Gehe zur Startseite » Gemüsegarten » Zucchini » Wann sind Zucchini reif?
Wann sind Zucchini reif?

Wann sind Zucchini reif?

Den richtigen Erntezeitpunkt bei Zucchini abzupassen ist für den unerfahrenen Gärtner gar nicht so einfach. Da die Farbe der Früchte unverändert bleibt, müssen andere Kriterien verraten, wann diese reif sind.

Video-Tipp

Auf den Punkt gebracht

  • Erntezeit: laufend; 6-8 Wochen nach Auspflanzung
  • bis zum ersten Frost
  • zum Kochen werden unreife Zucchini geerntet
  • 15 bis 25 cm lange Früchte sind am zartesten und aromatischsten
  • regelmäßiges Abernten fördert die Fruchtneubildung

Zucchini werden unreif geerntet

Kürbiszucchini

Wann ist eine Zucchini reif für die Ernte, und wann ist sie wirklich reif? Das sind zwei unterschiedliche Fragen. Denn physiologisch reif ist eine Zucchini, wenn sie im Inneren ihre Kerne voll ausgebildet hat. Geschmacklich hat sie dann wenig zu bieten, ist oftmals sogar ungenießbar holzig. Für die Küche werden daher noch unreife Früchte geerntet, weil sie zart und schmackhaft sind.

Erntezeit von Zucchini

Jede Zucchinipflanze bildet bei guter Pflege viele Früchte aus. Sie wachsen nicht alle auf einmal heran, sondern nach und nach über die gesamte Saison.

  • erste Früchte etwa 6-8 Wochen nach dem Auspflanzen
  • abhängig von der Witterung
  • bei vorgezogenen Pflanzen ab etwa Juni
  • es kommen laufend neue Früchte nach
  • die Erntesaison geht bis zum ersten Frost
  • von der Blüte bis zur erntereifen Frucht vergehen nur wenige Tage
  • das gilt für weiße, gelbe und grüne Sorten, egal ob rund oder länglich
  • Reifezeit kann je nach Sorte etwas variieren

Erntereife erkennen

Pralles Fruchtfleisch, zarte Schale, keine festen Samen und bestmögliches Aroma sind die vier Wünsche an eine Zucchini als Kochzutat. Die Küchenpraxis hat gezeigt, welche Früchte genau das bieten können. Es sind die jungen Früchte mit einer Länge zwischen 15 und 25 cm. Deshalb sollten auch im Garten alle Zucchini geerntet werden, die diese Länge erreicht haben. Meist haben sie dann einen Durchmesser von etwa 5 bis 7 cm und ein Gewicht von 200 bis 400 Gramm.

verschiedene geerntete Zucchinisorten

Tipp: An feuchten und warmen Tagen wachsen Zucchinifrüchte rasend schnell zur Erntereife heran, quasi über Nacht. Ein Tag länger und sie haben die optimale Erntelänge überschritten. Machen Sie daher alle 2-3 Tage einen Gartenrundgang, um den optimalen Erntezeitpunkt nicht zu verpassen.

Zucchini richtig ernten

Nutzen Sie für die Ernte der reifen Zucchini ein scharfes Messer. Schneiden Sie damit die Frucht von der Pflanze so ab, dass an ihr noch ein Teil des Stiels verbleibt. Er schützt die Frucht vorm Austrocknen, wodurch sie länger haltbar ist. Sie können die Zucchini auch von der Pflanze lösen, indem Sie sie mit zwei Händen umfassen und im Kreis drehen. Zucchini können Sie zu jeder Tageszeit ernten. Nur an heißen Tagen ernten Sie besser am frühen Morgen, wenn die Frucht noch prall ist. Im Laufe des Tages kann sie aufgrund der Wärme Feuchtigkeit verlieren.

gelbe Zucchini Blüten

Tipp: Zucchiniblüten sind essbar! Ernten Sie männliche Blüten, da diese keine Früchte ausbilden. Sie erkennen sie daran, dass sie an langen Stielen sitzen und keine Fruchtknoten besitzen. Enten Sie voll geöffnete Blüten und verarbeiten Sie sie innerhalb eines Tages.

Häufig gestellte Fragen

Ich habe den Erntezeitpunkt verpasst, was kann ich mit der Frucht jetzt machen?

Größere und dickere Zucchini sind für die Küche nicht gänzlich unbrauchbar. Es kann jedoch sein, dass Sie zuvor das Kerngehäuse entfernen und die harte Schale abschälen müssen. Große Zucchini werde in etwa wie Kürbisse zubereitet. Das Fruchtfleisch einer sehr großen Zucchini kann allerdings holzig sein. Dann ist sie nicht mehr genießbar.

Die Zucchinifrüchte sind bitter, habe ich sie zu unreif geerntet?

Nein, bittere Zucchini haben Sie nicht zu früh geerntet. Der bittere Geschmack kommt vom giftigen Pflanzenbitterstoff Cucurbitacin, der in Schale und Fruchtfleisch steckt. Bei allen Kultursorten ist der Bitterstoff rausgezüchtet. Im Hausgarten kann es durch ungewollte Kreuzung mit Kürbissgewächsen dennoch zu seiner Bildung kommen. Bittere Früchte sind nicht nur ungenießbar, sondern auch gesundheitsschädlich. Sie dürfen nicht verspeist werden.

Wie viel Früchte kann ich pro Zucchinipflanze ernten?

Im Idealfall kann die Gesamterntemenge pro Pflanze bei 20 Früchten liegen. Das entspricht einem Gesamtgewicht von etwa 4-5 Kilogramm. Das frühzeitige Abernten von verzehrreifen Früchten fördert die Blütenbildung und sorgt so für noch mehr Früchte.

Ich habe eine große Menge geerntet, wie kann ich frische Zucchini lagern?

Junge Zucchinifrüchte sind nur wenige Tage lagerfähig, längere und dickere Exemplare bis zu einer Woche. Die Früchte sind kälteempfindlich, stellen Sie sie daher nicht in den Kühlschrank! Der ideale Lagerort hat etwa 10 °C und um die 90 % Luftfeuchtigkeit. Angeschnittene Zucchini sollten Sie innerhalb von 1-2 Tagen aufbrauchen.

Was kann ich sonst noch mit übrig gebliebenen Zucchinis machen?

Unverbrauchte Exemplare können Sie einfrieren, einlegen, einkochen oder in Scheiben geschnitten trocknen.


Scroll Up