Gehe zur Startseite » Gartenpflanzen » Stauden » Blühstauden » Strelitzie: der ideale Standort
Strelitzie Standort

Strelitzie: der ideale Standort

Strelitzien sind hierzulande vor allem als Schnittblumen für die Vase bekannt. Sie können die Pflanze aber auch im Topf halten, wenn Sie ein paar Dinge beachten. Um ihre prächtige Blüte zu entwickeln, benötigt die Strelitzie vor allem den richtigen Standort.

Video-Tipp

Auf den Punkt gebracht

  • Strelitzien nicht winterhart
  • Kultivierung im Topf möglich
  • idealerweise an warmem und sonnigem Standort
  • für Entwicklung der Sommerblüte helle und kühle Winterruhe nötig

Strelitzien

Strelitzien (Strelitzia) sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Strelitziengewächse (Strelitziaceae). Alle fünf Arten, die der Gattung zugerechnet werden, sind ursprünglich im südlichen Afrika beheimatet. Die bekannteste Strelizie ist die Paradiesvogelblume, die auch Papageienblume genannt wird. Ihr botanischer Name lautet Strelitzia reginae, was mit Königs-/ Königin-Strelitzie übersetzt wird. Weitere Strelitzien-Arten sind:

  • Baum-Strelitzie (Strelitzia nicolai)
  • Berg-Strelitzie (Strelitzia caudata)
  • Weiße Strelitzie (Strelitzia alba)
  • Strelitzia juncea
Königs-Strelitzie (Strelitzia reginae)
Königs-Strelitzie (Strelitzia reginae)

Standort

Die Blühstauden sind aufgrund ihrer Herkunft hierzulande nicht winterhart. Daher können die Pflanzen in Deutschland nur als Kübelpflanzen gehalten werden. Fällt die Temperatur auf + 5 Grad Celsius und darunter, kann dies für die Papageienblume bereits den Tod bedeuten. Beachten Sie das unbedingt, wenn Sie einen Standort für Ihre Strelitzie wählen.

Im Sommer

Als wärme- und sonnenliebende Pflanze sollten Sie die Paradiesvogelblume, sobald es die Temperaturen erlauben, ins Freie stellen. In der Regel wird dies ab Mitte Mai sein, wenn sich das Thermometer auch nachts bei +10 Grad Celsius einpendelt. Im September kommt die Zeit, die Strelitzie in ihr Winterquartier umzusiedeln. Der ideale Standort auf Balkon und Terrasse sollte folgende Eigenschaften besitzen:

  • sonnig
  • windgeschützt

Bevor Sie die Papageienblume an ihren endgültigen Standort stellen, muss sie sich an die veränderten Bedingungen gewöhnen. Während der etwa 14-tägigen Eingewöhnungsphase sollte Ihre Strelitzie einen halbschattigen Platz bekommen, der sie vor Wind und Regen schützt.

Strelitzie ohne Blüte im Kübel

Tipp: Gelegentliches Umstellen verträgt die Strelitzie, solange sie keine Blütenansätze entwickelt hat. Zeigen sich die ersten Ansätze, muss sie allerdings am Standort bleiben, da sonst die Blüten nicht mehr weiterwachsen.

Im Winter

Damit die Königs-Strelitzie im nächsten Sommer blüht, sollte sie sich nach der Freiluftsaison in eine Winterruhe begeben. Damit diese stattfindet, sollte das Winterquartier

  • hell und
  • kühl (8 bis 12 Grad Celsius) sein wie zum Beispiel
  • Treppenhaus, Hausflur oder ein unbeheizter Wintergarten.

Das Überwintern bei herkömmlichen Zimmertemperaturen wird nicht empfohlen, ist aber möglich. In diesem Fall kann es vorkommen, dass die Strelitzie im Dezember zu blühen beginnt und ihren Standort nicht mehr wechseln darf.

Strelitzie in dunklem Raum am Fenster

Tipp: Ist das Winterquartier nicht besonders hell, sollten Sie Ihre Königin-Strelitzie ab Februar Schritt für Schritt heller stellen, damit sie sich an die veränderten Lichtverhältnisse gewöhnt.

Ganzjährig als Zimmerpflanze

Wer der Paradiesvogelblume im Sommer keinen Platz im Freien bieten kann, muss trotzdem nicht auf die exotischen Blühpflanzen verzichten. Bei der Haltung der Strelitzie als ganzjährige Zimmerpflanze sollte der Standort idealerweise folgende Eigenschaften besitzen:

  • sonnig (Südfenster)
  • Temperatur: 10 bis 25 Grad Celsius
  • optional: hohe Luftfeuchtigkeit (Bad oder Küche)

Hinweis: Obwohl Strelitzien die pralle Mittagssonne vertragen, sollten sie als Zimmerpflanzen nicht zu nah an der Fensterscheibe stehen, denn die sich aufstauende Hitze kann die Blätter verbrennen.

Häufig gestellte Fragen

Welches Substrat brauchen Strelitzien?

Die Papageienblume benötigt nährstoffreiche und lehmhaltige Erde, die durchlässig ist. Daher sollten Sie am Topfboden eine Drainageschicht aus Kies und/oder Tonscherben anlegen.

Gedeiht die Königs-Strelitzie auch an dunkleren Standorten?

Obwohl Strelitzien sonnige Plätze bevorzugen, wachsen sie auch dunkleren Standorten. Allerdings müssen Sie damit rechnen, dass die Pflanzen dort keine Blüten entwickeln.

Kann ich die Paradiesvogelblume auch in den Wintergarten stellen?

Ist der Wintergarten sehr hell, gilt er als optimaler Standort für Strelitzien. Ist er unbeheizt, sollten Sie im Winter darauf achten, dass es den Pflanzen dort nicht zu kalt wird.

Der Standort stimmt, meine Strelitzie zeigt aber keine Blüten. Woran liegt das?

Halten Sie unbedingt die Winterruhe ein. In dieser Zeit benötigen die Pflanzen nur wenig Wasser und keinen Dünger. Eventuell sind Ihre Pflanzen auch noch schlichtweg zu jung. Die meisten Strelizien benötigen für die Ausbildung einer ersten Blüte mindestens vier Jahre.

Autor
Mirko ist zwar studierter Anglist, beherrscht aber auch die Sprache der Pflanzen perfekt. Er wuchs quasi im Schrebergarten seiner Großeltern auf und verbringt den Großteil seiner Freizeit in der Natur, wenn er nicht gerade schreibt.

Scroll Up