Gehe zur Startseite » Rasen » Unkrautvlies unter Rollrasen/Rasen: wie sinnvoll ist es?
Unkrautvlies unter Rollrasen/Rasen verlegen Titel

Unkrautvlies unter Rollrasen/Rasen: wie sinnvoll ist es?

Anbieter preisen ihr Unkrautvlies als sinnvolle Unterlage für jede Rasenanalage an. Ist das reine Geschäftemacherei oder lässt sich das Unkrautwuchern damit tatsächlich effektiv eindämmen? Ein sattgrüner Rasen – schön wär’s!

Video-Tipp

Auf den Punkt gebracht

  • Nutzen von Unkrautvlies unter Rasen ist gering bis kaum gegeben
  • Unkraut kann sich ungehindert an der Oberfläche über Samen ausbreiten
  • höchstens als ergänzende Maßnahme, wenn viel tiefwurzelndes Unkraut vorhanden
  • Nachteil: kostet Geld, Arbeits- und Planungszeit
  • Alternativen: Unkrautentfernung vor Rasenanlage, Zeitungspapier, Rasenpflege

Unkrautvlies ist kein Muss

In der Fachliteratur und im Internet sind viele ausführliche Anleitungen für die Rasenanlage zu finden. Ob es sich dabei um Rasenaussaat oder das Auslegen eines Rollrasens handelt, selten ist dabei die Rede von Unkrautvlies welches unter den Rasen verlegt werden kann. Der Grund ist der, dass es gegen Unkraut im Rasen nicht wirklich überzeugen kann.

Unkrautvlies wird verlegt
Unkrautvlies

Rasenbesitzer, die es dennoch ausprobiert haben, berichten von enttäuschten Erwartungen. Denn anders als bei Gemüsepflanzen und Blumenstauden wird das Vlies nämlich nicht auf die Erdoberfläche ausgebreitet, sondern vor der Aussaat bzw. Rollrasenverlegung als Zwischenschicht eingefügt. Die darauf verteilte Erde, in der das Gras wurzelt, ist weiterhin für alle Unkrautsamen aus der näheren Umgebung „einladend“.

Neue Erdschicht wirkt als Unkrauthemmer

Wollen Sie vor der Rasenneuanlage eine neue Erdschicht ausbringen? Diese reicht oftmals schon aus, um viele zuvor dort angesiedelte Unkräuter zu verdrängen und damit insgesamt die Unkrautdichte zu verringern. Denn Samen der meisten Unkrautarten können nicht durch die 5-10 cm dicke Schicht durchstoßen und an die Oberfläche gelangen.

Tipp: Damit die Unkrauteindämmung klappt, muss die neue Erdschicht selbst möglichst frei von Unkrautresten und Samen sein. Nutzen Sie dafür Muttererde.

Vorteile von Unkrautvlies

Unkrautvlies kann den Rasen nicht unkrautfrei halten. Doch gänzlich nutzlos ist das Vlies unter Rasen auch nicht.

  • Samen, die schon im Boden sind, können nicht mehr keimen
  • aus Wurzelresten können keine neuen Pflanzen wachsen
  • sinnvoll für Flächen, auf denen vor Rasenanlage viel Unkraut wuchs
  • vor allem für durchsetzungsstarke Tiefwurzler wie Löwenzahn
Klee in der Wiese
Klee im Rasen

Tipp: Viele Unkrautarten wachsen kräftig und können ein dünnes Unkrautvlies mühelos durchstoßen. Wählen Sie daher eine dicke Folie, auch wenn sie in der Anschaffung teurer ist.

Nachteile von Unkrautvlies

Dem bescheidenen Nutzen von Unkrautvlies unter Rasen stehen auch ein paar Nachteile gegenüber. Diese stellen den Einsatz infrage oder sollten zumindest bei der Planung berücksichtigt werden.

  • Anschaffungskosten
  • je dicker das Vlies, umso teurer
  • Planung- und Beschaffungsaufwand
  • Arbeitszeit für Zuschnitt und Verlegung
  • dickes Vlies ist undurchlässiger, Regenwasser kann schlechter versickern

Tipp: Inzwischen wird auch Unkrautvlies aus Naturfasern angeboten. Es ist teurer als herkömmliches Vlies, dafür umweltfreundlicher, da biologisch abbaubar.

Alternative: Zeitungspapier und Pappe

Zeitungspapier und Pappe können das Unkrautwachstum unterdrücken, da sie kein Licht durchlassen. Im Gemüse- und Blumenbeet ist diese Methode der Unkrautbekämpfung länger bekannt und entsprechend von Hobbygärtnern erprobt. Sie lässt sich auch für Rollrasen verwenden sowie für Neuaussaat. Sie benötigen dafür viel Altpapier und einfache Pappe.

Querschnitt: Rasen auf Mutterboden und Papier verlegt
Querschnitt: Rasen auf Mutterboden und Papier verlegt
  • Altpapier und Pappe rechtzeitig sammeln (kostenlos)
  • unter der Muttererde auslegen
  • mind. sechslagig, besser noch dicker
  • je dicker die Schicht, desto besser die Unkrautunterdrückung
  • Zeitungen sollten sich mind. 10 cm überlappen

Hinweis: Für diesen Unkrautschutz eignen sich einfaches Zeitungspapier und Pappe. Verwenden Sie keine bunten Zeitschriften und beschichtete Pappe, da beim Zersetzen möglicherweise schädliche Stoffe freigesetzt werden können.

Besser Rasenpflege statt Unkrautvlies

Vorausgesetzt, der Boden wurde vor der Aussaat bzw. Rollrasenverlegung gründlich von Unkraut befreit, ist optimale Rasenpflege besser geeignet Unkraut fernzuhalten als Unkrautvlies.

Rasenmäher auf Wiese
Rasen mähen
  • Gras regelmäßig mähen
  • bedarfsgerecht düngen, pH-Wert im Blick behalten
  • Lücken sofort nachsäen
  • auftauchende Unkräuter unverzüglich bekämpfen
  • Tiefwurzler restlos ausstechen

Häufig gestellte Fragen

Muss ich bei Nutzung von Unkrautvlies trotzdem zuvor Unkraut entfernen?

Es muss nicht penibel jeder Wurzelrest entfernt werden. Doch soweit möglich und nicht mit übermäßig viel Aufwand verbunden, sollten Unkräuter aus der Erde geholt werden. Denn es nie zu 100 % ausgeschlossen, dass einige Exemplare mit ihrer Wuchskraft das Vlies durchdringen können.

Wie tief sollte das Vlies verlegt werden?

Da Gräser etwa 5 – 10 cm tief wurzeln müssen, sollte die Zwischenschicht aus Vlies mindestens 10, besser 15 cm tief in der Erde liegen.

Hat unverrottbares Vlies Nachteile?

Unverrottbares Vlies kann sich als störend erweisen, wenn auf der Rasenfläche nachträglich Veränderungen vorgenommen werden. Zum Beispiel wenn Bäume gepflanzt oder Blumenbeete angelegt werden sollen.


Scroll Up