Go to Homepage » Gartenpflege » Schädlinge » Hausschädlinge » Rote/schwarze Würmer im Badezimmer: was tun?

Rote/schwarze Würmer im Badezimmer: was tun?

Rote oder schwarze Würmer im Bad

Im Bad finden sich häufig Insekten. Vor allem schwarze und rote Würmer fühlen sich dort oft wohl. Um sie wieder loswerden zu können, müssen Sie sie zunächst erkennen. So bestimmen und bekämpfen Sie Würmer im Badezimmer.

Auf den Punkt gebracht

  • sind meist keine Würmer, sondern Larven
  • Feuchtigkeit kann sie anziehen, muss aber nicht sein
  • häufig bietet Badezimmer auch Nahrungsquellen
  • regelmäßig gründliches Reinigen sowie der Einsatz von Hausmitteln (z.B. Essig) versprechen Abhilfe

Würmer im Badezimmer: Ursachen

Gleich, welcher Art rote und schwarze Würmer im Bad entstammen, in den wenigsten Fällen handelt es sich um eine hygienische Ursache. Allerdings sieht die Masse der Menschen diese Zeitgenossen als ein hygienisches Problem an, das sie durchaus auch darstellen können.

Hauptsächlich handelt es sich dabei um Larven-Nachwuchs, der meist von Käfern, Fliegen oder Schmetterlingsarten im Badezimmer abgelegt wurde, wenn dieses optimale Bedingungen bietet. Im Bad können das die Feuchtigkeit, Nahrungsquellen wie Hautschuppen und Haare, aber auch bestimmte Materialien sein. Dazu zählen vor allem Holz und Textilien.

Buntkäfer

Der Buntkäfer (Cleridae) bevorzugt zwar direkt keine Feuchträume, aber ihn zieht vor allem Schimmel an, der sich bildet, wo Feuchtigkeit entsteht. Am liebsten mag er es geschützt hinter Holzverkleidungen, wenn diese durch das Baden/Duschen Feuchtigkeit aufnehmen. Hier legt er dann auch seine Eier ab, aus denen sich rote Würmer entwickeln.

Erkennen

Rote-schwarze Würmer im Bad - Ameisenbuntkäfer
Ameisenbuntkäfer-Larve (Thanasimus formicarius)
  • Größe der Larven: bis etwa fünf Millimeter
  • Farbe: weiß bis rötlich gefärbt
  • Kopf: schwarz
  • Körperform: langgestreckt, zylindrisch bis leicht abgeflachter Körperquerschnitt
  • kahles oder dicht behaartes Hinterteil (teils filzig behaart)

Bekämpfen

Da es sich nicht um einen Schädling handelt, ist eine Bekämpfung nicht zwingend erforderlich. Im Gegenteil, Buntkäfer sind Nutztiere, weil sie andere Schädlinge verspeisen, wie beispielsweise Borkenkäfer. Deshalb ist es empfehlenswert, die Larven einfach einzusammeln und sie lebend in der Natur auszusetzen.

Pelzkäfer

Der Pelzkäfer (Attagenus pellio) kommt meist durch geöffnete Fenster und Türen in den Wohnbereich sowie ins Badezimmer, wenn sich dort Nahrungsquellen für den Nachwuchs finden lassen. Der Käfer selbst ist nicht das Problem, sondern seine Larven, denn diese fressen sich durch verschiedene Textilarten. Baumwoll-Badezimmerteppiche und Handtücher frisst eine Larve komplett kahl, wenn sie nicht aufgehalten wird. Wird Schmutzwäsche im Bad gesammelt, führt der Weg auch dorthin. Zur Nahrung dienen auch Hautschuppen und Haare. Ansonsten sind sie aber vielfach in Kleiderschränken aktiv. Sind es rote oder rötlich wirkende Würmer, handelt es sich um die Larven des Gefleckten Pelzkäfers.

Erkennen

Würmer im Bad - Pelzkäfer-Larven
Larven des Pelzkäfers
  • Größe der Larven: zwischen acht und zehn Millimeter lang
  • Farbe: erst goldgelb, ältere Larven werden zunehmend rötlicher, glänzende Oberfläche
  • Kopf: breiteste Körperstelle
  • Körperform: langgestreckt, wurmartig
  • langes, hell-braunes, pinselartig angeordnetes Haar am Körperende
  • kurze Härchen über Körper verteilt (giftig)

Bekämpfen

Rote Würmer der Pelzkäfer sind Schädlinge, die folgendermaßen bekämpft werden sollten:

  • sanitäre Anlagen von Haaren und Hautschuppen befreien
  • Badezimmer gründlich saugen und im Idealfall Larven aufsaugen
  • jeden Bereich mit Essigessenz-Wasser-Gemisch im Verhältnis 1:4 abwischen (mögen den Geruch nicht)
  • nicht-waschbare Textilien mit Dampfreiniger bearbeiten
  • waschbare Textilien bei mindestens 60 Grad waschen – ansonsten chemische Reinigung
  • Schmutzwäsche aus Bad entfernen
  • alle zwei Tage penible Grundreinigung wiederholen
  • nach sieben bis zehn Tagen sollten alle weg sein
  • alternativ: biozidfreie Mittel anwenden (umweltfreundlicher als chemische Insektizide)

Speckkäfer

Wenn es draußen dunkel wird und im Badezimmer bei geöffnetem Fenster Licht brennt, zieht es die Speckkäfer (Dermestidae) hinein. Manchmal gelangen sie auch mit der Kleidung ins Bad. Wenn dort Haare, Hautschuppen oder Naturfasern als Nahrungsquelle für ihre Larven vorhanden sind und es zudem schön warm dort ist, legen sie ihre Eier an einem dunklen Ort ab. Dort verstecken sich auch später gern die Larven. Unter Schubladenböden und Schränken sind sie häufig anzutreffen.    

Erkennen

Rote-schwarze Würmer im Bad - Speckkäfer-Larve
Larve des Teppichkäfers (Anthrenus scropuhulariae)
Quelle: Arnoldius, Anthrenus scrophulariae (Larve), Bearbeitet von Plantopedia, CC BY-SA 4.0
  • Größe der Larven: bis zu 10 Millimeter
  • Farbe: rötlich-braun bis schwarz
  • Körperform: kompakt, rundlich-oval
  • auf Rücken büschelartige Borstenhaare

Bekämpfung

Zum Loswerden, der wie Würmer wirkenden Larven aus dem Bad, hilft Gleiches wie unter „Pelzkäfer“ beschrieben.

Tipp: Entdecken Sie rötlich-braune/rote Würmer im Badezimmer, vermeiden Sie den Hautkontakt. Sind es die Larven der Speckkäfer, können die Pfeilhaare bei Kontakt eine allergische Reaktion hervorrufen. Gleiches gilt für ihre Exkremente.

Schmetterlingsmücken

Gern halten sich die Larven von Schmetterlingsmücken (Psychodidae) in Abwässern beziehungsweise in deren Nähe auf. Deshalb sind schwarze Würmer auch häufig in Badezimmern anzutreffen. Dort kriechen sie aus den Abflussrohren von Duschen, Waschbecken und steigen aus Toiletten empor.   

Erkennen

Schmetterlingsmücke - Clogmia albipunctata
Clogmia albipunctata – Adultes Tier
  • Größe der Larven: zwischen vier und zehn Millimeter lang
  • Farbe: dunkel-braune bis schwarze Würmer, dunkles Hinterteil
  • Kopf: deutlich sichtbare Kopfkapsel mit kleinen Fühlern
  • Körperform: langgestreckt, wurmartig, nach hinten breiter werdend
  • tagaktive schwarze Würmer
  • seitliche Borstenbehaarung

Bekämpfen

Diese Larven sind sehr hartnäckig. Zum Loswerden entscheiden sich Betroffene zahlreich für einen Schädlingsbekämpfer. Dennoch ist es einen Versuch wert, ihnen ihr Nahrungssubstrat zu entziehen, welches als gallertartiger Film in den Abwasserrohren vorhanden ist. Dazu ist sich einer Rohrbürste zu bedienen, die mehrmals täglich über mindestens eine Woche in betroffene Rohre gesteckt wird. Die Verwendung von üblichen Haushaltsreinigern verstärkt die erwünschte Wirkung der Nahrungsauflösung.

Tipp: Das regelmäßige Reinigen von Abflussleitungen ist in kurzen Abständen die beste Vorbeugung für das „Eindringen“ unerwünschter Insekten/Schädlingen. Das Entfernen von Haaren und Seifenresten sollte immer mit der Anwendung von Hausmitteln zur Rohrreinigung kombiniert werden.

Häufig gestellte Fragen

Können rote Würmer auch Larven der Silberfische sein?

Nein, denn die Larven von Silberfischen sind anfänglich weißlich und werden dann zunehmend gräulicher und silberfarben wie die Adulttiere.

Kann ich rote und schwarze Würmer mit normalen Insektiziden loswerden?

Theoretisch ja, aber handelt es sich um chemische Insektizide, sollte von einer Anwendung abgesehen werden. Diese Mittel sind gesundheits- und höchst umweltschädlich.

Was ist beim Aufsaugen von roten und schwarzen Würmern zu beachten?

Im Anschluss an das Aufsaugen ist der Filter in eine Mülltüte zu entleeren, diese fest zu verschließen und im Hausmüll zu entsorgen. Besitzen Sie einen Staubsaugerbeutel, sollte auch dieser in einen verschließbaren Müllbeutel gesetzt werden. Machen Sie das nicht unverzüglich nach dem Aufsaugen, kriechen die Larven wieder hinaus.

Mirko ist zwar studierter Anglist, beherrscht aber auch die Sprache der Pflanzen perfekt. Er wuchs quasi im Schrebergarten seiner Großeltern auf und verbringt den Großteil seiner Freizeit in der Natur, wenn er nicht gerade schreibt.

Scroll Up