Gehe zur Startseite » Gartengestaltung » Wie viele Schubkarren sind ein Kubikmeter Erde, Sand & Co?
Wie viele Schubkarren sind ein Kubikmeter

Wie viele Schubkarren sind ein Kubikmeter Erde, Sand & Co?

Die Anzahl der notwendigen Schubkarren-Füllungen verschiedener Materialien zu kennen, erleichtert viele Gartenarbeiten. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie viele Schubkarren ein Kubikmeter Sand, Erde & Co. sind.

Video-Tipp

Auf den Punkt gebracht

  • Volumen der Schubkarre wichtiger Faktor
  • verschiedene Materialien weisen unterschiedliche Dichten und Volumen auf
  • Berechnung gestaltet sich einfach
  • Ergebnisse dienen nur der Orientierung
  • praktische Faktoren sind einzukalkulieren

Größe der Schubkarre bestimmen

Bevor die Anzahl der notwendigen Schubkarren-Ladungen berechnet werden kann, muss zunächst die Größe beziehungsweise das Volumen der jeweiligen Schubkarre bekannt sein.

Verschiedene Schubkarren lehnen an Hauswand

Die meisten Standard-Modelle fassen zwischen 80 und 120 Litern.

Wer sich bei der eigenen Schubkarre unsicher ist, kann das Fassungsvermögen auf drei Wegen feststellen.

Wassermethode

Ein Liter Wasser entspricht 1.000 Kubikzentimetern oder auch 0,001 Kubikmetern. Mit diesem Wissen und einem Eimer oder einer Gießkanne ist es einfach, das genaue und vor allem nutzbare Volumen der Schubkarre festzustellen.

Hierzu werden so viele Eimer Wasser eingefüllt, bis in der Karre ein noch bewegbares Level erreicht ist. Sie sollte nicht kurz davor sein überzulaufen. Anderenfalls werden auch feste Materialien wie Erde oder Sand später verloren gehen.

Durch das Zählen der benötigten Eimer lässt sich das Volumen bestimmen.

Schubkarre voller Wasser

Hinweis: Diese Methode wird oft auch als „Auslitern“ bezeichnet.

Baumarkt

Wer Aufwand und Wasser sparen möchte, misst die Schubkarre in Höhe, Breite und Länge aus. Ein Vergleich mit baugleichen Modellen online oder im Baumarkt erspart die notwendige Berechnung zum Volumen, da die Füllmenge in der Regel angegeben ist.

Berechnen

Schubkarren haben grob die Form eines auf dem Kopf stehenden Pyramidenstumpfs. Die Formeln zur Berechnung sind allerdings umständlich.

Tipp: Einfacher ist es, das Volumen online von einem Programm berechnen zu lassen. Das einfache Eintragen der Messwerte reicht aus.

Verschiedene Materialien

Das Volumen der Schubkarre zu kennen ist wichtig, reicht allein jedoch nicht aus, denn unterschiedliche Materialien weisen verschiedene Dichten und Volumen auf. Davon ist letztendlich hängig, wie viele Kubikmeter in die Schubkarre passen.

Beispiel

Sand ist aufgrund der feinen Körnung dichter als lockere Gartenerde. Die Sand-Dichte liegt je nach Variante zwischen 1,2 bis 1,6 Tonnen pro Kubikmeter. Bei der Erde beträgt sie etwa 0,8 bis 0,9 Tonnen pro Kubikmeter. Es passt also mehr Sand in eine Schubkarren-Ladung als Erde. Demzufolge sind bei dem Sand weniger Füllungen und Gänge erforderlich als bei dem Substrat.

Schubkarre befüllen

Die folgende Übersicht kann dabei helfen, die Anzahl der Schubkarren für die Stoffe zu berechnen:

  • Gartenerde 0,8 Tonnen pro Kubikmeter
  • Kies etwa 1,6 Tonnen pro Kubikmeter
  • Mutterboden (feingesiebt) 1,5 Tonnen pro Kubikmeter
  • Mutterboden (gesiebt) 1,4 Tonnen pro Kubikmeter
  • Pflanzerde 1 Tonne pro Kubikmeter
  • Sand 1,2 bis 1,6 Tonnen pro Kubikmeter
  • Schotter 1,8 Tonnen pro Kubikmeter
  • Wasser 1 Tonne pro Kubikmeter

Tipp: Beim Kauf von Baumaterialien oder Substrat sollte das Gewicht angegeben sein. Hierdurch lässt sich eine genauere Berechnung vornehmen.

Gartenerde

Das Substrat ist verhältnismäßig locker und hat in etwa ein Gewicht von 0,8 Tonnen pro Kubikmeter.

So berechnen Sie, wie viele Schubkarren Sie benötigen:

  • Gewicht der Erde: 0,8 t/m³
  • Volumen der Schubkarre: 0,08 m³
  • 0,8 t/m³: 0,08 m³ = 10 Schubkarren

Es werden also zehn Schubkarren-Ladungen benötigt, um einen Kubikmeter Gartenerde zu bewegen.

Hinweis: Für unsere Beispielrechnung gehen wir von einer Schubkarre aus, die 80 Liter fasst und damit ein Volumen von 0,08 Kubikmetern aufweist. Bei Modellen mit einem Fassungsvermögen von 100 Litern (oder 0,1 m³) oder 120 Litern (1,2 m³) sind entsprechend weniger Ladungen erforderlich.

Kies

Kies mit kleiner Handschaufel

Das Baumaterial kann unterschiedliche Körnungen aufweisen, wodurch es auch verschiedene Volumen hat. Für die Beispielrechnung gehen wir von 1,6 Tonnen pro Kubikmeter aus.

  • Gewicht des Kieses: 1,6 t/m³
  • Volumen der Schubkarre: 0,08 m³
  • 1,6 t/m³: 0,08 m³ = 20 Schubkarren

Mutterboden (fein)

Feingesiebter Mutterboden hat ein Gewicht von etwa 1,5 Tonnen pro Kubikmeter. Daraus ergibt sich die folgende Rechnung:

  • Gewicht des Bodens: 1,5 t/m³
  • Volumen der Schubkarre: 0,08 m³
  • 1,5 t/m³: 0,08 m³ = 18,75 Schubkarren

Hinweis: Für einen Kubikmeter werden also 19 Schubkarren benötigt.

Mutterboden (grob)

Schubkarre voller Mutterboden

Lediglich grob gesiebter Mutterboden hat ein Gewicht von 1,4 Tonnen pro Kubikmeter. Bei der Berechnung bedeutet das:

  • Gewicht der Erde: 1,4 t/m³
  • Volumen der Schubkarre: 0,08 m³
  • 1,4 t/m³: 0,08 m³ = 17,5 Schubkarren

Hier werden also in der Praxis 18 Schubkarren-Ladungen erforderlich. 

Pflanzerde

Mit einer Tonne pro Kubikmeter entspricht Pflanzerde in etwa dem Gewicht Wasser.

  • Gewicht der Erde: 1,0 t/m³
  • Volumen der Schubkarre: 0,08 m³
  • 1,0 t/m³: 0,08 m³ = 12,5 Schubkarren

Sand

Schubkarre Sand

Abhängig von der Körnung wiegt Sand 1,2 bis 1,6 Tonnen pro Kubikmeter. Für die leichteste und damit gröbste Variante ergibt sich damit diese Rechnung:

  • Gewicht des Sandes: 1,2 t/m³
  • Volumen der Schubkarre: 0,08 m³
  • 1,2 t/m³: 0,08 m³ = 15 Schubkarren

Schotter

Schotter ist 1,8 Tonnen pro Kubikmeter ein schweres Baumaterial mit einem verhältnismäßig hohen Volumen, dementsprechend sind mehr Schubkarren notwendig:

  • Gewicht der Erde: 1,8 t/m³
  • Volumen der Schubkarre: 0,08 m³
  • 1,8 t/m³: 0,08 m³ = 22,5 Schubkarren

Häufig gestellte Fragen

Wie genau ist die Anzahl der Schubkarren?

Durch das Volumen der Karre und des Materials lässt es sich relativ genau berechnen. Es ist allerdings zu beachten, dass nicht das volle Volumen der Karre ausgenutzt werden kann, da sie nie bis zum Rand gestrichen gefüllt wird.

Wo erfahre ich das Gewicht pro Kubikmeter?

Bei dem Kauf oder Anlieferung von Substraten oder Baustoffen wird häufig eine entsprechende Angabe gemacht. Handelt es sich um die Abholung, kann ein 10-Liter-Eimer komplett gefüllt und gewogen werden, um eine Orientierung und die Basis für das Gewicht pro Kubikmeter zu erhalten.

Warum ist die Anzahl der Schubkarren wichtig?

Dafür gibt es verschiedene Gründe. Zu diesen gehören unter anderem die Planung von Arbeitskräften und Arbeitszeit, die erforderliche Größe eines Containers bei der Entsorgung oder die gleichmäßige Verteilung des Materials auf einer Fläche.

Autor
Mirko ist zwar studierter Anglist, beherrscht aber auch die Sprache der Pflanzen perfekt. Er wuchs quasi im Schrebergarten seiner Großeltern auf und verbringt den Großteil seiner Freizeit in der Natur, wenn er nicht gerade schreibt.

Scroll Up