Wie viele Pflanzen in Blumenkasten setzen

Blumenkästen bieten Platz für eine üppig blühende Blumenpracht auf Balkonen. Damit sie gesund wachsen und lange blühen, ist es wichtig zu wissen, wie viele Pflanzen in einen Blumenkasten zu setzen sind.  

Auf den Punkt gebracht

  • jede Pflanze benötigt individuellen Pflanzabstand
  • je größer der Kasten desto mehr Pflanzen finden darin Platz
  • zu enger Abstand führt zu Wachstumsbeeinträchtigungen
  • Blumenanzahl in Blumenkästen abhängig vom Pflanzenwuchs
  • zu viele Pflanzen fördern Pilzbefall

Abstände im Blumenkasten kennen

Wenn im Frühjahr die ersten Balkonblumen in die Balkonkästen ziehen sollen, handelt es sich in der Regel um kleine Exemplare, die noch stark in den nächsten Wochen wachsen wollen/müssen. Damit sie das können, ist auf den Pflanzabstand jeder einzelnen Blume zu achten. Das bedeutet, bereits beim Kauf sollte dieser bekannt sein, um zu wissen, wie viele Pflanzen pro Blumenkasten benötigt werden. In den meisten Fällen sehen die Bepflanzungen anfangs noch sehr mickrig und „löcherig“ aus. Das sollte aber hingenommen werden, denn werden die Mindestabstände nicht eingehalten, besteht ein hohes Risiko, nicht lange Freude an der Bepflanzung zu haben.

Blumenkästen voller blühender Blumen
Damit Ihre Blumenkästen ähnlich üppig gedeihen, müssen Sie beim Bepflanzen der Balkonkästen unbedingt auf die richtigen Pflanzabstände achten.

Es kommt zu meist irreparablen Schäden:

  • Versorgungsstörungen bis hin zum Absterben der Pflanzen durch zu wenig Platz für Wurzelausbreitung
  • kein oder eingeschränktes Wurzelwachstum mindert Pflanzenwachstum
  • Konkurrenz zu Nachbarpflanzen hat Nährstoffunterversorgung, häufig geminderte Blütenbildung und schnelle Blütenwelke zur Folge
  • höherer Wasserbedarf und damit erhöhtes Risiko des Austrocknens
  • je nach Pflanzenarten mögliche Einschränkungen der Lichtzufuhr durch Schattenbildung
  • Gefahr der Pilzbildung aufgrund mangelhafter Durchlüftung bei zu enger Pflanzung

Blumenanzahl im Balkonkasten  

Wie viele Pflanzen in einen Blumenkasten zu setzen sind, hängt in erster Linie von der Kastengröße ab. Die üblichen Größen werden folgend mit Angaben über die durchschnittliche Pflanzenanzahl beschrieben:

Länge des BlumenkastensAnzahl der Blumen
40 Zentimeter1 bis 2
50 Zentimeter2 bis 3
60 Zentimeter3 bis 4
80 Zentimeter4 bis 5
100 Zentimeter6 bis 8
120 Zentimeter8 bis 10

Hinweis: Bei den Angaben handelt es sich um Durchschnittswerte, die je nach Pflanzensorte auch deutlich abweichen können. Grundsätzlich ist die maximale Pflanzenanzahl erfahrungsgemäß aber ein Richtwert, der nicht überschritten werden sollte.

Abstände nach Blumensorte

Beispielsweise wächst ein Rippenfarn (Blechnum spicant) mit maximaler Wuchsbreite von 15 Zentimetern deutlich „platzsparender“ als die Zwergrose ‚Mandarin‘ (Rosa ‚Mandarin‘), die sich bis zu 30 Zentimeter ausbreiten kann und möchte. Dementsprechend passen von der schmaleren Pflanzensorte mehr Exemplare als von breiter wachsenden Sorten in einen Blumenkasten. Hierbei spielt aber nicht ausschließlich die Wuchsbreite eine Rolle, sondern auch der damit zusammenhängende Anspruch an das Substrat. In der Regel entziehen größere Balkonblumen diesem mehr Feuchtigkeit und Nährstoffe. Schon allein deshalb sollte immer der Mindestabstand der einzelnen Balkonblumensorten eingehalten werden.

Beliebte Pflanzen für den Blumenkasten - Geranie und Petunie
Geranien (links) und Petunien (rechts) zählen zu den häufigsten Balkonblumen.

Im Folgenden sind die zehn beliebtesten Blumen für Balkonkästen samt empfohlener Pflanzabstände zu finden:

PflanzeAbstände zwischen einzelnen Pflanzen
Begonien (Begonia)etwa 20 Zentimeter
Elfensporn (Diascia)25 bis 30 Zentimeter
Fleißiges Lieschen (Impatiens walleriana)20 bis 30 Zentimeter
Fuchsien (Fuchsia)rund 15 Zentimeter
Geranien (Pelargonium)Abstände zwischen 20 und 30 Zentimeter
pro Pflanze drei Liter Erde
Margeriten (Leucanthemum)zwischen 30 bis 40 Zentimeter
braucht dicke Erdabdeckung von etwa 15 Zentimeter, daher nur in tiefe Kästen setzen
Petunien (Petunia)20 bis 25 Zentimeter
Studentenblume (Tagetes)kleinwüchsige Setzlinge etwa 15 Zentimeter
großwüchsige Sorten zwischen 40 und 50 Zentimeter
Wandelröschen (Lantana)zwischen 40 bis 50 Zentimeter
Zinnie (Zinnia elegans)circa 30 Zentimeter

Tipp: Balkonpflanzen sollten Sie prinzipiell erst ab Mitte Mai nach den Eisheiligen in Blumenkästen setzen, weil bis dahin noch Frost möglich ist, der im schlimmsten Fall vor allem frostempfindliche Jungpflanzen erfrieren lässt.  

Häufig gestellte Fragen

Wie viele Geranien passen in einen 100 Zentimeter langen Blumenkasten?

Da Sie bei Geranien einen Pflanzabstand zwischen 20 und 30 Zentimeter einhalten sollten, ist eine Bepflanzung zwischen drei und fünf Exemplaren möglich.

Was ist neben Fuchsien noch in einem 60 Zentimeter langen Blumenkasten pflanzbar?

Sie können vier Fuchsien pflanzen oder einen Blumenmix aus beispielsweise Fuchsie, Petunie und Fleißigem Lieschen setzen. Informieren Sie sich über die Pflanzabstände der Balkonblumen, die Sie gern pflanzen möchten und kombinieren Sie diese dann so, dass sie in die vorhandene Kastengröße passen.

Wieso liegt der Abstand meist zwischen zwei Werten?

Es sind häufig ein Minimum- und ein Maximum-Abstand angegeben, damit Sie sich entscheiden können, ob Sie ein dichtes oder ein lockeres Wachstumsbild wünschen. Das bedeutet beispielsweise bei Geranien, dass Sie mindestens 20 Zentimeter zur benachbarten Pflanze einhalten müssen und spätestens nach 30 Zentimetern eine andere Pflanze zu pflanzen ist, damit keine unschönen Lücken im Blumenkasten entstehen.