnung „Winterknoblauch“ vermuten lässt, bleibt dieser über den Winter in der Erde. Die Pflanzzeit fällt beim Winterknoblauch in den Herbst. Der ideale Pflanzzeitpunkt liegt nach dem Kalender zwischen September/Oktober und Anfang November. Der genaue Zeitpunkt hängt jedoch von der Region und den Witterungsverhältnissen ab, denn die Zehen sollten idealerweise erst bei Wintereinbruch anwurzeln. Deshalb sollten Sie den Winterknoblauch eher spät setzen.
Winterknoblauch hat den Vorteil, dass er größere Zehen als der Frühlingsknoblauch hervorbringt. Denn die Kälte während des Winters soll sich positiv auf das Wachstum des Knoblauchs auswirken (Kältereiz). Die Pflanzzeit im Herbst ist aber auch mit Nachteilen verbunden, welche auf die längere Kulturdauer des Knoblauchs zurückzuführen sind. So hat die Knoblauchfliege mehr Zeit, den Pflanzen zu schaden. Des Weiteren müssen Sie das Beet länger pflegen. Dazu gehört zum Beispiel die Unkrautbekämpfung.

Tipp: Ein Winterschutz ist nicht zwingend notwendig, jedoch wird empfohlen, Allium sativum mit einer Schicht aus Mulch oder Reisig im Winter abzudecken.

Frühlingsknoblauch

Beim Frühlingsknoblauch, auch Sommerknoblauch genannt, liegt die Pflanzzeit zwischen Mitte Februar bis Mitte April. Damit die Pflanze viele Tochterzwiebeln ausbildet, also zu einer ordentlichen Knoblauchknolle heranwächst, ist der ideale Zeitpunkt zum Stecken im Februar, was bei (nicht winterhartem) Frühlingsknoblauch hierzulande zu Problemen mit Kälte und Frost führen kann. Allium sativum später in die Erde gesteckt, wächst zwar der Rundling heran, allerdings bildet der Frühlingsknoblauch nur vereinzelt Tochterzwiebeln aus, die in der Regel außerdem sehr dünn sind.

Blüte vom Knoblauch
Blüte einer Knoblauchpflanze

Tipp: Lässt die Witterung das Setzen der Knoblauchzehen nicht zu, können Sie die Pflanzen auch im Topf vorziehen. So können Sie den späteren Pflanzzeitpunkt im Freien ausgleichen.

Fruchtfolge

Unabhängig davon, ob Sie Allium sativum im Herbst oder Frühjahr setzen, sollten Sie für eine üppige Ernten die Fruchtfolge beachten. Das meint, dass der Knoblauch Jahr für Jahr einen Standortwechsel braucht. So vermeiden Sie, dass sich Schädlinge, die sich auf Knoblauchpflanzen und andere Allium-Arten spezialisiert haben, ausbreiten. Ideal ist eine Anbaupause am selben Standort von vier bis fünf Jahren.

Der Wechsel des Standortes ergibt sich aber auch durch die Fruchtfolge anderer Gemüse, die als gute Nachbarn des Knoblauchs bezeichnet werden. Dazu gehören zum Beispiel:

Tipp: Setzen Sie Knoblauchpflanzen zwischen Erdbeeren, ist er gleichzeitig eine vorbeugende Maßnahme gegen Pilz- und Schimmelbefall der Erdbeerpflanzen.

Garten-Knoblauch, Allium sativum

Häufig gestellte Fragen

Wann ist der richtige Zeitpunkt, Knoblauchpflanzen zu setzen?

Knoblauchzehen können von Frühling bis Herbst gesteckt werden. Für eine gute Ernte sollten Sie Allium sativum jedoch im Frühjahr und/oder im Herbst setzen.

Ist das Frühjahr oder Herbst die bessere Zeit, um Knoblauch anzubauen?

Geschmacklich ist zwischen den beiden Pflanzzeiten kein Unterschied. Allerdings entwickelt Allium sativum, der im Herbst gesetzt worden ist, größere Zehen.

Brauchen Knoblauchpflanzen jedes Jahr einen neuen Standort?

Damit sich Schädlinge, die sich auf Knoblauchpflanzen spezialisiert haben, nicht ausbreiten können, sollten Sie die Knoblauchzehen erst nach vier bis fünf Jahren wieder am gleichen Standort setzen.