Wasser im Pool ist milchig: woran liegt es? | 5 Ursachen

Poolwasser ist mlichig

Sie sind stolzer Besitzers eines Pools, nur färbt sich dieser milchig trüb? Eine Trübung des Poolwassers deutet immer auf ein Problem hin, das in den meisten Fällen durch Fehler bei der Nutzung oder Reinigung erzeugt wird. Wenn Sie das gleiche Problem haben, ist es wichtig, dessen Ursache festzustellen. Nur dadurch ist es möglich, eine passende Methode zur Behandlung anzuwenden, ohne, dass das Poolwasser noch trüber oder milchiger wird.

Poolwasser ist milchig

Viele Menschen fragen sich, ob trübes Wasser im Pool gefährlich für die eigene Gesundheit ist. Da die häufigste Ursache für einen trüben Pool Schmutzpartikel sind, ist diese Frage durchaus berechtigt. Jedoch können Sie selbst in milchigem Wasser beruhigt schwimmen, solange der Swimmingpool nicht stinkt. Fängt das Wasser an, faulig zu stinken, ist das Füllwasser in den meisten Fällen gekippt und muss komplett ersetzt werden. Milchiges Wasser im Pool ist an sich nur ein kosmetischer Faktor, der erst nach längerer Zeit ohne die Behandlung der Ursachen schädlich für die Schwimmenden werden kann. Lassen Sie sich also nicht zu viel Zeit beim Beheben, vor allem wenn der Swimmingpool zu selten gereinigt wurde.

Tipp: Steht das Füllwasser über einen äußerst langen Zeitraum, kommt es zur Kontaminierung mit Bakterien wie Legionellen oder Escherichia coli. Diese stellen ein hohes Gesundheitsrisiko dar und sind in besonders hoher Zahl vertreten, wenn das Wasser im Pool besonders trüb oder milchig ist und einen unangenehmen Geruch aufweist.

Ursachen

Das Wasser im Pool kann durch eine Vielzahl von Ursachen trüb und milchig werden. Da diese auf den ersten Blick nicht sofort erkennbar sind, müssen Sie die einzelnen Ursachen vergleichen, um auf Nummer sicher gehen zu können. Insgesamt finden sich fünf Gründe, warum sich Ihr Poolwasser so intensiv verfärben kann. Diese werden Ihnen weiter unten im Detail erklärt, damit Sie schnell und effektiv gegen diese vorgehen können. Beachten Sie aber, dass solch eine Trübung nicht einfach über Nacht auftaucht. Es handelt sich um einen langsamen Prozess, der über mehrere Tage oder Wochen anhält und daher nicht sofort bemerkbar ist. Natürlich können andere Gründe den Pool sofort trüben, doch sind das meist Unfälle mit Materialien, die nicht in das Becken gehören. Wenn Sie zum Beispiel in Ihrem Garten Sedimente benutzen und diese in das Füllwasser geraten, wird es sich wahrscheinlich trüben.

trübes Poolwasser

Reinigung vernachlässigt

Die häufigste Ursache für einen milchigen Pool ist die Vernachlässigung der Poolpflege. Wenn Sie Ihren Swimmingpool nicht regelmäßig reinigen, wird sich das Füllwasser mit der Zeit trüben, da sich zahlreiche Schmutzpartikel, organische Materialien und Organismen in diesem ansammeln. Chlor und Filterpumpe reichen hierbei nicht aus, Sie müssen selbst Hand anlegen, um die Trübung aufzuhalten, denn schon nach zwei bis drei Wochen kann es problematisch werden. Die folgenden Bestandteile können für eine Trübung verantwortlich sein:

  • Algen
  • Laub
  • Zweige
  • Pollen
  • Blüten
  • Bakterien
  • Viren
  • Insekten
  • Insektenlarven
  • Haare
  • Rückstände von Cremes
  • Erde
  • Sand

Diese Liste gibt Ihnen einen groben Überblick über die Bestandteile, die eine Verschmutzung ausmachen können. Besonders Algen und verrottende Materialien sind für milchiges Wasser verantwortlich, da diese zu Schwebeteilchen werden. Sammeln sich diese Schwebeteilchen in großer Zahl an, kommt es zu einer intensiven Trübung des Wassers im Pool die milchig erscheinen kann. Aus diesem Grund müssen Sie regelmäßig den Pool reinigen, um dieses Problem zu beheben. Besonders wichtig ist die Bekämpfung der Algen, die schon nach zwei Wochen auftauchen können. Versäumen Sie daher nicht Ihre regulären Reinigungsmaßnahmen, die jede oder alle zwei Wochen erfolgen müssen:

  • Materialien wie Blätter oder Insekten absammeln
  • Boden gründlich abbürsten
  • Poolwände gründlich abbürsten
  • Boden absaugen
  • Skimmer-Reinigung nicht vergessen
  • bei Bedarf Filterpumpe reinigen
  • bei Bedarf Kartuschenfilter tauschen
  • Filteranlage überprüfen
  • Stoßchlorung zum Abschluss ausführen

Mit diesen Maßnahmen halten Sie das Wasser so sauber wie möglich. Falls Sie Schmutz im Swimmingpool vermeiden wollen, sollten Sie auf eine Abdeckung setzen. Diese bewahrt das Poolwasser vor Ablagerungen und Materialien wie Laub und kann Ihnen großen Aufwand bei der Pflege sparen. Falls Ihr Poolwasser trüb ist, sollten Sie die oben genannten Schritte ebenfalls ausführen. Die Reinigung stellt die ideale Lösung für Ihr Problem dar.

Hinweis: Verwenden Sie zu viele Reinigungs- und Desinfektionsmittel kann das Füllwasser ebenfalls trüb werden. Selbst bei der Poolpflege ist weniger mehr, beziehungsweise sollten Sie es mit dem Einsatz der Mittel einfach nicht übertreiben.

Fehlende Desinfektionsmittel

Manchmal versorgen Poolbesitzer das Füllwasser nicht mit ausreichend Aufbereitungsmitteln, die für klares Wasser sorgen. Da Pools einen dauerhaften Wasserkreislauf haben, werden die Mittel im Poolwasser mit der Zeit weniger und die Wirkung schwächt deutlich ab. Das führt zu einer Trübung im Pool, die sehr milchig erscheint. Falls Sie also einen sauberen Pool haben und diesen regelmäßig reinigen, dieser aber anfängt zu trüben, müssen Sie die Desinfektionsmittel auffrischen. Je nachdem, welches Desinfektionsmittel Sie verwenden, müssen Sie dieses ebenfalls regelmäßig anwenden. Nur die regelmäßige Nutzung hilft dabei, dass der Pool nicht trübt und über angenehm klares Wasser verfügt, dass Sie zum Baden und Schwimmen benutzen können. Dabei müssen Sie vor allem darauf achten, wie häufig die einzelnen Methoden angewandt werden müssen, damit die Desinfizierung überhaupt effektiv funktioniert. Die folgende Übersicht hilft Ihnen dabei:

Geeignete Desinfektionsmittel

1. Chlor

Die Desinfizierung mit Chlor ist die typische Variante. Chlorgranulat und Tabletten sind recht günstig und lassen sich selbst komplett ohne Kenntnisse anwenden, was sie so beliebt macht. Nachgefüllt wird Chlor bei einem pH-Wert von 7,0 bis 7,4, sobald der Gehalt unter 0,5 mg/l liegt. In diesem Fall ist deutlich zu wenig Chlor im Wasser und sollte nachgefüllt werden.

Chor Menge im Pool messen

2. Brom

Brom ist ähnlich bekannt wie Chlor und lässt sich auf die gleiche Weise verwenden. Hier unterscheiden sich jedoch die Werte deutlich. Durchschnittlich müssen Sie Brom im Rhythmus von vierzehn Tagen ins Füllwasser geben oder wenn der Gehalt unter 3 mg/l fällt.

3. Aktivsauerstoff

Wenn Sie Aktivsauerstoff verwenden, ist es schwieriger, einen regelmäßigen Rhythmus zu etablieren. Da sich Aktivsauerstoff anders im Pool verhält als Chlor, wird hier meist auf eine Messstation gesetzt, die genau anzeigt, wann das Desinfektionsmittel erneut verwendet werden muss. Für den Privatverbrauch gibt es Sauerstofftests. Wenn der Gehalt unter 5 mg/l fällt, sollte auf jeden Fall nachgefüllt werden.

4. UV

Ebenfalls interessant für viele Menschen ist der Einsatz von UV-Licht zum Desinfizieren des Pools. Diese wird eingeschaltet, sobald Sie Filterpumpe genutzt wird. Falls Sie das vergessen, kann die UV-Wirkung nicht zum Einsatz kommen, was dazu führt, dass der Pool nicht desinfiziert wird. Vergessen Sie also nicht, Ihre UV-Anlage anzuschalten.

Überprüfen Sie unbedingt, wie Sie Ihren Swimmingpool desinfizieren und ob Sie etwas vergessen oder zu lange nichts mehr nachgefüllt haben.

Tipp: Wenn sich das Poolwasser nach einer Schockchlorung milchig trübt, wurde zu viel oder zu häufig Chlor verwendet, was meist nach kurzer Einwirkzeit sichtbar wird. In diesem Fall sollten Sie einfach abwarten, bis der Chlorgehalt sinkt oder ein wenig Wasser ablassen und durch Frischwasser ersetzen.

Fehlerhaftes Filtersystem

Ein weiteres Problem, das schnell zu einem trüben Wasser im Pool führt, ist ein Filtersystem, das entweder beschädigt, falsch eingestellt oder verstopft ist. Diese Probleme werden häufig übersehen, da das Filtersystem immer noch aktiv ist und das Poolwasser gefiltert wird. Jedoch ist die Leistung deutlich schwächer und so erhöht sich die Anzahl der Mikroorganismen und Verschmutzungen im Pool, was wiederum zu einer Trübung führt. Überprüfen Sie aus diesem Grund in regelmäßigen Abständen, ob Ihre Filter verstopft sind. Das kann das Füllwasser innerhalb kurzer Zeit wieder säubern.

Hinweis: Kartuschenfilter dürfen Sie nicht zusammen mit Flockungsmitteln verwenden. Im Gegensatz zu Sandfilteranlagen verstopfen diese und sorgen dafür, dass das Poolwasser innerhalb kurzer Zeit stark verschmutzt und milchig wird.

Alkalinität zu hoch

Die Wasserwerte im Pool müssen stimmen, damit es nicht kippt. Stimmen einzelne Werte nicht, führt dies zu Wasser im Pool, das milchig und trüb ist. Eine häufig übersehene Ursache, ist eine hohe Alkalinität des Wassers. Unter dieser versteht man pH-Werte, die deutlich über 7,4 liegen und sogar zur Beschädigung der Komponenten aus Vinyl und Metall im Swimmingpool führen können. Die Folge daraus ist ebenfalls eine Trübung des Wassers, die Sie durch die Senkung des pH-Werts verbessern. Führen Sie in diesem Fall einen Test durch, um den pH-Wert zu messen. Liegt dieser nicht zwischen 7,0 und 7,4, sondern deutlich darüber, müssen Sie diesen senken. Dafür wird meist Salzsäure in Granulatform benutzt. Die Dosierung entnehmen Sie den Herstellerangaben. Sie ist abhängig von der Größe des Pools.

Kalziumhärte zu hoch

Ebenfalls kann die Kalziumhärte zu hoch sein, wenn der Pool milchig und trüb ist. Vergleichen Sie eine hohe Kalziumhärte mit milchigem Leitungswasser, das sehr viel Kalk enthält und recht hart ist. Das Gleiche passiert bei zu viel Kalzium im Wasser, das durch Ablagerungen an den Wänden, Boden und Leitungen zu erkennen ist. Dabei handelt es sich um Kalk, dessen Gehalt Sie durch die folgenden Methoden senken:

  • teilweise Wasseraustausch
  • weicheres Wasser verwenden
  • Wasserenthärter nutzen

Achten Sie darauf, dass der Kalziumgehalt einen Wert von 400 ppm nicht übersteigt. Ebenfalls sollten 150 ppm nicht unterschritten werden. Milchig wird das Poolwasser aber nur bei einer zu hohen Kalziumhärte.

Pool im Garten

Bewertung: 5.0/5.. Aus 1 Stimme.
Bitte warten...