Rasen säen trotz Frost: ist das möglich? Titelbild

Wenn sich im späten Herbst oder Winter kahle Stellen im Rasen zeigen, stellt sich die Frage, ob sie bei Frost sofort wieder neu säen können. Wie sinnvoll eine solche Maßnahme ist, erklärt dieser Artikel.

Auf den Punkt gebracht

  • im Herbst bleiben manchmal kahle Stellen im Rasen zurück
  • säen im Winter ist wenig sinnvoll
  • Gras keimt bei Frost nicht
  • Vögel fressen die Rasensaat
  • junges Gras kann bei Frost vertrocknen

Kahle Stellen im Rasen

Ob es an den Pflegemaßnahmen des Rasens im Herbst liegt oder am Frost im Winter. Auch in der kalten Jahreszeit können sich kahle Stellen im Rasen bilden. Die Versuchung ist groß, diese sofort wieder einzusäen, damit sich der Rasen bald wieder als geschlossene Fläche zeigt. Die Vorteile des Säens von Rasen bei Frost scheinen klar auf der Hand zu liegen:

  • im Winter ist mehr Zeit vorhanden, nur wenige andere Gartenarbeiten stehen an
  • Rasen muss nicht so oft bewässert werden, da es sowieso feucht ist
  • Sonneneinstrahlung ist nicht so stark
  • Rasen hat Zeit, bis zum Frühjahr gut anzuwachsen
kahle Stellen im Rasen

Hinweis: Im Winter den Schnee vom Rasen zu räumen, schützt ihn nicht vor kahlen Stellen. Im Gegenteil, der Schnee selbst hat eine schützende Funktion.

Auftretende Probleme

Auch wenn es theoretisch möglich ist, im Winter den Rasen zu säen, bringt es in der Realität sehr wenig. Das hat folgende Gründe:

  1. Grassamen brauchen eine bestimmte Mindesttemperatur zum Keimen. Diese liegt bei 8 bis 10 Grad und muss über einen längeren Zeitraum gleichmäßig bleiben.
  2. Die Bodenbearbeitung ist erschwert, wenn nicht unmöglich. Saat einharken und planieren funktionieren nicht so gut.
  3. Offenliegende Samen werden von Vögeln gefressen, bevor sie keimen können.
  4. Sollte der Samen doch keimen, vertrocknen die jungen Gräser beim nächsten Frost, weil sie kein Wasser mehr aufnehmen können. Dagegen hilft auch ein Bewässern nicht.
Rasen säen

Hinweis: Die Gartenbewässerung kann bei Frost einfrieren. Schon deshalb ist es im Winter schwierig, den Rasen richtig zu bewässern.

Häufig gestellte Fragen

Sind andere Pflegemaßnahmen für den Rasen im Winter sinnvoll?

Da der Rasen im Winter ruht, ist eine Pflege wenig sinnvoll. Das betrifft vor allem das Düngen, welches sogar schädlich sein kann. Jegliche Bodenbearbeitung schadet bei Bodenfrost sowieso aus. Einzig ein bewässern kann bei milden Temperaturen und Trockenheit sinnvoll sein.

Wann ist der früheste mögliche Zeitpunkt zum Rasen säen?

Im Grunde, sobald der Boden aufgetaut ist. Allerdings kann es auch dann noch längere Zeit dauern, bis die Grassamen keimen, wenn die dafür erforderliche Temperatur nicht erreicht wird.

Ist Gras frosthart?

Natürlich ist Gras winterhart. Allerdings kann es zu Frostschäden kommen, wenn der Rasen im Winter unter Frosttrocknis leidet. Dann erfrieren die Gräser jedoch nicht, sie vertrocknen.