Go to Homepage » Gartengestaltung » Pool » Warum steigt der pH-Wert im Pool?

Warum steigt der pH-Wert im Pool?

pH-Wert Pool steigt

Der pH-Wert im Pool zeigt an, wie es um die Wasserqualität steht. Antworten auf die Fragen, warum der Wert im Wasser ansteigt und welche Methoden zur Regulierung notwendig sind, lesen Sie hier.

Auf den Punkt gebracht

  • pH-Wert ist abhängig vom Wasser, welches für den Pool verwendet wird
  • kann bei Verschmutzungen ansteigen
  • verschiedene Maßnahmen neutralisieren den Wert wieder
  • regelmäßige Tests zeigen Verlauf des Wertes an

Was der pH-Wert aussagt

Der pH-Wert im Pool zeigt an, wie basisch oder sauer das Wasser ist. Normales Leitungswasser hat einen neutralen Wert von 7. Für Pools gilt ein Wert zwischen 7,2 und 7,4 als optimal. Als Grenzwert nach oben kommt 7,6 in Betracht. Alles darüber sollte behandelt werden. Gleiches gilt allerdings für zu niedrige Werte.

pH-Wert im Pool mit Teststreifen messen
pH-Wert im Pool mit Teststreifen messen

pH-Wert messen

Es werden hauptsächlich zwei Methoden angewandt, um den Wert richtig zu bestimmen. Zum einen gibt es Teststäbchen, die nur in Wasser getaucht werden müssen. Anschließend lässt sich auf einer Farbskala der pH-Wert ablesen. Die zweite Möglichkeit sind spezielle Tabletten. Das Poolwasser wird in einen Behälter gefüllt, dann wird eine Tablette hinzugefügt und das Wasser verfärbt sich. Auch bei dieser Methode gehört eine Farbskala dazu, an welcher der Wert abzulesen ist. Meist kann bei dieser Methode gleichzeitig der Chlorwert bestimmt werden.

Hinweis: Es sind immer nur die der Packung beiliegenden Farbskalen zu verwenden, bei der falschen Skala sind die Werte zu ungenau.

Frisches Wasser

Obwohl frisches Wasser neutral ist, bleibt das im Pool nicht so. Im Leitungswasser enthaltene Kohlensäure gast aus und damit steigt der pH-Wert langsam an. Dies geschieht so lange, bis die Kohlensäure komplett entwichen ist. Aus diesem Grund sollte man nach dem ersten Befüllen des Pools den pH-Wert regelmäßig messen, bis er nicht mehr ansteigt. Dies ist dann der Ausgangspunkt für weitere Maßnahmen. Wer nicht so lange warten will, kann schon vorher damit beginnen, den pH-Wert abzusenken, allerdings ist damit zu rechnen, dass er trotzdem wieder steigt.

Pool füllen

Brunnen- oder Regenwasser

Wird zum Befüllen des Pools anderes Wasser verwendet, sollte schon vor der Verwendung ein Test gemacht werden. Regenwasser ist häufig eher sauer als basisch. Das Gleiche gilt für viele Brunnen. Das Wasser kann trotzdem gut für Pools geeignet sein, sollte sich der pH-Wert nicht von selbst richtig einstellen, muss nach einer gewissen Beobachtungszeit nachgeholfen werden. Eine gute Methode, den pH-Wert richtig einzustellen ist es, Leitungswasser mit anderem sauren Wasser zu mischen.

PH-Wert neutralisieren

Zum Neutralisieren werden häufig chemische Mittel eingesetzt. Es handelt sich dabei um Präparate mit der Bezeichnung pH-Plus (pH-Heber, pH +) oder pH-Minus (pH-Senker, pH -). Bestandteil von pH-Senker sind unterschiedliche Säuren. Bei der Arbeit mit diesen Mitteln ist Vorsicht angebracht, sie wirken unverdünnt stark ätzend. Die Warnhinweise auf der Verpackung sollten unbedingt beachtet werden.

Zum Absenken ohne Chemie reicht aber vielleicht schon das Hinzufügen von Wasser, mit niedrigerem pH-Wert, etwa Regen- oder Brunnenwasser. Auch ein Teilwasserwechsel ist möglich, allerdings sollte dafür kein Leitungswasser eingesetzt werden. Der pH-Wert würde anschließend unweigerlich wieder ansteigen.

Weitere Ursachen

Wenn der Pool eine Weile steht, und der pH-Wert richtig eingestellt ist, muss man nur noch wöchentlich einmal testen. Fällt dabei auf, dass der Wert ansteigt, ist nach anderen Ursachen zu forschen.

Pool dreckig
  • ausgefallener oder verschmutzter Filter
  • große Mengen organische Substanzen im Pool
  • viel Badebetrieb
  • hohe Temperaturen
  • verschmutzter Pool
  • schlecht eingestellter Chlorwert

Hinweis: Auch starker Regen ändert den pH-Wert, allerdings in den niedrigen Bereich.

Lösungen

  • Filter und Pool gründlich reinigen
  • Pool vor Verschmutzung schützen
  • Chlorwert richtig einstellen

Häufig gestellte Fragen

Gibt es Alternativen zum Chlor?

Eine sehr wirksame Alternative stellt der komplette Wasserwechsel dar. Allerdings ist dieser auch mit einem entsprechenden Aufwand verbunden. Ansonsten gibt es verschiedene Möglichkeiten, etwa den Einsatz von anderen Chemikalien, einer UV-Anlage oder Aktivsauerstoff.

Ist ein hoher pH-Wert im Pool schädlich?

Grundsätzlich schädlich für die Gesundheit ist er nicht, solange er nicht zu hoch ist. Aber ein steigender Wert zeigt aber an, dass sich die Wasserqualität verschlechtert. Irgendwann wird das Poolwasser kippen und spätestens dann vergeht einem die Lust aufs Schwimmen im Pool.

Wie kann man den Pool besser schützen?

Gänzlich ohne Chlor oder ähnlichen Mitteln wird man in größeren Pools nicht auskommen, es sei denn, es wäre ein ständiger Wasseraustausch möglich. Schutz bietet eine gute Filteranlage und die Abdeckung des Pools.


Scroll Up