Rotkehlchen Brutzeit - Titel

Rotkehlchen (Erithacus rubecula) sind eine Vogelart, die in Europa, Nordafrika und Kleinasien beheimatet ist. Der typische Gesang der Vögel erklingt vom Morgengrauen bis in die Dämmerung. Mehr über Brutzeit der Rotkehlchen, Zeitpunkt und Ort erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Auf den Punkt gebracht

  • bei der Balz dringt der weibliche Vogel n das Revier der Männchen ein und lässt sich begatten
  • Erithacus rubecula brüten mehrfach im Jahr
  • Weibchen legen 5 – 7 Eier
  • Brut dauert 14 Tage
  • während der Brut versorgt das Männchen die Familie mit Nahrung

Die Balz

Die Vögel der Familie der Fliegenschnäpper gehen mehrmals pro Jahr auf die Balz. Der weibliche Vogel fliegt in das Revier eines Männchens. Das Verhalten der männlichen Vögel ist aggressiv. Das Weibchen beschwichtigt. Daraufhin füttert das Rotkehlchen-Männchen den weiblichen Vogel. Im Anschluss findet ein kurzer Geschlechtsakt statt. Der Geschlechtsakt wiederholt sich in der folgenden Zeit häufig. Der Zeitraum startet mit der ersten Begattung und endet mit der Ablage der Eier.

Rotkehlchen auf der Balz

Hinweis: Während der Balz und vor der Brut sind die Rotkehlchenvögel überaus singfreudig. Wenn Sie häufig den Gesang der heimischen Vögel hören, handelt es sich um die Balzzeit.

Die Brutzeit

Die Vogelart Erithacus rubecula brütet mehrfach im Jahr. Die erste Brut findet im Zeitraum zwischen März und April statt. Das nächste Gelege folgt im Juni und Juli. Eine dritte Brutzeit ist bei Rotkehlchen vergleichsweise selten. Der weibliche Vogel legt 5 – 7 Eier. Diese sind gelblich und braun gefleckt.

Die Brutdauer

Während der gesamten Brut sorgt das Männchen für die Nahrungsversorgung. Nach 14 Tagen Brutdauer schlüpfen die Jungvögel. Im Anschluss dauert es weitere 14 Tage, bis die Nesthocker flügge sind. Dann fliegen die jungen Rotkehlchen ihren Eltern hinterher und betteln um Nahrung.

Nistplatz der Rotkehlchen

Der Nistplatz

Die heimischen Vögel suchen sich einen Nistplatz im Dickicht. Dicht gewachsene Sträucher oder Hecken sind ideal für den Nestbau. Innerhalb kürzester Zeit richten die Vögel ihre flachen Nester her.

Tipp: Sofern natürliche Feinde der Rotkehlchen in der Nähe wohnen, können Sie die Nistplatz-Suche unterstützen. Nistkästen an Hauswand oder Baum bieten umfassenden Schutz, damit die Eltern ihre Jungvögel beschützen können.

Häufig gestellte Fragen

Wie reagieren Gärtner während der Brutzeit?

Wenn sich die Rotkehlchen ein Nest in Ihrem Garten gebaut haben, sollten Sie mit dem Heckenschneiden abwarten. Während der Brutdauer sollten Sie die Eltern und Jungvögel nicht stressen.

Welche Gefahr droht in der Brutzeit?

Natürliche Feinde der Vögel sind Katzen oder Marder. Zudem stellen Raubvögel eine Gefahr für die Jungtiere dar. Wenn Sie die Brut schützen wollen, können Sie Sicherheitsmaßnahmen umsetzen. Auffangschalen unter den Nistplätzen und ein Kletterschutz verhindern, dass die natürlichen Feinde im Nest wildern.

Was essen die Vögel während der Brut?

Das Männchen bringt die Nahrung direkt zum Nistplatz. Überwiegend gehören Insekten und Larven zur Nahrung. Gerne essen die Vögel Ameisen, Blattläuse oder die Raupen von Schmetterlingen. Außerhalb der Brut gehören auch verschiedene Früchte zum bevorzugten Essen.