Urin als Dünger

Menschlicher Urin verfügt über eine Vielzahl verschiedener Stoffe, die sich zum Düngen verschiedenster Pflanzen eignen. Wenn Sie das alternative Düngemittel selbst ausprobieren wollen, stellen wir Ihnen 30 geeignete Gewächse vor.

Urin als Dünger: 12 geeignete Blumen und Stauden

Urin kann als Dünger für eine Vielzahl von Pflanzen verwendet werden, wenn er nicht pur verteilt wird. Selbst verdünnt kann Urin-Dünger den Boden stark versäuern und kann somit nicht für eine Vielzahl von Gewächsen verwendet werden, die einen alkalischen oder anhaltend neutralen Boden benötigen. Glücklicherweise gibt es zahlreiche Blumen und Stauden, die Sie mit dem Dünger versorgen können. Am pH-Wert erkennen Sie, ab welchem Zeitpunkt die Nutzung von Urin als Dünger eingeschränkt werden sollte.

Arnika (Arnica montana)

  • pH-Wert: 4,2 bis 5,3
  • Wuchshöhe: 20 bis 70 cm
  • Wuchsbreite: 15 bis 20 cm
Arnika
Quelle: Rosa-Maria Rinkl, Arnika-Blüte in Hinterwies, bearbeitet von Plantopedia, CC BY-SA 4.0

Bromelien (Bromeliaceae)

  • pH-Wert: 5,5 bis 6,0
  • Wuchshöhe: bis 1.000 cm (abhängig von Art)
  • Wuchsbreite: stark abhängig von Art
Bromelie

Chrysanthemen (Chrysanthemum)

  • pH-Wert: 6,5 bis 6,7
  • Wuchshöhe: bis 100 cm
  • Wuchsbreite: 40 bis 80 cm
Chrysanthemen auf verschiedene Arten überwintern

Farne (verschiedenste Arten)

  • pH-Wert: 5,0 bis 6,0
  • Wuchshöhe: 15 bis 3.000 cm (abhängig von Art)
  • Wuchsbreite: abhängig von Art
Hasenpfoten-Farn, Davallia bullata
Quelle: Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, Davallia mariesii stenolepis kz1, bearbeitet von Plantopedia, CC BY-SA 4.0

Fleißiges Lieschen (Impatiens walleriana)

  • pH-Wert: 5,5 bis 6,7
  • Wuchshöhe: 15 bis 40 cm
  • Wuchsbreite: 15 bis 40 cm
Fleißiges Lieschen

Gartenlilien (Lillium-Arten)

  • pH-Wert: 5,0 bis 6,5
  • Wuchshöhe: 30 bis 250 cm
  • Wuchsbreite: 20 bis 50 cm
Gartenlilie
Quelle: Alejandro Bayer Tamayo from Armenia, Colombia, Lirio japonés – Azucena (Lilium ‚harmony‘) – Flickr – Alejandro Bayer, bearbeitet von Plantopedia, CC BY-SA 2.0

Geranien (Geranium)

  • pH-Wert: 5,5 bis 6,0
  • Wuchshöhe: 20 bis 150 cm
  • Wuchsbreite: 40 bis 50 cm
Geranie

Narzissen (Narcissus)

  • pH-Wert: 6,0 bis 7,0
  • Wuchshöhe: 10 bis 100 cm
  • Wuchsbreite: 10 bis 20 cm
Weiße Narzissen
Weiße Narzissen

Nelken (Dianthus)

  • pH-Wert: 6,75 bis 7,0
  • Wuchshöhe: 5 bis 60 cm
  • Wuchsbreite: 15 bis 80 cm
Dianthus barbatus ist eine nicht giftige Pflanze

Petunien (Petunia)

  • pH-Wert: 5,5 bis 6,0
  • Wuchshöhe: 30 bis 80 cm
  • Wuchsbreite: 40 bis 65 cm
Petunien mit lila Blütenfarbe

Pfingstrosen (Paeonia)

  • pH-Wert: 5,5 bis 6,5
  • Wuchshöhe: 60 bis 180 cm
  • Wuchsbreite: abhängig von Art
Pfingstrose mit voller roter Blüte

Schwertlilien (Iris)

  • pH-Wert: 6,5 bis 7,3
  • Wuchshöhe: 15 bis 120 cm
  • Wuchsbreite: 20 bis 60 cm
Schwertlilie, Iris
Schwertlilie, Iris

Tipp: Rasen können Sie ebenfalls mit Urindünger versorgen. Tragen Sie diesen nur stark verdünnt und nicht zu häufig auf, damit die Rasenfläche nicht überlastet wird.

Urindünger: 10 verträgliche Gehölze

Natürlich gibt es eine Vielzahl von Bäumen und Sträuchern, die mit Urin gedüngt werden können. Im Gegensatz zu Blumen und Gemüse vertragen diese sogar recht hohe Mengen, wenn es sich um ältere Exemplare handelt. Geeignet für den Dünger sind die folgenden Gehölze:

Douglasien (Pseudotsuga)

  • pH-Wert: 5,0 bis 6,0
  • Wuchshöhe: bis 6.000 cm
  • Wuchsbreite: bis 400 cm (Stamm)
Douglasie

Eberesche (Sorbus aucuparia)

  • pH-Wert: 5,5 bis 8,0
  • Wuchshöhe: 600 bis 2.500 cm
  • Wuchsbreite: 400 bis 600 cm
Vogelbeere ist eine giftige Pflanze

Ginster (Genista)

  • pH-Wert: 4,5 bis 6,6
  • Wuchshöhe: 30 bis 500 cm
  • Wuchsbreite: 40 bis 150 cm
Binsenginster, Spartium junceum
Binsenginster, Spartium junceum

Hortensien (Hydrangea)

  • pH-Wert: 4,0 bis 7,0
  • Wuchshöhe: 100 bis 700 cm
  • Wuchsbreite: abhängig von Art
Hortensien, Hydrangea

Kamelien (Camellia japonica)

  • pH-Wert: 4,5 bis 6
  • Wuchshöhe: 150 bis 1.100 cm
  • Wuchsbreite: 100 bis 150 cm
Kamelie, Camellia japonica

Rhododendren (Rhododendron)

  • pH-Wert: 6,0 bis 7,5
  • Wuchshöhe: 25 bis 2.500 cm
  • Wuchsbreite: 40 bis 150 cm
Rhododendron argyrophyllum

Rosen (Rosa)

  • pH-Wert: 5,5 bis 7,0
  • Wuchshöhe: abhängig von Art
  • Wuchsbreite: abhängig von Art
Rosen pflanzen

Schneeball (Viburnum)

  • pH-Wert: 5,0 bis 6,5
  • Wuchshöhe: bis 70 cm
  • Wuchsbreite: bis 70 cm
Gemeiner Schneeball auch Geißenball genannt

Stechpalme (Ilex aquifolium)

  • pH-Wert: 6,5 bis 7,0
  • Wuchshöhe: 100 bis 1.500 cm
  • Wuchsbreite: bis 150 cm
Urindünger für Stechpalme

Zwergmispeln (Cotoneaster)

  • pH-Wert: 5,4 bis 7,0
  • Wuchshöhe: 15 bis 1.500 cm
  • Wuchsbreite: stark abhängig von Art
Zwergmispel - Cotoneaster

8 urinverträgliche Gemüse- und Beerenarten

Gerne wird Menschenurin als Dünger für Gemüse und Beerenobst verwendet, da es viele Starkzehrer im Beet gibt, die von den Nährstoffen profitieren.

Erdbeeren (Fragaria)

  • pH-Wert: 5,5 bis 6,5
  • Wuchshöhe: 5 bis 30 cm
  • Wuchsbreite: 20 bis 30 cm
Erdbeeren sind sie Obst, Frucht oder Gemüse

Gurken (Cucumis sativus)

  • pH-Wert: 5,6 bis 6,5
  • Wuchshöhe: bis 300 cm
  • Wuchsbreite: bis 300 cm
auch Gurkenpflanzen brauchen die richtige Pflege

Heidelbeere (Vaccinium myrtillus)

  • pH-Wert: 4,0 bis 5,0
  • Wuchshöhe: 10 bis 70 cm
  • Wuchsbreite: bis 150 cm
Heidelbeeren - Blaubeeren - Vaccinium myrtillu

Karotten (Daucus carota subsp. sativus)

  • pH-Wert: 5,5 bis 7,0
  • Wuchshöhe: bis 150 cm
  • Wuchsbreite: bis 20 cm
Karottenfeld
Quelle: AnRo0002, 20110716Hockenheim27, Bearbeitet von Plantopedia, CC0 1.0

Kartoffeln (Solanum tuberosum)

  • pH-Wert: 4,5 bis 7,0
  • Wuchshöhe: 15 bis 100 cm (abhängig von Sorte)
  • Wuchsbreite: bis 40 cm
Kartoffeln pflanzen

Paprika (Capsicum)

  • pH-Wert: 6,2 bis 7,0
  • Wuchshöhe: bis 150 cm
  • Wuchsbreite: abhängig von Art
Paprika im Freien anbauen

Rüben (Beta)

  • pH-Wert: 6,0 bis 7,0
  • Wuchshöhe: 20 bis 200 cm
  • Wuchsbreite: abhängig von Art
Urindünger für Rüben

Tomate (Solanum lycopersicum)

  • pH-Wert: 6,0 bis 7,0
  • Wuchshöhe: abhängig von Sorte und Kultivierung
  • Wuchsbreite: abhängig von Sorte und Kultivierung
Tomaten-Mischkultur im Gemüsebeet

Da die Wirkung der Inhaltsstoffe des Urins recht stark ist, sollten Sie niemals Schwachzehrer oder Gemüse düngen, das Nitrate einlagert, da dieses von der Pflanze in Nitrit umgewandelt wird. Nitrit kann sich negativ auf den Körper und vor allem das Blut auswirken. Die folgenden Pflanzen lagern besonders viel Nitrat an und nehmen durch den Einsatz von Urindünger deutlich zu viel auf:

  • Salat
  • Spinat
  • Chinakohl
  • Wirsing
  • Rucola
  • Grünkohl

Achten Sie daher darauf, dass Sie nicht aus Versehen diese Gemüsearten mit Menschenurin düngen, um die Bildung möglicher Toxine zu verringern.

Hinweis: Klassische Obstbäume lassen sich ebenfalls mit Urin düngen, da sie viel Phosphat für ihr Wachstum benötigen. Achten Sie nur darauf, dass es sich nicht um Jungbäume handelt, wenn Sie eine höhere Konzentration verwenden wollen.