Schlangenknoblauch anbauen: so geht’s | Rockenbolle

Das Aroma von Knoblauch ist in der Küche sehr gefragt. Denn er bereichert den Geschmack vieler Gerichte, insbesondere in der mediterranen Küche. Doch der eine oder andere Genießer stört sich am intensiven Duft. Sie könnten auf den milderen Schlangenknoblauch ausweichen, der mit den Aromastoffen bescheidener auftritt. Im Garten angebaut machte er sogar optisch eine gute Figur. Mit seinem sich schlängelnden Blütenstängel und den zahlreichen kleinen Brutzwiebeln. So wird er angebaut.

Schlangenknoblauch

Der auch als Rockenbolle bekannte Schlangenknoblauch, begeistert durch seine außergewöhnliche Wuchsform. Denn die Brutknolle wächst oberirdisch an einem geringelten Blütenstengel. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Schlangenknoblauch selbst anbauen können.

Standort und Boden

Der Schlangenknoblauch, bot. Allium sativum var. Ophioscorodon, liebt die Sonne und die Wärme, die mit ihr einhergeht. Deswegen sollten Sie ihn an einem schattigen Standort lieber nicht pflanzen. Nach Möglichkeit ist auch Halbschatten zu vermeiden, ist aber zur Not für ein ertragreiches Anbauen gerade noch tolerabel. Der Boden sollte locker und damit gut durchlässig sein, sodass sich keine Nässe stauen kann. Böden mit einem hohen Tonanteil sollten daher vor der Pflanzung mit Sand gemischt werden. Als ideal hat sich ein leicht erhöhter pH-Wert von 6,5 bis 7 erwiesen.

Saatgut

Vielleicht haben Sie schon eine Knoblauchknolle dieser Sorte zur Hand, die häufig auch als Italienischer Knoblauch bezeichnet wird. Aus den einzelnen Knoblauchzehen können sich im Beet neue Knollen entwickeln. Traditionell wird dieser Knoblauch jedoch durch die kleinen Brutzwiebeln vermehrt, die sich an der Spitze des gewundenen Stängels anstatt einer Blüte zeigen. Auch diese Brutzwiebeln eignen sich bestens, erstmals Schlangenknoblauch im eigenen Garten zu pflanzen. Im Internet werden Brutzwiebeln von Rockenbolle oder Rocambole – zwei weitere gängige Name für diese Knoblauchsorte – günstig angeboten. Und vielleicht stehen sie auch in einigen Gartencentern im Verkaufsregal.

Pflanzzeit

Das Pflanzen von Rocambole in den Gartenboden erfolgt in der Regel im Herbst. Er ist mehrjährig und winterhart, so darf er den Winter im Freien verbringen. Wenn die Lage Ihres Grundstücks jedoch sehr rau ist, können Sie ihn alternativ auch im Frühjahr anbauen. Das wird allerdings kleinere Knollen zur Folge haben, da durch den späten Pflanztermin die Zeit für die Knollenbildung um Monate verkürzt wird. Oder sie lassen ihn bis zur Ernte einfach ein weiteres Jahr im Beet.

  • Zehen oder Brutzwiebeln verwenden
  • von Mitte September bis Mitte Oktober stecken
  • in rauen Lagen auch Frühjahrspflanzung möglich
  • dann von März bis April in frostfreiem Boden

Schlangenknoblauch, Allium sativum var. ophioscorodon

Tipp: In rauen Lagen bzw. an besonders eisigen Tagen ist es hilfreich, wenn Sie den bereits ausgetriebenen Knoblauch mit Fichtenreisig abdecken und ihm so Kälteschutz geben.

Schlangenknoblauch anbauen: Anleitung

Sie können Allium sativum var. Ophioscorodon in Reihen oder Tuffs pflanzen, je nachdem wie die Situation im Beet sich anbietet. Sogar zwischen Blumen kann vereinzelt Rockenbolle gepflanzt werden. Der Schlangenknoblauch trägt mit seinen gruppierten Brutzwiebeln zur Schönheit des Beetes bei. Hier sind die wichtigen Eckdaten zur Pflanzung:

  • Zehen mit spitzen Enden nach oben setzen
  • ca. 4-5 cm tief in die Erde
  • Brutzwiebeln sollten etwas aus der Erde schauen
  • idealer Reihenabstand beträgt 20 bis 25 cm
  • innerhalb der Reihe 10 bis 15 cm Abstand einhalten
  • Angaben gelten für Herbst- und Frühjahrspflanzung

Die kleinen Brutzwiebeln können zunächst eng in einem Topf gesteckt und später, wenn sie größer geworden sind, in den Garten ausgepflanzt werden.

Gute Nachbarn

Auch Schlangenknoblauch hat ihm Garten unter den anderen Gewächsen seine bevorzugten Nachbarn. Eine Nachbarschaft ist sogar oft im Sinne der anderen Pflanze, die vom Geruch des Knoblauchs profitiert. So bleibt sie selbst von einigen Schädlingen und Pilzkrankheiten verschont. Da Rocambole in der Breite nur wenig Platz beansprucht, kann er gut zwischen anderen Pflanzen gesteckt werden. Allgemein sind Nachtschatten-, Lilien- und Rosengewächse in der unmittelbaren Nähe willkommen. Diese Pflanzensorten bieten sich konkret an:

  • Erdbeeren
  • Salate
  • Gurken
  • Mangold

Eine ungünstige Nachbarschaft bildet Rockenbolle dagegen mit Erbsen und Bohnen.

Pflege

Das Beet des Schlangenknoblauchs sollte unkrautfrei gehalten werden. Lockern Sie zudem im Frühjahr die Erde mit einer Harke auf. Das sollte mindestens zwei Mal geschehen, gern auch öfter. Seien Sie dabei achtsam, um die Knollen nicht zu verletzten. Rocambole mag es auch gerne, wenn die Basis mit einer Lage Stroh bedeckt wird.

Gießen

Ein trockener, durchlässiger Boden ist ideal für Schlangenknoblauch, damit die Knolle nicht fault. Da er aus einem derartigen Boden jedoch bei Bedarf nicht aus reichen Wasservorräten schöpfen kann, muss er gelegentlich gegossen werden. Nur während der Wachstumszeit gießen und nur wenn heiße, trockene Witterung vorherrscht. Dann aber mäßig und ohne die grünen Blätter mit Wasser zu benetzen.

Düngen

Bevor Sie den Schlangenknoblauch anbauen, sollten Sie das Beet mit Kompost anreichern. Er hält für den Schlangenknoblauch schon zum Wachstumsstart die benötigten Nährstoffe bereit. Pro Quadratmeter Beetfläche sollten zwei bis drei Liter Kompost ausreichen. Im Frühjahr, wenn der Rockenbolle kräftig zu wachsen beginnt, kann er zusätzlich noch mit einem natürlichen Dünger unterstützt werden. Die bewährte Brennnesseljauche kommt auch dieser Pflanze gut. Bis Ende Mai darf sie 1 -2 Mal zum Einsatz kommen.

Krankheiten und Schädlinge

Knoblauchpflanzen sind widerstandsfähig, jedoch nicht ganz vor Krankheiten und Schädlingen sicher. Hier spielt Nässe eine entscheidende Rolle. Sie begünstigt Fäulnis und Pilzkrankheiten wie Knoblauchrost. Der Fokus muss auf Vorbeugen liegen, indem beim Anbauen des Knoblauchs ein durchlässiger Boden gewählt und während der Vegetationszeit nur bei Bedarf sparsam gegossen wird. Stark in Mitleidenschaft gezogene Pflanzen müssen ausgerissen und entsorgt werden. Das gilt auch für den Fall, dass Larven der Gallmücken ihr Unwesen treiben.

Ernte

Unreifen Knoblauch ernten

Sobald der Schlangenknoblauch sein Grün austreibt, dürfen Sie sich an seinem Geschmack erfreuen. Denn die länglichen Blätter tragen ebenfalls das Knoblaucharoma in sich. Ernten Sie die Blätter nach Bedarf frisch von der Pflanze. Ernten Sie dabei nur einige der Blätter ab, damit der Schlangenknoblauch weiter wachsen kann. Sie können auch eine komplette Knoblauchpflanze in unreifem Zustand zum Kochen verwenden. Die Knolle ist zwar klein und noch nicht so intensiv im Geschmack, aber durchaus essbar und schmackhaft.

Anleitung für die Haupternte

Bis zum Sommer haben die Knollen eine ansehnliche Größe erreicht. Sie können Sie dann ernten. Doch zunächst wird noch abgewartet, dass das Laub zu welken beginnt. Das ist meist im Juli oder August der Fall.

  1. Warten Sie mit dem Ernten ab, bis das Laub zu etwa 2/3 gelb verfärbt bzw. welk ist.
  2. Legen Sie die Knoblauchknollen vorsichtig frei und holen Sie sie anschließend aus der Erde.
  3. Befreien Sie sie behutsam von anhaftenden Erdresten.
  4. Hängen Sie sie mitsamt dem Laub und den Brutzwiebeln trocken und luftig auf, damit sie weiter trocknen und im Geschmack nachreifen.
  5. Schneiden Sie von den fertig getrockneten Knoblauchknollen das unnütze Laub ab. Auch die Brutzwiebeln können jetzt gelöst werden.

Aufbewahrung und Nutzung

Sowohl Knoblauchzehen als auch Brutzwiebeln können gegessen werden. Sie schmecken roh und gekocht bzw. gebraten. Der Einsatzbereich deckt sich mit dem normalen Knoblauch, das Aroma ist allerdings milder. Er sollte nur sanft gedünstet werden, da zu scharfes Anbraten ihn bitter macht.

Je nachdem, wie viele Knollen Sie im Garten geerntet haben, könnte sich die Frage der Lagerung stellen. Schlangenknoblauch gilt im Vergleich zu anderen Knoblauchsorten allerdings als nicht lange lagerfähig. Brauchen Sie ihn daher zeitnah auf. In der Zwischenzeit sollte er luftig, trocken und kühl gelagert werden. Der Kühlschrank ist als Lagerplatz zu feucht.

Schlangenknoblauch, Allium sativum var. ophioscorodon

Tipp: Größere Mengen Schlangenknoblauch kann auch durch Einlegen haltbar gemacht werden.

Vermehrung

Allium sativum var. Ophioscorodon blüht nicht und bildet keine Samen. Deswegen können Sie diese Knoblauchart nicht durch Aussaat anbauen. Dafür bildet jede Pflanze an der Spitze des Stängels viele Brutzwiebeln aus. Aus jeder einzelnen Brutzwiebel wird sich nach dem Pflanzen eine neue Knoblauchpflanze entwickeln. Auch die Knoblauchknolle bieten mit ihren Zehen eine Menge Vermehrungsmaterial.

Nur wenn Sie das erste Mal Rockenbolle anbauen, benötigen Sie als Ausgangsbasis für die vegetative Vermehrung Zehen oder Zwiebeln. Nach der ersten Kultur können Sie ganz einfach laufend neues Saatgut für die kommende Saison gewinnen. Bis es im Herbst in die Erde gesteckt wird, sollte es trocken, luftig, kühl und dunkeln lagern.