Darf man verblühte Blüten von Hortensien abschneiden? Das ist ratsam

Verblühte Hortensien sind immer ein trauriger Anblick. Die beliebten Gewächse begeistern durch ihre bis zu 20 Zentimeter großen Blüten, die sich in zahlreichen Farben präsentieren und von Mitte Mai bis September blühen, solange ausreichen Nährstoffe vorhanden sind. Bei Hydrangea überlegen viele Gärtner, ob es ratsam ist, Hortensienblüten zu entfernen oder diese doch lieber an der Pflanze zu belassen. Falls ja, sollte man Verblühtes abschneiden oder vorsichtshalber abbrechen?

Hortensienblüten abschneiden?

Hortensien sind bekannt dafür, verblühte Blütenstände bis in den Winter zu tragen. Aus diesem Grund fragen sich Gärtner, vor allem Neulinge, ob es empfehlenswert ist, diese zu entfernen. Die verblühten Dolden müssen sogar entfernt werden, um den Austrieb oder die Bildung neuer Knospen anzuregen, denn sonst droht die Hortensie, mit ihrer Blüte zu schwächeln. Bei der Gattung gilt, dass Sie die Hortensienblüten problemlos mit einer Schere abschneiden können, jedoch vertragen es die Hortensiengewächse besser, wenn Sie nur abgebrochen werden. Besonders wichtig dabei ist jedoch der Zeitpunkt, da Sie sonst der Hydrangea den Winterschutz stehlen, der für viele Arten notwendig ist.

Tipp: natürlich können Sie über die Blütezeit, wenn die Dolden schon etwas ausgereift und nicht mehr komplett frisch sind, für Ihre Vase oder zum Trocknen abschneiden. Diese hängen Sie dann einfach auf oder stellen Sie in die Vase.

Abgeschnittene Hortensienblüten in eine Vase stellen

Zeitpunkt

Niemals sollten Sie die Blütenstände der Hortensien vor dem Winter wegschneiden oder abbrechen. Das Verblühte wirkt als Winterschutz und schützt die Triebe vor Wind und Schnee. Zudem haben die vertrockneten Blütenstände einen dekorativen Charakter, der zwar farblos, aber ansprechend in die Jahreszeit passt. Vor allem wenn sich Schnee auf den Dolden sammelt, sind Sie ein gern gesehenes Motiv auf Fotografien und lenken vom tristen Wetter ab. Der Zeitpunkt für das Abschneiden der Blüten orientiert sich dabei an der Schnittgruppe:

Schnittgruppe 1

Der Schnitttermin für die Hydrangea der ersten Schnittgruppe beläuft sich auf das zeitige Frühjahr, etwa um März. Da sie etwas empfindlicher auf Frost sind, müssen Sie daher mit dem Schnitt länger warten, dafür haben Sie die Blüten über einen längeren Zeitraum im Garten. Zu dieser Gruppe der Hortensien zählen die Arten und deren Sorten:

  • Bauern-Hortensie (bot. Hydrangea macrophylla)
  • Teller-Hortensie (bot. Hydrangea serrata)
  • Raue Hortensie (bot. Hydrangea aspera)
  • Samt-Hortensie (bot. Hydrangea sargentiana)
  • Eichenblatt-Hortensie (bot. Hydrangea quercifolia)
  • Kletter-Hortensie (bot. Hydrangea petiolaris)

Die erste Schnittgruppe bildet schon im Herbst neue Knospen aus, die die Hortensien anschließend durch den Winter befördern. Aus diesem Grund dürfen Sie die Blüten ebenfalls nicht abschneiden, da es sonst zu einem Ausfall der Blüte kommen würde.

Bauernhortensie blüht von Juni bis September
Bauernhortensie, Hydrangea macrophylla

Schnittgruppe 2

Der Schnitttermin für verblühte Hortensien der zweiten Schnittgruppe ist deutlich früher. Der Schnitt sollte bis spätestens Ende Februar stattfinden. Wenn Sie über einen windgeschützten Standort verfügen, ist der Schnitt sogar Ende November möglich, das heißt, die Hydrangea verfügen nicht über den klassischen Winterschutz der Gattung. Folgende Arten und deren Sorten gehören dazu:

  • Schneeball-Hortensie (bot. Hydrangea arborescens)
  • Rispen-Hortensie (bot. Hydrangea paniculata)

Der Unterschied zur ersten Schnittgruppe besteht hier in der Bildung der Knospen. Diese werden erst im neuen Jahr ausgebildet, was den Schnitt schon so früh ermöglicht. Denken Sie daran, diesen nicht zu spät auszuführen, oder die Blüte fällt nur sehr schwach bis gar nicht aus.

Schneeball-Hortensien gehören sollten spätestens Ende Februar geschnitten werden.
Schneball-Hortensie, Hydrangea arborescens

Tipp: eine Ausnahme von diesem Zeitpunkt stellen die blaue Hydrangea macrophylla ‚Endless Summer‘ und die weiße Hydrangea macrophylla ‚The Bride‘ dar. Diese bilden über den gesamten Sommer im Rhythmus von vier bis sechs Wochen neue Blüten aus, was das Entfernen der alten Blüten erfordert, bis der Herbst eintritt.

Verblühte Hortensien abbrechen und abschneiden

Je nachdem, ob Sie die verblühten Dolden mit der Schere schneiden oder einfach abbrechen wollen, müssen Sie hier auf einige Punkte achten. Zum einen kommen hier wieder die Schnittgruppen zum Tragen, denn diese bestimmen, wie weit das Verblühte abgeschnitten werden muss:

  • 1. Schnittgruppe: direkt unterhalb der Blüte und über der folgenden Blattachsel
  • 2. Schnittgruppe: diese Hortensien werden komplett auf wenige Zentimeter über den Boden zurückgeschnitten

Verblühtes abschneiden

Meistens ist es nicht möglich, die Hydrangea der zweiten Schnittgruppe mit den Fingern abzubrechen, da diese einfach zu fest sind. Ist das der Fall, benötigen Sie hierfür auf jeden Fall eine Schere. Beim Schneiden gehen Sie wie folgt vor:

  • scharfe, desinfizierte Schere wählen
  • am besten sind hierfür Rosenscheren geeignet
  • am entsprechenden Punkt der Hortensie, abhängig von der Schnittgruppe, ansetzen
  • verblühte Dolde oder den Trieb abschneiden

Hydrangea arborescens schneiden

Verblühtes abbrechen

Wundern Sie sich nicht, wenn bei Ihren Hortensien der zweiten Schnittgruppe fast kein oberständiges Pflanzenmaterial zu sehen ist. Diese wird ab dem Frühling wieder austreiben. Wenn Sie die Blüten lieber abbrechen wollen, gehen Sie wie folgt vor:

  • entsprechende Stelle mit Zeigefinger und Daumen greifen
  • mit Fingernagel vorsichtig den Trieb zur Seite abbrechen
  • dabei langsam vorgehen
  • dadurch verhindern Sie, dass Fasern zu stark gerissen werden, was der Pflanze zusetzen würde

Achten Sie vor allem bei den Arten der ersten Schnittgruppe darauf, die verblühte Dolde nicht unterhalb der Blattachsel abzutrennen. Dort befinden sich die neuen Knospen. Gehen Sie aus diesem Grund mit Bedacht vor.

No votes yet.
Please wait...