11 schnelle Hausmittel gegen Schnecken im Garten - Titelbild

Schnecken können rasch die Freude an der Gartenarbeit verderben. Innerhalb einer Nacht können die gefräßigen Weichtiere Pflanzen fast vollständig vernichten. Einige natürliche Hausmittel bieten eine schnelle Hilfe bei einer Schneckenplage.

Auf den Punkt gebracht

  • Fallen auslegen und die Schnecken absammeln
  • unüberwindbare Barrieren schützen Jungpflanzen
  • Mulch als schneckenunfreundliches Milieu
  • nur vormittags und bedarfsorientiert gießen
  • Zimt ist ein wirkungsvolles, aber teures Hausmittel gegen Schnecken

Absammeln

Ein einfaches und wirkungsvolles Hausmittel gegen Schnecken ist, sie in der Dämmerung abzusammeln. Zu diesem Zeitpunkt kommen sie gerne aus ihren Verstecken und sind gut sichtbar. Allerdings stellt sich dann die Frage, was tun mit den gefräßigen Tieren.

Eine Schnecke kann pro Tag eine Wegstrecke von bis zu 40 Metern zurücklegen. Wer die Schnecken wieder in die Freiheit entlassen will, muss sie daher mehrere Hundert Meter vom Beet entfernt aussetzen. Bei einer akuten Plage sollten Sie jedoch die Schnecken töten, damit die Population dezimiert wird.

Bei den Tötungsmethoden gibt es oft Techniken, die für die Schnecken nicht ohne langes Leiden sind. Das Nervensystem der Schnecken funktioniert etwas anders als etwa bei Säugetieren. Sie leiden auch noch, wenn sie beispielsweise zerschnitten werden. Wer den Tieren ein schnelles Ende bereiten will, sollte Nacktschnecken erschlagen.

Tigerschnegel (Limax maximus)
Tigerschnegel (Limax maximus) – ein Nützling im Garten

Hinweis: Es gibt auch nützliche Schnecken, wie den Tigerschnegel, der ebenfalls kein Haus hat. Wenn Sie Nacktschnecken nicht eindeutig als Schädling identifizieren können, sollten Sie die Schnecken bevorzugt aussetzen.

Barrieren

Schnelle Hausmittel gegen Schnecken sind verschiedene Barrieren. Dabei stehen unterschiedliche Methoden zur Verfügung. Ein einfaches Mittel, die Schnecken abzuwehren, ist, die Pflanzen mit einer Glocke schützen. Den Schutz stülpen Sie über stark gefährdete Pflanzen.

Im Haushalt gibt es einige Gefäße, die sich einfach in ein Mini-Treibhaus verwandeln lassen:

  • große transparente Kunststoffbecher
  • aufgeschnittene Kunststoffflaschen
  • große Gläser

Das Treibhaus schützt nicht nur vor Schnecken, sondern fördert auch das Wachstum. Lüften Sie allerdings tagsüber die Pflanzen, damit es unter den Mini-Gewächshäusern nicht zu heiß wird.

Eierschalen

Eierschalen sind in fast jedem Haushalt verfügbar. Das schnelle Hausmittel müssen Sie lediglich grob zerkleinern und in einem breiten Band um die Beete streuen. Schnecken kriechen nicht gerne über die scharfkantigen Schalen. Allerdings helfen die Schalen nur begrenzt. Wenn es regnet, können die Schnecken auch die Eierschalen überwinden.

Eierschalen als natürliches Hausmittel gegen Schnecken

Das natürliche Hausmittel hat jedoch einen positiven Nebeneffekt. Bei der Zersetzung wird Kalk verfügbar, den die Pflanzen brauchen können. Die nützlichen Gehäuseschnecken benötigen den Kalk, um ihre Gehäuse zu bauen. Gehäuseschnecken, wie die Weinbergschnecke, fressen auch das Gelege der schädlichen Nacktschnecken.

Fallen

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, Schnecken zu fangen. Sie können mit einfachen Fallen die Schnecken anlocken und später absammeln. Legen Sie dazu kleine Holzbretter in den betroffenen Beeten aus. Unter den Brettern verstecken sich die Schnecken gerne.

Als Lockmittel hat sich auch eine Mischung aus Kleie und Katzenfutter bewährt. Beides wird im Verhältnis 1:5 gemischt und in kleine Schalen gestellt, wo die Schnecken hineinkriechen können. Der Vorteil ist, dass dieses Mittel die Schnecken gezielt an einen Ort konzentriert, jedoch keine Nützlinge gefährdet.

Schneckenfalle

Sie können die Nacktschnecken einfach absammeln und aus dem Garten entfernen. Kontrollieren Sie zusätzlich die untersten Blätter der Pflanzen, da sich dort ebenfalls gerne die Nacktschnecken verstecken.

Kurzer Rasen

Wer um die Beete einen Rasen hat, sollte diesen regelmäßig mähen. Nacktschnecken bevorzugen hohes Gras, das ihnen Schutz vor Fressfeinden bietet. Ist der Bereich um die Beete kurz, kriechen Nacktschnecken nicht so gerne darüber. Der kurze Rasen ist auch ideal für Fressfeinde. Solle es dennoch eine Schnecke wagen über den kurzen Rasen zu kriechen, wird sie von den Feinden rascher gesehen.

Mulchen

Mulchen ist ein Hausmittel gegen Schnecken, das unterschätzt wird. Viele vermuten, dass die Mulchschicht eine Versteckmöglichkeit für Schnecken bietet. Der verrottende Mulch schafft jedoch ein Milieu, das Nacktschnecken nicht mögen. Dieses schnelle Hausmittel ist in vielen Gärten verfügbar.

Bei der Verwendung von Mulch sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • frischen Rasenschnitt verwenden
  • ca. 10 cm dicke Schicht auftragen
  • Mulch gleichmäßig verteilen
  • Mulchdecke regelmäßig erneuern
Mulchen mit Rainfarn (Tanacetum vulgare) als Hausmittel gegen Schnecken
Mulch aus Rainfarn (Tanacetum vulgare)

Tipp: In die Mulchschicht können Sie auch Pflanzen integrieren, die andere Schädlinge abhalten. Rainfarn ist beispielsweise ein guter Mulch gegen die Lauchmotte und hält gleichzeitig Schnecken fern.

Richtig gießen

Ein Hausmittel gegen Schnecken ist das Gießen zum richtigen Zeitpunkt. Vielfach wird am Abend gegossen. Zu diesem Zeitpunkt profitieren die Pflanzen nicht davon. Durch die Feuchtigkeit schaffen Sie ein gutes Milieu für Schnecken und bereiten ihnen den Weg zum Gemüse ideal vor.

Verzichten Sie daher auf das Gießen am Abend und wässern Sie Ihre Pflanzen bevorzugt am Morgen oder spätestens am Vormittag.

Beachten Sie beim Gießen auch diese Punkte:

  • bodennahe gießen
  • punktuell beim Wurzelbereich gießen
  • bedarfsorientiert gießen

Pflanzen

Wenn Sie Schnecken bewusst von wichtigen Pflanzen weglocken wollen, geben Sie ihnen verlockende Alternativen zu essen. Besonders beliebt ist die Studentenblume, für die die Schnecken sogar den zarten Salat stehen lassen. Bei einer starken Schneckenplage kann es sein, dass Sie mehrere Pflanzen benötigen und wiederholt nachpflanzen müssen.

Studentenblumen (Tagetes)
Studentenblumen (Tagetes)

Eine Alternative zum Füttern mit beliebten Pflanzen ist die Schnecken mit Pflanzen abzuwehren. Es gibt einige Arten, die die Schnecken meiden, weil sie einen intensiven Geruch haben oder auch für Schnecken giftig sind.

Auswahl an Pflanzen gegen Schnecken:

Diese Hausmittel gegen Schnecken können Sie als Einfassung um Ihre Beete pflanzen. Kräuter haben einen doppelten Nutzen, denn sie wehren nicht nur die Schnecken ab, sondern Sie können sie auch ernten.

Trockene Umgebung

Natürliche Hausmittel gegen Schnecken sind oft nur Methoden, die richtig anzuwenden sind. Ein beliebtes Hausmittel ist, die Bereich um bzw. zwischen den Beeten trocken zu halten. Schnecken vermeiden es über trockene Flächen zu kriechen, da dies viel Energie kostet, wenn sie Schleim produzieren müssen. Haben Sie keinen Rasen um die Beete, sollten Sie die Bereiche trocken halten. Sie können beispielsweise Sand oder Kies aufschütten. Beides trocknet auch nach einem Regen rasch ab, wodurch die Schnecken nicht gerne darüber kriechen.

Verstecke entfernen

Sie können nicht nur gezielt Verstecke bieten, um die Schnecken anzulocken und sie später abzusammeln. Indem Sie gezielt die Verstecke entfernen, schaffen Sie eine Umgebung, die nicht schneckenfreundlich ist.

Schnecken-Verstecke entfernen

Versuchen Sie die Bereiche um die gefährdeten Pflanzen möglichst frei von Verstecken zu halten. Dabei reichen oft schon Kleinigkeiten wie ein Untersetzer, der den Schnecken als Unterschlupf dient. Unter Blumentöpfen verstecken sich die Nacktschnecken ebenfalls gerne. Stehen die Töpfe im Garten oder in den Beeten, graben Sie sie einige Zentimeter tief ein. Dadurch nehmen Sie den Schnecken die Möglichkeit sich darunter zu verstecken.

Zimt

Es gibt einige natürliche Hausmittel, die aufgrund ihrer Konsistenz oder ihres Geruchs nicht gerne von Schnecken überwunden werden. Bei besonderen Pflanzen kommen schnelle Hausmittel meist in kleinem Umfang zum Einsatz. Daher können Sie auch zu etwas teureren Hausmitteln greifen, wie Zimt. In Versuchen hat sich herausgestellt, dass bevorzugte Pflanzen nicht angefressen werden, wenn Sie mit einem breiten Streifen mit Zimt umgeben sind.

Zimt als natürliches Hausmittel gegen Schnecken

Bei besonderen Pflanzen lohnt es sich durchaus, den teuren Zimt um die Pflanzen zu verteilen. Allerdings sollten Sie das aufgrund der Kosten nur im kleinen Stil einsetzen.

Häufig gestellte Fragen

Helfen Bierfallen gegen Schnecken?

Ja, Bierfallen locken Schnecken an. Allerdings verenden in diesen Fallen häufig auch Nützlinge wie kleine Frösche oder Insekten. Daher sollten Sie auf Bierfallen verzichten und andere natürliche Hausmittel verwenden.

Halten Schneckenkanten Nacktschnecken ab?

Ja, Schneckenkanten verhindern, dass die Schnecken in ein Beet gelangen. Kommen sie allerdings über Pflanzen oder mit der Erde ins Beet, ist auch die Schneckenkante wirkungslos, da die Nacktschnecken bereits im Beet sind.

Eignen sich Fichtennadeln und Sägespäne ebenfalls zur Schneckenabwehr?

Begrenzt funktionieren auch Fichtennadeln und Sägespäne. Werden diese allerdings durch Regen oder Gießwasser feucht, können sie einfacher von Nacktschnecken überwunden werden. Es ist daher wichtig, eher morgens als abends, wo die Schnecken aus ihren Verstecken kommen, zu gießen. Bei anhaltendem Regenwetter sollten Sie zu Alternativen bei der Schneckenabwehr greifen.