Sommerflieder: was ist der ideale Standort? Alle Infos

Sommerflieder, Buddleja

Wenn der Sommerflieder im Juni seine Farbpracht bildet, kommen Hobbygärtner ganz auf ihre Kosten. Damit der Buddleja bestens gedeiht und ideal zur Geltung kommt, ist die Wahl des Standortes ein wesentliches Kriterium. Auch spielen andere Faktoren eine Rolle, die vielfach bei der Kultivierung oder Einpflanzung außer Acht gelassen werden. Plantopedia erklärt, was den idealen Standort ausmacht und was berücksichtigt werden sollte.

Sommerflieder – Standort

Standort Balkon oder Gartenbeet

Der Sommerflieder eignet sich gleichermaßen zur Kultivierung in Kübel sowie zum Einpflanzen in den Garten. In Kübeln ziert er Terrassen sowie Balkone, während er eingepflanzt wundervolle Farbakzente in den Garten setzt. Mittlerweile gibt es auch kleinwüchsigere Exemplare, die auf Balkonen mit geringen Abmessungen einen Platz finden können. Der Zwerg-Schmetterlingsflieder, wie der Sommerflieder auch gern genannt wird, ist zum Beispiel ein klein wachsendes Exemplar.

Lichtverhältnisse

Der Sommerflieder benötigt viel Licht und Sonne. Im Sommer verträgt er die Hitze der Mittagssonne gut. Grundsätzlich sollte der Standort folgende Mindestanforderungen für den Flachwurzler in puncto Lichtverhältnisse erfüllen.

  • sonnig bis vollsonnig
  • je nach Sorte, gern mit direkter Einstrahlung der Sonne
  • toleriert halbschattige Standorte
  • optimal sind Südbalkone und Gartenbeete mit südlicher Ausrichtung geeignet
Sommerflieder, Buddleja
Sommerflieder, Buddleja

Bodenverhältnisse

Ist ein Standort mit optimalen Lichtverhältnissen gefunden, muss dies aber immer noch nicht der perfekte Platz für den Schmetterlingsflieder sein. Dies betrifft vor allem den Buddleja, der in das Gartenbeet gepflanzt werden soll. Die Bodenbeschaffenheit ist ebenso wichtig, wie der Lichtbedarf des Schmetterlingsflieders. Folgende Bedingungen sollten der Boden, aber auch das Substrat erfüllen, damit der Flachwurzler prächtig und gesund wächst.

  • Durchlässigkeit
  • kalkhaltig
  • nährstoffreich
  • lieber trocken als zu feucht
  • pH-Wert: schwach sauer ideal – toleriert leicht alkalische Bodenverhältnisse

Winterstandort

Wer diese Fliederart in den Garten pflanzt, sollte bei der Standortwahl von Anfang an darauf achten, dass der es sich um einen Platz handelt, an dem er geschützt vor kalten Winden steht. Der Flachwurzler ist nur bedingt winterhart. Die Triebe neigen schon bei geringen Minustemperaturen zum Erfrieren. Auf Balkonen sollte gegebenenfalls ein separater Windschutz angebracht werden, wenn eine Umstellung des Kübels an einen wärmeren, zugfreien Ort nicht möglich ist.

Aber grundsätzlich sollten windgeschützte Standorte bevorzugt werden. Die Triebe der Pflanze sind überwiegend sehr fein und können bei stärkeren Winden leicht abbrechen.

Nicht jeder verträgt den starken Duft

Ist der Schmetterlingsflieder in einen Kübel kultiviert, kann meist ein Umstellen erfolgen, wenn der gewählte Standort sich als nicht vorteilhaft erweisen sollte. Bei eingepflanzten Pflanzen gestaltet sich das schwieriger. Deshalb ist hier unbedingt bei der Standortwahl zu berücksichtigen, dass ein meist starker Duft von den Blüten des Sommerflieders ausgeht. Dieser wird nicht immer als angenehm empfunden. Dementsprechend sollten Standorte gewählt werden, die weiter weg von Sitzplätzen liegen, damit der Duft nicht stört.

Sommerflieder, Buddleja
Sommerflieder, Buddleja

Gleiches gilt übrigens für Allergiker, wenngleich hier die Pollen und nicht der Duft, einen angenehme Gartenaufenthalt verhindern. Allergiker sollten auf Sommerflieder auf dem Balkon gänzlich verzichten.

Standortgröße

Wer nicht gerade einen Zwerg-Sommerflieder gekauft hat, muss bei der Standortwahl das Wachstum beachten. Je nach Sorte kann ein Schmetterlingsflieder eine Wuchshöhe von über vier Meter und eine Breite bis zu 1.5 Meter erreichen. Entsprechend weiter entfernt sollten die Pflanznachbarn stehen, damit sich der Sommerflieder ungehindert ausbreiten kann. Standorte unter Bäumen oder ähnlich abgrenzenden Gegebenheiten, eignen sich nicht.

Sommerflieder, Buddleja
Sommerflieder, Buddleja

Ideale Pflanzennachbarn

Prinzipiell kommt der Schmetterlingsflieder besonders gut an Standorten zur Geltung, wo er dominiert – das heißt, wo keine großen Gehölze ablenken. Ideal eignen sich Rosen zur Vor- und/oder Unterpflanzung. Kleinere Stauden können weitere Farbakzente setzen und lassen sich prima mit einem Buddleja als Solitär-Pflanze kombinieren.

Rating: 4.0/5. From 1 vote.
Please wait...