Winterharte Pflanzen für Kübel: 29 ideale Kübelpflanzen

winterharte Kübelpflanzen

Kübelpflanzen können ein tolles Ambiente zaubern. Jedoch sind nicht alle winterhart und die wenigsten überstehen die kalten Tage im Winter, ohne Schaden zu nehmen. Allerdings gibt es einige besonders robuste und winterharte Arten, die selbst im Kübel draußen überwintern können und so rund ums Jahr für einen schönen Anblick sorgen. Teilweise kann jedoch auch bei winterharten Kübelpflanzen ein leichter Schutz gegen Frost erforderlich sein.

Winterharte Kübelpflanzen

Wie winterhart Pflanzen sind, hängt dabei von der Frosttoleranz und den Standortbedingungen ab. Kübelpflanzen sind jedoch generell etwas frostempfindlicher. Bei extremer Kälte im Winter können dann auch schonmal vermeintlich winterharte Pflanzen Schaden nehmen. Dann sollte man den Kübel mit isolierenden Materialien schützen. Die Auswahl an winterharten Arten ist jedoch größer, als man meint.

Kleinbäume

Fächer-Ahorn ‚Shaina‘ (Acer palmatum)

Der Fächerahorn wird bis zu 150 cm hoch und breit. Das Besondere sind dabei seine tief geschlitzten, hellroten und später weinroten Blätter. Er wächst aufrecht und verzweigt mit überhängenden Zweigen. Seine Winterhärte ist gut, dennoch empfiehlt sich ein Schutz des Wurzelbereichs gegen zu starke Fröste. Staunässe mag er jedoch nicht.

Fächer Ahorn, Acer palmatum

Hinweis: Nicht alle Bäume eignen sich für eine Kübelpflanzung. 19 Bäume, die sich dabei für den Kübel eignen, finden Sie hier.

Hängende Kätzchenweide ‚Pendula‘ (Salix caprea)

Die überhängend wachsende Kätzchenweide erreicht Wuchshöhen von 80 bis 150 cm. Im Frühjahr, etwa ab März erscheinen dann ihre silbrigen, leicht duftenden Blüten, auch bekannt als Weidenkätzchen. Dieser Kleinbaum ist ebenfalls winterhart, sommergrün, trägt matte, eiförmige Blätter und ist gut schnittverträglich.

hängende Kätzchenweide, Salex caprea 'Pendula'

Mandelbäumchen (Prunus triloba)

  • Mandelbäumchen ist sommergrün und auch eine winterharte Kübelpflanze
  • Wuchs ist aufrecht, buschig und verzweigt
  • Wuchshöhen von bis zu 250 cm
  • Blütezeit von März/April bis Mai
  • Blüten rosafarben und gefüllt
  • Blätter anfangs dunkelgrün und gezahnt
  • Im Herbst gelbe bis orange Färbung der Blätter

Mandelbäumchen, Prunus triloba als winterharte Kübelpflanzen

Zierapfel ‚Tina‘ (Malus sargentii)

Diese Zierapfelsorte ist besonders gut für die Haltung im Kübel, beispielsweise im klassischen Bauern- oder Japangarten geeignet. Er wächst dabei aufrecht und breitwüchsig, mit einer Höhe von bis zu 150 cm. Im Mai machen die zahllosen, weißen Blüten und rosaroten Knospen diesen Kleinbaum dann zu einem strahlenden Blickfang. Die roten Früchte sind winzig aber dennoch essbar.

Zierapfel mit vielen Früchten

Zwerg-Weißdorn ‚Compacta‘ (Crataegus monogyna)

Zwerg-Weißdorn wächst ebenfalls als aufrechter, buschiger, dichter, gedrungener und kugeliger kleiner Baum. Er erreicht dabei eine Größe zwischen 200 und 400 cm. Von Mai bis Juni ist er übersät von einfachen, kleinen weißen Blüten. Diese bilden einen schönen Kontrast zu dem dunkelgrünen Laub. Den hohen Zierwert machen aber auch auch die roten kugeligen Beeren aus, die sich im Sommer entwickeln.

Zwerg-Weißdorn, Crataegus monogyna als winterharte Kübelpflanzen

Klein bleibende Sträucher

Buchsbaum ‚Blauer Heinz‘ (Buxus sempervirens)

Eine winterharte Kübelpflanze auch ist der immergrüne, bläulich schimmernde Buchsbaum. Er wächst langsam, kompakt und kugelig, mit Wuchshöhen zwischen 40 und 50 cm. In den Wintermonaten färben sich seine Blätter dunkelgrün.

Gewöhnlicher Buchsbaum, Buxus sempervirens

Tipp: Auch wenn sich dieser Buchs gut für Formschnitte eignet, sollte man bei Hitze und in niederschlagsfreien Perioden darauf verzichten.

Rote Teppichbeere (Gaultheria procumbens)

  • Rote Teppichbeere wächst kriechend und teppichartig
  • Wird bis zu 20 cm hoch
  • Rote, kugelige Früchte besonders dekorativ
  • Entwickeln sich aus kleinen rosafarbenen Blüten
  • Geben einen aromatischen Duft ab
  • Früchte giftig und nicht essbar
  • Blätter glänzend dunkelgrün
  • Färben sich im Winter bronzefarben
Scheinbeere auch als Grabbepflanzung geeignet
Gaultheria procumbens

Winterheide (Erica carnea)

Während die meisten Pflanzen Winterruhe halten, sorgt die Winterheide mit ihren glockenförmigen, weißen und purpur-rosafarbenen Blüten oder buntlaubigen Sorten für deutliche Farbakzente. Und das von November/Dezember bis in den Frühling hinein. Mit Wuchshöhen zwischen 20 und 40 cm bleibt sie recht klein.

Winterheide, Erica carnea

Zwerg-Deutzie ‚Yuki Snowflake‘ (Deutzia rosea)

Mit schneeweißen Sternchenblüten präsentiert sich der winterharte Zwerg-Maiblumenstrauch von Mai bis Juni. Im Herbst überzeugt er mit einer intensiven Rotfärbung der Blätter. Er wächst im Kübel maximal 50 cm hoch und ist perfekt für als winterharte Kübelpflanze geeignet.

Tipp: Bei einer Kübelhaltung ist besonders auf eine gute Wasserversorgung zu achten.

Mittelhohe und Großsträucher

von B – J

Blumen-Hartriegel (Cornus kousa var. Chinensis)

Dieses attraktive Ziergehölz begeistert mit bis zu 13,5 cm großen, cremeweißen Blüten, die eigentlich Hochblätter sind. Auffallend ist auch das dunkelgrüne Laub, dass sich im Herbst von Gelb über orange bis hin zu rotviolett verfärbt. Es erreicht Wuchshöhen von 250 bis 400 cm.

japanischer Blütenhartriegel - Cornus kousa

Chinesischer Zwerg-Flieder (Syringa meyeri)

Im Frühjahr ist er eine wahre Pracht, der chinesische Zwergflieder. Mit seinen zartlila- und rosafarbenen Blüten und deren angenehmen Duft weckt er die Vorfreude auf den Sommer. Er wächst langsam, dicht verzweigt, mit Höhen von 100-150 cm.

Flieder

Tipp: Schneidet man die welken Blüten direkt nach der Blüte ab, ist ein zweiter Blütenflor möglich.

Edelginster ‚Luna‘ (Cytisus scoparius)

Der großblumige Edelginster ‚Luna‘ wächst straff aufrecht, vieltriebig und bis zu 150 cm in die Höhe. Seine rein gelben Blüten erscheinen von Mai bis Juni. Dieses Laub abwerfende Gehölz ist in allen Pflanzenteilen giftig.

Besenginster, Cytisus scoparius
Besenginster, Cytisus scoparius

Garteneibisch ‚Ardens‘ (Hibiscus syriacus)

Dieses Blütengehölz glänzt mit langer Blütezeit von Ende Juni bis Oktober und wunderschönen, gefüllten, purpurnen bis rotvioletten Blüten. Es wächst straff aufrecht und breit kompakt, mit Wuchshöhen von bis zu 200 cm.

Hängender Erbsenstrauch ‚Pendula‘ (Caragana arborescens)

Diesen Hochstamm zieren gefiederte, frischgrüne Blätter und hellgelbe Schmetterlingsblüten im Mai. Die namengebenden erbsenartigen Früchte erscheinen im Sommer. Seine Triebe hängen insbesondere im Topf, kaskadenartig herunter. Die Wuchshöhe hängt von der Veredlungshöhe ab.

Jasmin ‚Little White Love'(R) (Philadelphus)

Mit seinen reinweißen, doppelt gefüllten Blüten ist diese Zwergform des Gartenjasmins ein echtes Prachtexemplar. Die Blüten zeigen sich von Mai bis Juni und verströmen einen intensiven Duft. Der Jasmin ist anspruchslos und wird bis zu 100 cm hoch.

Philadelphus coronarius, Bauernjasmin
Philadelphus coronarius, Bauernjasmin

von R – S

Rhododendron ‚Kalinka‘ (Yakushimanum-Hybride)

Eine sehr attraktive Art unter den winterharten Kübelpflanzen ist der Rhododendron ‚Kalinka‘. Von Mai bis Juni trägt er große, rosarote Blütenbälle mit gelbgrünem Auge und leicht gewelltem Rand. Schön ist auch die dunkelgrüne Belaubung dieser kompakt wachsenden, bis zu 110 cm großen Pflanze.

Rhododendron yak. ‘Kalinka’

Riemenblüte (Loropetalum chinense)

Die Riemenblüte beeindruckt mit rosaroten, fransigen und zartduftenden Blüten ebenso wie mit dem dunkelvioletten Laub. Das behält seine Färbung das ganze Jahr über. Blütezeit ist im Februar und März. Die Pflanze ist ausreichend winterhart, wächst buschig und dicht verzweigt mit Wuchshöhen von 70 bis 100 cm.

Riemenblüte, Loropetalum chinense als winterharte Pflanze für den Kübel

Rotes Lorbeerröslein (Kalmia angustifolia)

Das Lorbeerröslein übersteht winterliche Minusgrade problemlos. Der größte Schmuck dieser Pflanzen ist die anmutige, intensiv rosafarbene Blüte von Juni bis Juli. Sie bildet einen schönen Kontrast zu dem frischgrünen Laub. Diese immergrünen Pflanzen werden 80-100 cm hoch.

Rotes Lorbeerröschen, Kalmia angustifolia

Tipp: Das rote Lorbeerröschen liebt kalkfreie und saure Böden.

Schneeball-Hortensie (Hydrangea arborescens)

Strahlend weiße Blütenbälle zieren diese Pflanzen zwischen Juli und Oktober. Sowohl zu Beginn der Blüte als auch im Verblühen färben sie sich grün. Ihre dunkelgrünen Blätter verlieren sie im Herbst. Die Wuchshöhen liegen zwischen 100 und 150 cm.

Hydrangea arborescens ist auch als winterharte Kübelpflanze kultivierbar

Skimmie (Skimmia japonica)

Die Skimmie ist ein langsam und dicht wachsender, bis zu 150 cm hoher, immergrüner Strauch mit lorbeerartigen, dunkelgrünem Laub. Im Spätsommer bildet sie rosafarbene bis rötlich-braune Knospen, aus denen sich im kommenden Frühjahr, stark duftende, weiß-rosafarbene Blütenstände entwickeln.

Skimmie, Skimmia japonica
Skimmie, Skimmia japonica

Tipp: Soll der Strauch Früchte tragen, dürfen welke Blüten nicht abgeschnitten werden.

Stechpalme, Ilex ‚Casanova‘ (Ilex meserveae)

Ilex ‚Casanova‘ bringt keine Blüten hervor, beeindruckt dafür aber mit ihrem grün-cremeweiß panaschierten Laub. Die Blattränder sind mit kleinen Dornen besetzt. Im Gegensatz zu anderen Ilex-Sorten ist diese zuverlässig winterhart und gut für den Topf geeignet. Ihre maximale Wuchshöhe beträgt 300 cm.

Stauden

Amur-Adonisröschen (Adonis amurensis)

Bei diesen aufrecht, kompakt und krautig wachsenden Pflanzen fallen von Februar bis April insbesondere die strahlend gelben Blüten auf. Hübsch anzuschauen sind auch die beim Austrieb leicht rötlichen und später rötlich-grünen, tief geschlitzten Blätter. Sie werden 20-30 cm hoch.

Amur-Adonisröschen für den winterlichen Balkon
Amur-Adonisröschen

Tipp: Das Adonisröschen ist bereits in kleinsten Mengen giftig.

Funkie ‚Minute Man‘ (Hosta x cultorum)

Die Funkie ist eigentlich eine Blattschmuckstaude. Das Laub ist kräftig grün mit schneeweißen, leicht gewölbtem Rand. Von Juni bis Juli zeigen sich die hell-lilafarbenen, traubenförmigen Blüten. Die Hosta wächst rundlich kompakt, mit Höhen von 50 bis 60 cm.

Funkien eignen sich als winterharte Kübelpflanzen

Mandelblättrige Purpur-Wolfsmilch (Euphorbia amygdaloides ‚Purpurea‘)

Diese immergrüne Staude ändert ihr Aussehen im Jahresverlauf mehrfach. Im Winter färben sich die Blätter matt purpurrot bis mahagonifarben. Im zeitigen Frühjahr vergrünen die unteren Blätter dann und an den Trieben zeigen sich kleine weinrote Spitzen. Die entwickeln sich ab April in limonengelbe bis grünliche Blütenstände.

Euphorbia amygdaloides 'Purpurea'

Palmblatt-Schneerose ‚Wester Flisk‘ (Helleborus foetidus)

Das Attraktivste an dieser Schneerose sind ihre außergewöhnlichen hellgrünen, rot gerandeten Blüten. Die erheben sich von Februar bis April über den fiederartigen, blau-grau angehauchten Blättern. Dabei können sie eine Höhe von bis zu 50 cm erreichen.

Helleborus foetidus, Palmblatt Schneerose

Rote Nieswurz (Helleborus orientalis)

Die ersten Blütenknospen werden oft schon im Winter, Anfang Februar sichtbar und blühen dann bis April. Dabei variiert die Blütenfarbe zwischen unterschiedlichen Rottönen und Farbverläufen. Auffallend sind die leuchtend gelben Staubgefäße. Die Wuchshöhe beträgt maximal 40 cm.

Rote Nieswurz, Helleborus orientalis als winterharte Kübelpflanzen

Nadelgehölze

Faden-Lebensbaum ‚Whipcord‘ (Thuja plicata)

Mit seinen dicken, fadenartigen, herabhängenden und frischgrünen Nadeln ist dieser Lebensbaum ein echter Blickfang in dekorativen Pflanzgefäßen. Er wächst kissenartig, mit überhängenden Zweigen und Höhen von 40-50 cm.

Thuja plicata, Faden-Lebensbaum 'Whipcord'

Koreatanne (Abies koreana)

  • Zwergwüchsiger, äußerst dekorativer Zwergstrauch
  • Trägt feine, oberseits bläulich-dunkelgrüne, unterseits silbrig bereifte Nadeln
  • Nadeln lockenartig nach oben gedreht
  • Gehölz erscheint dadurch silbrig
  • Koreatanne wächst extrem gedrungen
  • Bis zu 80 cm in die Höhe und 120 cm in die Breite

Korea Tanne, Abiens koreana als winterharte Kübelpflanze

Zwerg-Kiefer (Pinus mugo var. Pumilio)

Die Zwergkiefer wird nicht höher als 150 cm. Sie ist dabei gut winterhart, bildet tiefgrüne, niedrige Polster und trägt im Mai/Juni hellgelbe männliche und rosarote weibliche Blüten. Bei der Wahl des Pflanzkübels sollte man berücksichtigen, dass diese Pflanzen Tiefwurzler sind.

Kugel Kiefer, Pinus mugo 'Mops'